Willkommen! Einloggen Ein neues Profil erzeugen

erweitert
Dora-Zug kehrt in den Liniendienst zurück
geschrieben von BahnInfo-Redaktion 
Zitat
Harald Tschirner
Zitat
BVG Pressemitteilung
Pressemeldung BVG:
Wegen dringend nötiger Reparaturarbeiten an Fahrzeugen ist der Betrieb auf der U-Bahnlinie 55 seit Samstagvormittag vorübergehend unterbrochen. Fahrgäste können zwischen Brandenburger Tor und Hauptbahnhof als Umfahrung alternativ die S-Bahn oder die Buslinie TXL nutzen.

Die Techniker der BVG arbeiten bereits mit Hochdruck daran, den Verkehr so schnell wie möglich wieder aufnehmen zu können. Voraussichtlich am kommenden Mittwoch, 25. Oktober 2017, werden die Züge wieder fahren.

Der Link dazu: [unternehmen.bvg.de]

MfG Holger



[tradibahner.de]


Liegts an der Dora oder diesmal an dem einzigen F-Zug?
Wenn doch die D-Einheiten schon auf eine Kur auf der Radsatzdrehbank warten, müsste es jetzt - rein von der Logik her - am F-Zug liegen.

~ Es nützt nichts dass du schlau bist wenn du du doof bist. Hagen Rether ~
Zufälligerweise befand sich heute an dem U-Bahnzug in dem ich saß 2668/2669 am Ende ... :)



1 mal bearbeitet. Zuletzt am 21.10.2017 18:23 von Flexist.
Mehrere Printmedien berichten nun darüber. Darin wird Frau Reetz zitiert: „Wir müssen dringend ein Drehgestell an einem der beiden U-Bahnzüge dort auswechseln[...]“.

Quelle: Berliner Kurier

Hat man vergessen, dass da eigentlich drei Züge abwechselnd fahren sollten? :D
Wenn man mithilfe eines Hubwagens einen Drehgestellwechsel (ist ein Wechseldrehgestell da unten vorhanden) an der F-Einheit durchführen kann, warum muss man dann die Dora-Wagen gänzlich aus dem Tunnel holen, um deren Drehgestelle zu bearbeiten?

~ Es nützt nichts dass du schlau bist wenn du du doof bist. Hagen Rether ~
Offensichtlich, weil es keine Tauschgestelle gibt.
Das Rückerad der Berliner Verkehrsbetriebe wird repariert. Warum kann man nicht die Reparatur am Bahnsteig durchführen, da ist doch Platz und Höhe mehr als genug? Nun soll ein Hubwagen eingefahren werden, was immer das ist.

Heidekraut zum Hauptbahnhof



1 mal bearbeitet. Zuletzt am 22.10.2017 11:25 von Heidekraut.
Zitat
Heidekraut
Warum kann man nicht die Reparatur am Bahnsteig durchführen, da ist doch Platz und Höhe mehr als genug?

Stimmt, am Bahnsteig kommt man so gut seitlich an die Drehgestelle dran...

Was stimmt denn mit dir nicht?

x--x--x--x

Ein fester Standpunkt ist immer wichtig - besonders in Kurven und beim Bremsen. Bitte gut festhalten!
Ich frag mich nur, warum auf solch einer Insel wagen laufen, die dann ganz plötzlich und völlig unerwartet defekte Drehgestelle bekommen....

Allen einen schönen Tag!
Nachdem am Wochenende wieder 2000/2001 auf der U55 unterwegs war, wurde heute gegen kurz vor 20 Uhr der Betrieb der U55 aus technischen Gründen wieder eingestellt.

MfG Holger



[tradibahner.de]





Wo kriegst Du denn solch namentlich persönlichen Meldungen her?

"Zielverzeichnis Berlin 2016 - Eine Sammlung" >> Infos bei Facebook "GraphX Berlin"
Zitat
GraphXBerlin
Wo kriegst Du denn solch namentlich persönlichen Meldungen her?

Der Newsletter mit Verkehrsmeldungen ist personalisiert.
Zitat
GraphXBerlin
Wo kriegst Du denn solch namentlich persönlichen Meldungen her?

Upps, da hab ich jetzt gar nicht darauf geachtet, kann man unter "Meine BVG", [qr.bvg.de], abonnieren.

MfG Holger



[tradibahner.de]


Bzgl. der Flachstellen-Problematik gibt es eine Antwort auf eine Kleine Anfrage, mit einem interpretationsfähigen Satz:

http://pardok.parlament-berlin.de/starweb/adis/citat/VT/18/SchrAnfr/S18-12498.pdf

"Es wurden jedoch Festlegungen getroffen, dass die D-Fahrzeuge nicht mehr für die Durchführung von Messfahrten genutzt werden dürfen."

Viele Grüße
André
Wohl auch nur ein Beruhigungswattebausch.

Beim "produzieren" der ersten Flachstelle beim 2000/2001 war es definitiv keine Meßfahrt,
da hat sich entweder der sichtlich überfordert wirkende Kutscher verbremst,
oder die (Feststell)Bremse hat selbsttätig sehr zeitig angelegt, bevor der Zug stand.
Das passierte ja binnen einer Kehrzeit zw. Bundestag und HBf .

T6JP
Zitat
andre_de
... mit einem interpretationsfähigen Satz:
"Es wurden jedoch Festlegungen getroffen, dass die D-Fahrzeuge nicht mehr für die Durchführung von Messfahrten genutzt werden dürfen."

Es wäre natürlich sinnvoller gewesen, die Bremsprüfungen mit dem F-Zug zu machen. Deshalb versucht man derzeit die Gleitschutzanlage des DL-Triebwagens wieder herzustellen, bevor der auf die Strecke geht. Als einziger DL ist das entsprechend schwierig und zeitraubend.

so long

Mario
Sorry, in diesem Forum dürfen nur registrierte Benutzer schreiben.

Hier klicken, um sich einzuloggen