Willkommen! Einloggen Ein neues Profil erzeugen

erweitert
Aktuelle Fotos Berlin+Brandenburg 4.Quartal 2020
geschrieben von Bumsi 
Morgens, Bahnübergang am Bahnhof Ahrensfelde:



NEB VT643 auf der RB25 nach Werneuchen (02.12.2020)


Gruß
Micha


Wo sie früher das Bild vieler Regionalbahnen in Brandenburg bestimmt haben, sind sie mittlerweile rar geworden, die VT 646 "GTW".

Ein Umlauf wurde gestern auf dem baustellenbedingt unterbrochenen "RE 6 Nord" mit einem solchen
besetzt, hier bei der Ausfahrt aus Wittstock in Fahrtrichtung Wittenberge im letzten Sonnenlicht des Tages:


Zitat
Knut Rosenthal
hier bei der Ausfahrt aus Wittstock in Fahrtrichtung Wittenberge im letzten Sonnenlicht des Tages:

Eine seltsame Perspektive. Der Zug sieht aus, als ob er gerade aus einem Wurmloch auftaucht.


Bitte sprechen Sie während der Fahrt mit dem Busfahrer/der Busfahrerin - er/sie hat sonst niemanden.
Zitat
Alter Köpenicker
Zitat
Knut Rosenthal
hier bei der Ausfahrt aus Wittstock in Fahrtrichtung Wittenberge im letzten Sonnenlicht des Tages:

Eine seltsame Perspektive. Der Zug sieht aus, als ob er gerade aus einem Wurmloch auftaucht.

Dachte ich auch. Möglicherweise aus der Ziet seit 2016. Seitdem dürften auf der RE6 eigentlich keine "GTW" mehr fahren.

*******
Tugäsa ägänst caurona!
Sind die eigentlich immer noch alle in Mukran und warten auf eine zündende Idee, was man mit ihnen anstellt?
Zitat
Logital
Dachte ich auch. Möglicherweise aus der Ziet seit 2016. Seitdem dürften auf der RE6 eigentlich keine "GTW" mehr fahren.

Und so fährt hin und wieder doch eines auf dem derzeitigen Bau-RE6. Vermutlich um mehr reine 648-Umläufe in Doppeltraktion oder Reserven zwischen Seedamm und Gesundbrunnen zu haben? Wäre jetzt meine Vermutung. Zumal man im Norden ja eh nur mit einem Fahrzeug fährt.



2 mal bearbeitet. Zuletzt am 04.12.2020 17:55 von Knut Rosenthal.

U2 nach Vinetastraße an der Vinetastraße. Dürfte planmäßig wohl nicht mehr vorkommen, mir ist nur der morgendliche Einsetzer ab Vinetastraße bekannt.



1 mal bearbeitet. Zuletzt am 04.12.2020 22:15 von Bumsi.
Völlig unspektakulär wurde heute die U5 eröffnet.


S+U Alexanderplatz
fünf vor 12


S+U Alexanderplatz
der erste Fahrgastzug zum Hauptbahnhof


S+U Alexanderplatz
obwohl dort nicht gehalten wird, wurde im Ik der Bahnhof Museumsinsel angesagt, in den H-Zügen dagegen nicht


S+U Hauptbahnhof
am Hauptbahnhof wird Richtung Osten abwechselnd von Gleis 1 und Gleis 2 abgefahren


U Rotes Rathaus
beinahe zu klein fürs Großprofil


U Unter den Linden
kein langweiliges geradeaus für die U-Bahnfahrer


U Französische Straße
der Bahnhof Französische Straße hatte dagegen heute seinen letzten Betriebstag


U Unter den Linden
zu kurz ist die Entfernung vom Bahnhof Unter den Linden zur Französischen Straße


U Französische Straße
Au revoir!
Zitat
Logital
Zitat
Alter Köpenicker
Zitat
Knut Rosenthal
hier bei der Ausfahrt aus Wittstock in Fahrtrichtung Wittenberge im letzten Sonnenlicht des Tages:

Eine seltsame Perspektive. Der Zug sieht aus, als ob er gerade aus einem Wurmloch auftaucht.

Dachte ich auch. Möglicherweise aus der Ziet seit 2016. Seitdem dürften auf der RE6 eigentlich keine "GTW" mehr fahren.

Warum dürfen auf der RE6 seit 2016 keine Gelenktriebwagen mehr eingesetzt werden?
Zitat
lkf
Völlig unspektakulär wurde heute die U5 eröffnet.

Wie auf den Fotos zu sehen ist, sind zwar nicht sehr viele, aber auch nicht wenige Leute zur Eröffnung gekommen. Daher würde ich dies nicht als unspektakulär sehen.
Zu Zeiten wo ein grinsender reg. Bm und ein Oberguru der BVG mit breitem Grinsen und einer grünen Kelle Neubaustrecken eröffneten bei proppevollen Bahnsteigen IST das unspektakulär....

T6JP
Zitat
Henning
Warum dürfen auf der RE6 seit 2016 keine Gelenktriebwagen mehr eingesetzt werden?

"GTW" ist in diesem Fall ein ganz konkreter Zugtyp, diese Abkürzung für die Stadler-Triebwagen mit dem 'Antriebskasten' in der Mitte (bei uns BR 646) hat sich bewährt. Dieser spezielle Zugtyp soll nicht eingesetzt werden, weil der Vertrag, der nach der Ausschreibung geschlossen wurde, die modernisierten vom Typ LINT 41 (BR 648) vorsieht. So wird das heute bei Ausschreibungen oft gehandhabt. Die Auftraggeber entscheiden sich (aus den unterschiedlichsten Gründen) für einen bestimmten Zugtyp oder für Zugytpen mit bestimmten Voraussetzungen und die Bewerber müssen sich daran orientieren. Dann steht das vereinbarte Fahrzeug im Vertrag und an den muss sich gehalten werden.

