Willkommen! Einloggen Ein neues Profil erzeugen

erweitert
Sammelthread: Nahverkehr in Brandenburg
geschrieben von Marc1 
Zitat
Jumbo
Hm, ist denn der volle Name wirklich „Brücke des 20. Jahrestags der Gründung der DDR“ oder ging man damals bei der Namensvergabe davon aus, dass sowieso jeder weiß, welcher Jahrestag gemeint war?

Ohne Gründung, also „Brücke des 20. Jahrestags der DDR“. Ich kann mich aber nicht erinnern, jemals ein Schild mit diesem Namen dort gesehen zu haben.

Ich habe zwar einen Stadtplan aus DDR-Zeiten vor mir liegen, aber in dem ist die Einsteinstraße noch an die Magdeburger Landstraße (damals Straße der Aktivisten) angebunden, so dass er den Zustand vor dem Brückenbau zeigt. Der Plan scheint aber trotzdem von Ende der 1960er Jahre zu sein. Die Straßenbahn zur Planebrücke ist nicht vorhanden (wurde 1965 eingestellt) und in den begleitenden Texten findet sich z. B. die Angabe 1960-1967 (Bau des Stadtteils Brandenburg Nord). Jahreszahlen aus den 1970er sind nicht zu finden.

Jens
In der Literatur über die Straßenbahn Brandenburg wird der volle Name genannt. Als Beispiel hier ein Auszug aus der Zeittafel eines Jubiläumsfaltblattes:

Beste Grüße
Harald Tschirner


Zitat
Harald Tschirner
In der Literatur über die Straßenbahn Brandenburg wird der volle Name genannt. Als Beispiel hier ein Auszug aus der Zeittafel eines Jubiläumsfaltblattes:

Ahja, danke für die Information.
Hier gibts übrigens bewegte Bilder von der Sprengung: [www.rbb-online.de]
Zitat
Harald Tschirner
In der Literatur über die Straßenbahn Brandenburg wird der volle Name genannt. Als Beispiel hier ein Auszug aus der Zeittafel eines Jubiläumsfaltblattes:

Ja, dies gilt auch für das Buch "100 Jahre Straßenbahn in Brandenburg an der Havel" (Verlag B. Neddermeyer, 1997). Darin wird mehrfach der vollständige Name der Brücke genannt. So auch auf Seite 126 unter dem Bild, dass den 2. Straßenbahnzug zeigt, der am Tag der Einweihung (4. Oktober 1969) die Brücke befährt. Dieser Zug ist dann übrigens auf der Rückfahrt von der Quenzbrücke kommend an der (damaligen) Ausweiche Frankenstraße entgleist. (Ebenfalls bebildert.)

Jens



1 mal bearbeitet. Zuletzt am 19.05.2021 22:16 von Jens Fleischmann.
Zitat
Jens Fleischmann
Zitat
Harald Tschirner
In der Literatur über die Straßenbahn Brandenburg wird der volle Name genannt. Als Beispiel hier ein Auszug aus der Zeittafel eines Jubiläumsfaltblattes:

Ja, dies gilt auch für das Buch "100 Jahre Straßenbahn in Brandenburg an der Havel" (Verlag B. Neddermeyer, 1997). Darin wird mehrfach der vollständige Name der Brücke genannt. So auch auf Seite 126 unter dem Bild, dass den 2. Straßenbahnzug zeigt, der am Tag der Einweihung (4. Oktober 1969) die Brücke befährt. Dieser Zug ist dann übrigens auf der Rückfahrt von der Quenzbrücke kommend an der (damaligen) Ausweiche Frankenstraße entgleist. (Ebenfalls bebildert.)

Die gleichen Formulierungen findet man auch in der 2011 ebenfalls bei Neddermeyer erschienenen Neuauflage des Buches. Der oben wiedergegebene Text des Faltblattes ist übrigens wortwörtlich aus dem Straßenbahnarchiv 6 (transpress 1986) entnommen.

Interessant ist jedoch der Stadtplan des Tourist-Verlages mit Jahresangabe 1989, Genehmigungsjahr aber 88: dort hat man sich den Zusatz mit der DDR bereits gespart, vermutlich aus Platzgründen oder weil es eben jeder wusste:

Beste Grüße
Harald Tschirner


Zitat
Harald
Interessant ist jedoch der Stadtplan des Tourist-Verlages mit Jahresangabe 1989, Genehmigungsjahr aber 88: dort hat man sich den Zusatz mit der DDR bereits gespart, vermutlich aus Platzgründen oder weil es eben jeder wusste:

Wohl eher zweiteres - man sieht ja, dass genug Platz wäre.

