Willkommen! Einloggen Ein neues Profil erzeugen

erweitert
Fragen (IV/2019)
geschrieben von Alter Köpenicker 
Jay
Re: Fragen (IV/2019)
19.12.2019 17:01
Zitat
J. aus Hakenfelde
Zitat
schallundrausch
Mal ne Freakfrage: mal angenommen, man würde Die U-Bahn Hbf-Jungfernheide und Jungfernheide-TXL tatsächlich bauen. Könnten U5 und U7 ihre westlichen Linienenden tauschen? Also wäre eine Linie Spandow<>Hönow und eine TXL<>SXF möglich? Oder lässt die Vorleistung in Jungfernheide die nötigen Gleisverbindungen nicht zu? Oder geht das betrieblich nicht, wegen Fahrstraßenausschlüssen?

Leider nein, denn die Fahrstraßen von U5- und U7-Zügen würden sich vor/hinter dem Bahnsteig kreuzen müssen

Korrekt. Es wäre möglich, aber betrieblich instabiler als eine Geradeausfahrt. Wäre ich böse, würde ich jetzt sagen, dass die Vorleistung falsch gebaut wurde. ;)

In jedem Fall müsste der Fahrzeugpark der U5 einmal komplett gedreht und der Waisentunnel als Betriebsstrecke gesperrt werden, da anderenfalls die Dreiecksfreiheit nicht mehr gewährleistet wäre.

--- Signatur ---
Bitte beachten Sie beim Aussteigen die Lücke zwischen Bus und Bordsteinkante!
Re: Fragen (IV/2019)
19.12.2019 17:23
Zitat
Jay
Zitat
J. aus Hakenfelde
Zitat
schallundrausch
Mal ne Freakfrage: mal angenommen, man würde Die U-Bahn Hbf-Jungfernheide und Jungfernheide-TXL tatsächlich bauen. Könnten U5 und U7 ihre westlichen Linienenden tauschen? Also wäre eine Linie Spandow<>Hönow und eine TXL<>SXF möglich? Oder lässt die Vorleistung in Jungfernheide die nötigen Gleisverbindungen nicht zu? Oder geht das betrieblich nicht, wegen Fahrstraßenausschlüssen?

Leider nein, denn die Fahrstraßen von U5- und U7-Zügen würden sich vor/hinter dem Bahnsteig kreuzen müssen

Korrekt. Es wäre möglich, aber betrieblich instabiler als eine Geradeausfahrt. Wäre ich böse, würde ich jetzt sagen, dass die Vorleistung falsch gebaut wurde. ;)

Natürlich wäre ein Tausch möglich. Ich verstehe nicht, warum ihr das leugnet!

x--x--x--x

Ein fester Standpunkt ist immer wichtig - besonders in Kurven und beim Bremsen. Bitte gut festhalten!
Jay
Re: Fragen (IV/2019)
19.12.2019 17:38
Zitat
B-V 3313
Zitat
Jay
Zitat
J. aus Hakenfelde
Zitat
schallundrausch
Mal ne Freakfrage: mal angenommen, man würde Die U-Bahn Hbf-Jungfernheide und Jungfernheide-TXL tatsächlich bauen. Könnten U5 und U7 ihre westlichen Linienenden tauschen? Also wäre eine Linie Spandow<>Hönow und eine TXL<>SXF möglich? Oder lässt die Vorleistung in Jungfernheide die nötigen Gleisverbindungen nicht zu? Oder geht das betrieblich nicht, wegen Fahrstraßenausschlüssen?

Leider nein, denn die Fahrstraßen von U5- und U7-Zügen würden sich vor/hinter dem Bahnsteig kreuzen müssen

Korrekt. Es wäre möglich, aber betrieblich instabiler als eine Geradeausfahrt. Wäre ich böse, würde ich jetzt sagen, dass die Vorleistung falsch gebaut wurde. ;)

Natürlich wäre ein Tausch möglich. Ich verstehe nicht, warum ihr das leugnet!

Meine Aussage "betrieblich instabiler als eine Geradeausfahrt", "leugnet" in keiner Weise, dass es möglich ist.

