Willkommen! Einloggen Ein neues Profil erzeugen

erweitert
M13-Trasse: Umbau in Scharnweber- und Weichselstr.
geschrieben von Jay 
Ich war heute mal wieder in dem Bereich spazieren. Für Fotos hat es aber nicht gereicht.

An Fertigstellung ist noch nicht zu denken. Weder ist der Gleisbau abgeschlossen, noch die Fahrleitung an die teils neue Gleislage angepasst. Die Haltestelle Traveplatz wartet nach wie vor auf die Pflasterung bzw. Asphaltierung.

Die umgeleitete M13 fährt leider planmäßig zeitgleich mit der 21. Der 10er-Takt macht die Nutzung zwischen Bersarinplatz und Loeperplatz aber echt angenehm. Weniger angenehm sind nach wie vor jene Autofahrer, die die Vorfahrtsregeln am Bersarinplatz missachten.

--- Signatur ---
Bitte beachten Sie beim Aussteigen die Lücke zwischen Bus und Bordsteinkante!
Das wurde mir mittlerweile auch so erzählt. Und das, nachdem ich diesen Satz...

Zitat
Mario
Die Notvariante mit provisorischen Haltestellen und Weiterbau unter Betrieb soll bei den maßgeblichen Herren der Aufsichtsbehörde keinerlei Gefallen gefunden haben.

...so interpretiert hatte als könnten zumindest die Bahnen fahren, nur halt ohne an fertigen Haltestellen zu halten. Nun ja. Das wird dann doch aber auch zum 30. Januar nichts, oder?

~~~~~~
BITTE AUF KEINEN FALL EINFACH BÄUME ANZÜNDEN!
Zitat
Philipp Borchert
Das wurde mir mittlerweile auch so erzählt. Und das, nachdem ich diesen Satz...

Zitat
Mario
Die Notvariante mit provisorischen Haltestellen und Weiterbau unter Betrieb soll bei den maßgeblichen Herren der Aufsichtsbehörde keinerlei Gefallen gefunden haben.

...so interpretiert hatte als könnten zumindest die Bahnen fahren, nur halt ohne an fertigen Haltestellen zu halten. Nun ja. Das wird dann doch aber auch zum 30. Januar nichts, oder?

Bis zum 30. Januar ist ja noch ein halber Monat. Bei der aktuellen Wetterlage wäre das durchaus zu schaffen. Die Frage ist eher, ob die entsprechende Personale und Baustoffe verfügbar sind, um die Baustelle (weitgehend) fertigzustellen.

--- Signatur ---
Bitte beachten Sie beim Aussteigen die Lücke zwischen Bus und Bordsteinkante!
Zitat
Jay
Bei der aktuellen Wetterlage wäre das durchaus zu schaffen.

Von der einen Woche Kälte im Dezember abgesehen war die Wetterlage zum Bauen auch bislang völlig okay, also wird's wohl eher an zweiterem liegen.

~~~~~~
BITTE AUF KEINEN FALL EINFACH BÄUME ANZÜNDEN!
Zitat
Jay
Weniger angenehm sind nach wie vor jene Autofahrer, die die Vorfahrtsregeln am Bersarinplatz missachten.

Ich habe mir schon überlegt mir bei gutem Wetter mal einen Campingstuhl dort aufzustellen und das Treiben zu beobachten. Da ich in der Ecke wohne, kann ich echt bestätigen, dass viele Autofahrer dort überfordert sind, wenn die Tram rechts in den Weidenweg abbiegt. Das Phänomen war bei der 21, die drei Mal pro Stunde fuhr, schon oft zu beobachten. Jetzt mit der M13+21 sind wir ja bei 9 Mal die Stunde.

In der Gegenrichtung ist es etwas besser. Aus dem Weidenweg heraus wird oft bis zur Rotphase der Autos der Fußgängerampel vor dem Bersarinplatz abgewartet, sodass das Abbiegen recht reibungslos verläuft.

