Willkommen! Einloggen Ein neues Profil erzeugen

erweitert
Neue Baureihe 483 / 484
geschrieben von Bäderbahn 
Zitat
TobiBER
Sind die Ansagen jetzt eigentlich "Text-to-Speech"? Hört sich ja beim Ingo nun doch etwas "zusammengesetzt" an.

Zumindest die Ausgabe der Uhrzeit in "fährt nach kurzem Aufenthalt weiter um [Uhrzeit]" wird wohl Text to Speech sein, oder es wurden alle Urzeiten voraufgenommen.

*******
Tugäsa ägänst caurona!
Zitat
Logital
Zitat
TobiBER
Sind die Ansagen jetzt eigentlich "Text-to-Speech"? Hört sich ja beim Ingo nun doch etwas "zusammengesetzt" an.

Zumindest die Ausgabe der Uhrzeit in "fährt nach kurzem Aufenthalt weiter um [Uhrzeit]" wird wohl Text to Speech sein, oder es wurden alle Urzeiten voraufgenommen.

Wie viele Urzeiten gibt es denn? *SCNR*
Zitat
Bumsi
Wie viele Urzeiten gibt es denn? *SCNR*

Ich käme jetzt spontan auf etwa 1440 verschiedene Abfahrtszeiten, wenn immer die volle Minute genommen wurde - falls Logital das so meinte.

Alternativ wurden nur die 24 möglichen Stunden und die 60 möglichen Minuten aufgenommen und aus diesen 84 (ich glaube, es reichen sogar 83, da man ja eigentlich nur 59 Minutenansagen braucht) Bausteinen dann die ganzen möglichen Abfahrtszeiten durch Komination aus Stunde/Minute zusammengesetzt.

Gruß
Salzfisch

---
Berlins Straßen sind zu eng, um sie mit Gelenkbussen zu verstopfen!
Zitat
Logital
Zitat
TobiBER
Sind die Ansagen jetzt eigentlich "Text-to-Speech"? Hört sich ja beim Ingo nun doch etwas "zusammengesetzt" an.

Zumindest die Ausgabe der Uhrzeit in "fährt nach kurzem Aufenthalt weiter um [Uhrzeit]" wird wohl Text to Speech sein, oder es wurden alle Urzeiten voraufgenommen.

Die Ansagen zu den Aufenthalten sind komplett Text to Speech, ebenso die Übergangsansagen ("zu den S-Bahnlinien.... "). Im Fahrzeug hört man das auch m. E. deutlich raus.
Also ich höre die Ansagen schon ziemlich zusammengesetzt und muss sagen, dass ich das wenig schön finde. Genauso, dass bei den unterschiedlichen Arten von Ansagen, die aber unmittelbar aufeinanderfolgen, verschiedene Stimmen zu hören sind. Ist unschön. Gibt aber natürlich schlimmeres.

Heidekraut zum Hauptbahnhof
Mich stören vor allem die langen Pausen zwischen den Ansagetexten.
Zitat
Logital
Zitat
FlO530
..., die S47 ist wiederum wohl eine der pünktlichsten Linien Berlins.
.
... Die Züge stehen genauso lange wie sie fahren. Nur die Hälfte der Zeit bewegen die Fahrzeuge auch tatsächlich die Fahrgäste.

Der ideale Spielplatz für Frischlinge. Obwohl nach fast drei Jahren von der Produktion bis zum Einsatz sollten die Eisenbahnen ordentlich funktionieren.

so long

Mario
Zitat
GraphXBerlin
Nein, ist nur eine Stufe.

Bei den 165ern war das möglich - 0,3 oder 0,5 Meter pro Quadratsekunde und je einmal zum Rangieren vorwärts und rückwärts.

x--x--x--x

4.12.2020 - ein guter Tag für Berlins Nahverkehr und für den Hauptstadt-Fußball
Zitat
Logital
Vergiss aber bitte nicht dass es die Linie mit den höchsten Standzeiten ist. Die Züge stehen genauso lange wie sie fahren. Nur die Hälfte der Zeit bewegen die Fahrzeuge auch tatsächlich die Fahrgäste.

