Willkommen! Einloggen Ein neues Profil erzeugen

erweitert
Kurzmeldungen April 2018 [ohne Bilder]
geschrieben von Harald Tschirner 
Zitat
Nordender
Totales Chaos am Ostbahnhof, der einzigste Zug
nach 15 Minuten Richtung Ostkreuz ist die S7 nach Ahrensfelde, die hier auf gewendet hat und natürlich alles blockiert hat hinter sich. Unflexibler gehts echt
nicht
Ansagen zur S3 kommen keine, alles flucht vor sich hin.
Ursache Signalstörung, wie fast immer.

Da fragt man sich, woher kommen die laufenden/regelmäßigen Signalstörungen, und warum bekommt man diese nicht in Griff? Warum funktioniert das Störungsmanagement nicht?

MfG Holger



Hoch lebe die Meinungs- und Pressefreiheit!



Zitat
Nordender
Totales Chaos am Ostbahnhof, der einzigste Zug
nach 15 Minuten Richtung Ostkreuz ist die S7 nach Ahrensfelde, die hier auf gewendet hat und natürlich alles blockiert hat hinter sich. Unflexibler gehts echt
nicht
Ansagen zur S3 kommen keine, alles flucht vor sich hin.
Ursache Signalstörung, wie fast immer.

Ziemlich genau zur gleichen Uhrzeit, vielleicht 15 Minuten später, stand ich zwei Stationen weiter östlich und war auch betroffen. Bei mir dagegen kamen gefühlt nur S3en, zuerst eine recht volle von Spandau, sage und schreibe 2 Minuten später (also direkt als nächster Zug) wurde eine logischerweise komplett leere S3 aus der Kehranlage vorgezogen, vor wartende S7 und S5, und fuhr direkt als S3 nach Erkner, mit ca. 10 Leuten je Viertelzug.

Siehe außerdem hierzu mein Beitrag im entsprechenden Thema.
BerlinOnline meldet gerade:

"CDU fordert Stopp von Ausschreibung im Regionalverkehr"

klick hier

---------------------------------------------------------
Viele Grüße aus Wedding
Zitat
Nordender
Totales Chaos am Ostbahnhof, der einzigste Zug
nach 15 Minuten Richtung Ostkreuz ist die S7 nach Ahrensfelde, die hier auf gewendet hat und natürlich alles blockiert hat hinter sich. Unflexibler gehts echt
nicht
Ansagen zur S3 kommen keine, alles flucht vor sich hin.
Ursache Signalstörung, wie fast immer.

Laut Online-Störungsmeldung und Realität hat man auch nur die S7 alle 20 min von der Stadtbahn abgezogen, sonst fuhr alles durch. Da die S7 aber Ostbahnhof einen Stau generiert hat, weil beim Räumen noch der gesamte Zug abgegangen werden musste, bin ich schon fast der Ansicht, dass es ohne die Linienteilung besser gegangen wäre...
Zitat
FlO530
Zitat
Nordender
Totales Chaos am Ostbahnhof, der einzigste Zug
nach 15 Minuten Richtung Ostkreuz ist die S7 nach Ahrensfelde, die hier auf gewendet hat und natürlich alles blockiert hat hinter sich. Unflexibler gehts echt
nicht
Ansagen zur S3 kommen keine, alles flucht vor sich hin.
Ursache Signalstörung, wie fast immer.

Laut Online-Störungsmeldung und Realität hat man auch nur die S7 alle 20 min von der Stadtbahn abgezogen, sonst fuhr alles durch. Da die S7 aber Ostbahnhof einen Stau generiert hat, weil beim Räumen noch der gesamte Zug abgegangen werden musste, bin ich schon fast der Ansicht, dass es ohne die Linienteilung besser gegangen wäre...

Kann ich bestätigen, nur dämlich, daß der Zug mit Potsdam Hbf reinkam und es im Zug anscheinend keine Ansage gab.
Alles blieb drin, dann kamen endlich Bahnsteigansagen. Wundern muß man sich da nicht.
Ich hatte dann bis Ostkreuz einen Sitzplatz.
Und noch mehr News aus Brandenburg, Artikel aus der MAZ, von heute.

"Brandenburg-SPD will S-Bahn nach Rangsdorf"

[www.maz-online.de]

Interessant nochmal der Verweis auf diesen Artikel, worin berichtet wird, dass die Bahn die Fläche, auf der
früher die S-Bahn bis 1961 nach Rangsdorf fuhr, verkaufen möchte.
[www.maz-online.de]
Weichenstörung in Wuhlheide an der Fernbahn: Mein RE 1 wird grad über Eichgestell umgeleitet (wurde sogar so angesagt) und fährt gleich nach einem Fahrtrichtungswechsel weiter.
Anscheinend noch immer nicht ganz behoben, der RE7 Richtung Osten stand vorhin gut 5 Minuten kurz hinter Ostkreuz, dann staute es sich etwas.
Bin gerade auf dem Heimweg von der Arbeit an der Chausseestr. vorbeigekommen.
Dort finden Bauarbeiten an der eben erwähnten Straße statt, wobei die letzten Reste der Straßenbahngleise zur ehemaligen Schleife Schwarzkopfstr./Pflugstr./Wöhlertstr. beseitigt werden.
Kann mir jemand bitte erklären, was gerade am S-Bhf. Wedding los war?