-----------
Tscheynsch hier vor Ju-Tu wis Sörvis tu Exebischn-Raunds änd Olümpick-Staydium
Zitat
LariFari
Zitat
Jay
Weniger angenehm sind nach wie vor jene Autofahrer, die die Vorfahrtsregeln am Bersarinplatz missachten.

Ich habe mir schon überlegt mir bei gutem Wetter mal einen Campingstuhl dort aufzustellen und das Treiben zu beobachten. Da ich in der Ecke wohne, kann ich echt bestätigen, dass viele Autofahrer dort überfordert sind, wenn die Tram rechts in den Weidenweg abbiegt. Das Phänomen war bei der 21, die drei Mal pro Stunde fuhr, schon oft zu beobachten. Jetzt mit der M13+21 sind wir ja bei 9 Mal die Stunde.

In der Gegenrichtung ist es etwas besser. Aus dem Weidenweg heraus wird oft bis zur Rotphase der Autos der Fußgängerampel vor dem Bersarinplatz abgewartet, sodass das Abbiegen recht reibungslos verläuft.

Eigentlich altbekannt, wer die Linenführung der 21 kennt weiss: Die biegt jetzt ab.
Zitat
Nordender
Eigentlich altbekannt, wer die Linenführung der 21 kennt weiss: Die biegt jetzt ab.

Richtig. Autofahrende schauen aber meist nicht nach ob es eine M10 oder 21 ist bzw wissen auch gar nicht wie die Linien verlaufen... Spielt ja auch keine Rolle. Wenn sie rechts blinkt hat sie Vorfahrt.

Eigentlich könnte man das bei der Fußgängerampel recht einfach lösen. Die 21 (und M13) bekommen grün, der Autoverkehr rot und die Tram kann entspannt rechts abbiegen. Weiß aber nicht, wie einfach sich sowas technisch und überhaupt verkehrsrechtlich umsetzen lässt.

-----------
Tscheynsch hier vor Ju-Tu wis Sörvis tu Exebischn-Raunds änd Olümpick-Staydium



1 mal bearbeitet. Zuletzt am 17.01.2023 11:51 von LariFari.
Zitat
LariFari
Autofahrende schauen aber meist nicht nach ob es eine M10 oder 21 ist bzw wissen auch gar nicht wie die Linien verlaufen... Spielt ja auch keine Rolle. Wenn sie rechts blinkt hat sie Vorfahrt.

Blinken die Bahnen nicht auch rechts, wenn sie rechts auf den Bersarinplatz abbiegen?

Gruß Nemo
---

Eine Straßenbahn ist besser als keine U-Bahn!!
Zitat
LariFari
Eigentlich könnte man das bei der Fußgängerampel recht einfach lösen. Die 21 (und M13) bekommen grün, der Autoverkehr rot und die Tram kann entspannt rechts abbiegen. Weiß aber nicht, wie einfach sich sowas technisch und überhaupt verkehrsrechtlich umsetzen lässt.

Und die Fußgänger laufen vor die Bahn? Entspannt ist was anderes.
Dennoch ist das dank Tempo 30 für den Individualverkehr und Signal G2a mit 10 km/h (trotz Gleiserneuerung) für die Straßenbahn unproblematisch. Blinker an und einfach langsam rüberfahren über Fahrstreifen und Fahrradwege.

so long

Mario
Zitat
Nemo
Zitat
LariFari
Autofahrende schauen aber meist nicht nach ob es eine M10 oder 21 ist bzw wissen auch gar nicht wie die Linien verlaufen... Spielt ja auch keine Rolle. Wenn sie rechts blinkt hat sie Vorfahrt.

Blinken die Bahnen nicht auch rechts, wenn sie rechts auf den Bersarinplatz abbiegen?

Üblicherweise nicht (mehr), da das Gleis abmarkiert ist und somit kein Fahrstreifenwechsel stattfindet. Vereinzelt blinken Fahrer aber auch bei der Einfahrt vom Frankfurter Tor kommend. "Hauptproblem" sind eigentlich die 10 km/h, denn eigentlich hat die Bahn vom Frankfurter Tor kommend einen Vorsprung, da sie dort eine Vorlaufphase hat. Durch das Einbremsen holen die Autos dann aber auf und überholen die Bahn.

