Willkommen! Einloggen Ein neues Profil erzeugen

erweitert
Kurzmeldungen Oktober 2018
geschrieben von Tradibahner 
Zitat
485er-Liebhaber
Zitat
Nordender
Der Verkehr auf den Linien M6 und 16 ist total unregelmäßig und teilweise stark verspätetet.
Und Oeffi zeigt die nicht verkehrenden M6E an, Bravo.

Kleinigkeiten? Irgendwann hat man die Nase voll.

Öffi kriegt ja auch nicht mit, dass die Fahrten gecancelt werden. Das möchte man ja nicht so offen kommunizieren. Man erkennt es doch aber ganz leicht an fehlenden Ist-Daten (nicht kursiv).

Auch bei vielen tatsächlich stattfindenden Fahrten sind mir in letzter Zeit fehlende Ist-Daten aufgefallen.
Zitat
Bumsi
Auch bei vielen tatsächlich stattfindenden Fahrten sind mir in letzter Zeit fehlende Ist-Daten aufgefallen.

Teilweise gibt es auch kurze Phasen, während denen sich die Echtzeit-Daten komplett 'abschalten'.
Zitat
485er-Liebhaber
Zitat
Nordender
Der Verkehr auf den Linien M6 und 16 ist total unregelmäßig und teilweise stark verspätetet.
Und Oeffi zeigt die nicht verkehrenden M6E an, Bravo.

Kleinigkeiten? Irgendwann hat man die Nase voll.

Öffi kriegt ja auch nicht mit, dass die Fahrten gecancelt werden. Das möchte man ja nicht so offen kommunizieren. Man erkennt es doch aber ganz leicht an fehlenden Ist-Daten (nicht kursiv).

Das kriegt die BVG selbst nicht mit. Auf der M8 ticken die M8E auch auf Daisy runter (zumindest heute, gestern gabs die gar nicht erst) und verschwinden dann als Phantomfahrten. Wenn die BVG es schon nicht mitbekommt, wie soll Öffi es dann mitbekommen?

Dennis
Zitat
der weiße bim

Immerhin wird seit Vereinbarung des TV-N Berlin allen Azubis, die den Abschluss schaffen, die befristete Einstellung für ein Jahr und einen Tag angeboten. Danach können sie sich intern auf alle offenen Stellen bewerben.

Warum hält man denn immernoch an dieser Befristung fest?



1 mal bearbeitet. Zuletzt am 05.10.2018 23:29 von Railroader.
Zitat
Railroader
Zitat
der weiße bim

Immerhin wird seit Vereinbarung des TV-N Berlin allen Azubis, die den Abschluss schaffen, die befristete Einstellung für ein Jahr und einen Tag angeboten. Danach können sie sich intern auf alle offenen Stellen bewerben.

Warum hält man denn immernoch an dieser Befristung fest?

Niemand hindert die Personalabteilung, alle Auslerner unbefristet einzustellen.
Allerdings bedürfen auch die Stellenpläne der Anstalt der Genehmigung durch den Aufsichtsrat, dessen Vorsitz stets ein Senator inne hat. Ohne das Recht auf befristete Übernahme stünden viele sofort auf der Straße, weil gerade keine passende Stelle frei ist. Die sogenannte 366er Regelung gilt zusätzlich zum Stellenplan.

so long

Mario



1 mal bearbeitet. Zuletzt am 06.10.2018 01:26 von der weiße bim.
Zitat
Railroader
Zitat
der weiße bim

Immerhin wird seit Vereinbarung des TV-N Berlin allen Azubis, die den Abschluss schaffen, die befristete Einstellung für ein Jahr und einen Tag angeboten. Danach können sie sich intern auf alle offenen Stellen bewerben.

Warum hält man denn immernoch an dieser Befristung fest?

Die 366 Regelung wurde vor einigen Jahren eingeführt, als man noch nicht alle Bewerber übernahm, sondern noch Überplan ausbildete.
Das sollte denjenigen, die nicht übernommen wurden, bzw nicht sofort woanders Arbeit fanden, Anspruch auf ALG sichern.
Allerdings mahnte schon damals die Basis, die Bewerber komplett zu übernehmen,angesichts von Überalterung und Personalmangel-
und obwohl man wusste man müsste übernehmen bis die älteren raus sind, sträubte man sich um die Bilanz schönzuhalten..
OTon eines Schlipsträgers in einer Personalversammlung: Eine Einstellung über den geplanten Finanz und Personalkorridor wird es nicht geben...

