Willkommen! Einloggen Ein neues Profil erzeugen

erweitert
Grundhafte Instandsetzung der U-Bahnlinie U6 von Alt-Tegel bis Kurt-Schumacher-Platz
geschrieben von krickstadt 
Zitat
der weiße bim
Die Autobahnen sind Baustellen des Bundes. Bundesbaustellen geraten seltener in Verzug, sogar der Flughafenbahnhof war pünktlich zum vereinbarten Eröffnungstermin 2012 betriebsbereit. Seitdem ist aber auch beim Berliner Eisenbahnbau die Luft raus ...

Der Flughafen BER wurde erst 2020 eröffnet.
Danke. Das hat keiner gefragt.
Zitat
Henning
Zitat
der weiße bim
Die Autobahnen sind Baustellen des Bundes. Bundesbaustellen geraten seltener in Verzug, sogar der Flughafenbahnhof war pünktlich zum vereinbarten Eröffnungstermin 2012 betriebsbereit. Seitdem ist aber auch beim Berliner Eisenbahnbau die Luft raus ...

Der Flughafen BER wurde erst 2020 eröffnet.

Die Geschichte des Bauskandals hast du mitbekommen? 2012 waren die Einladungen für die Eröffnungsparty bereits gedruckt, die Reden waren geschrieben und das Catering war bestellt. Dann hat man festgestellt dass noch eine kleine Formalität fehlt und man die Eröffnung ein paar Wochen verschieben musste. Bei genauerem Hinsehen war die Kleinigkeit dann gar nicht mehr so klein und man musste nochmal 10 Jahre an dem Flughafen werkeln.

Gruß Nemo
---

Eine Straßenbahn ist besser als keine U-Bahn!!
Zitat
Nemo
Zitat
Henning
Zitat
der weiße bim
Die Autobahnen sind Baustellen des Bundes. Bundesbaustellen geraten seltener in Verzug, sogar der Flughafenbahnhof war pünktlich zum vereinbarten Eröffnungstermin 2012 betriebsbereit. Seitdem ist aber auch beim Berliner Eisenbahnbau die Luft raus ...

Der Flughafen BER wurde erst 2020 eröffnet.

Die Geschichte des Bauskandals hast du mitbekommen? 2012 waren die Einladungen für die Eröffnungsparty bereits gedruckt, die Reden waren geschrieben und das Catering war bestellt. Dann hat man festgestellt dass noch eine kleine Formalität fehlt und man die Eröffnung ein paar Wochen verschieben musste. Bei genauerem Hinsehen war die Kleinigkeit dann gar nicht mehr so klein und man musste nochmal 10 Jahre an dem Flughafen werkeln.

Ich behaupte es waren nur 8 Jahre und ob man da wirklich in allen Jahren gewerkelt hat, würde ich Mal etwas Zweifel ziehen.

—————————————————

Ich hab nen Bus und meine Busfahrerin heißt Layla, sie fährt schöner, schneller, geiler.
Zitat
Henning
Zitat
der weiße bim
Die Autobahnen sind Baustellen des Bundes. Bundesbaustellen geraten seltener in Verzug, sogar der Flughafenbahnhof war pünktlich zum vereinbarten Eröffnungstermin 2012 betriebsbereit. Seitdem ist aber auch beim Berliner Eisenbahnbau die Luft raus ...

Der Flughafen BER wurde erst 2020 eröffnet.

Es war vom Flughafen BAHNHOF die Rede.

T6JP
Zitat
PassusDuriusculus
Das traurige: Wäre die U6 eine Autobahn, wäre man ganz überraschend schon 2024 fertig.

Beim Neubau zeigen sich aber sehr ähnliche Probleme. Die Fertigstellung des 16. Bauabschnitts der BAB 100 ist aktuell immerhin drei Jahre im Verzug und darüber hinaus zig Millionen Euro teurer. Die BAB 14 und 72 sind auch erst um Jahre später fertig.

