Willkommen! Einloggen Ein neues Profil erzeugen

erweitert
Kurzmeldungen [1]
geschrieben von Der Hanseat 
Re: Kurzmeldungen [1]
12.10.2021 09:36
Zitat
Andreas1


Vielleicht ist es ja politik, dass Störungen einfach nicht mehr so häufig publik gemacht werden?

Davon gehe ich auch mal aus. Wer gibt schon (eigene) Probleme zu, da werden lieber "selbstfahrende" Bahnen promotet. Wer weiß ob sogar die Aktion gestern auf den regulären Gleisen für andere Züge zu Verzögerungen geführt hat.

Das man jetzt gerade im Busverkehr sicher oft sich die Nase stößt, ärgert doch ziemlich. Auch wenn vielleicht nicht so viele betroffen sind auf Stadtbuslinien als bei der Bahn, sind diese aber sicher Zahlreicher (RTW Einsatz, Stau, Umleitung usw).
Re: Kurzmeldungen [1]
12.10.2021 10:39
Die Probleme unter den Teppich zu kehren ist leider einfacher als die Probleme zu lösen. So wird's nichts mit der Verkehrswende...
Wobei man aber auch sagen muss manche Meldung betraf nur ein Zug/Bus und der Rest einer Linie war pünktlich unterwegs. So die andere Seite der Medaille.

Grundsätzlichen wurden die Baustellenmeldungen einschließlich vorhandene Kartenmaterial auch nur 1:1 von der HVV Webseite übernommen.

Mfg

Sascha Behn
Re: Kurzmeldungen [1]
12.10.2021 12:32
Zitat
Sascha Behn
Wobei man aber auch sagen muss manche Meldung betraf nur ein Zug/Bus und der Rest einer Linie war pünktlich unterwegs. So die andere Seite der Medaille.

Grundsätzlichen wurden die Baustellenmeldungen einschließlich vorhandene Kartenmaterial auch nur 1:1 von der HVV Webseite übernommen.

Stimmt, aber der EINE Zug hatte ja auch potenzielle Fahrgäste. gerade auf einer Regionalbahn mit Stundentakt.
Störungsmeldung konnte sehr gut "Brückenfahrschaden". Ehe die Unternehmen überhaupt reagierten, stand dass schon auf der Seite und man konnte ausweichen. Hat nicht immer funktioniert aber es gab immer ne Change :-).
Die Informationen kamen meistens von den Fahrgästen selbst die vor Ort betroffen als von den Verkehrsunternehmen.

Mfg

Sascha Behn
Re: Kurzmeldungen [1]
12.10.2021 13:17
Zitat
Sascha Behn
Die Informationen kamen meistens von den Fahrgästen selbst die vor Ort betroffen als von den Verkehrsunternehmen.
Richtig, besser geht es doch garnicht. Ich hab auch gerne mitgemacht.
Re: Kurzmeldungen [1]
16.10.2021 14:27
Ab 15h wird auf der Linie U3 nur noch alle 10 Minuten gefahren, Grund ist Personalmangel.
Re: Kurzmeldungen [1]
16.10.2021 14:48
Zitat
STZFa
Ab 15h wird auf der Linie U3 nur noch alle 10 Minuten gefahren, Grund ist Personalmangel.

Das ist ja mal ein seltens Ereignis. Ich schätze mal, dass hängt damit zusammen das derzeit Herbstferien sind und dementsprend einige zusätzliche Fahrer im Urlaub sind.

Mir ist es auch schon im Busverkehr in der letzten Woche im Raum Wandsbek aufgefallen. Jeweils in der Nachmittags-HVZ sind diverse Fahrten auf der 8 ausgefallen, sowie zusätzlich einige Fahrten auf der 16 und 171. Auch bei den Busfahrern scheint Personalmangel vorzuliegen.
[www.ndr.de]

Die neue 10er-Tageskarte ist ein Entgegenkommen an Menschen im Homeoffice. Wer nicht mehr fünfmal die Woche, sondern nur noch ein- oder zweimal zur Arbeit fährt, dem ist die Monatskarte oft zu teuer. Der HVV verlor durch die Corona-Pandemie Zehntausende Abo-Kundinnen und -Kunden. Ab sofort will er das durch "10 Tageskarten im Block" wettmachen, die man innerhalb von 30 Tagen nutzen muss.
Re: Kurzmeldungen [1]
20.10.2021 17:48
Am Freitag fallen bei der U-Bahn viele Verstärker aus, im Nachtbetrieb wird auf der U3 nur alle 20 Minuten gefahren.
Zitat
zurückbleiben-bitte
[www.ndr.de]

Die neue 10er-Tageskarte ist ein Entgegenkommen an Menschen im Homeoffice. Wer nicht mehr fünfmal die Woche, sondern nur noch ein- oder zweimal zur Arbeit fährt, dem ist die Monatskarte oft zu teuer. Der HVV verlor durch die Corona-Pandemie Zehntausende Abo-Kundinnen und -Kunden. Ab sofort will er das durch "10 Tageskarten im Block" wettmachen, die man innerhalb von 30 Tagen nutzen muss.

