Willkommen! Einloggen Ein neues Profil erzeugen

erweitert
Fragenthread 2018 (1.Quartal)
geschrieben von micha774 
Zitat
485er-Liebhaber
Zitat
Logital
Da der Verdichterzug des RE7 mit 480 Sitzplätze angegeben wird, und es keine Talentkombination gibt, die eine solche Sitzplatzanzahl erreicht, wird es sich wohl bei diesem Zug ebenfalls um einen Dosto-Zug handeln. Dem klassischen 120er Raster folgend, dann wohl um 4 Dosto.

Und die Loks und Dostos fallen vom Himmel?

Da lohnt ein Blick nach BaWü, dort verliert die DB Regio zufällig ab Mitte 2019 viele ihrer Verbindungen im Stuttgarter Netz. Bisher wusste ich bereits, dass unsere Loks der BR112 durch deren 146er und 147er ersetzt werden sollen, anscheinend gibt es die Dostos gleich mit dazu?

Zitat
willi79
Zitat
Lopi2000

3x3 sind 168 Meter. Es gibt zwischen Dessau und Berlin etliche Bahnsteige mit 150 Metern Länge. Da es recht großzügige Abstände zwischen Zugbeginn/-ende und der ersten bzw. letzten Tür gibt, kann das schon noch passen. Eng wird es in Seddin, Wilhelmshorst und Medewitz, wo jeweils ein Bahnsteig nur 140 bzw. 117 Meter lang ist.

Die 480 Plätze betreffen den Verstärker, der kommt an den 3 genannten Bahnhöfen nicht vorbei.

Da er von Bad Belzig nach Schönefeld fährt, kommt er sehr wohl zumindest an den 2 Bahnhöfen Seddin und Wilhelmshorst vorbei. Ich glaube eher nicht an eine 3x3-Traktion, da an einigen Bahnsteigen auch am Ende ein Signal steht und man bei Halt zeigendem Signal nicht noch die 11m ohne Tür drüberfahren kann.

-------------------
MfG, S5M



2 mal bearbeitet. Zuletzt am 15.03.2018 10:27 von S5 Mahlsdorf.
Auf der RB 22 sind kein Fünfteiler unterwegs. Wenn, dann ab und an auf der RB 20. Von möglichen 2 & 4 Teiligen Hamstern hab ich noch nicht's gesehen.
War da nicht letztens auf Brandenburg Aktuell nicht sogar eine Verschlechterung für Wustermark im Gespräch? Die RB 21 sollte wieder direkt nach Spandau durchfahren und Wustermark auslassen.
DB Regio Nordost dürfte keine Vierteiler besitzen.
Zitat
Flexist
DB Regio Nordost dürfte keine Vierteiler besitzen.

Doch, sie besitzen drei Vierteiler und sogar drei Zweiteiler! Die sind allerdings im Elbe-Elster-Netz auf den Cottbusser Linien RE10 und RB43 unterwegs.

Edit: Die Linien gehören nicht zu Elbe-Elster (trotzdem immernoch Regio Nordost).

-------------------
MfG, S5M



1 mal bearbeitet. Zuletzt am 16.03.2018 08:58 von S5 Mahlsdorf.
Zitat
Gleisdreiecke
War da nicht letztens auf Brandenburg Aktuell nicht sogar eine Verschlechterung für Wustermark im Gespräch? Die RB 21 sollte wieder direkt nach Spandau durchfahren und Wustermark auslassen.

Das ist ein ganz anderes Thema - je nachdem wie sehr man es dramatisiert. Das kommt mit der Ausschreibung Elbe-Spree.

Die Berliner Linienchronik (+Stationierungen S-Bahn/BVG) 1868-2022
Zitat
S5 Mahlsdorf
Zitat
Flexist
DB Regio Nordost dürfte keine Vierteiler besitzen.

Doch, sie besitzen drei Vierteiler und sogar drei Zweiteiler! Die sind allerdings im Elbe-Elster-Netz unterwegs.

Genau, ich wusste nicht genau, ob die zu DB Regio Nordost oder DB Regio Südost gehören, aber diese Fahrzeuge sind ja meines Wissens für RE10 und RB43.
Zitat
VBB/HVV
Zitat
S5 Mahlsdorf
Zitat
Flexist
DB Regio Nordost dürfte keine Vierteiler besitzen.