Nur im Fahrdienst bot man drei Jahre ausgebildeten Mechatronikern und Elektronikern einen Job an...die gingen dann lieber wo anders hin.
Seit die BVG selber merkt wie heftig der Mangel an qualifiziertem Personal ist, übernimmt man wieder gern die Leute,
in deren Ausbildung man investiert hat-allerdings wusste man damals schon man hätte übernehmen müssen,
weil allein die Abgänge an älteren Kollegen niemals mehr aufgefangen werden könnten.
Aber was interessiert langfristige Planung in die Zukunft, wenn man lieber jedes Jahr kurzfristig auf schwarze Nullen schielt..

T6JP
Zitat
der weiße bim
Zitat
Railroader
Zitat
der weiße bim

Immerhin wird seit Vereinbarung des TV-N Berlin allen Azubis, die den Abschluss schaffen, die befristete Einstellung für ein Jahr und einen Tag angeboten. Danach können sie sich intern auf alle offenen Stellen bewerben.

Warum hält man denn immernoch an dieser Befristung fest?

Niemand hindert die Personalabteilung, alle Auslerner unbefristet einzustellen.
Allerdings bedürfen auch die Stellenpläne der Anstalt der Genehmigung durch den Aufsichtsrat, dessen Vorsitz stets ein Senator inne hat. Ohne das Recht auf befristete Übernahme stünden viele sofort auf der Straße, weil gerade keine passende Stelle frei ist. Die sogenannte 366er Regelung gilt zusätzlich zum Stellenplan.

Und wie oft hat die BVG das unbefristete Einstellen dem Senator schon vorgeschlagen? Wie oft wurde es abgelehnt?

*******
Achtung! Türen können automatisch öffnen!



1 mal bearbeitet. Zuletzt am 06.10.2018 11:21 von Logital.
Nur zum Vergleich: Bei der Bahn gibt es eine Übernahmegarantie für Nachwuchskräfte im Bahnkonzern, unbefristet.

Mit Befristung bindet man doch keine Mitarbeiter an sich. Die haben Personalmangel wie sonst was und befristen trotzdem noch. Als Dank für ein Jahr billige Arbeitskraft im Fahrbetrieb. Da brauchen die sich nicht wundern, dass fast die Hälfte nach der Ausbildung wieder weg ist.

Die Berliner Linienchronik (+Stationierungen BVG) 1894-2018
Zitat
der weiße bim
Ohne das Recht auf befristete Übernahme stünden viele sofort auf der Straße, weil gerade keine passende Stelle frei ist.

Ich stelle mir eben die Frage, ob das heute wirklich noch so ist. Ein ausgebildeter Zugfahrer der BVG hat beste Chancen, in einem anderen EVU genommen zu werden, der muss im Zweifel nicht "auf der Straße sitzen". Die Branche sucht gegenwärtig massiv nach Fachkräften, sie lecken sich nach einem, der in diesem Bereich schon eine Ausbildung absolviert hat, die Finger. Ich kann daher nicht verstehen, dass die BVG, die ja langfristig Leute sucht, nur befristet einstellt. Es ist eben nicht mehr der Standard. Die EVU stellen in der Regel unbefristet ein und haben dennoch Probleme, geeignete Bewerber zu finden. Die Zeiten, in denen die Unternehmen sich noch die Besten raussuchen können, sind mE vorbei.



1 mal bearbeitet. Zuletzt am 07.10.2018 02:48 von Railroader.
Die BVG bildet ja nicht nur im Fahrdienst aus, sondern auch in vielen anderen Berufen. Und genau um diese Leute gehts ja auch noch.
Und da gibts halt diesen sonderbaren Personalschlüssel, ohne den und eine Planstelle läuft nix.
Das bereitet vielen Leuten Kopfzerbrechen...leider nur bei denenn, die nichts zu sagen haben.
Kollege xy geht bald in Rente...Hmm jaa...Passiert nix...Kollege ist weg..hmm jaa...passiert immer noch nix...
Vorrauschauende Planung gibts bei der BVG einfach nicht. *kopf gegen die Wand hau*


P.S. Es werden auch im Bereich Omnibustechnik immer wieder Leute gesucht - für den Schichtdienst natürlich, also Nachts,Wochenende, Feiertags, was das Herz begehrt. Verdienst mit TV-N Lohngruppe 7 : um die 2000€ (netto). Also schreibt mal eure Bewerbungen ;)

_____________

Guten Tag !
Kompliment BVG.
Sonderzüge zur alten Försterei unterwegs.