Für AB ist das 28% billiger als die normale Tageskarte. Die Monatskarte AB kostet €92.40, d.h. bis 15 Tage Bahnfahren pro Monat ist 10er-Tageskarte billiger, ab 16 Tagen die Monatskarte...
Re: Kurzmeldungen [1]
21.10.2021 01:51
Irgendwie fehlt mir bei dem 10er Ticket die Vorstellung wie man das erfolgreich verkaufen will.
Was soll der Verfall von nicht genutzten Tagen nach 30 Tagen? Wieso nicht einfach ohne Verfall oder meinetwegen nach einem Jahr?
Im Vergleich zum ProfiTicket AB ist das 10er Ticket damit eigentlich nur bei 8-11 Fahrten im Monat interessant. Bei mehr Fahrten ist das ProfiTicket billiger, bei weniger einzelne Tageskarten.
Noch dazu: Das 10er Ticket kostet 59 Euro. Das ProfiTicket AB 70,40. Für nur 11,40 bekomme ich also 20 Tage dazu ohne mir Gedanken machen zu müssen, ob ich nächsten Monat wann und wie unterwegs sein werde. Das klingt für mich wesentlich interessanter als ein 10er Ticket, wo ich mir vorher genau sicher sein muss wie viel ich fahren werde.



1 mal bearbeitet. Zuletzt am 21.10.2021 01:53 von mrPK96.
Re: Kurzmeldungen [1]
21.10.2021 05:28
Der Verfall sorgt dafür dass du nicht vor einer Preiserhöhung dich noch mit x 10er Tickets ausstattest.
Der Preis des Profiticket variiert übrigens je nach dem was der Arbeitgeber zu zahlt. Von 70,40€ kann ich nur träumen.
Re: Kurzmeldungen [1]
21.10.2021 08:05
Zitat
mrPK96
Noch dazu: Das 10er Ticket kostet 59 Euro. Das ProfiTicket AB 70,40. Für nur 11,40 bekomme ich also 20 Tage dazu ohne mir Gedanken machen zu müssen, ob ich nächsten Monat wann und wie unterwegs sein werde. Das klingt für mich wesentlich interessanter als ein 10er Ticket, wo ich mir vorher genau sicher sein muss wie viel ich fahren werde.

Stimmt zwar, aber man muss bedenken, dass nicht jedes Unternehmen eine ProfiCard anbietet und man so gegen die "normale" Monatskarte vergleichen muss.
Zitat
mrPK96
Irgendwie fehlt mir bei dem 10er Ticket die Vorstellung wie man das erfolgreich verkaufen will.
Was soll der Verfall von nicht genutzten Tagen nach 30 Tagen? Wieso nicht einfach ohne Verfall oder meinetwegen nach einem Jahr?
Im Vergleich zum ProfiTicket AB ist das 10er Ticket damit eigentlich nur bei 8-11 Fahrten im Monat interessant. Bei mehr Fahrten ist das ProfiTicket billiger, bei weniger einzelne Tageskarten.
Noch dazu: Das 10er Ticket kostet 59 Euro. Das ProfiTicket AB 70,40. Für nur 11,40 bekomme ich also 20 Tage dazu ohne mir Gedanken machen zu müssen, ob ich nächsten Monat wann und wie unterwegs sein werde. Das klingt für mich wesentlich interessanter als ein 10er Ticket, wo ich mir vorher genau sicher sein muss wie viel ich fahren werde.

Ich fahre 2 bis 3 mal pro Woche ins Büro, allerdings nicht mit der Bahn. Würde ich Bahn fahren, würde ich die 10-er-Karte nicht kaufen. Der preisliche Vorteil bei 10 Fahrten beträgt gerade mal 4,20 € (20*3,14€-59€) im Vergleich zu Einzelkarten, hat aber das Risiko, dass Fahrten verfallen. Das kann passieren bei Dienstreisen, spontan genommenen freien Tagen, Krankheit oder doch Fahrt mit dem Auto.

Ich frage mich daher auch, warum die Gültigkeit mit einem Monat äußerst knapp gewählt wurde. Warum nicht 3 Monate? Oder 1 Jahr?
Zitat
Neu Wulmstorf
Ich frage mich daher auch, warum die Gültigkeit mit einem Monat äußerst knapp gewählt wurde. Warum nicht 3 Monate? Oder 1 Jahr?

Wenn die 10er-Tageskarte nicht, oder erst nach längerer Zeit, verfallen würde, würde niemand mehr die 9-Uhr-Tageskarte kaufen, die vermutlich die meistverkaufte Fahrkarte überhaupt ist. Das wären dann wohl Einnahmeausfälle von erheblicher Größenordnung. Das könnte man, zwecks Verkehrswende und so, natürlich politisch wollen. Will man aber wohl nicht…
...falsches Thema...



1 mal bearbeitet. Zuletzt am 22.10.2021 12:03 von christian schmidt.
Re: Kurzmeldungen [1]
22.10.2021 22:00
Der neue Fahrplan der AKN sowie der Fahrplan der S Bahn sind bereits auf der DB Seite abrufbar.

Im neuen Nachtverkehr der AKN besteht kein direkter Anschluss zwischen A1 und A2. Es muss jeweils 10 Minuten in Ulzburg Süd gewartet werden. Damit kann die Wendezeit der A1 in Eidelstedt verkürzt werden.
Moin,

ich habe gerade keinen Überblick, ob wir für das Projekt "U3 Fuhle" bereits ein passenderes Thema haben. Seis drum...

Am Abend fand wieder ein Bürgerdialog der HOCHBAHN statt, auf dem der aktuelle Planungsstand vorgestellt wurde. Ich habe mir das ganze angehört und für Euch die wichtigsten Details zusammengefasst auf [dt5online.de] - auf der Projektseite Schneller-durch-Hamburg.de sind noch bis Ende nächster Woche Anregungen äußerbar.

Viele Grüße

DT5 Online - Der Blog rund um Hamburgs Nahverkehr: [www.dt5online.de]
Sorry, in diesem Forum dürfen nur registrierte Benutzer schreiben.

Hier klicken, um sich einzuloggen