Willkommen! Einloggen Ein neues Profil erzeugen

erweitert
Sonderfahrten U-Bahn
geschrieben von der weiße bim 
Zitat
der weiße bim

Unbedingt, auf das Outfit etablierter Marken sollte heutzutage auch ein Verkehrsunternehmen keinesfalls verzichten.

Viele mùssen das heutzutage wider Willen. In Baden-Württemberg gibt's jetzt nur noch Löwen, Löwen, Löwen.

Schaut man sich ddn 483/484 an, kann man die S-Bahn nur bedauern, dass Ende der 80er die Chance vertan wurde, ein zeitloses Design zu etablieren.

Gruß
Nic
Zitat
Henning
Das sind aber eher Einzelfälle wie in Singapur von ausländische Leute, die dort einen Besuch machen.

Nein, auch China hat eine Graffiti-Szene. Gibt sogar einen Dokumentarfilm darüber. Einfach mal selbst googeln.
Zitat
Nicolas Jost
Zitat
der weiße bim

Unbedingt, auf das Outfit etablierter Marken sollte heutzutage auch ein Verkehrsunternehmen keinesfalls verzichten.

Viele mùssen das heutzutage wider Willen. In Baden-Württemberg gibt's jetzt nur noch Löwen, Löwen, Löwen.

Schon wieder fortbwegt.

bwegt
Zitat
Global Fisch


Schon wieder fortbwegt.

bwegt

Mir bwege halt ebbis.
Vielleicht ein Teil der Diealektförderungs-Offensive der Kretschmann-Administration.

Gruß
Nic, dem die Löwen-Kampagne deutlich besser gefiel.
Was haben die ganzen letzten Beiträge mit der Sonderfahrt zu tun?
Zitat
GraphXBerlin
Was haben die ganzen letzten Beiträge mit der Sonderfahrt zu tun?

Du kannst den Verlauf doch selbst nachlesen...

*******
Aufgrund von Verzögerungen im Schreibablauf kommt es bei einige Beiträgen zu Verspätungen und Ausfällen.
@Logital

Hör doch bitte auf anderen Usern ironisch zu antworten nur weil sie versuchen ein wenig Ordnung zu wahren im Forum bzgl. Offtopic.
Im Bilderthread war der Einwand von Micha völlig richtig. Wenn hier kein Admin aufräumt und Themen ausgliedert müssen es halt die User darauf hinweisen.
Wenn Du in einem Thread drei Themen magst ist das Deine Sache. Ich finde es aber ganz schön und übersichtlich bei einem Thema zu bleiben. ;-)



2 mal bearbeitet. Zuletzt am 04.05.2019 20:55 von GraphXBerlin.
Also die Sonderfahrt ist nicht mal eine Woche her und die da eingesetzten drei Wagen sind allesamt bereits erneut von Graffiti betroffen.
Zitat
Ubahnschiller
Also die Sonderfahrt ist nicht mal eine Woche her und die da eingesetzten drei Wagen sind allesamt bereits erneut von Graffiti betroffen.

Es wäre vielleicht das Einfachste, die AGU würde einen durchsetzungsfähigen, nicht den von mir an anderer Stelle genannten Gruppen zugehörigen, Sicherheitsdienstleister mit der Bewachung bzw. Ansprache des harten Szenekerns beauftragen.



Grüße
Nic



1 mal bearbeitet. Zuletzt am 05.05.2019 02:06 von Nicolas Jost.
Korrektur: derzeit sind es noch ,nur' zwei Wagen. Und Sicherheit gibts ja erstens, die ,Motive' sind unfertig. Zweitens kann die AGU allein da nicht viel ausrichten, ist ja nicht AGU- sondern BVG-Gelände.
Es kann doch einfach nicht so schwer sein diese kleine verdammte Halle zu sichern. Mir wurde per PN bereits erklärt wie diese Idioten dort reinkommen, aber dann muß man einfach die Securityfirma austauschen und ggf. haftbar machen. Jedes größere Werksgelände ist ja da besser gesichert.
Am kommenden Sonntag, dem 21.7.2019 führen BVG/AGU aus Anlass des 30-jährigen Jubiläums der Streckenverlängerung Linie E nach Hönow einige Sonderfahrten mit dem historischen Vierwagenzug E III - 5 zwischen Biesdorf-Süd und Hönow durch:
[ag-berliner-u-bahn.de]

so long

Mario
Bei der Sonderfahrt vor zwei Jahren fuhr dieser EIII/5-Zug schon nicht durch den unterirdischen Abschnitt der U5 im Gegensatz vor etwa zehn Jahren. Hat er jetzt keine Erlaubnis mehr für Fahrgastfahrten durch Tunneln?
Zitat
Henning
Bei der Sonderfahrt vor zwei Jahren fuhr dieser EIII/5-Zug schon nicht durch den unterirdischen Abschnitt der U5 im Gegensatz vor etwa zehn Jahren. Hat er jetzt keine Erlaubnis mehr für Fahrgastfahrten durch Tunneln?