Die U- und S-Bahn-Streckensanierungen waren in den letzten Jahren, bis auf Einzelfälle, doch auch immer zeitgerecht fertig. Zugegeben, nur wenige waren so umfangreich, wie jetzt bei der U6. Wenn es jetzt länger dauern sollte, hat es bestimmt auch mit der generellen Situation der Bauwirtschaft zu tun.
Zitat
der weiße bim
Zitat
Jay
Zitat
Der Fonz
Zitat
PassusDuriusculus
Zitat
Joe
Und wer weiß, ob die Strecke überhaupt im Frühjahr 2025 fertig ist...
Das traurige: Wäre die U6 eine Autobahn, wäre man ganz überraschend schon 2024 fertig.

Wie kommst du auf das schmale Brett?
Da wird fast nie was schneller fertig als geplant...
Wie lange haben die an der 114 gebastelt, die ja jetzt scheinbar doch mal fertig geworden ist?
Die A100 Verlängerung...da siehts doch nicht besser aus.

Die A114 wurde 3 Monate früher fertig und kostete weniger als geplant. Auch bei der A115 durfte damals die Baufirma ihren Bonus für vorzeitige Fertigstellung kassieren, obwohl sie zum Erreichen des Ziels mehr Sperrzeiten zugesprochen bekam, als ursprünglich vorgesehen.

Die Autobahnen sind Baustellen des Bundes. Bundesbaustellen geraten seltener in Verzug, sogar der Flughafenbahnhof war pünktlich zum vereinbarten Eröffnungstermin 2012 betriebsbereit. Seitdem ist aber auch beim Berliner Eisenbahnbau die Luft raus ...

Für die Dammsanierung einschließlich Brückenbau der U6 kommt es auf die Leistungsfähigkeit der beauftragten Baufirmen an, worauf die BVG nur wenig Einfluss hat. Für die Auswahl der Auftragnehmer sind enge Kriterien des EU-Vergaberechts bindend, mit wenig Sanktionsmöglichkeiten des Auftraggebers.

Was sind das für "enge Kriterien"? Und sind das andere Kriterien als die nachdem der Bund Leistungen vergibt?

*******
Das Gegenteil von ausbauen ist ausbauen.



1 mal bearbeitet. Zuletzt am 12.11.2022 13:08 von Logital.
Zitat
Nemo
Zitat
Henning
Zitat
der weiße bim
Die Autobahnen sind Baustellen des Bundes. Bundesbaustellen geraten seltener in Verzug, sogar der Flughafenbahnhof war pünktlich zum vereinbarten Eröffnungstermin 2012 betriebsbereit. Seitdem ist aber auch beim Berliner Eisenbahnbau die Luft raus ...

Der Flughafen BER wurde erst 2020 eröffnet.

Die Geschichte des Bauskandals hast du mitbekommen? 2012 waren die Einladungen für die Eröffnungsparty bereits gedruckt, die Reden waren geschrieben und das Catering war bestellt. Dann hat man festgestellt dass noch eine kleine Formalität fehlt und man die Eröffnung ein paar Wochen verschieben musste. Bei genauerem Hinsehen war die Kleinigkeit dann gar nicht mehr so klein und man musste nochmal 10 Jahre an dem Flughafen werkeln.

Ich wusste nicht dass die Einladungen bereits gedruckt und das Catering schon bestellt waren.
Zitat
Henning
Ich wusste nicht dass die Einladungen bereits gedruckt und das Catering schon bestellt waren.

