Willkommen! Einloggen Ein neues Profil erzeugen

erweitert
U9 Sanierung - Friedrich-Wilhelm-Pl - Schloßstr - Rathaus Steglitz
geschrieben von RF96 
Heute Morgen unerwartete Einblicke im Verbindungstunnel S->U-Bahn Schloßstr. ---> der Bahnhof für die U-9 Richtung Lankwitz..


Zitat
Giesendorfer
Heute Morgen unerwartete Einblicke im Verbindungstunnel S->U-Bahn Schloßstr. ---> der Bahnhof für die U-9 Richtung Lankwitz..

Du meinst sicherlich den U-Bhf. Rathaus Steglitz???
Oder Du hast dich sehr missverständlich audgedrückt?!?
Zitat
Zektor
Zitat
Giesendorfer
Heute Morgen unerwartete Einblicke im Verbindungstunnel S->U-Bahn Schloßstr. ---> der Bahnhof für die U-9 Richtung Lankwitz..

Du meinst sicherlich den U-Bhf. Rathaus Steglitz???
Oder Du hast dich sehr missverständlich audgedrückt?!?

1. Ja, das ist der Bahnhof der U-9, oder er soll es mal werden, wenn die U-9 nach Lankwitz verlängert werden sollte und
2. ist der Bahnhof, welcher derzeit als Bahnhof der U-9 genutzt wird, der Bahnhof der geplanten U-10 zur Goerzallee
Wikipedia



2 mal bearbeitet. Zuletzt am 19.01.2017 20:40 von Giesendorfer.
Die ehemals geplante U10 in diesem Bereich ist auch in den langfristigen Ausbauplänen des U-Bahnnetzes nicht mehr enthalten.
Zitat
Henning
Die ehemals geplante U10 in diesem Bereich ist auch in den langfristigen Ausbauplänen des U-Bahnnetzes nicht mehr enthalten.

Das ändert nichts daran, daß die Bauten dafür vorgesehen waren und zur notwendigen Unterscheidung auch noch so bezeichnet werden.

--------------------------------------
Gruß Ronny

besser keine Strassenbahn als keine U-Bahn
Zitat
Henning
Die ehemals geplante U10 in diesem Bereich ist auch in den langfristigen Ausbauplänen des U-Bahnnetzes nicht mehr enthalten.

Na und? Dort ist der Rohbaubahnsteig der U9 zu sehen, nicht der der U10!

x--x--x--x

Ein fester Standpunkt ist immer wichtig - besonders in Kurven und beim Bremsen. Bitte gut festhalten!
Zitat

"DaniOnline" am 28.12.2016 um 16.21 Uhr:

Ich verstehe ja, dass es mal Verzögerungen geben kann. Aber in der Zeit der Sanierung dieser einzelnen Treppe baut man andernorts ganze U-Bahnhöfe.

Anscheinend reagiert die BVG nun auf die Kritik und geht an die Öffentlichkeit. In der heutigen Ausgabe des Anzeigenblättchens "Berliner Woche", Lokalausgaben Steglitz und Zehlendorf (Online am 18.2.2017), wird die Baustelle nun auch mit Fotos genauer beschrieben.

Gruß, Thomas

--
Thomas Krickstadt, Berlin, Germany, usenet@krickstadt.de
Vielen Dank für die Info. :-)

Wenn man gerade dabei ist, den U-Bahnhof und die Verteilerhalle in Steglitz so umfassend zu sanieren, dann frage ich mich, warum man nicht gleich auch einen Ausgang gegenüber der Kreisel-Parkhaus-Zufahrt baut. Dort befindet sich eine Grünfläche, somit sollte genug Platz vorhanden sein.

Man könnte damit die engen Haltestellenverhältnisse etwas entzerren und die Position 1 (M85/283/285 Richtung Lichterfelde) etwas nach Süden an den neuen Ausgang verlegen. Erstens verteilen sich die Fahrgäste Richtung Steglitz besser im Zug (aktuell müssen alle hinten raus), zweitens verkürzen sich die Wege zwischen U9 und Haltestellenposition 1 deutlich und drittens könnten dann die Fahrgäste der Haltestellenposition 1 auch mal eine Wartehalle bekommen. Ich kenne keine andere so stark frequentierte Haltestelle in Berlin, die weder ein Dach noch Sitzplätze für wartende Fahrgäste hat.



