Willkommen! Einloggen Ein neues Profil erzeugen

erweitert
Aktuelle Fotos Berlin+Brandenburg IV.Quartal 2019
geschrieben von Micha 
Zitat
T6Jagdpilot
Zitat
Henning
Zitat
der weiße bim
Zitat
BobV
Danke...vor allem ist es bis zum Lückenschluss ein 4Wagen-Halbzug, der auf der U55 eine Zeitlang den Betrieb mit den 2 "Museumswagen" der D/DL-Baureihe abwechselnd absolviert und wenn am großen Tag dann beide Halbzüge zu einem langen zusammengekoppelt werden, ändert sich in der digitalen Zuganzeige am Kopf bzw. Zugende das U55 in eine U5.

Keine Chance.
Am 1.6.2020 ist der letzte Betriebstag der Linie U55. Wegen der Inbetriebnahmearbeiten an der Zugsicherung und finaler Bau-/Umbauarbeiten an den drei U55-Bahnhöfen wird der Betrieb dieser Linie für immer eingestellt.
Ab Herbst übernimmt die BVG die Neubaustrecke von der Projektgesellschaft und führt nichtöffentlich Probe- und Einweisungsfahrten durch. Es müssen hunderte Fahrpersonale vor Ort ihre Streckenkenntnis erwerben. Dabei werden wohl alle Fahrzeugtypen der U5 zum Einsatz kommen (F74/76/79, H95/97/01, IK17).


Bis die U5 mit der U55 im Dezember nächstens Jahres verbunden ist werden ziemlich sicher keine F79 mehr im Einsatz sein, da deren Zustände nach 40 Jahren Einsatz ziemlich katastrophal sind und deswegen stillgelegt werden müssen.

Hat die Leverkusener Glaskugel Einsicht auf die Fahrzeugakten ??

T6JP

Es wurde schon sehr oft darüber gesprochen, dass weitere 14 IK20-Einheiten für den Ersatz aller F79 bestellt wurden. Diese sollen im zweiten Halbjahr nächsten Jahres ausgeliefert werden. Daher gehe ich davon aus, dass bei der Durchbindung im Dezember 2020 höchstwahrscheinlich keine F79 mehr im Einsatz sein werden.
Zitat
der weiße bim
Zitat
Bumsi
Damit der Sinn des Threads nicht völlig vergessen wird, mal ein Kotbild ...

Leider soll seitens des Bezirksamts Friedrichshain-Kreuzberg untersagt worden sein, wirksame Maßnahmen gegen die Taubenplage auf den Hochbahnhöfen durchzuführen, da der natürliche Lebensraum der Stadttaube nicht eingeschränkt werden darf.

Echt jetzt? Tauben Füttern verboten (per Gesetz) und kenne kaum ein Bahnhof/Gebäude, der kein Taubenschutz hat.

Ach so, sind dann genau wie die, die wegen jeden Baum heulen, der gefällt wird und Klima, sich aber zu Weihnachten einen "getöteten" Nadelbaum in die Wohnung stellen.

GLG.................Tramy1
Zitat
Logital
Ist das der natürliche Lebensraum? Gab es Tauben erst seit es Bahnhöfe gibt? ;-)

Tauben sind Höhlenbrüter. Und so eine Bahnhofshalle ist eine super große risikofreie Höhle mit automatischer Nahrungsversorgung - von den Fahrgästen bereitgestellt. Habe auch schon Tauben in Untergrundbahnhöfen gesehen. Und im Zug.




Gruß
Micha


Hallo,

Zitat
GraphXBerlin
Erbsen-Gehirn.

Wer das glaubt, der kennt halt keine Taube persönlich. Bei mir ist im Frühjahr wieder eine eingezogen, die habe ich im Alter von ca. 3 Wochen unten im Hausflur verletzt gefunden. War bestimmt der erste Ausflug und der ist gleich missglückt. Die Frau Vogeldoktor hat die vermutlich von einer Krähe verursachte Verletzung operiert, der Muskel ist gut verheilt und dem Vogel geht es blendend. Quasi jede Minute, in der ich verfügbar bin, verbringt er entweder auf meiner Schulter sitzend oder an seinem Lieblingsplatz, an dem er dann abgestreichelt zu werden wünscht. Ansonsten wird Unfug getrieben, alles wird genau untersucht, jedes Notizzettelchen wird überall herausgezupft, jedes Schräubchen irgendwo hervorgekramt und ständig die Zigarettenstummel aus dem Aschenbecher geworfen - so ein Vogel hält einen ganz schön auf Trab. Wenn ich am Rechner Texte verfasse, pickt er entweder mit dem Schnabel auf der Tastatur herum oder rennt gleich darüber - eine Sekunde nicht aufpassen, schon hat der Vogel drei Zeilen Text hinzugefügt. Lange Rede, kurzer Sinn: Doof ist mein Täuberich nicht, ganz im Gegenteil, manchmal beinahe schon zu clever. Wenn ich etwas vor ihm verstecken will und er bekommt das mit, kann ich das Versteck getrost vergessen. Hier sitzt er im Juli auf meinem Arm und guckt aus dem Fenster...