Tagsüber 60min-Umlauf bei 35min Fahrzeit
Abends 20min-Umlauf bei 12min Fahrzeit
Nachts 30min-Umlauf bei 12min Fahrzeit.

bytheway:
Hat nicht die S1 in Wannsee die längste Standzeit mit fast 25min?
Zitat
micha774

bytheway:
Hat nicht die S1 in Wannsee die längste Standzeit mit fast 25min?
Die "Standzeit" in Wannsee beträgt für Zuggruppe Paula 6min und für den Panther 7min!
Die "Wendezeit" 23min :-P
Zitat
micha774
Zitat
Logital
Vergiss aber bitte nicht dass es die Linie mit den höchsten Standzeiten ist. Die Züge stehen genauso lange wie sie fahren. Nur die Hälfte der Zeit bewegen die Fahrzeuge auch tatsächlich die Fahrgäste.

Tagsüber 60min-Umlauf bei 35min Fahrzeit
Abends 20min-Umlauf bei 12min Fahrzeit
Nachts 30min-Umlauf bei 12min Fahrzeit.

bytheway:
Hat nicht die S1 in Wannsee die längste Standzeit mit fast 25min?

Ziehe aber bitte tagsüber noch in Summe 5 Minuten Standzeiten in Köllnische Heide und Baumschulenweg ab.

*******
Tugäsa ägänst caurona!
Zitat
B-V 3313
Zitat
GraphXBerlin
Nein, ist nur eine Stufe.

Bei den 165ern war das möglich - 0,3 oder 0,5 Meter pro Quadratsekunde und je einmal zum Rangieren vorwärts und rückwärts.

Also ich war ja fest davon überzeugt, daß die alten S-Bahn-Fahrschalter mehr als eine einzige Schlüsselstellung hatten und habe daher mal die Google-Bildersuche bemüht und die gab mir recht: [images.app.goo.gl] Hier sind sogar drei Stufen vorhanden.


Bitte sprechen Sie während der Fahrt mit dem Busfahrer/der Busfahrerin - er/sie hat sonst niemanden.
Zitat
Alter Köpenicker
Zitat
B-V 3313
Bei den 165ern war das möglich - 0,3 oder 0,5 Meter pro Quadratsekunde und je einmal zum Rangieren vorwärts und rückwärts.

Also ich war ja fest davon überzeugt, daß die alten S-Bahn-Fahrschalter mehr als eine einzige Schlüsselstellung hatten und habe daher mal die Google-Bildersuche bemüht und die gab mir recht: [images.app.goo.gl] Hier sind sogar drei Stufen vorhanden.

Wieso "sogar drei"? Ich beschrieb doch schon alle vier Stufen.

x--x--x--x

4.12.2020 - ein guter Tag für Berlins Nahverkehr und für den Hauptstadt-Fußball
Ich weiß nicht, wie es am letzten Wochenende und in der letzten Woche war, aber bisher fuhren ja recht konsequent 484 00x und 483 00x als Pärchen mit gleicher Nummer.
An diesem Wochenende wurde auf Halbzüge geschwächt, was am vorherigen WE meines Erachtens noch nicht praktiziert wurde. 483 001 und 483 005 hatten heute gemeinsame Ehre, ein 484 war Solo unterwegs und den dritten Umlauf hab ich nicht gesehen.
Zitat
B-V 3313
Zitat
Alter Köpenicker
Zitat
B-V 3313
Bei den 165ern war das möglich - 0,3 oder 0,5 Meter pro Quadratsekunde und je einmal zum Rangieren vorwärts und rückwärts.

Also ich war ja fest davon überzeugt, daß die alten S-Bahn-Fahrschalter mehr als eine einzige Schlüsselstellung hatten und habe daher mal die Google-Bildersuche bemüht und die gab mir recht: [images.app.goo.gl] Hier sind sogar drei Stufen vorhanden.