--- Signatur ---
Bitte beachten Sie beim Aussteigen die Lücke zwischen Bus und Bordsteinkante!
Re: Fragen (IV/2019)
19.12.2019 17:40
Deine Zustimmung "korrekt" zum zitierten Beitrag entspricht nicht den baulichen Gegebenheiten. Sie ist schlicht falsch.

x--x--x--x

Ein fester Standpunkt ist immer wichtig - besonders in Kurven und beim Bremsen. Bitte gut festhalten!
Jay
Re: Fragen (IV/2019)
19.12.2019 17:46
Zitat
B-V 3313
Deine Zustimmung "korrekt" zum zitierten Beitrag entspricht nicht den baulichen Gegebenheiten. Sie ist schlicht falsch.

Dann führe doch mal bitte genauer aus, was an der Aussage kreuzender Fahrstraßen, auf die sich mein 'korrekt' inhaltlich bezog, falsch sein soll.

--- Signatur ---
Bitte beachten Sie beim Aussteigen die Lücke zwischen Bus und Bordsteinkante!
Re: Fragen (IV/2019)
19.12.2019 18:55
Zitat
Jay
Zitat
J. aus Hakenfelde
Zitat
schallundrausch
Mal ne Freakfrage: mal angenommen, man würde Die U-Bahn Hbf-Jungfernheide und Jungfernheide-TXL tatsächlich bauen. Könnten U5 und U7 ihre westlichen Linienenden tauschen? Also wäre eine Linie Spandow<>Hönow und eine TXL<>SXF möglich? Oder lässt die Vorleistung in Jungfernheide die nötigen Gleisverbindungen nicht zu? Oder geht das betrieblich nicht, wegen Fahrstraßenausschlüssen?

Leider nein, denn die Fahrstraßen von U5- und U7-Zügen würden sich vor/hinter dem Bahnsteig kreuzen müssen

Korrekt. Es wäre möglich, aber betrieblich instabiler als eine Geradeausfahrt. Wäre ich böse, würde ich jetzt sagen, dass die Vorleistung falsch gebaut wurde. ;)

In jedem Fall müsste der Fahrzeugpark der U5 einmal komplett gedreht und der Waisentunnel als Betriebsstrecke gesperrt werden, da anderenfalls die Dreiecksfreiheit nicht mehr gewährleistet wäre.

Muss es zwingend eine Dreiecksfreiheit geben?

*******
Aufgrund von Verzögerungen im Schreibablauf kommt es bei einige Beiträgen zu Verspätungen und Ausfällen.
Re: Fragen (IV/2019)
19.12.2019 19:00
Zitat
Logital

Muss es zwingend eine Dreiecksfreiheit geben?

Ja, die E-Kupplungen sind asymetrisch. Ohne Dreiecksfreiheit kommt es zu Problemen bei der Zugzusammenstellung weil dann die Kontakte nicht gegenüberstehen und nicht elektrisch gekuppelt werden kann.
Re: Fragen (IV/2019)
19.12.2019 19:03
Ok, da es ja eh der Fragen Thread ist: Warum wurden die Fahrzeuge so beschafft? Hat das auch Vorteile? Und gilt das auch für die modernsten Baureihen?

*******
Aufgrund von Verzögerungen im Schreibablauf kommt es bei einige Beiträgen zu Verspätungen und Ausfällen.



1 mal bearbeitet. Zuletzt am 19.12.2019 19:03 von Logital.
Re: Fragen (IV/2019)
19.12.2019 19:13
Zitat
Logital
Und gilt das auch für die modernsten Baureihen?

Klar, alleine schon durch die asymmetrische Fronttür bei den H-Zügen. Allerdings wäre die Gleisverbindung dort kein Problem, sie würde dann nur für Bauzüge etc. genutzt werden.

x--x--x--x

Ein fester Standpunkt ist immer wichtig - besonders in Kurven und beim Bremsen. Bitte gut festhalten!
Re: Fragen (IV/2019)
19.12.2019 20:24
Zitat
Logital
Ok, da es ja eh der Fragen Thread ist: Warum wurden die Fahrzeuge so beschafft? Hat das auch Vorteile? Und gilt das auch für die modernsten Baureihen?