Fussel, Berlin-Prenzlauer Berg, 2019.

Viele Grüße vom Oberdeck...


BVG - Doofheit auf Rädern!
Ja gut, aber allein gemessen an der Größe wird das mit der Erbse schon passen. Klingt despektierlich, aber man kann ja das des Menschen auch "Fußballgehirn" nennen, das passt auch ungefähr und lässt ansonsten jede Menge Interpretationsspielraum, was mit so einem Wort ausgesagt werden soll. Immerhin, die Erbse ist nicht hohl...

Es MUSS ein Hobby sein - leisten kann ich mir das nicht... :)
Zitat
Philipp Borchert
man kann ja das des Menschen auch "Fußballgehirn" nennen, das passt auch ungefähr und lässt ansonsten jede Menge Interpretationsspielraum,

Das will ich meinen. Ich wäre nicht sehr erbaut, mit einer solchen Vokabel bedacht zu werden; andere freuen sich hingegen möglicherweise darüber.


Es fährt keinmal am Tag ein Bus und das in beide Richtungen.
Zitat
Henning
Zitat
T6Jagdpilot
Zitat
Henning
Zitat
der weiße bim
Zitat
BobV
Danke...vor allem ist es bis zum Lückenschluss ein 4Wagen-Halbzug, der auf der U55 eine Zeitlang den Betrieb mit den 2 "Museumswagen" der D/DL-Baureihe abwechselnd absolviert und wenn am großen Tag dann beide Halbzüge zu einem langen zusammengekoppelt werden, ändert sich in der digitalen Zuganzeige am Kopf bzw. Zugende das U55 in eine U5.

Keine Chance.
Am 1.6.2020 ist der letzte Betriebstag der Linie U55. Wegen der Inbetriebnahmearbeiten an der Zugsicherung und finaler Bau-/Umbauarbeiten an den drei U55-Bahnhöfen wird der Betrieb dieser Linie für immer eingestellt.
Ab Herbst übernimmt die BVG die Neubaustrecke von der Projektgesellschaft und führt nichtöffentlich Probe- und Einweisungsfahrten durch. Es müssen hunderte Fahrpersonale vor Ort ihre Streckenkenntnis erwerben. Dabei werden wohl alle Fahrzeugtypen der U5 zum Einsatz kommen (F74/76/79, H95/97/01, IK17).


Bis die U5 mit der U55 im Dezember nächstens Jahres verbunden ist werden ziemlich sicher keine F79 mehr im Einsatz sein, da deren Zustände nach 40 Jahren Einsatz ziemlich katastrophal sind und deswegen stillgelegt werden müssen.

Hat die Leverkusener Glaskugel Einsicht auf die Fahrzeugakten ??

T6JP

Es wurde schon sehr oft darüber gesprochen, dass weitere 14 IK20-Einheiten für den Ersatz aller F79 bestellt wurden. Diese sollen im zweiten Halbjahr nächsten Jahres ausgeliefert werden. Daher gehe ich davon aus, dass bei der Durchbindung im Dezember 2020 höchstwahrscheinlich keine F79 mehr im Einsatz sein werden.

Alles Spekulatius..wird gesprochen, höchstwahrscheinlich, ich gehe davon aus...
warte ab bis es soweit ist....ich hab schon Lieferfirmen mit dem Rezept im Maul vor der Apotheke kotzen sehen.
Nur mal zur Erinnerung-wegen Lieferverzögereungen beim Flexi mussten vor ein paar Jahren auf Kosten von Bombardier zusätzliche Tatrawagen HU bekommen...

T6JP
Zitat
Tramy1

Ach so, sind dann genau wie die, die wegen jeden Baum heulen, der gefällt wird und Klima, sich aber zu Weihnachten einen "getöteten" Nadelbaum in die Wohnung stellen.