2010 wurde der unterirdische Abschnitt Alexanderplatz - Friedrichsfelde 80 Jahre alt. Vor zwei Jahren war die Bundesgartenschau in Hellersdorf-Marzahn. Jetzt im Juli wird der zweite Bauabschnitt der Verlängerung nach Hönow (ab Elsterwerdaer Platz) 30 Jahre, was den Anlaß zur aktuellen Sonderfahrt gab.
Ende nächsten Jahres wird die Linie 90 Jahre alt und fast gleichzeitig geht die erste Verlängerung in Richtung Westen in Betrieb. Das wird die Gelegenheit für Sonderfahrten im unterirdischen Abschnitt oder auf der Gesamtstrecke sein.

so long

Mario
Und nun gibt es auch eine:

Zitat
BVG Pressemeldung
Berlin, 19. Juli 2019



Sonderzug nach Hönow



Im Juli 1989 fuhr auf der damaligen Linie E der erste U-Bahnzug nach Hönow. Anlässlich des 30. Geburtstags der Verbindung ist an diesem Sonntag, 21. Juli, ein historischer Sonderzug im Einsatz. Der Zug des Typs E III fährt von ca. 10:30 bis ca. 15 Uhr zwischen den Bahnhöfen Biesdorf-Süd und Hönow. Für die Mitfahrt genügt ein normaler VBB-Fahrschein.

Foto: BVG/Andreas Süß

Beste Grüße
Harald Tschirner


Zitat
der weiße bim
Zitat
Henning
Bei der Sonderfahrt vor zwei Jahren fuhr dieser EIII/5-Zug schon nicht durch den unterirdischen Abschnitt der U5 im Gegensatz vor etwa zehn Jahren. Hat er jetzt keine Erlaubnis mehr für Fahrgastfahrten durch Tunneln?

2010 wurde der unterirdische Abschnitt Alexanderplatz - Friedrichsfelde 80 Jahre alt. Vor zwei Jahren war die Bundesgartenschau in Hellersdorf-Marzahn. Jetzt im Juli wird der zweite Bauabschnitt der Verlängerung nach Hönow (ab Elsterwerdaer Platz) 30 Jahre, was den Anlaß zur aktuellen Sonderfahrt gab.
Ende nächsten Jahres wird die Linie 90 Jahre alt und fast gleichzeitig geht die erste Verlängerung in Richtung Westen in Betrieb. Das wird die Gelegenheit für Sonderfahrten im unterirdischen Abschnitt oder auf der Gesamtstrecke sein.

Fuhr nicht vor zehn Jahren bei der 20-jährigen Jubiläum dieser Zug auf der gesamten U5-Strecke?
Zitat
Henning
Zitat
der weiße bim
Zitat
Henning
Bei der Sonderfahrt vor zwei Jahren fuhr dieser EIII/5-Zug schon nicht durch den unterirdischen Abschnitt der U5 im Gegensatz vor etwa zehn Jahren. Hat er jetzt keine Erlaubnis mehr für Fahrgastfahrten durch Tunneln?

2010 wurde der unterirdische Abschnitt Alexanderplatz - Friedrichsfelde 80 Jahre alt. Vor zwei Jahren war die Bundesgartenschau in Hellersdorf-Marzahn. Jetzt im Juli wird der zweite Bauabschnitt der Verlängerung nach Hönow (ab Elsterwerdaer Platz) 30 Jahre, was den Anlaß zur aktuellen Sonderfahrt gab.
Ende nächsten Jahres wird die Linie 90 Jahre alt und fast gleichzeitig geht die erste Verlängerung in Richtung Westen in Betrieb. Das wird die Gelegenheit für Sonderfahrten im unterirdischen Abschnitt oder auf der Gesamtstrecke sein.

Fuhr nicht vor zehn Jahren bei der 20-jährigen Jubiläum dieser Zug auf der gesamten U5-Strecke?

Der Zug fährt sehr oft als Sonderfahrt. Inzwischen einmal im Jahr. Der Grund warum der Zug auf Biesdorf Süd gekürzt wird, wird wohl die Kurzkehre am Alexanderplatz sein.

Ich erinnere mich noch an das Jahr 2004 , wo er an einem Sonntag als regulärer Umlauf unterwegs gewesen ist. Aber da fiel ein 4-Wagenzug nach Hönow (an einem Sonntag) noch nicht so extrem ins Gewicht wie heute.



1 mal bearbeitet. Zuletzt am 19.07.2019 23:59 von Flexist.
Meinst du damit die Sonderfahrt am 12.12.2004?
Zitat
Henning
Meinst du damit die Sonderfahrt am 12.12.2004?

Genau.
Ein *** hat eine Fensterscheibe an der Tür herausgetreten. Die Scheibe ist ganz; ggf. wird später weitergefahren, wenn die Scheibe wieder eingesetzt werden kann.
Sorry, in diesem Forum dürfen nur registrierte Benutzer schreiben.

Hier klicken, um sich einzuloggen