Daher sollen keine älteren BR 646 auf dem RE 6 fahren. Wenn der Betreiber sich daran nicht hält oder halten kann, muss man entweder nachverhandeln oder Vertragsstrafen zahlen.

****
Serviervorschlag
Zitat
Philipp Borchert
Zitat
Henning
Warum dürfen auf der RE6 seit 2016 keine Gelenktriebwagen mehr eingesetzt werden?

"GTW" ist in diesem Fall ein ganz konkreter Zugtyp, diese Abkürzung für die Stadler-Triebwagen mit dem 'Antriebskasten' in der Mitte (bei uns BR 646) hat sich bewährt. Dieser spezielle Zugtyp soll nicht eingesetzt werden, weil der Vertrag, der nach der Ausschreibung geschlossen wurde, die modernisierten vom Typ LINT 41 (BR 648) vorsieht. So wird das heute bei Ausschreibungen oft gehandhabt. Die Auftraggeber entscheiden sich (aus den unterschiedlichsten Gründen) für einen bestimmten Zugtyp oder für Zugytpen mit bestimmten Voraussetzungen und die Bewerber müssen sich daran orientieren. Dann steht das vereinbarte Fahrzeug im Vertrag und an den muss sich gehalten werden.

Daher sollen keine älteren BR 646 auf dem RE 6 fahren. Wenn der Betreiber sich daran nicht hält oder halten kann, muss man entweder nachverhandeln oder Vertragsstrafen zahlen.

Nicht ganz Philipp. Die Auftraggeber entscheiden sich nicht für einen Zugtyp, sondern setzen Kapazität und Ausstattung der Züge fest. Dann wählen Sie das wirtschaftlichste Angebot das sie kriegen und die Voraussetzungen erfüllt.
Wegen der Vorgabe von mindestens 120 bzw 240 Sitzplätzen war es nicht möglich mit dem GTW anzubieten.

*******
Tugäsa ägänst caurona!
Zitat
Logital
Nicht ganz Philipp. Die Auftraggeber entscheiden sich nicht für einen Zugtyp, sondern setzen Kapazität und Ausstattung der Züge fest. Dann wählen Sie das wirtschaftlichste Angebot das sie kriegen und die Voraussetzungen erfüllt.
Wegen der Vorgabe von mindestens 120 bzw 240 Sitzplätzen war es nicht möglich mit dem GTW anzubieten.

Ja gut, aber man wird wegen der RB 55, die ja nun auch schon mit GTW fährt, schonmal gesprochen haben müssen, um hier
einen Kompromiss zu schließen und die (zu wenigen) Lint 48 für den RE 6 freizusetzen. Vielleicht hat man für die Bausituation
ebenso eine Ausnahme gemacht, um eben mehr Lint für den Südast frei zu bekommen. Sie können ja wegen der Baustelle
in Neuruppin aktuell auch nur umständlich im Netz getauscht werden.

Fährt auf der RB 55 denn aktuell auch eher GTW-Material oder jetzt doch Lint?
U5 Anfahrt zum Bahnhof Unter den Linden von Museumsinsel kommend

Hallo Joe,

wow, das ist sehr cool, danke fürs Zeigen! Dieses Motiv ist mir letzten Freitag gar nicht aufgefallen. Das muss ich bei Gelegenheit auch mal versuchen.

Viele Grüße
Manuel
Zitat
lkf
Völlig unspektakulär wurde heute die U5 eröffnet.


S+U Alexanderplatz
fünf vor 12

Ist das etwa SPD-Verkehrspolitiker Tino Schopf, der da in die Kamera blickt?

Zitat
nicolaas
Ist das etwa SPD-Verkehrspolitiker Tino Schopf, der da in die Kamera blickt?

Ja, das ist er.
Zitat
chilldow
Zitat
nicolaas
Ist das etwa SPD-Verkehrspolitiker Tino Schopf, der da in die Kamera blickt?

Ja, das ist er.

Ich musste auch schmunzeln, als ich das Bild sah. Und dann auch noch 5 vor 12. ;p

--- Signatur ---
Bitte beachten Sie beim Aussteigen die Lücke zwischen Bus und Bordsteinkante!
Hallo zusammen!

Ganz herzlichen Dank nochmal an Joe für diese tolle Motividee! Ich habe es heute selbst versucht, mit akzeptablem Ergebnis, siehe unten. Werde es die Tage vielleicht nochmal versuchen, da ich mir von einem befreundeten Berufsfotografen ein lichtstärkeres Telezoom ausleihen kann.

Zitat
Joe
U5 Anfahrt zum Bahnhof Unter den Linden von Museumsinsel kommend

Viele Grüße
Manuel

Die schwarze Front ist natürlich eine Herausforderung, aber auch die übrigen Umstände. Für die Fotografen unter Euch: 200mm Brennweite (bei Vollformat) nachträglich um die Hälfte beschnitten (für den Ausschnitt bräuchte man also 400mm - oder praktisch 300mm, um noch etwas Spielraum zu haben). Blende 4.0 (der begrenzende Faktor) bei ISO 12.800 und dennoch nur noch einer 1/80 Sekunde. Wagen 5001, der nachträglich auch auf seiner "Westseite" beklebt wurde.

Sorry, in diesem Forum dürfen nur registrierte Benutzer schreiben.

Hier klicken, um sich einzuloggen