Willkommen! Einloggen Ein neues Profil erzeugen

erweitert
Marode S-Bahn-Stationen
geschrieben von Norderstedt 
Wenn man wüsste wie, würde es wohl passieren.
Zitat
Stara Gamma
À propos, Berliner Tor. Ich meine mal vor Jahren gelesen zu haben, dass es einen riesengroßen Umbau von Berliner Tor Anfang der 2020er geben sollte. Erinnere ich das richtig?

jop: [web.archive.org]

Zitat
DB
... schließend werden bis voraussichtlich Ende 2021 die Gleisabstände der Strecke Hamburg–Lübeck im Bereich Berliner Tor um rund 40 Zentimeter vergrößert.
[...]
Nach dem Abschluss der Gleis- und Brückenbauarbeiten ist die Sanierung der Bahnstation geplant.

Für Olympia gabs auch Planungen Berliner Tor zu modernisieren [www.hamburg.de] (rechts im Bild) ob das noch was wird weiß man nicht.
Zitat
flor!an
Zitat
Stara Gamma
À propos, Berliner Tor. Ich meine mal vor Jahren gelesen zu haben, dass es einen riesengroßen Umbau von Berliner Tor Anfang der 2020er geben sollte. Erinnere ich das richtig?

jop: [web.archive.org]

Nach deren Pläne soll man also in Berliner Tor bei der S21 keine "Unterführung", sondern eine "Überführung" bauen? Und die bestehende Treppen bleiben bestehen, damit man noch ohne Probleme runter zu den Bushaltestellen gehen kann :)
Zitat
Durchgangszug
Die Mopo lässt sich passenderweiserweise heute mal über die Bauarbeiten an der Haltestelle Alte Wöhr aus.... unglaublich....

[www.mopo.de]


Bin gestern seit längerer Zeit mal wieder an der Alten Wöhr vorbeigekommen. Dort ist nach gefühlten Monaten des absoluten Stillstandes in den letzten Tagen einiges passiert.
Der Schotterplatz vor dem Bahnhof wird derzeit gepflastert und es wird ein Gebäude unmittelbar neben dem Bahnhofseingang (neuer Kiosk?) errichtet.

Es geht hier also endlich voran und die S-Bahnlandschaft ist vielleicht bald um einen Schandfleck ärmer ;) ...



1 mal bearbeitet. Zuletzt am 09.05.2020 11:22 von rocco83.
Und vorallem nicht die üblichen Wellblechcontainer, die nach fünf Jahren durchgegammelt sind wie in Poppenbüttel, sondern ein Kiosk mit richtigen Wänden, aus Stein und verklickert! Bei der DB Station ohne Service muss der Wohlstand ausgebrochen sein...
Das Baustellenschild wurde auch wieder aktualisiert. Fertigstellung jetzt im September 2018 Frühjahr 2019 Juni 2019 Dezember 2019 2. Quartal 2020.
Zitat
Herbert
Das Baustellenschild wurde auch wieder aktualisiert. Fertigstellung jetzt im September 2018 Frühjahr 2019 Juni 2019 Dezember 2019 2. Quartal 2020.

Das stimmt so nicht. Am 11.5.2020 gegen 10:00 Uhr stand auf dem großen Baustellenschild "bis zum 2. Quartal 2020". Der Bauträger hätte den vorhandenen Aufkleber spätestens am 31.3.2020 mit einem anderen Aufkleber überkleben müssen.
Zitat
Fredrik
Zitat
Herbert
Das Baustellenschild wurde auch wieder aktualisiert. Fertigstellung jetzt im September 2018 Frühjahr 2019 Juni 2019 Dezember 2019 2. Quartal 2020.

Das stimmt so nicht. Am 11.5.2020 gegen 10:00 Uhr stand auf dem großen Baustellenschild "bis zum 2. Quartal 2020". Der Bauträger hätte den vorhandenen Aufkleber spätestens am 31.3.2020 mit einem anderen Aufkleber überkleben müssen.


