Willkommen! Einloggen Ein neues Profil erzeugen

erweitert
Digitale U-Bahn Hamburg
geschrieben von Sonnabend 
Moin,

nachdem die S-Bahn Hamburg beim Thema "Digitaler Schienennahverkehr" vorgeprescht ist, kann die U-Bahn Hamburg natürlich nicht zurückstehen.

Der Senat hat sich durch den Abgeordneten Buschhüter zum Thema befragen lassen; hier ist die aktuelle Strategie.
Zitat
Sonnabend
Moin,

nachdem die S-Bahn Hamburg beim Thema "Digitaler Schienennahverkehr" vorgeprescht ist

....naja dann sollte das auch laufen. Die S-Bahn ist auch auch bei DEM Projekt wieder, wie soll ich sagen,"verspätet". Die Hochbahn sollte erstmal sehen wie sich die S-Bahn schlägt und dann handeln.
Hallo,

Zitat
Kirk
Die Hochbahn sollte erstmal sehen wie sich die S-Bahn schlägt und dann handeln.

Wie schon in den letzten Zeilen der Drucksache steht, sind das technisch zwei verschiedene Paar Schuhe. Im Freien auf einer Vollbahn ist was anderes als das System für die U-Bahn, ganz zu schweigen von dem ganzen Prozedere der Zulassung.

Und bei der Hochbahn hat man sich doch auch Gedanken gemacht. Die U1 hat genügend Kapazität oder auch zu viele Abschnitte im Wald, da dürfte die Automatisierung noch für das nächste Jahrhundert oder mehr nicht so gut sein. ;-)

Grüße
Boris
Hihi,

aber die Automatisierung hat doch damals schon "im Wald" stattgefunden (Volksdorf-Großhansdorf)...
Es passt vielleicht nicht ganz richtig zu diesem Thread, aber ich bin mir nicht sicher wo ich es ei sortieren soll.

Auf der U1 zwischen Norderstedt Mitte und Ohlsdorf sind mir diverse neue Bauvorleisten aufgefallen, welche in der Nähe der bisherigen Signale stehen. Es wurde an vielen Stelle jeweils ein neues Loch ausgehoben und jeweils mit einem Organen Eimer abgedeckt. Handelt es sich hierbei um neue Signale?


Ja, auf diesem Abschnitt wird die gesamte Signaltechnik erneuert, wie es in Barmbek vor einigen Jahren auch geschehen ist.

Gruß Signaler
Zitat
Signaler
Ja, auf diesem Abschnitt wird die gesamte Signaltechnik erneuert, wie es in Barmbek vor einigen Jahren auch geschehen ist.

Gruß Signaler

Okei, danke für die schnelle Rückmeldung!
hvv
100 Sekunden bis zur nächsten U-Bahn! Die Automatisierung der U2 und U4 für den Hamburger Osten kommt. Für euch heißt das zukünftig: Deutlich mehr Abfahrten und mehr Platz! Ab dem Frühjahr wird auf einem Testgleis der U1 geprobt, 2024 startet der stufenweise Ausbau gen Osten. #UBahn100

[www.facebook.com]
Zitat
zurückbleiben-bitte
Ab dem Frühjahr wird auf einem Testgleis der U1 geprobt[...]

Hatte mich in letzter Zeit schon gefragt, was da gebaut wird. Das erklärt's, danke.

Paddy
Moin,

danke für den Hinweis.

Deutlich mehr Informationen gibts auf der Homepage der Hochbahn.

Ergänzung: Der NDR ist jetzt auch "berichtsfähig" - das dort eingebettete Audio ist im Wesentlichen identisch mit dem Meldungstext.



1 mal bearbeitet. Zuletzt am 10.11.2022 15:56 von Sonnabend.
Zitat
PrettyP
Zitat
zurückbleiben-bitte
Ab dem Frühjahr wird auf einem Testgleis der U1 geprobt[...]

Hatte mich in letzter Zeit schon gefragt, was da gebaut wird. Das erklärt's, danke.

wo denn?
Moin,

Zitat
flor!an
Zitat
PrettyP
Zitat
zurückbleiben-bitte
Ab dem Frühjahr wird auf einem Testgleis der U1 geprobt[...]

Hatte mich in letzter Zeit schon gefragt, was da gebaut wird. Das erklärt's, danke.

wo denn?

Hervorhebung durch mich.
Testgleis (an) der U1 zwischen Farmsen und Berne.
Moin,

nähere Details zur Technik samt ersten Bildern vom Testgleis und dem Zeitplan gibt es ab sofort auf [dt5online.de]

Viele Grüße

DT5 Online - Seit 10 Jahren die Website rund um Hamburgs Nahverkehr: [www.dt5online.de]
Zitat
Sonnabend
Moin,

Zitat
flor!an
Zitat
PrettyP
Zitat
zurückbleiben-bitte
Ab dem Frühjahr wird auf einem Testgleis der U1 geprobt[...]

Hatte mich in letzter Zeit schon gefragt, was da gebaut wird. Das erklärt's, danke.

wo denn?

Hervorhebung durch mich.
Testgleis (an) der U1 zwischen Farmsen und Berne.