Doch, sie besitzen drei Vierteiler und sogar drei Zweiteiler! Die sind allerdings im Elbe-Elster-Netz unterwegs.

Genau, ich wusste nicht genau, ob die zu DB Regio Nordost oder DB Regio Südost gehören, aber diese Fahrzeuge sind ja meines Wissens für RE10 und RB43.

Sie gehören zu Regio Nordost, aber zum „Netz“ Cottbus-Leipzig. Elbe-Elster hat 8 Dreiteiler (und die Dosto).
Am Rohrdamm werden gerade wieder ortsunkundige Fahrgäste veralbert - DAISY behauptet in beiden Richtungen "Kurzzug hält mittig" und natürlich fahren die Fahrer bis nach vorne. Warum zeigt man nicht standardmäßig "Kurzzug hält vorne" an?
Zitat
VvJ-Ente
Am Rohrdamm werden gerade wieder ortsunkundige Fahrgäste veralbert - DAISY behauptet in beiden Richtungen "Kurzzug hält mittig" und natürlich fahren die Fahrer bis nach vorne. Warum zeigt man nicht standardmäßig "Kurzzug hält vorne" an?

Vielleicht sollten die Fahrer sich lieber an die Regeln halten.
Zitat
F123
Zitat
VvJ-Ente
Am Rohrdamm werden gerade wieder ortsunkundige Fahrgäste veralbert - DAISY behauptet in beiden Richtungen "Kurzzug hält mittig" und natürlich fahren die Fahrer bis nach vorne. Warum zeigt man nicht standardmäßig "Kurzzug hält vorne" an?

Vielleicht sollten die Fahrer sich lieber an die Regeln halten.
Die haben bestimmt einen Rollstuhlfahrer gesehen den sie verladen wollten. Dann sollen sie bis Vorne fahren...
Zitat
Chep87
Zitat
F123
Zitat
VvJ-Ente
Am Rohrdamm werden gerade wieder ortsunkundige Fahrgäste veralbert - DAISY behauptet in beiden Richtungen "Kurzzug hält mittig" und natürlich fahren die Fahrer bis nach vorne. Warum zeigt man nicht standardmäßig "Kurzzug hält vorne" an?

Vielleicht sollten die Fahrer sich lieber an die Regeln halten.
Die haben bestimmt einen Rollstuhlfahrer gesehen den sie verladen wollten. Dann sollen sie bis Vorne fahren...

Rohrdamm sind keine Rollstuhlfahrer.
Das Problem besteht auch meistens immer, da die Fahrer nicht aufstehen wollen, um den Zug abzufertigen.
Zitat
F123
Zitat
Chep87
Zitat
F123
Zitat
VvJ-Ente
Am Rohrdamm werden gerade wieder ortsunkundige Fahrgäste veralbert - DAISY behauptet in beiden Richtungen "Kurzzug hält mittig" und natürlich fahren die Fahrer bis nach vorne. Warum zeigt man nicht standardmäßig "Kurzzug hält vorne" an?

Vielleicht sollten die Fahrer sich lieber an die Regeln halten.
Die haben bestimmt einen Rollstuhlfahrer gesehen den sie verladen wollten. Dann sollen sie bis Vorne fahren...

Rohrdamm sind keine Rollstuhlfahrer.
Das Problem besteht auch meistens immer, da die Fahrer nicht aufstehen wollen, um den Zug abzufertigen.
Wird aber die Begründung sein, sollte sich ein Beförderungsfall beschweren.
Zitat
Chep87
Zitat
F123

Das Problem besteht auch meistens immer, da die Fahrer nicht aufstehen wollen, um den Zug abzufertigen.
Wird aber die Begründung sein, sollte sich ein Beförderungsfall beschweren.

Dann wird man die Videoaufnahmen und Funkgespräche auswerten und feststellen ob es tatsächlich ein Rollstuhlfahrer ein- oder aussteigen wollte.
Definitiv nicht. Die BVG hat gar keinen Zugriff auf die Videoaufnahmen. Das kann nur die Polizei.
Und welche Funkgespräche? Es findet doch kein Funkverkehr statt nur weil ein Rollstuhlfahrer einsteigen will.
Ganz offensichtlich hat die BVG doch überhaupt kein Interesse daran, ihre Fahrer in der Mitte halten zu lassen. Also warum passt man nicht einfach die Anzeigen an die Praxis an?
Zitat
tramfahrer
Definitiv nicht. Die BVG hat gar keinen Zugriff auf die Videoaufnahmen. Das kann nur die Polizei.
Und welche Funkgespräche? Es findet doch kein Funkverkehr statt nur weil ein Rollstuhlfahrer einsteigen will.