Ein Vorteil dürfte sein, dass man bei gleicher Kontaktzahl mehr Anschlüsse an den Kupplungen haben kann, weil sie nicht doppelt vorhanden sein müssen.

ABCDEFG
ABCDEFG = 7 Leitungen

Wenn das Netz nicht dreiecksfrei wäre, wären die Kupplungen sicher symmetrisch ausgelegt worden:

ABCDCBA
ABCDCBA = 4 Leitungen, bei ebenfalls 7 Kontakten


Aber ich hätte da auch noch ein Frage:
Mir wurde vor einiger Zeit mal erzählt, dass ein HK-Zug verkehrtrum aus Hennigsdorf angeliefert worden sei und die BVG dann erstmal 'ne Stadtrundfahrt mit dem Zug machen musste, damit er richtigrum steht. Ist das theoretisch möglich (mit Schlepp durchs Großprofil) oder eine Legende?
Jay
Re: Fragen (IV/2019)
19.12.2019 21:10
Zitat
Jumbo
[...]
Aber ich hätte da auch noch ein Frage:
Mir wurde vor einiger Zeit mal erzählt, dass ein HK-Zug verkehrtrum aus Hennigsdorf angeliefert worden sei und die BVG dann erstmal 'ne Stadtrundfahrt mit dem Zug machen musste, damit er richtigrum steht. Ist das theoretisch möglich (mit Schlepp durchs Großprofil) oder eine Legende?

Die "Stadtrundfahrt" fand auf dem Netz der DB statt.

Es wurden aber auch schon Züge in Friedrichsfelde "falschrum" abgeladen. In einem Fall war die alte Drehscheibe noch nutzbar, in einem anderen Fall wurde per Kran gedreht. Ich meine, es betraf den Hilfsgerätezug der U55. Aber da kann Mario sicher mehr zu erzählen.

--- Signatur ---
Bitte beachten Sie beim Aussteigen die Lücke zwischen Bus und Bordsteinkante!
Re: Fragen (IV/2019)
19.12.2019 21:52
Zitat
Jumbo
Aber ich hätte da auch noch ein Frage:
Mir wurde vor einiger Zeit mal erzählt, dass ein HK-Zug verkehrtrum aus Hennigsdorf angeliefert worden sei und die BVG dann erstmal 'ne Stadtrundfahrt mit dem Zug machen musste, damit er richtigrum steht. Ist das theoretisch möglich (mit Schlepp durchs Großprofil) oder eine Legende?

Das gab es auch mit dem Ik, der wurde aber nicht abgeladen sondern ging zurück nach Velten.
Re: Fragen (IV/2019)
19.12.2019 22:58
Zitat
Bd2001
Zitat
Jumbo
Aber ich hätte da auch noch ein Frage:
Mir wurde vor einiger Zeit mal erzählt, dass ein HK-Zug verkehrtrum aus Hennigsdorf angeliefert worden sei und die BVG dann erstmal 'ne Stadtrundfahrt mit dem Zug machen musste, damit er richtigrum steht. Ist das theoretisch möglich (mit Schlepp durchs Großprofil) oder eine Legende?

Das gab es auch mit dem Ik, der wurde aber nicht abgeladen sondern ging zurück nach Velten.

Was soll die Stadtrundfahrt denn bringen? Der LKW steht auch nach der hundertsten Fahrt im Kreis nicht andersherum auf dem Hof.
Re: Fragen (IV/2019)
19.12.2019 23:01
Zitat
B-V 3313
Zitat
Logital
Und gilt das auch für die modernsten Baureihen?

Klar, alleine schon durch die asymmetrische Fronttür bei den H-Zügen. Allerdings wäre die Gleisverbindung dort kein Problem, sie würde dann nur für Bauzüge etc. genutzt werden.

Bei den H-Zügen? Die fahren doch eh nicht gekuppelt.