S41 fährt aus Richtung Westhafen am "falschen Gleis ein und schildert "Zug endet hier" Die Anzeige am Bahnsteig zeigt aber S42 Ring gg. Uhrzeigersinn an. Ich denke, dass die Bahngleich wieder zurückfährt (möchte gerne bis Jungfernheide fahren) und steige ein, aber die TF sagt, dass alle aussteigen sollen, steige also wieder aus.

Kurze Zeit später fährt eine S42 aus Richtung Gesundbrunnen am anderen, ebenfalls "falschen" Gleis ein, Anzeige am Bahnsteig schildert "S41 Ring im Uhrzeigersinn", ich steige ein da ich denke, dass einfach nur die Gleise vertauscht wurden, wie im Falle von Potsdam Griebnitzsee oder Babelsberg, Anzeigen im Fahrzeug lauten aber "S41 nach Gesundbrunnen".

Dann schließt die von Westhafen kommende Bahn die Türen und fährt zurück während ich verwirrt auf Bahnsteig geblieben bin. Wenige Minuten später fährt eine weitere Bahn aus Richtung Gesundbrunnen ein, diesmal auf dem richtigen Gleis, schildert "S42 Hermannstr." und fährt auch weiter in Richtung Jungfernheide.

WTF?!

Nachtrag: falls dieser Beitrag irgendwie unverständlich war, bitte ich dies zu entschuldigen, habe die letzten drei Nächte in Folge nur fünf Stunden geschlafen, bin heute nach der Uni direkt zur Arbeit gefahren, es war diesmal anstrengender als sonst, und mein Hirn ist nun kaum zu gebrauchen. Habe den Ausstieg am Bhf. Jungfernheide verpasst und befinde mich am Bhf. Westend und hoffe, dass der M45er kommt, damit ich irgendwie nach Spandau gelange. In wenigen Stunden muss ich dann wieder zwecks Studium nach Potsdam fahren und überlege, ob es überhaupt noch Sinn macht, die wenigen verbleibenden Stunden zu schlafen und meinen Schlafrhythmus durcheinander zu bringen oder ob ich mit einem Liter Kaffee durchmachen soll. Matschbirne-Modus :-D



1 mal bearbeitet. Zuletzt am 20.04.2018 01:23 von J. aus Hakenfelde.
Gab's heute einen Crash bei der Straßenbahn? Mir kam ein F8 (ich meine 9006? jedenfalls mit 'el'Vital'-Vollwerbung) mit arg demolierter Schnauze als Betriebsfahrt vom Hackeschen Markt Richtung Mollstraße entgegen.
Der ist an der Mollstr / Otto Braun Str mit einem illigal abbiegenden Fahrzeug kollidiert.
In der Invalidenstraße gab es auch noch einen Radfahrer, der unter eine Straßenbahn
geriet. Er ist auf der Gegenspur in die Schienen geraten und gestürzt. Das würde
bedeuten, dass die Person nicht auf dem (benutzungspflichtigen?) Radweg/-streifen
fuhr. Seltsam. Vielleicht zugeparkt?

[www.tagesspiegel.de]



1 mal bearbeitet. Zuletzt am 20.04.2018 19:10 von TomB.
Zitat
TomB
In der Invalidenstraße gab es auch noch einen Radfahrer, der unter eine Straßenbahn
geriet. Er ist auf der Gegenspur in die Schienen geraten und gestürzt. Das würde
bedeuten, dass die Person nicht auf dem (benutzungspflichtigen?) Radweg/-streifen
fuhr. Seltsam. Vielleicht zugeparkt?

[www.tagesspiegel.de]

Es gibt in der Invalidenstraße genug Abschnitte ohne Radstreifen, z.B. östlich des Nordbahnhofs. Und wenn er durch den Sturz auf die Gegenfahrbahn geriet, könnte das gut dort gewesen sein.

Gruß w.
Zitat
TomB
Das würde
bedeuten, dass die Person nicht auf dem (benutzungspflichtigen?) Radweg/-streifen
fuhr.

Ob er das ist, kommt auf die (mir nicht bekannte) Ausführung dort an. [www.berlin.de]
U2
18:38 Uhr ab Zoo
Ri. Pankow

HK-Zug ist die Technik ausgefallen, fährt weder vor noch zurück in die Kehre...

Also auf der U2 mit Verspätungen rechnen.

Information durch den Fahrer sachlich-sympathisch:)
Musste der Zug abgeschleppt werden?
Heute sollte auf der U55 die DL 68 Einheit 2246/2247 zum Einsatz kommen, seit 6 Uhr ruht der Verkehr auf der U55: [www.bvg.de]

MfG Holger



Hoch lebe die Meinungs- und Pressefreiheit!



Mittlerweile fährt F79-Einheit 2658 auf der U55.
BVG macht 13 Mio Euro Gewinn und bestellt rd. 1000 neue Busse.
[www.morgenpost.de]
Sorry, in diesem Forum dürfen nur registrierte Benutzer schreiben.

Hier klicken, um sich einzuloggen