Wenn der Zugfahrer nicht an der vorgesehenen Halteposition halten kann dann hat er das der Leitstelle zu melden.

Zitat
VvJ-Ente
Ganz offensichtlich hat die BVG doch überhaupt kein Interesse daran, ihre Fahrer in der Mitte halten zu lassen. Also warum passt man nicht einfach die Anzeigen an die Praxis an?

Die BVG hat sogar ein sehr großes Interesse, daß die Fahrer in der Mitte halten. Mittlerweile gibt es sogar Abmahnungen wenn es berechtigte Kundenbeschwerden gibt.

Daher hat das Thema sogar die Arbeitnehmervertretung angenommen und drängt auf eine Fahrerfreundliche Lösung, also entweder immer vorn halten oder zusätzliche Abfertigungshilfen. Leider ist da eine Einigung mit der Dienststelle noch in weiter Ferne.
Also ich kann nur mal wiederholen, was ich woanders geschrieben habe.
Die BT-Fahrer halten sich dran. Auf der U5 wird an den Stationen ohne Spiegel (wo Halt mittig oder hinten ist) dran gehalten.
Vielleicht reagiert die BT da aber auch noch ein ticken strenger, als unsere liebe BVG.
Anonymer Benutzer
Re: Fragenthread 2018 (1.Quartal)
18.03.2018 17:43
Weiß hier jemand, was mit den ganzen H-Zug-Rollbändern passiert ist bzw. ob es die Möglichkeit gibt, eins zu kaufen?
Zitat
S5 Mahlsdorf
Da lohnt ein Blick nach BaWü, dort verliert die DB Regio zufällig ab Mitte 2019 viele ihrer Verbindungen im Stuttgarter Netz. Bisher wusste ich bereits, dass unsere Loks der BR112 durch deren 146er und 147er ersetzt werden sollen, anscheinend gibt es die Dostos gleich mit dazu?
Angesichts der Schadquoten in den Stuttgarter Netzen keine besonders gute Aussicht - aber ob die in NRW frei werdenden Fahrzeuge besser wären?

Zitat
willi79
Zitat
Lopi2000

3x3 sind 168 Meter. Es gibt zwischen Dessau und Berlin etliche Bahnsteige mit 150 Metern Länge. Da es recht großzügige Abstände zwischen Zugbeginn/-ende und der ersten bzw. letzten Tür gibt, kann das schon noch passen. Eng wird es in Seddin, Wilhelmshorst und Medewitz, wo jeweils ein Bahnsteig nur 140 bzw. 117 Meter lang ist.

Die 480 Plätze betreffen den Verstärker, der kommt an den 3 genannten Bahnhöfen nicht vorbei.

Da er von Bad Belzig nach Schönefeld fährt, kommt er sehr wohl zumindest an den 2 Bahnhöfen Seddin und Wilhelmshorst vorbei. Ich glaube eher nicht an eine 3x3-Traktion, da an einigen Bahnsteigen auch am Ende ein Signal steht und man bei Halt zeigendem Signal nicht noch die 11m ohne Tür drüberfahren kann.[/quote]
Ein Verstärker, der außerhalb des Taktfahrplans unterwegs ist, könnte u.U. auch einzelne Haltebahnhöfe auslassen.
Auch wäre es möglich, einen Zugteil zunächst nur verschlossen mitzuführen und erst an einer späteren Station zu öffnen.
Zitat
VvJ-Ente
Ganz offensichtlich hat die BVG doch überhaupt kein Interesse daran, ihre Fahrer in der Mitte halten zu lassen. Also warum passt man nicht einfach die Anzeigen an die Praxis an?

Wo ist das Problem, wenn man zum Abfertigen aufstehen muss? Im S-Bahnverkehr mit BR420 oder auch in Berlin stehen die S-Bahn Tf regelmäßig zum Abfertigen auf, wo ist das Problem bei der U-Bahn?
Sorry, in diesem Forum dürfen nur registrierte Benutzer schreiben.

Hier klicken, um sich einzuloggen