Klar, oder wenn man es ganz genau nimmt müsste dort „bis Ende des 2. Quartals“ stehen.
Aber so genau sollte man es mit Ankündigungen der DB Station & Service nicht (mehr) nehmen. Solange die Fertigstellung irgendwie in der Nähe des anvisierten Termins liegt, ist man doch schon angetan als Fahrgast bzw. man kann das sogar nochmal steigern, in dem man sich freut, dass überhaupt mal was fertig wird *kopfschüttel*
Zitat
Fredrik
Zitat
Herbert
Das Baustellenschild wurde auch wieder aktualisiert. Fertigstellung jetzt im September 2018 Frühjahr 2019 Juni 2019 Dezember 2019 2. Quartal 2020.

Das stimmt so nicht. Am 11.5.2020 gegen 10:00 Uhr stand auf dem großen Baustellenschild "bis zum 2. Quartal 2020". Der Bauträger hätte den vorhandenen Aufkleber spätestens am 31.3.2020 mit einem anderen Aufkleber überkleben müssen.

Ehh? 'Fertigstellung jetzt im 2. Quartal 2020' würde ich lesen dass die Baustelle frühestens am 1. April fertig ist und spätestens am 30. Juni?
Zitat
Koschi1988
Zitat
flor!an
Zitat
Stara Gamma
À propos, Berliner Tor. Ich meine mal vor Jahren gelesen zu haben, dass es einen riesengroßen Umbau von Berliner Tor Anfang der 2020er geben sollte. Erinnere ich das richtig?

jop: [web.archive.org]

Nach deren Pläne soll man also in Berliner Tor bei der S21 keine "Unterführung", sondern eine "Überführung" bauen? Und die bestehende Treppen bleiben bestehen, damit man noch ohne Probleme runter zu den Bushaltestellen gehen kann :)


Hier gibt's Neuigkeiten [s-bahn.hamburg] soll morgen schon losgehen.
Der DB Service Store auf dem S-Bahnsteig am Jungfernstieg ist nun tatsächlich fertig und eröffnet.

Viele Grüße

Roman – Der Hanseat
Zitat
Der Hanseat
Der DB Service Store auf dem S-Bahnsteig am Jungfernstieg ist nun tatsächlich fertig und eröffnet.

Es geschehen noch Wunder... Hier im Thread wurde berichtet, dass am 25. Januar die Außenhülle neu gebaut war, nachdem der Store bei der vorherigen Sperrung (vermutlich noch in 2019) abgerissen wurde.

Kommt jetzt Runde zwei daraus einen teuren Designershop zu machen?

Vor ein oder zwei Jahren war eines Morgens ein dicker Herr im Anzug da und hat sich alles angeguckt und diskutiert, worauf es nur noch teure Laugenstangen und anderes Zeug ab 3€ aufwärts gab.

Wenige Wochen später waren die günstigen belegten Brötchen und ähnliches wieder da.
Hamburg bekommt während der Bauarbeiten an S-Sternschanze eine Ringbahn (nur im Uhrzeigersinn)

[s-bahn.hamburg]


Und in der drauf folgende Woche gegen dem Uhrzeigersinn. ;)

Mfg

Sascha Behn
Hallo Kneipen-Ring-Tour!
Zum einen verstehe ich nicht, warum die S11 nicht wenigstens in Teilbetrieben fährt:
Blankenese - Altona und Berliner Tor - Poppenbüttel (zumindest zweiterer Abschnitt), gerne auch unter der Bezeichnung "S1". (Dann stimmte das natürlich mit dem Ausfall der S11.)

Zum anderen ist die Erklärung zweideutig und zum Teil falsch:

- Linie S2 fällt ja nicht wirklich aus, sondern verkehrt nur in einer Richtung und das sogar ganztägig und wird bis Elbgaustraße verlängert. Dafür fällt die S21 in der entsprechenden Richtung aus, was wiederum verschwiegen wird.
Die Linie fährt auch nicht im "Ringverkehr" (außer vielleicht nachts).