Aber es muss ja so gewesen sein, da die Eröffnung nur wenige Wochen vor dem großen Termin abgesagt wurde. Und die Eröffnung sollte ja groß begangen werden, das bedarf schon einiger Vorbereitung von Seiten der Veranstaltungsbranche.

~~~~~~
BITTE AUF KEINEN FALL EINFACH BÄUME ANZÜNDEN!
Zitat
Logital
Was sind das für "enge Kriterien"? Und sind das andere Kriterien als die nachdem der Bund Leistungen vergibt?

Das im Einzelnen zu erörtern würde hier zu weit führen. Das Wichtigste kann hier nachgelesen werden: https://www.berlin.de/vergabeservice/vergabeleitfaden/allgemeines/
Am 1. Mai 2020 ist das in wesentlichen Punkten neu gefasste Berliner Ausschreibungs- und Vergabegesetz (BerlAVG) mit der Veröffentlichung im Gesetz- und Verordnungsblatt (GVBl. S. 276 vom 30. April 2020) in Kraft getreten. Das Gesetz findet Anwendung auf alle Vergabeverfahren, die nach dem 1. Mai 2020 begonnen werden.

Und ja, Vergaberecht ist Landesrecht. Im Bund gelten zum Teil abweichende Regeln, die jedoch in großen Teilen EU- und deutsches Recht umsetzen.

so long

Mario
Zitat
Henning
Zitat
Nemo
Zitat
Henning
Zitat
der weiße bim
Die Autobahnen sind Baustellen des Bundes. Bundesbaustellen geraten seltener in Verzug, sogar der Flughafenbahnhof war pünktlich zum vereinbarten Eröffnungstermin 2012 betriebsbereit. Seitdem ist aber auch beim Berliner Eisenbahnbau die Luft raus ...

Der Flughafen BER wurde erst 2020 eröffnet.

Die Geschichte des Bauskandals hast du mitbekommen? 2012 waren die Einladungen für die Eröffnungsparty bereits gedruckt, die Reden waren geschrieben und das Catering war bestellt. Dann hat man festgestellt dass noch eine kleine Formalität fehlt und man die Eröffnung ein paar Wochen verschieben musste. Bei genauerem Hinsehen war die Kleinigkeit dann gar nicht mehr so klein und man musste nochmal 10 Jahre an dem Flughafen werkeln.

Ich wusste nicht dass die Einladungen bereits gedruckt und das Catering schon bestellt waren.

Also wie immer...
Es liegt garantiert auch ausserhalb Deiner Vorstellungskraft, das zu dieser Zeit schon Flugtickets für den BER verkauft wurden.

T6JP
Zitat
der weiße bim
Zitat
Logital
Was sind das für "enge Kriterien"? Und sind das andere Kriterien als die nachdem der Bund Leistungen vergibt?

Das im Einzelnen zu erörtern würde hier zu weit führen. Das Wichtigste kann hier nachgelesen werden: https://www.berlin.de/vergabeservice/vergabeleitfaden/allgemeines/
Am 1. Mai 2020 ist das in wesentlichen Punkten neu gefasste Berliner Ausschreibungs- und Vergabegesetz (BerlAVG) mit der Veröffentlichung im Gesetz- und Verordnungsblatt (GVBl. S. 276 vom 30. April 2020) in Kraft getreten. Das Gesetz findet Anwendung auf alle Vergabeverfahren, die nach dem 1. Mai 2020 begonnen werden.

Und ja, Vergaberecht ist Landesrecht. Im Bund gelten zum Teil abweichende Regeln, die jedoch in großen Teilen EU- und deutsches Recht umsetzen.

Da machst du es dir aus meiner Sicht zu einfach. Ich bin auch regelmäßig an Vergaben beteiligt. Man kann ja meinetwegen ein Klagelied einstimmen, dann muss man aber schon konkret benennen welche Sanktionsmöglichkeiten der BVG beispielsweise helfen sollen und warum sie aber nicht rechtlich umsetzbar seien. Der Verweis nur auf ein Gesetz ist für mich nicht mehr als eine Nebelkerze.

*******
Das Gegenteil von ausbauen ist ausbauen.