Außen gekennzeichnet mit dem Fußball und Ziel Betriebshof Köp, innen als Linie 85 zum Btf.
Zwei KT/KT von geplanten drei sind unterwegs.
Durch einen unaufmerksamen KFZ Führer wurde die Anreise zum Fußball gestört, der bekam "Zug" von der Li. 27 Höhe Araltanke/Str z. FEZ...

T6JP
Zitat
micha774
Öffi kriegt sehr wohl mit wenn Fahrten ausfallen.

Dann sind die Zeiten und Haltestellen durchgestrichen.
Umleitungen tlw.auch, siehe Bus 181 zw. Lankwitz Kirche und Alt-Mariendorf.

Wenn die BVG das auch so einpflegt in die Daten. Tut sie aber nicht so oft.

Die Berliner Linienchronik (+Stationierungen BVG) 1894-2018
BVG-Buschef Torsten Mareck verspricht, dass spätestens Mitte März 2019 die ersten Serien-Elektrobusse im Liniendienst stehen sollen.

Interview mit neues deutschland zu E-Doppeldeckern und weiterem
Man kann diesen Artikel aber ohne Bezahlung nicht lesen.
Und ob man das kann!
Ich meine, dass dieser Artikel ohne Bezahlung nicht auf dem Bildschirm erscheint.
Zitat
Henning
Ich meine, dass dieser Artikel ohne Bezahlung nicht auf dem Bildschirm erscheint.

Doch Henning, das tut er. Lies dir doch einfach mal genau alle Anklickmöglichkeiten durch, insbesondere die unten links.

--- Signatur ---
Bitte beachten Sie beim Aussteigen die Lücke zwischen Bus und Bordsteinkante!
Zitat
nicolaas
BVG-Buschef Torsten Mareck verspricht, dass spätestens Mitte März 2019 die ersten Serien-Elektrobusse im Liniendienst stehen sollen.

Interview mit neues deutschland zu E-Doppeldeckern und weiterem

Vielen Dank für den sehr interessanten Artikel!

Zitat

Dafür müssen die Hersteller aufhören, nur das Dieselaggregat herauszureißen und einen Elektromotor reinzuschrauben, und zu sagen, das wäre ein Elektrobus. Sie müssen das System für die Elektromobilität vollinhaltlich neu konzipieren.

Genau das ist schon lange mein Reden, insbesondere auch bei Elektro-PKWs. Ist es denn tatsächlich schon so, dass die verfügbaren E-Busse (z.B. die auf der InnoTrans) mit Radnabenmotoren fahren?

Viele Grüße
André
Zitat
andre_de
...Vielen Dank für den sehr interessanten Artikel!

Zitat

Dafür müssen die Hersteller aufhören, nur das Dieselaggregat herauszureißen und einen Elektromotor reinzuschrauben, und zu sagen, das wäre ein Elektrobus. Sie müssen das System für die Elektromobilität vollinhaltlich neu konzipieren.

Genau das ist schon lange mein Reden, insbesondere auch bei Elektro-PKWs. Ist es denn tatsächlich schon so, dass die verfügbaren E-Busse (z.B. die auf der InnoTrans) mit Radnabenmotoren fahren?

Viele Grüße
André
TESLA und Proterra (Bushersteller) haben ihre Fahrzeuge von Grund auf fuer Elektrobetrieb konzipiert. Interessant auch eine Kooperation zwischen Daimler und Proterra (Daimler-Proterra). Radnabenmotore muessen nicht unbedingt die beste Loesung fuer den Antrieb sein (relativ hohe ungefederte Massen)!
Die Diskussion gehoert eigentlich in den Elektrobus-Thread.
Henner



1 mal bearbeitet. Zuletzt am 08.10.2018 03:24 von md95129.
Sorry, in diesem Forum dürfen nur registrierte Benutzer schreiben.

Hier klicken, um sich einzuloggen