Bahnen, die in den Weidenweg einbiegen wollen, setzen entsprechend den Blinker rechts. Bahnen, die aus dem Weidenweg kommen, blinken links zur Abfahrt von der Haltestelle und dann je nach Fahrer links, rechts oder gar nicht, um in den Bersarinplatz einzufahren und links oder gar nicht, um in Richtung Frankfurter Tor zu kommen.

--- Signatur ---
Bitte beachten Sie beim Aussteigen die Lücke zwischen Bus und Bordsteinkante!
Zitat
Jay
Bis zum 30. Januar ist ja noch ein halber Monat. Bei der aktuellen Wetterlage wäre das durchaus zu schaffen. Die Frage ist eher, ob die entsprechende Personale und Baustoffe verfügbar sind, um die Baustelle (weitgehend) fertigzustellen.

Inzwischen wird die Betriebsaufnahme des neugebauten Abschnitts auf BVG.de für den 28. Januar avisiert.

so long

Mario
Zitat
der weiße bim
Zitat
Jay
Bis zum 30. Januar ist ja noch ein halber Monat. Bei der aktuellen Wetterlage wäre das durchaus zu schaffen. Die Frage ist eher, ob die entsprechende Personale und Baustoffe verfügbar sind, um die Baustelle (weitgehend) fertigzustellen.

Inzwischen wird die Betriebsaufnahme des neugebauten Abschnitts auf BVG.de für den 28. Januar avisiert.

Ich bin am Wochenende noch mal vorbei gekommen, allerdings nur von der Frankfurter kommend gerade durch zur Sonntagstraße gelaufen. Der Gleisbau sah nun weitgehend abgeschlossen aus, wobei der Deckenschluss noch an zwei Stellen fehlte. Die Fahrleitung glänzte ordentlich vor sich hin und sah auf den ersten Blick passend aus. Größte Baustelle dürfte das Fertigstellen der Haltestelle sein.

Und wenn ich das Navi richtig gelesen habe, ist im Anschluss die Schleife dran.

--- Signatur ---
Bitte beachten Sie beim Aussteigen die Lücke zwischen Bus und Bordsteinkante!
Ich glaube es stand hier schon, das die 16 dann über Scharnweberstr hinaus bis Revaler Str fahren soll, wo normalerweise die M13 beide Gleise in Beschlag nimmt.
Zitat
micha774
Ich glaube es stand hier schon, das die 16 dann über Scharnweberstr hinaus bis Revaler Str fahren soll, wo normalerweise die M13 beide Gleise in Beschlag nimmt.

Fährt die 16 nicht mit F6Z oder GTZ? Wenn doch, könnte man ihr doch bauzeitlich das zweite Stumpfgleis vor dem U-Bahnhof Warschauer Straße zuweisen...

Viele Grüße
Arnd
Das kannst Du doch nicht bringen, am Ende wollen die Fahrgäste aus dem Simon-Dach-Kiez diese direkte U-Bahn-Anbindung beibehalten...
Zitat
Arnd Hellinger
Zitat
micha774
Ich glaube es stand hier schon, das die 16 dann über Scharnweberstr hinaus bis Revaler Str fahren soll, wo normalerweise die M13 beide Gleise in Beschlag nimmt.

Fährt die 16 nicht mit F6Z oder GTZ? Wenn doch, könnte man ihr doch bauzeitlich das zweite Stumpfgleis vor dem U-Bahnhof Warschauer Straße zuweisen...

Wie oft denn noch?

Ein Stumpfgleis zum kehren für eine Linie im 5 Minutentakt (M10) reicht nicht aus. 4 Minuten Mindestwendezeit und 2 Minuten Fahrerstandswechselzeit. Solange es nur eins an der Warschauer Straße gibt, wird die Wendezeit daher an der Einstiegshaltestelle genommen. Sobald das zweite Gleis zur Verfügung steht wird dieses Verfahren nicht mehr zur Anwendung kommen können.