Um nochmal kurz zum Ersatzverkehr zurückzukommen: Ich habe mir das am Freitag im Berufsverkehr mal angeschaut und muss anerkennen, das ist wirklich eine sehr gute Umsetzung. Ich weiß nicht, ob ich (außer in Singapur) jemals einen besseren Ersatzverkehr erlebt habe. Ausschilderung, Personal, Frequenz, Auslastung und Fahrzeit (14,5 Minuten vom Kurt-Schumacher-Platz bis Alt Tegel), es hat wirklich alles gepasst.

Allerdings wird die Berliner Straße wohl tatsächlich die Sollbruchstelle sein. Wenn die Autobahn mal gesperrt sein sollte, wird die Busspur sicherlich kaum noch beachtet werden. Mir ist auch aufgefallen, dass am breiteren Abschnitt der Berliner Straße zwischen Holzhauser Straße und Veitstraße Busspuren zwar markiert und geschildert sind, aber überhaupt nicht freigehalten werden. Keine Ahnung, ob das so gewollt oder geduldet ist, aber im Fall der Fälle bekommt man die ganzen parkenden Fahrzeuge natürlich niemals so schnell weg. Ich bin gespannt auf den ersten Härtetest.

Achso, ich komme darauf, weil dem verkehrspolitischen Sprecher der CDU-Abgeordnetenhausfraktion nun auch aufgefallen ist, dass die U6 so lange nicht fährt und nach Alternativen bei S-Bahn und Regionalbahn fragt.
[pardok.parlament-berlin.de] (PDF)



1 mal bearbeitet. Zuletzt am 23.11.2022 15:36 von hvhasel.
Zitat

"hvhasel" am 23.11.2022 um 14.59 Uhr:

[...] Achso, ich komme darauf, weil dem verkehrspolitischen Sprecher der CDU-Abgeordnetenhausfraktion nun auch aufgefallen ist, dass die U6 so lange nicht fährt und nach Alternativen bei S-Bahn und Regionalbahn fragt. [www.parlament-berlin.de] (PDF)

Du scheinst die falsche URL kopiert zu haben, denn unter der von Dir genannten Adresse erscheint ein Antrag der FDP "Sicher durch Selbstschutz von Anfang an - Bevölkerungsschutz-Wissen in die Schulen".

Gruß, Thomas

--
Thomas Krickstadt, Berlin, Germany, usenet@krickstadt.de
Zitat
krickstadt
Du scheinst die falsche URL kopiert zu haben, denn unter der von Dir genannten Adresse erscheint ein Antrag der FDP "Sicher durch Selbstschutz von Anfang an - Bevölkerungsschutz-Wissen in die Schulen".

Gruß, Thomas

Danke Dir für den Hinweis, ist geändert.
Zitat
hvhasel
Achso, ich komme darauf, weil dem verkehrspolitischen Sprecher der CDU-Abgeordnetenhausfraktion nun auch aufgefallen ist, dass die U6 so lange nicht fährt und nach Alternativen bei S-Bahn und Regionalbahn fragt.
[pardok.parlament-berlin.de] (PDF)

Dazu fällt mir nur ein "was soll das ?" Der Mann ist verkehrspolitischer Sprecher der CDU-Fraktion und ehemaliger Vorsitzender (2016-2021) des Ausschusses Umwelt, Verkehr und Klimaschutz. Die Fragen hätte er sich selbst beantworten können.
Zitat
hvhasel
Um nochmal kurz zum Ersatzverkehr zurückzukommen: Ich habe mir das am Freitag im Berufsverkehr mal angeschaut und muss anerkennen, das ist wirklich eine sehr gute Umsetzung. Ich weiß nicht, ob ich (außer in Singapur) jemals einen besseren Ersatzverkehr erlebt habe. Ausschilderung, Personal, Frequenz, Auslastung und Fahrzeit (14,5 Minuten vom Kurt-Schumacher-Platz bis Alt Tegel), es hat wirklich alles gepasst.

Bist du auch in die andere Richtung gefahren, sprich gen Süden? Ich habe mir das mal vor 2 Wochen im morgendlichen Berufsverkehr angesehen und mußte feststellen. dass es vor dem Kutschi hakt. Da ist zwar die Busspur auf der Scharnweberstr., aber da alle Busse nach rechts abbiegen, gibt es durch die Fußgänger und Radfahrer, die die Strasse in die gleiche Richtung nutzen, einen regelrechten Busstau. Kann man sich ja vorstellen, wie lange das abbiegen dort dauert, wenn es höchstens 2 Busse schaffen, pro Grünphase abzubiegen und 5 in der Warteschlange stehen... Denn da fahren ja auch noch zwei reguläre Linien. Und bei schönerem Wetter wird dort der Radverkehr sicher noch zunehmen.