~ Das ist alles von der Kunstfreiheit gedeckt ~
Zitat
Alter Köpenicker
(...) den 'Platz des 23. April' (...)

Lass mich raten, am 23. April errang die Armee des späteren großen Bruders einen altbezirklichen Etappensieg, der zum gesamtstädtischen Sieg am 2. Mai führte?

x--x--x--x

Für mehr gelbe Farbe im Netzplan: die Farben der U4 und U7 tauschen!



2 mal bearbeitet. Zuletzt am 20.05.2021 10:54 von B-V 3313.
Zitat
Jumbo

Hm, ist denn der volle Name wirklich „Brücke des 20. Jahrestags der Gründung der DDR“ oder ging man damals bei der Namensvergabe davon aus, dass sowieso jeder weiß, welcher Jahrestag gemeint war?

Ich kenne das von ähnlichen Bezeichnungen grundsätzlich nur ohne den grünen Dung und oft auch ohne das "der DDR".

Zitat
Jumbo
Siehe die „Straße des 17. Juni“

"Wegen mehrerer Großveranstaltungen muss die Straße des 17. Juni vom Platz des 18. März bis zum Großen Stern vom 18. Juni bis zum 17. Juli vollgesperrt werden."
Zitat
B-V 3313
Zitat
Alter Köpenicker
(...) den 'Platz des 23. April' (...)

Lass mich raten, am 23. April errang die Armee des späteren großen Bruders einen altbezirklichen Etappensieg, der zum gesamtstädtischen Sieg am 2. Mai führte?

So soll es sich 1945 zugetragen haben. Aber das Mahnmal auf dem Platz soll an die Opfer der Köpenicker Blutwoche im Juni 1933 erinnern.


Bitte sprechen Sie während der Fahrt mit dem Busfahrer/der Busfahrerin - er/sie hat sonst niemanden.
Sehr interessant übrigens zum SEV zwischen Pritzerbe und Brandenburg Hbf

Was in den elektronischen Fahrplanauskünften nicht ersichtlich ist (jedoch im PDF-Baufahrplan der ODEG):

Der Schienenersatzverkehr hält nicht am Bhf Görden, sondern an der Rathenower Landstraße an der Haltestelle Hohenstücken, Betriebshof.

Was in meinem Fall einen Direktanschluss an die Straßenbahnlinie 6 bedeutete.
VIP-Potsdam: Neu Trams ab 2024

In der PNN vom 22.Mai [www.pnn.de] teilt der ViP unter anderem mit: Keine E-Busse, würden den Anforderungen nicht genügen. Neue Straßenbahnen ab 2024, wenn die Tatras außer Dienst gestellt werden. Man wäre in Verhandlung mit drei Herstellern, die noch geheimbleiben sollen. Die Kiwitt-Fähre ist der Stadt eigentlich zu teuer, aber Ersatz – egal ob durch eine neue – oder gar eine Brücke, würde noch viel mehr Kosten.
Streit um den Bau eines Parkhauses am Hp Mühlenbeck-Mönchmühle

Brandenburg aktuell war mit dem Robur dort. Der Bericht wird heute abend gesendet, gestern gab es die Vorankündigung: [www.rbb-online.de]
Zitat
Jumbo
Streit um den Bau eines Parkhauses am Hp Mühlenbeck-Mönchmühle

Fahrrad-Parkhäuser sind doch cool ...

so long

Mario
Zitat
Jumbo
Streit um den Bau eines Parkhauses am Hp Mühlenbeck-Mönchmühle

Brandenburg aktuell war mit dem Robur dort. Der Bericht wird heute abend gesendet, gestern gab es die Vorankündigung: [www.rbb-online.de]

Marienfelde hat ja in letzter Zeit schon mehrmals die problematischen Seiten von P+R erläutert. Im konkreten Fall frage ich mich aber auch - für wen eigentlich? Alle größeren Ortslagen im Umfeld haben doch bereits eine Bahnanbindung, die mit Wiederinbetriebnahme der Heidekrautbahn nochmal besser wird. (Ausnahme mag Glienicke/Nordbahn sein, aber da wird man wohl eher auf die S-Bahnhöfe Frohnau zurückgreifen, die öfter bedient werden und keine C-Karte benötigen.)