Überschätze mal nicht diese Zahl von Leuten. Davon auszugehen, dass Klimaaktivisten und Baumfreunde sich alle Weihnachtsbäume in die Zimmer stellen ist etwas gewagt. Nehm doch mal den demoaffinen Schulnachwuchs: Da sind es die Eltern, die die Bäume in die Zimmer stellen.

Mir ist sowieso nicht klar, warum die Menschen die Bäume nicht einfach mitsam Wurzeln in einem Topf kaufen, sodass der Baum nach Weihnachten wieder eingepflanzt werden kann.
Zitat
Slighter
Zitat
Tramy1

Ach so, sind dann genau wie die, die wegen jeden Baum heulen, der gefällt wird und Klima, sich aber zu Weihnachten einen "getöteten" Nadelbaum in die Wohnung stellen.

Überschätze mal nicht diese Zahl von Leuten. Davon auszugehen, dass Klimaaktivisten und Baumfreunde sich alle Weihnachtsbäume in die Zimmer stellen ist etwas gewagt. Nehm doch mal den demoaffinen Schulnachwuchs: Da sind es die Eltern, die die Bäume in die Zimmer stellen.

Mir ist sowieso nicht klar, warum die Menschen die Bäume nicht einfach mitsam Wurzeln in einem Topf kaufen, sodass der Baum nach Weihnachten wieder eingepflanzt werden kann.

Eventuell hat nicht jeder Weihnachtsbaumkäufer ein 1000 m2 großes Grundstück, wo man den Baum einpflanzen kann?! Oder soll ich den Baum nach Dreikönig wieder an den Verkäufer zurückgeben?
Zitat
Slighter
Zitat
Tramy1

Ach so, sind dann genau wie die, die wegen jeden Baum heulen, der gefällt wird und Klima, sich aber zu Weihnachten einen "getöteten" Nadelbaum in die Wohnung stellen.

Überschätze mal nicht diese Zahl von Leuten. Davon auszugehen, dass Klimaaktivisten und Baumfreunde sich alle Weihnachtsbäume in die Zimmer stellen ist etwas gewagt. Nehm doch mal den demoaffinen Schulnachwuchs: Da sind es die Eltern, die die Bäume in die Zimmer stellen.

Mir ist sowieso nicht klar, warum die Menschen die Bäume nicht einfach mitsam Wurzeln in einem Topf kaufen, sodass der Baum nach Weihnachten wieder eingepflanzt werden kann.

Alles überbewertet.
Die meisten Hallelujastauden stammen von regelrechten "Plantagen", die regelmäßig "geerntet werden,z.B. unter Hochspannungsleitungen.
Wer darauf steht, ein nach Weihnachten vor Angst und Scham unter sich nadelndes Gewächs für teuer Geld zu kaufen..bitteschön.
Die Alternative ist halt ein mehrfach verwendbares Plastegewächs zum zusammenklappen, was auch Attacken von felligen Mitbewohnern übersteht ;-)

T6JP
Zitat
Latschenkiefer

Eventuell hat nicht jeder Weihnachtsbaumkäufer ein 1000 m2 großes Grundstück, wo man den Baum einpflanzen kann?! Oder soll ich den Baum nach Dreikönig wieder an den Verkäufer zurückgeben?

Ja zum Beispiel, einfach nen Pfand auf dem Baum erheben und nach Weihnachten nen Händler zurückbringen.

Zitat
T6Jagdpilot

Die Alternative ist halt ein mehrfach verwendbares Plastegewächs zum zusammenklappen, was auch Attacken von felligen Mitbewohnern übersteht ;-)

T6JP

Das ist auch meine präferierte Baumart :)



1 mal bearbeitet. Zuletzt am 28.11.2019 15:53 von Slighter.
oder Weihnachten ganz ausfallen lassen, ist doch eh nur noch ein "Kommerzevent"
Zitat
pinkpanterkai
oder Weihnachten ganz ausfallen lassen
Ach das machen in Kreuzberg, Neukölln, Moabit und Wedding doch schon sehr viele....
Zitat
Tramy1
Zitat
der weiße bim
Zitat
Bumsi
Damit der Sinn des Threads nicht völlig vergessen wird, mal ein Kotbild ...

Leider soll seitens des Bezirksamts Friedrichshain-Kreuzberg untersagt worden sein, wirksame Maßnahmen gegen die Taubenplage auf den Hochbahnhöfen durchzuführen, da der natürliche Lebensraum der Stadttaube nicht eingeschränkt werden darf.