Zitat
Joe
Bist du auch in die andere Richtung gefahren, sprich gen Süden? Ich habe mir das mal vor 2 Wochen im morgendlichen Berufsverkehr angesehen und mußte feststellen. dass es vor dem Kutschi hakt. Da ist zwar die Busspur auf der Scharnweberstr., aber da alle Busse nach rechts abbiegen, gibt es durch die Fußgänger und Radfahrer, die die Strasse in die gleiche Richtung nutzen, einen regelrechten Busstau. Kann man sich ja vorstellen, wie lange das abbiegen dort dauert, wenn es höchstens 2 Busse schaffen, pro Grünphase abzubiegen und 5 in der Warteschlange stehen... Denn da fahren ja auch noch zwei reguläre Linien. Und bei schönerem Wetter wird dort der Radverkehr sicher noch zunehmen.

Guter Punkt, leider nicht komplett bis zum Kutschi.

Damit hätte ich tatsächlich nicht gerechnet, weil ich diese Kreuzungsseite bei Fuß- und Radverkehr nicht so frequentiert in Erinnerung hatte. Zumal die Busspur ja kurz vor der Kreuzung endet oder? Es kommen also auch noch andere Abbieger hinzu. Wenn man an die Ampelschaltung nicht ran will, fiele mir auch nur der Hinweg über die A111 als Alternative ein. Wäre dann beim Wenden am Kurt-Schumacher-Platz aber vermutlich das gleiche Problem in grün.
Zitat
Jim Knopf vom Niederrhein
Zitat
hvhasel
Achso, ich komme darauf, weil dem verkehrspolitischen Sprecher der CDU-Abgeordnetenhausfraktion nun auch aufgefallen ist, dass die U6 so lange nicht fährt und nach Alternativen bei S-Bahn und Regionalbahn fragt.
[pardok.parlament-berlin.de] (PDF)

Dazu fällt mir nur ein "was soll das ?" Der Mann ist verkehrspolitischer Sprecher der CDU-Fraktion und ehemaliger Vorsitzender (2016-2021) des Ausschusses Umwelt, Verkehr und Klimaschutz. Die Fragen hätte er sich selbst beantworten können.

Die Anfragen haben nicht nur die Funktion, Informationen zu bekommen, sondern auch diesen Informationen einen amtlichen Charakter zu verleihen, gerade als Oppositionspartei kann man diese Informationen dann anders verwenden, als würde man nur angeben, dass man sie irgendwo gehört hat.
Zitat
Lopi2000
Zitat
Jim Knopf vom Niederrhein
Zitat
hvhasel
Achso, ich komme darauf, weil dem verkehrspolitischen Sprecher der CDU-Abgeordnetenhausfraktion nun auch aufgefallen ist, dass die U6 so lange nicht fährt und nach Alternativen bei S-Bahn und Regionalbahn fragt.
[pardok.parlament-berlin.de] (PDF)

Dazu fällt mir nur ein "was soll das ?" Der Mann ist verkehrspolitischer Sprecher der CDU-Fraktion und ehemaliger Vorsitzender (2016-2021) des Ausschusses Umwelt, Verkehr und Klimaschutz. Die Fragen hätte er sich selbst beantworten können.

Die Anfragen haben nicht nur die Funktion, Informationen zu bekommen, sondern auch diesen Informationen einen amtlichen Charakter zu verleihen, gerade als Oppositionspartei kann man diese Informationen dann anders verwenden, als würde man nur angeben, dass man sie irgendwo gehört hat.

Die Informationen zur Instandsetzung der U6 sind, zumindest was die Fragen in der Anfrage betrifft, seit langem im Detail bekannt und öffentlich zugänglich. Einen Planfeststellungsbeschluss kann man lesen und sollte diesen als Verkehrspolitiker auch verstehen können. Dass die S25 nach Tegel nicht 2-gleisig ausgebaut ist und an den Bahnsteigen nur 3/4-Züge halten können ist ein ganz alter Hut. Aber auch das wird im i2030 Lenkungsausschuss schon seit Jahren besprochen.
Sorry, in diesem Forum dürfen nur registrierte Benutzer schreiben.

Hier klicken, um sich einzuloggen