Als kleinere Ortslagen ohne Bahnanbindung blieben dann Feldheim und Summt. Die Frage wäre, ob hier ein Mix aus besserer Busanbindung, besserer Radinfrastruktur und ggf. ein paar P+R-Stellplätzen am künftigen Haltepunkt am Berufsförderungswerk nicht eine Alternative zu dem großen P+R-Parkhaus am S-Bahnhof wäre.
Zitat
der weiße bim
Fahrrad-Parkhäuser sind doch cool ...

Besonders das Fahrradparkhaus am Bf. Bernau.


Bitte sprechen Sie während der Fahrt mit dem Busfahrer/der Busfahrerin - er/sie hat sonst niemanden.
Gibt es eigentlich Pläne, an der Kreuzung des Außenrings mit der Heidekrautbahn einen Umsteigebahnhof zu errichten?
Dann könnte man doch dort gleich eine ausreichend dimensionierte P+R- bzw. B+R-Anlage errichten.
Dass es Nachfrage gibt, wurde im RBB-Beitrag deutlich. Die Leute parken sicher nicht aus Vergnügen die Anwohnerstraßen im Umfeld des bestehenden S-Bahnhalts zu.
Zitat
Uwe-FF
Gibt es eigentlich Pläne, an der Kreuzung des Außenrings mit der Heidekrautbahn einen Umsteigebahnhof zu errichten?
Dann könnte man doch dort gleich eine ausreichend dimensionierte P+R- bzw. B+R-Anlage errichten.
Dass es Nachfrage gibt, wurde im RBB-Beitrag deutlich. Die Leute parken sicher nicht aus Vergnügen die Anwohnerstraßen im Umfeld des bestehenden S-Bahnhalts zu.

Nein, soweit mir bekannt, ist kein gemeinsamer Halt geplant. Allerdings ist für die Heidekraut auch noch kein Planfeststellungsverfahren gelaufen, bei dem entsprechende Einwendungen eingebracht werden könnten.

--- Signatur ---
Bitte beachten Sie beim Aussteigen die Lücke zwischen Bus und Bordsteinkante!
Zitat
Jay
Allerdings ist für die Heidekraut auch noch kein Planfeststellungsverfahren gelaufen, bei dem entsprechende Einwendungen eingebracht werden könnten.

Wieso noch nicht? Ich dachte, es ist keines notwendig?

Und zum Umsteigebahnhof: ich bin skeptisch. Die Takte auf S8 und RB27 wären nicht kompatibel, so dass ein schlanker Anschluss allenfalls einmal pro Stunde möglich wäre. Ich sehe auch nicht, für welche nachfragestarken Relationen er sinnvoll sein könnte. Dafür läge er auf beiden Strecken recht nah an anderen Haltepunkten (Mühlenbeck-Mönchmühle und Mühlenbeck), die wiederum die Orte viel besser erschließen als es der Kreuzungsbahnhof im Naturschutzgebiet könnte.

Wichtiger fände ich, so schnell wie möglich mit der Planung der Verlängerung zum Gesundbrunnen anzufangen, der Umstieg am Bahnhof Wilhelmsruh wäre nämlich alles andere als attraktiv. Und bei der Gelegenheit wäre zu überlegen, ob Schönholz mit Übergang zur hoffentlich dann alle 10 min verkehrenden Kremmener Bahn nicht der bessere Halt als Wilhelmsruh wäre.
Zitat
def
Zitat
Jay
Allerdings ist für die Heidekraut auch noch kein Planfeststellungsverfahren gelaufen, bei dem entsprechende Einwendungen eingebracht werden könnten.

Wieso noch nicht? Ich dachte, es ist keines notwendig?

[...]

Das Thema hatten wir hier aber schon mehrfach. ;)

Die NEB möchte die Streckengeschwindigkeit auf 80 km/h anheben und neue Bahnsteige bauen. Dafür ist ein Planfeststellungsverfahren notwendig. Mit den entsprechenden Planungsleistungen ist die DB E&C beauftragt.

--- Signatur ---
Bitte beachten Sie beim Aussteigen die Lücke zwischen Bus und Bordsteinkante!
Ah, danke. Ich hatte nur die neuen Bahnsteige auf dem Schirm, die ja dann eher lokal begrenzt wären, nicht aber die Erhöhung der Höchstgeschwindigkeit.
Sorry, in diesem Forum dürfen nur registrierte Benutzer schreiben.

Hier klicken, um sich einzuloggen