Willkommen! Einloggen Ein neues Profil erzeugen

erweitert
GT6N
geschrieben von S4289 
Re: GT6N
26.02.2014 06:35
Danke Mario für das Foto. Genau so hatte ich diese Anzeige auch gesehen und dachte: Oh ich muss ja schon raus!

*******
Dieser Beitrag ist für Sie kostenlos. Er finanziert sich allein aus der Freizeitspende seines Schreibers.
lkf
Re: GT6N
03.03.2014 14:28
1534 hat heute mit der Fahrschule einen Ausflug nach Pankow gemacht


Re: GT6N
03.03.2014 18:51
Zitat
Jay
Links wird groß und fett die nächste Haltestelle mit Umsteigemöglichkeiten angezeigt
Rechts wird fett die übernächste Haltestelle mit Umsteigemöglichkeiten angezeigt
Darunter die 3., 4. und ggf. 5. Haltestelle ohne Hervorhebung.
Ist das eigentlich prinzipell auch die Darstellung, die für die Doppel-Bilschirme in den neusten Bussen (LE) angedacht ist?

Ich kenne dort nur die Darstellung, dass beide Bildschirme dasselbe anzeigen, was ja reine Ressourcenverschwendung hinsichtlich Herstellung und Stromvebrauch ist.

Gruß
Salzfisch
Re: GT6N
04.03.2014 11:06
Zitat
Salzfisch
Ist das eigentlich prinzipell auch die Darstellung, die für die Doppel-Bilschirme in den neusten Bussen (LE) angedacht ist?

Ich kenne dort nur die Darstellung, dass beide Bildschirme dasselbe anzeigen, ...

Die umfangreichere Darstellung der Haltestellen als gewisser Perlschnur-Ersatz ist der Sinn der Doppelmonitore. Beim Bus spart man sich bislang den doppelten Programmieraufwand, solange nur eine einzige Busserie (EN09) und ein paar Prototypen diese Möglichkeit bieten. Für nicht mal 10% der Busflotte lohnt sich das anscheinend noch nicht. Mit der Lieferung der nächsten 156 Wagen wird sich das vielleicht ändern.
Bei der Straßenbahn geht die Umstellung schneller: Die neuen Flexity erhalten sie ab Werk, die GT6 bei der Ertüchtigung zu GT6U, die GTZ bei der anschließend geplanten Erneuerung der OBU (OnBordUnit), die Tatras werden bis 2017 verkauft.

Zurück zum Thema GT6: Gestern nachmittag hatte der neueste GT6U 1544 Premiere auf der M8(E).

so long

Mario



1 mal bearbeitet. Zuletzt am 04.03.2014 11:08 von der weiße bim.
Re: GT6N
04.03.2014 20:23
Ist euch aufgefallen das Wagen 1527 genau die kaltweißen Neonlichter wie H-Zug 5035 hat?
Re: GT6N
05.03.2014 07:47
Zitat
der weiße bim
Beim Bus spart man sich bislang den doppelten Programmieraufwand

Der Programmieraufwand verdoppelt sich auf keinen Fall deswegen - wenn man an alle Daten herankommt, handelt es sich nur um Ausgabe- und Formatiercode.

Die Berliner Linienchronik (+Stationierungen BVG) 1894-2018
Re: GT6N
05.03.2014 07:56
der weiße Bim:

" Die umfangreichere Darstellung der Haltestellen als gewisser Perlschnur-Ersatz ist der Sinn der Doppelmonitore. Beim Bus spart man sich bislang den doppelten Programmieraufwand, solange nur eine einzige Busserie (EN09) und ein paar Prototypen diese Möglichkeit bieten."

Muss das nicht sowieso einmal programmieren? Ob nun jetzt oder später.
Wenn man jetzt mit kleiner Serie anfängt sieht man wenigstens nicht in au vielen Fahrzeugen die Betaphase?

*******
Dieser Beitrag ist für Sie kostenlos. Er finanziert sich allein aus der Freizeitspende seines Schreibers.
Re: GT6N
05.03.2014 08:30
Zitat
der weiße Bim
" Die umfangreichere Darstellung der Haltestellen als gewisser Perlschnur-Ersatz ist der Sinn der Doppelmonitore. Beim Bus spart man sich bislang den doppelten Programmieraufwand, solange nur eine einzige Busserie (EN09) und ein paar Prototypen diese Möglichkeit bieten."
Zitat
Logital
Muss das nicht sowieso einmal programmieren? Ob nun jetzt oder später.
Wenn man jetzt mit kleiner Serie anfängt sieht man wenigstens nicht in au vielen Fahrzeugen die Betaphase?

Richtig. Da die BVG aber noch nie mit Software zu tun hatte, weiß sie von diesen elementaren Grundkenntnissen nichts.
Jay
Re: GT6N
05.03.2014 09:41
Zitat
der weiße Bim
" Die umfangreichere Darstellung der Haltestellen als gewisser Perlschnur-Ersatz ist der Sinn der Doppelmonitore. Beim Bus spart man sich bislang den doppelten Programmieraufwand, solange nur eine einzige Busserie (EN09) und ein paar Prototypen diese Möglichkeit bieten."
Zitat
Logital
Muss das nicht sowieso einmal programmieren? Ob nun jetzt oder später.
Wenn man jetzt mit kleiner Serie anfängt sieht man wenigstens nicht in au vielen Fahrzeugen die Betaphase?