Danke. Ich hatte unter "einem Testgleis" einen Testabschnitt verstanden und nicht dass es DAS Testgleis ist.
Moin,

Zitat
DT5-Online
Moin,

nähere Details zur Technik samt ersten Bildern vom Testgleis und dem Zeitplan gibt es ab sofort auf [dt5online.de]

Viele Grüße

danke für die Infos!
Und wieder geht es nicht ohne Suprlativ: "erstmals in Deutschland".

Hä, die Nürnberger werden doch bei Inbetriebnahme des 100''-Takts der Hochbahn schon seit fast 20 Jahren dieses Programm gefahren sein? Achso, man muss die Nebenbedingung lesen: "U-Bahn-Fahrten in "moving block"". Die Nürnberger haben ja streckenseitig "nur" LZB-Schleifen verbaut, also ganz old-school :-).

Als passende Vergleiche werden natürlich Kopenhagen und die Elizabeth Line in London herangezogen, darunter geht es nicht ...

Die SWM/MVG hatten das Thema CBTC in einer nüchternen Pressemitteilung bereits vor drei Jahren angekündigt und setzen es dann einfach ohne großes Brimborium um.

[www.mvg.de]
Zitat
M2204
Und wieder geht es nicht ohne Suprlativ: "erstmals in Deutschland".

Kauf dir doch mal so einen Sandsack, das hilft gegen den Frustabbau, den du hier künstlich verbreitest.
[www.lok-report.de]

Zitat:

Alstom, ein Weltmarktführer für intelligente und nachhaltige Mobilität, ist von der Hamburger Hochbahn AG (HOCHBAHN) mit Umrüstungsarbeiten an der gesamten Flotte von DT5 U-Bahnen beauftragt worden. Künftig wird auf allen 163 Fahrzeugen ein Signalsystem zum Einsatz kommen, das die Kommunikation zwischen Fahrzeug- und Streckenausrüstung für den Zugbetrieb und die Zugsteuerung nutzt.

Damit wird ein automatisierter U-Bahn-Betrieb möglich sein, wodurch die Abstände zwischen den Fahrzeugen verringert und die Fahrgastkapazität erhöht werden. Alstom zeichnet für die Integration und Inbetriebsetzung des von der HOCHBAHN bereitgestellten CBTC -Systems (Communication-Based Train Control) verantwortlich.
Zitat
NVB
[www.lok-report.de]

Zitat:

Alstom, ein Weltmarktführer für intelligente und nachhaltige Mobilität, ist von der Hamburger Hochbahn AG (HOCHBAHN) mit Umrüstungsarbeiten an der gesamten Flotte von DT5 U-Bahnen beauftragt worden. Künftig wird auf allen 163 Fahrzeugen ein Signalsystem zum Einsatz kommen, das die Kommunikation zwischen Fahrzeug- und Streckenausrüstung für den Zugbetrieb und die Zugsteuerung nutzt.

Damit wird ein automatisierter U-Bahn-Betrieb möglich sein, wodurch die Abstände zwischen den Fahrzeugen verringert und die Fahrgastkapazität erhöht werden. Alstom zeichnet für die Integration und Inbetriebsetzung des von der HOCHBAHN bereitgestellten CBTC -Systems (Communication-Based Train Control) verantwortlich.

Auch wenn du nur eine Meldung zitiert hast, das zum Einbau kommende System CBTC kommt von der Fa. SIEMENS, zum Einsatz kommt TRAINGUARD MT. In der zitierten Meldung ist dies auch korrekt verlinkt.

ALSTOM baut die Technik lediglich in die Fahrzeuge ein - die Prototypen werden in Barmbek ausgerüstet, die Serienfahrzeuge bei ALSTOM in Salzgitter. Im Umbau sind bereits die Fahrzeuge 425 und 420.

Soviel Genauigkeit sollte sein.

Gruß

Jan

--
Das Fototagebuch der Bahnfotokiste: [fototagebuch.bahnfotokiste.de]
Zitat
M2204
Und wieder geht es nicht ohne Suprlativ: "erstmals in Deutschland".

Hä, die Nürnberger werden doch bei Inbetriebnahme des 100''-Takts der Hochbahn schon seit fast 20 Jahren dieses Programm gefahren sein? Achso, man muss die Nebenbedingung lesen: "U-Bahn-Fahrten in "moving block"". Die Nürnberger haben ja streckenseitig "nur" LZB-Schleifen verbaut, also ganz old-school :-).

Als passende Vergleiche werden natürlich Kopenhagen und die Elizabeth Line in London herangezogen, darunter geht es nicht ...

Die SWM/MVG hatten das Thema CBTC in einer nüchternen Pressemitteilung bereits vor drei Jahren angekündigt und setzen es dann einfach ohne großes Brimborium um.

[www.mvg.de]

Bin ganz bei dir:

Es lohnt sich, bei derart euphorischem Überschwang genauer hinzugucken. Seit fast 40 (!) Jahren gibt es in Europa fahrerlose,
vollautomatische Metros. Aber die Hochbahn, und die S-Bahn Hamburg obendrein, können das natürlich alles besser und müssen
das Rad, wieder mal, neu erfinden.



1 mal bearbeitet. Zuletzt am 12.11.2022 18:17 von Rüdiger.
Sorry, in diesem Forum dürfen nur registrierte Benutzer schreiben.

Hier klicken, um sich einzuloggen