Wieso "sogar drei"? Ich beschrieb doch schon alle vier Stufen.

Weil ich mich nur auf "Vorwärts" bezog.


Bitte sprechen Sie während der Fahrt mit dem Busfahrer/der Busfahrerin - er/sie hat sonst niemanden.
Zitat
B-V 3313
Zitat
GraphXBerlin
Nein, ist nur eine Stufe.

Bei den 165ern war das möglich - 0,3 oder 0,5 Meter pro Quadratsekunde und je einmal zum Rangieren vorwärts und rückwärts.
Danke. Das wusste ich tatsächlich noch nicht. Welche Baureihen hatten diese Stufen nicht mehr?
Zitat
GraphXBerlin
Zitat
B-V 3313
Zitat
GraphXBerlin
Nein, ist nur eine Stufe.

Bei den 165ern war das möglich - 0,3 oder 0,5 Meter pro Quadratsekunde und je einmal zum Rangieren vorwärts und rückwärts.
Danke. Das wusste ich tatsächlich noch nicht. Welche Baureihen hatten diese Stufen nicht mehr?

Fragen wir mal andersrum: Wie kommst Du denn darauf, hier so hieb- und stichfest zu behaupten, die alten S-Bahnen hätten keine Anfahrstufen gehabt? Noch dazu verunsicherst Du mit diesem Unwissen auch noch andere Foristen.
Da auch auf diesem Bild eines 477ers die Stufen deutlich zu erkennen sind, gehe ich davon aus, daß sie in allen Baureihen existierten. Mir ist aus der eigenen Erinnerung jedenfalls keine bekannt, wo es nur eine Stufe gab.


Bitte sprechen Sie während der Fahrt mit dem Busfahrer/der Busfahrerin - er/sie hat sonst niemanden.
Übertreib doch bitte nicht gleich so. "Unwissen", "Foristen verunsichern".
Ich hatte seitjeher das Wissen, welches ich anscheinend von anderen "Unwissenden" übernommen habe oder oftmals gelesen habe, dass die Altbaureihen eine
stufenlose 100%-Steuerung haben. Ich denke so ganz falsch ist es auch nicht. Ich kann mich aus keinen der vielen Führerstandsvideos erinnern, das der Tf den Schlüssel mehrmals umgestellt hätte. Ich denke dies wird nur für Rangierfahrten o.ä gewesen sein. Aber es ist keine klassische Stufenstuerung die während der Anfahrt benutzt wird.
Da gibt es eine voreingestellte Stufe und der Totmann wird gedrückt. Aber er schaltet halt nicht mehr für die Beschleunigung hoch.

;-)
Zitat
GraphXBerlin
[...] dass die Altbaureihen eine stufenlose 100%-Steuerung haben. Ich denke so ganz falsch ist es auch nicht.

Wie soll denn eine stufenlose Steuerung funktionieren, ohne Halbleitertechnik? Ich glaube schon, dass das ganz falsch ist. M.W. hatten die Altbaureihen ebenfalls ein Schaltwerk. Bei der Historischen S-Bahn in Erkner ist davon sogar ein funktionsfähiges Exemplar als Demonstrator zu besichtigen.

Anbei ein Bild eines am Zug montierten Schaltwerks, ich hoffe, ich habe das richtige Gerät erwischt. Man erkennt die Schaltwalze sowie die beiden Magnetventile zum stufenweisen Hochschalten sowie zum Auslösen.

Viele Grüße
André



3 mal bearbeitet. Zuletzt am 11.01.2021 00:25 von andre_de.


Ich sprach gerade nur vom "Steuerhebel" den die Altbaureihen eben nicht haben. Mir ist naturlich bekannt, das es ein Schaltwerk gibt welches auch deutlich zu hören ist.
Es ist eben nicht wie z.B. bei der BR243 wo man die Stufen mittels Rad hochgeschaltet hat. ;-)
Sorry, in diesem Forum dürfen nur registrierte Benutzer schreiben.

Hier klicken, um sich einzuloggen