*******
Aufgrund von Verzögerungen im Schreibablauf kommt es bei einige Beiträgen zu Verspätungen und Ausfällen.
Re: Fragen (IV/2019)
19.12.2019 23:51
Zitat
Jay
Zitat
J. aus Hakenfelde
Zitat
schallundrausch
Mal ne Freakfrage: mal angenommen, man würde Die U-Bahn Hbf-Jungfernheide und Jungfernheide-TXL tatsächlich bauen. Könnten U5 und U7 ihre westlichen Linienenden tauschen? Also wäre eine Linie Spandow<>Hönow und eine TXL<>SXF möglich? Oder lässt die Vorleistung in Jungfernheide die nötigen Gleisverbindungen nicht zu? Oder geht das betrieblich nicht, wegen Fahrstraßenausschlüssen?

Leider nein, denn die Fahrstraßen von U5- und U7-Zügen würden sich vor/hinter dem Bahnsteig kreuzen müssen

Korrekt. Es wäre möglich, aber betrieblich instabiler als eine Geradeausfahrt. Wäre ich böse, würde ich jetzt sagen, dass die Vorleistung falsch gebaut wurde. ;)

In jedem Fall müsste der Fahrzeugpark der U5 einmal komplett gedreht und der Waisentunnel als Betriebsstrecke gesperrt werden, da anderenfalls die Dreiecksfreiheit nicht mehr gewährleistet wäre.

Geradeausfahrten sind deutlich besser. Bei der Stadtbahn Köln wurde z. B. vor 16 Jahren die Kreuzfahrten abgeschafft, weil dies nur zu Fahrzeitverlängerungen führen.

Was meinst du genau mit Dreiecksfreiheit?
Re: Fragen (IV/2019)
19.12.2019 23:58
Zitat
Henning
Was meinst du genau mit Dreiecksfreiheit?

Diese Frage hatte sich am 07.03.2013 um 19:01 auch schon "222" gestellt...

Gruß
Salzfisch

---
Berlins Straßen sind zu eng, um sie mit Gelenkbussen zu verstopfen!
Hallo Salzfisch,

Du kannst Dir gerne aussuchen, ob ich Deine Antwort eine Wichtigtuerei, eine Unverschämtheit oder anders nennen soll.

Viele Grüße
Manuel


Zitat
Salzfisch
Zitat
Henning
Was meinst du genau mit Dreiecksfreiheit?

Diese Frage hatte sich am 07.03.2013 um 19:01 auch schon "222" gestellt...

Gruß
Salzfisch
Salzfisch hat keineswegs irgendetwas vorwurfsvolles geschrieben, sondern einen hilfreichen Querverweis innerhalb des Forums erstellt und erläutert, dass die Frage schon früher mal gestellt wurde. Mir ist nicht klar, was dieser 'Ton' bedeuten soll.

Es MUSS ein Hobby sein - leisten kann ich mir das nicht... :)
Re: Fragen (IV/2019)
20.12.2019 08:10
Ich habe eine Frage zum Ostring, genauer gesagt zu der Brücke über die Boxhagener Straße.
Ich bin letztens darunter durchgelaufen. Abgesehen davon, dass es absolut aufenthaltsfeindlich
ist, stellte sich mir die Frage, ob die Brücke noch so lange durchhalten wird. Die sieht schon
etwas in die Jahre gekommen aus.
[www.openstreetmap.org]

Hat jemand Wissen darüber bzw. kennt jemand die "Bewertung" der Brücke?
[www.brueckenweb.de]

Laut
[www.brueckenweb.de]
ist es so, dass zumindest für (eine Richtung?) der Ringbahn eine neue Brücke gebaut wurde.



1 mal bearbeitet. Zuletzt am 20.12.2019 08:11 von TomB.
Das Brückenzustandsverzeichnis der Bahn dürfte deine Fragen beantworten:
[bruecken.deutschebahn.com]
[bruecken.deutschebahn.com]
Bei den beiden Brückenbauwerken gibt es Instandsetzungs-, aber noch kein Erneuerungsbedarf. Ich meine sogar, dass die Oberseiten der Brücken im Rahmen der Wiederinbetriebnahme der Fernbahngleise einen neuen Schutzanstrich erhielten.

Viele Grüße
Florian Schulz

--
Dieser Beitrag endet hier. Sie können noch bis zum nächsten Beitrag mitlesen.
Sorry, in diesem Forum dürfen nur registrierte Benutzer schreiben.

Hier klicken, um sich einzuloggen