Warum ist das so?
Zug 1 fährt vom Kehrgleis zur Minute 0 ab
Zug 1 kommt an Einstiegshaltestelle zur Minute 1 an
Zug 1 nimmt 4 Minuten Wendezeit
Zug 1 fährt zur Minute 5 ab, zur selben Minute fährt Zug 2 (der selben Linie) vom Kehrgleis ab

Zu welcher Minute sollte eine weitere Linie vom anderen Kehrgleis an die Einstiegshaltestelle vorfahren? Geht technologisch nicht.

Also müsste die Linie M10 im Kehrgleis die Wendezeit nehmen. Dazu benötigt sie aber beide Kehrgleise, somit steht keiner weiteren Linie ein Kehrgleis zur Verfügung.

Ein Teufelskreis.

Aus dem selben Grund wird ja die M13 weiterhin erst über die Brücke geführt, wenn die M10 verlängert wird und eine weitere Kehrmöglichkeit für die M13 geschaffen wird.


Achja: Die 16 fährt mit F8Z

Achja 2: das zweite Kehrgleis kann noch nicht genutzt werden



1 mal bearbeitet. Zuletzt am 23.01.2023 19:29 von tramfahrer.
Zitat
Philipp Borchert
Das kannst Du doch nicht bringen, am Ende wollen die Fahrgäste aus dem Simon-Dach-Kiez diese direkte U-Bahn-Anbindung beibehalten...

Warum denn nicht...? :-)

Damit stiege doch auch der Druck auf BVG und SenUMVK, sich zeitnah um den Weiterbau in Richtung Neukölln/Kreuzberg sowie um eine Stichstrecke mir größerer Kehranlage im Bereich Arena/Ostbahnhof zu bemühen.

Viele Grüße
Arnd
Zitat
Arnd Hellinger
Fährt die 16 nicht mit F6Z oder GTZ? Wenn doch, könnte man ihr doch bauzeitlich das zweite Stumpfgleis vor dem U-Bahnhof Warschauer Straße zuweisen...

Die Bauarbeiten zum zweiten Kehrgleis auf der Warschauer Straße wurden nicht termingerecht fertig, so dass nach wie vor nur ein Kehrgleis benutzbar ist.
Wie lang soll denn der Rückstau und die Verspätung der Linie M10 werden, wenn deinem super Vorschlag gefolgt würde?

so long

Mario
Zitat
der weiße bim
Die Bauarbeiten zum zweiten Kehrgleis auf der Warschauer Straße wurden nicht termingerecht fertig, so dass nach wie vor nur ein Kehrgleis benutzbar ist.
Termingerecht wurden die Bauarbeiten dort schon fertig. Nur der TAB hat das Ergebniss nicht gefallen, man könnte auch sagen das ordentlich rumgemäkelt wurde. Die Folge waren Nacharbeiten.
Zitat
ECG7C
Nur der TAB hat das Ergebnis nicht gefallen, man könnte auch sagen das ordentlich rumgemäkelt wurde. Die Folge waren Nacharbeiten.

Korrekt. Genau deswegen ist das Bauvorhaben nicht fertig und nur vorläufig (in Verantwortung des Betriebsleiters) in Betrieb.
Fertig ist dann, wenn die Inbetriebnahmegenehmigung gemäß §62 BOStrab von der Aufsichtsbehörde unterschrieben ist.

Edit: Wie ich gerade gehört habe, wurde die zweigleisige Inbetriebnahme der neuen M10-Endstelle nochmals, jetzt bis zum 27. Februar verschoben.

so long

Mario



1 mal bearbeitet. Zuletzt am 24.01.2023 18:33 von der weiße bim.
Sorry, in diesem Forum dürfen nur registrierte Benutzer schreiben.

Hier klicken, um sich einzuloggen