- Linie S31 : Diese Linie fährt auch nicht im Ringverkehr, sondern allenfalls als Schleife:

Hbf --> Citytunnel --> Altona --> Holstenstraße --> Verbindungsbahn (--> Hbf.)

und nicht wie angegeben.

Selbst, wenn man über die unsaubere Formulierung der Umleitung durch den Citytunnel hinwegliest (nur auf der Zeichnung korrekt dargstellt), führt der angegebe Text in die Irre. Denn von der Verbindungsbahn fahren die Züge ja nicht via Hbf in den Citytunnel, sondern werden am Hauptbahnhof gebrochen und fahren in der Regel nach Harburg weiter.

Nur in den Randzeiten, wo die S31 Berliner Tor endet, könnte man von "Weiterfahrt" reden, da Berliner Tor ein Bahnhofsteil vom Hauptbahnhof ist und man ja im Zug sitzenbleiben kann ..., aber wer fährt schon so?
Das ewige Dilemma wie genau man bei Baustellen informieren soll...

Die Verstärker-S2 (also die S2 im Sinne von S2 Altona - Bergedorf) fällt aus - fertig und die S21 wird Richtungsweise als S2 durch den City-Tunnel umgeleitet. In Fahrtrichtung Altona verkehrt die S21 dann zwei Minuten vor der eigentlichen S2, in Gegenrichtung wäre es tatsächlich zufällig die selbe Abfahrtszeit durch den City-Tunnel. So wird es halt bei der S-Bahn kommuniziert, da die Linienlogik (einstellig via Tunnel und zweistellig via V-bahn) nicht zuletzt durch das FIS der Züge in Stein gegossen ist und sich viele Fahrgäste eben auch genau daran orientieren: "S2 - Alles klar, ich komme am Jungfernstieg an".

Ob man das nun Ring, Halbring oder Schleifenverkehr nennen will ist wirklich Nietenzählerei, ich gebe dir aber Recht: Es wäre definitiv logischer mit dem "Ring" am Hbf anzufangen, also die S31 verkehrt im "Ring" vom Hbf über City-Tunnel, Altona, Holstenstraße, V-Bahn und die S21 wird in Richtung Elbgaustraße als S2 durch den City-Tunnel umgeleitet. Das wäre definitiv verständlicher für den Otto-Normalfahrgast.

Warum die S11 nicht in zwei Teilbetrieben verkehrt kann ich mir auch nicht zu 100% erklären, aber vermutlich wird man sich da mit der Stadt geeinigt haben das wegen der Sommerferien bleiben zu lassen. Es wären ja "nur" Blankenese - Altona und Berliner Tor - Ohlsdorf - da in Poppenbüttel ja auch gebaut wird.
Wie unterscheidet man als Fahrgast, der/die entlang des City-Tunnels stadtauswärts einsteigt eigentlich, ob das eine echte S3 oder eine "falsche S3" = S31 ist, wenn beide S3 heißen?
Durchsage spätestens in Altona oder man merkt's am Gleis in Altona?
Zitat
bukowski
Wie unterscheidet man als Fahrgast, der/die entlang des City-Tunnels stadtauswärts einsteigt eigentlich, ob das eine echte S3 oder eine "falsche S3" = S31 ist, wenn beide S3 heißen?
Durchsage spätestens in Altona oder man merkt's am Gleis in Altona?

Wozu willst du da was unterscheiden? Was von Harburg Richtung Citytunnel fährt, ist eine S3.
@Computerfreak Und was ist mit dem was von Jungfernstieg nach Altona fährt? Da heißt alles S3 ;) Das eine fährt aber nach Pinneberg, das andere nach Altona, damit sollte @bukowski schon herausfinden können, was für ein Zug das ist.

Da es nur werktäglich ist, dürfte es auch wenig S3 geben, die planmäßig in Altona enden. Das Zugziel scheint mir also ein sehr guter Indikator für die weitere Strecke "nördlich" von Altona zu sein ;)
Sorry, in diesem Forum dürfen nur registrierte Benutzer schreiben.

Hier klicken, um sich einzuloggen