Auf den letzten Bussprechtagen wurde doch eigentlich immer erzählt, dass es da gewissen Vorstellungen gibt, wie das Ganze mal aussehen soll, aber jegliche Umsetzung nicht funktioniert, weil die Wundertüte OBU irgendwas anderes draus macht. Mindestens einmal gab es da auch schöne Vergleichsbilder von "so soll es aussehen" und "das wird dann tatsächlich angezeigt". Immerhin hat man es beim Bus nach langen Experimenten aber geschafft das "STOP" so zu platzieren, dass es die aktuelle Uhrzeit nicht verdeckt.

--- Signatur ---
Bitte beachten Sie beim Aussteigen die Lücke zwischen Bus und Bordsteinkante!
Re: GT6N
05.03.2014 09:44
Was auch immer das Problem ist. Ich sehe keinen Grund noch auf irgendwas zu warten.

*******
Dieser Beitrag ist für Sie kostenlos. Er finanziert sich allein aus der Freizeitspende seines Schreibers.



1 mal bearbeitet. Zuletzt am 05.03.2014 09:45 von Logital.
Re: GT6N
05.03.2014 09:49
Na doch. Es muss schon noch etwas Zeit vergehen um zu vergessen, dass das bei anderen Verkehrsbetrieben schon lange gut funktioniert. Um es dann als revolutionäre Neuheit seitens der BVG und ihren Entwicklern zu präsentieren.

Es MUSS ein Hobby sein - leisten kann ich mir das nicht... :)
Re: GT6N
05.03.2014 18:55
Zitat
Jay
Zitat
der weiße Bim
" Die umfangreichere Darstellung der Haltestellen als gewisser Perlschnur-Ersatz ist der Sinn der Doppelmonitore. Beim Bus spart man sich bislang den doppelten Programmieraufwand, solange nur eine einzige Busserie (EN09) und ein paar Prototypen diese Möglichkeit bieten."
Zitat
Logital
Muss das nicht sowieso einmal programmieren? Ob nun jetzt oder später.
Wenn man jetzt mit kleiner Serie anfängt sieht man wenigstens nicht in au vielen Fahrzeugen die Betaphase?

Auf den letzten Bussprechtagen wurde doch eigentlich immer erzählt, dass es da gewissen Vorstellungen gibt, wie das Ganze mal aussehen soll, aber jegliche Umsetzung nicht funktioniert, weil die Wundertüte OBU irgendwas anderes draus macht. Mindestens einmal gab es da auch schöne Vergleichsbilder von "so soll es aussehen" und "das wird dann tatsächlich angezeigt". Immerhin hat man es beim Bus nach langen Experimenten aber geschafft das "STOP" so zu platzieren, dass es die aktuelle Uhrzeit nicht verdeckt.

Verwendet man bei den Flexity und GT6U nicht dasselbe System?
Wenn ja, warum "verwendet" man nicht dieselbe Software für die Monitore wie bei der Straßenbahn?
Welches System benutzt der H-Zug 5035?
Re: GT6N
06.03.2014 17:25
Re: GT6N
06.03.2014 17:58
Zitat
bahnfreak01
GT6U 1544 ist da.

Mal bitte auf der Seite oben den Beitrag vom 04.03. lesen!! Da wird schon darüber berichtet.
Re: GT6N
06.03.2014 18:13
Zitat
S4289
Zitat
bahnfreak01
GT6U 1544 ist da.

Mal bitte auf der Seite oben den Beitrag vom 04.03. lesen!! Da wird schon darüber berichtet.

Sorry hab ich überlesen.
Re: GT6N
06.03.2014 23:20
Zitat
bahnfreak01
GT6U 1544 ist da.

Welcher GT6 ist denn der nächste Wg. zum Umbau?? (1541 nicht mitgerechnet)
Re: GT6N
07.03.2014 00:34
Zitat
DL 3308
Welcher GT6 ist denn der nächste Wg. zum Umbau?)

Neben 1041 ist 1043 in der Hw Marzahn im Umbau zum GT6U.

so long

Mario
Re: GT6N
08.03.2014 16:27
In etwa 1 Monat sind die dann fertig.
Re: GT6N
18.03.2014 13:34
Heute gegen 12.30Uhr auf der Stendaler Str. -Richtung Betr.hof Marzahn gesehen: GT6U 1541(ex1041) mit 1517 auf Probefahrt!!! Ist wieder einer fertig.
Re: GT6N
04.04.2014 12:48
Wie ist der Stand bei HU von GT6 ? (1103, 1097 bzw. 1098)
Welche Wagen sind dann nachfolgend dran?

Danke für Info!
Sorry, in diesem Forum dürfen nur registrierte Benutzer schreiben.

Hier klicken, um sich einzuloggen