Echt jetzt? Tauben Füttern verboten (per Gesetz) und kenne kaum ein Bahnhof/Gebäude, der kein Taubenschutz hat.

Auf dem U-Bahnhof Warschauer Straße mußte der Taubenschutz abgebaut werden. Da haben die Tierschützer (die auch vor eine einfahrene U-Bahn in das Gleis gehen damit die dort liegende Taube nicht überfahren wird) dagegen geklagt und Recht bekommen.

Nun wird ein neuer Schutz aus festeren Material installiert. Das Alles in enger Zusammenarbeit mit den Tierschützern. Leider darf der Schutz auch nur über öffentlichen Verkehrsflächen installiert werden so daß die Gleisbereiche und die dahinter liegenden Wände weiter zugeschissen werden.
Taubenschutz ? Lächerlich, wieder so eine Idee von,....naja sag ich lieber nicht.

Als nächstes werden Ratten und Kakerlaken unter Naturschutz gestellt.

Diese Leute merken nichts mehr.

---------------------------------------------------------
Viele Grüße aus Wedding
Auf dem Feld wird das Wild geschossen. In der Stadt sind Tauben geschützt. Verrückte Welt...

Aber worum geht es in diesem Thread eigentlich?
Zitat
T6Jagdpilot
Zitat
Henning

Es wurde schon sehr oft darüber gesprochen, dass weitere 14 IK20-Einheiten für den Ersatz aller F79 bestellt wurden. Diese sollen im zweiten Halbjahr nächsten Jahres ausgeliefert werden. Daher gehe ich davon aus, dass bei der Durchbindung im Dezember 2020 höchstwahrscheinlich keine F79 mehr im Einsatz sein werden.

Alles Spekulatius..wird gesprochen, höchstwahrscheinlich, ich gehe davon aus...
warte ab bis es soweit ist....ich hab schon Lieferfirmen mit dem Rezept im Maul vor der Apotheke kotzen sehen.
Nur mal zur Erinnerung-wegen Lieferverzögereungen beim Flexi mussten vor ein paar Jahren auf Kosten von Bombardier zusätzliche Tatrawagen HU bekommen...

T6JP

Selbst wenn die IK20 nicht kommen sollten, werden die F79 wegen der Risse in den Wagenkästen nahezu sicher keine HU mehr bekommen können...
Tauben sind doch die Ratten der Lüfte. Von denen wird es niemals zu wenig geben, die sind hervorragend an den Menschen angepasst, fressen von Einwegbechern bis fastfood-Abfällen alles was im Wege liegt. Ich würde sie zum Abschuss frei geben.

Heidekraut zum Hauptbahnhof
Zitat
Henning
Zitat
T6Jagdpilot
Zitat
Henning

Es wurde schon sehr oft darüber gesprochen, dass weitere 14 IK20-Einheiten für den Ersatz aller F79 bestellt wurden. Diese sollen im zweiten Halbjahr nächsten Jahres ausgeliefert werden. Daher gehe ich davon aus, dass bei der Durchbindung im Dezember 2020 höchstwahrscheinlich keine F79 mehr im Einsatz sein werden.

Alles Spekulatius..wird gesprochen, höchstwahrscheinlich, ich gehe davon aus...
warte ab bis es soweit ist....ich hab schon Lieferfirmen mit dem Rezept im Maul vor der Apotheke kotzen sehen.
Nur mal zur Erinnerung-wegen Lieferverzögereungen beim Flexi mussten vor ein paar Jahren auf Kosten von Bombardier zusätzliche Tatrawagen HU bekommen...

T6JP

Selbst wenn die IK20 nicht kommen sollten, werden die F79 wegen der Risse in den Wagenkästen nahezu sicher keine HU mehr bekommen können...

Dann wird man die Risse nochmal teuer flicken oder die Wagen zusammensammeln müssen, die reparierbare haben.
Oder glaubst Du ernsthaft der Wagenpark kann nochmal um 20 Wagen geschwächt werden?

T6JP
Vor einer halben Stunde war am Bahnhof Adlershof südwärts ein Dreiviertelzug unterwegs, dessen führendes Viertel entweder einer der Prototypen oder entsprechend frisch lackiert ist. Liniennummer konnte ich auf die Entfernung nicht erkennen, aber das kann ja eigentlich nur eine S45 gewesen sein.
Sorry, in diesem Forum dürfen nur registrierte Benutzer schreiben.

Hier klicken, um sich einzuloggen