1 mal bearbeitet. Zuletzt am 22.02.2017 18:40 von DaniOnline.
Was Du "entzerren" nennst ist für Bus-Umsteiger und Fahrgäste die Fußläufig aus der Schloßstr. oder Umgebung kommen aber unnötig weiter. Selbst der Weg vom BAhnsteig bis zu Deinem Wunschausgang würde einen netten Weg für die U-Bahnfahrgäste bedeuten. Nein, von Deiner Idee halte ich gar nichts. Der Teil der Schloßstr. vor dem Kreisel müßte unnötig aufgebuddelt. Der Ausgang an der Kreuzzung / vor dem ehem. Dahlback ist völlig ausreichend. Die Enge an der genannten Haltestelle ist nunmal historisch so. Damals war die Straße sicherlich schmaler und nicht dreispurig. Eher würde ich die Straße auf zwei Spuren verengen und nach der Haltestelle, noch vor der Volksbank wieder verbreitern. Die Schloßstr. kommt ja auch nur mit einer Spur aus.
Laut navi 03/2017 soll der Ausgang zum Hermann-Ehlers-Platz "nur" noch bis 30.06.2017 gesperrt bleiben. Aufgrund der Aktivitäten auf der Baustelle zweifle ich jedoch auch diesen Eröffnungstermin an, zahlreiche Verschiebungen hat es seit Beginn der Sperrung im Oktober 2013 ohnehin schon gegeben. Ich verstehe ja, dass hier und da mal Überraschungen auf Baustellen auftauchen. Doch hier hat man aufgrund der vielen Verschiebungen inzwischen das Gefühl, dass niemand das ernsthafte Interesse hat, die Baustelle jemals abzuschließen. Aus meiner Sicht wäre es wesentlich besser, man würde ein ehrliches Datum kommunizieren, das man auch einhalten kann.

Warum schließt man diesen Ausgang nicht einfach für immer, verfüllt diesen und baut in unmittelbarer Nähe einen neuen Ausgang? Wie der Bau eines komplett neuen Flughafens statt dem endlosen Weiterbau des BER dürfte dies schneller realisierbar sein.
Zitat
DaniOnline
Aus meiner Sicht wäre es wesentlich besser, man würde ein ehrliches Datum kommunizieren,

Freilich wäre das wesentlich besser. Leider kennt man für den Sankt Nimmerleinstag nicht das genaue Datum, weshalb man hier eben ins Blaue rät.

Zitat
DaniOnline
Wie der Bau eines komplett neuen Flughafens statt dem endlosen Weiterbau des BER dürfte dies schneller realisierbar sein.

Naja, Flughafen und bauen - zwei Wörter die wohl in dieser Stadt nicht so recht zueinander passen. Aber man ist schon einen Schritt weiter und überlegt nun, als kostengünstige Alternative, die Stadt Berlin neben einem bereits funktionierenden Flughafen neu zu bauen.
Zitat
Alter Köpenicker
Naja, Flughafen und bauen - zwei Wörter die wohl in dieser Stadt nicht so recht zueinander passen. Aber man ist schon einen Schritt weiter und überlegt nun, als kostengünstige Alternative, die Stadt Berlin neben einem bereits funktionierenden Flughafen neu zu bauen.

Hatten wir nicht neulich erst eine U-Bahnsperrung (U7?), die früher aufgehoben wurde? Auch bei der großen Sanierung der U5 2003 oder 2004 war man vorher fertig.

x--x--x--x

Ein fester Standpunkt ist immer wichtig - besonders in Kurven und beim Bremsen. Bitte gut festhalten!
Wird dieses Jahr auf der U9-Süd in den Sommerferien nicht gebaut?

Ich bin momentan sehr verwundert, da nennenswerte Bauarbeiten im Bereich Walther-Schreiber-Platz - Rathaus Steglitz eigentlich ja nur in den Sommerferien stattfinden.
Sorry, in diesem Forum dürfen nur registrierte Benutzer schreiben.

Hier klicken, um sich einzuloggen