Willkommen! Einloggen Ein neues Profil erzeugen

erweitert
S4: Neuigkeiten und Diskussionen
geschrieben von LevHAM 
Zitat
Kirk
Wie kommt man eigentlich auf die Bezeichnung Wandsbek Rathaus. Wäre "Schlossgarten" oder so nicht dichter?

Hier [www.s-bahn-4.de] spricht man von Claudiusstraße, ich denke auch, dass der Name Verwendung finden wird.
Danke für die Links :-).

Ich bin ja gespannt wie lange man an dem Ausfädelungsbauwerk in Hasselbrock baut. Mit "´n Wochenende Sperrung" wird man da doch sicher nicht auskommen.
Zitat
Kirk
Danke für die Links :-).

Ich bin ja gespannt wie lange man an dem Ausfädelungsbauwerk in Hasselbrock baut. Mit "´n Wochenende Sperrung" wird man da doch sicher nicht auskommen.

Wird wohl auf eine längere Sperrung Hasselbrook - Barmbek hinauslaufen. Die kann gleichzeitig dazu genutzt werden, die Strecke bis Barmbek langzugtauglich zu machen. Dies wird dann notwendig sein, da Hasselbrook dann seine Kehrgleise verliert.
Zitat
NWT47

Wird wohl auf eine längere Sperrung Hasselbrook - Barmbek hinauslaufen.

ohha, da müssen dann ja sogar S-Bahn´s Lieblingsfahrgäste "Die Airporter" SEV nutzen. Aber vielleicht richtet man solange einen Helicopter-Shuttle ein ;-)
Zitat
Djensi
Zitat
Kirk
Wie kommt man eigentlich auf die Bezeichnung Wandsbek Rathaus. Wäre "Schlossgarten" oder so nicht dichter?

Hier [www.s-bahn-4.de] spricht man von Claudiusstraße, ich denke auch, dass der Name Verwendung finden wird.

Erneut der Verweis auf Seite 9 dieses Threads. Claudiusstraße war zuerst der Name. Später wurde der in Wandsbek Rathaus geändert.



1 mal bearbeitet. Zuletzt am 06.11.2019 14:24 von MisterX.
Zitat
Kirk
Zitat
NWT47

Wird wohl auf eine längere Sperrung Hasselbrook - Barmbek hinauslaufen.

ohha, da müssen dann ja sogar S-Bahn´s Lieblingsfahrgäste "Die Airporter" SEV nutzen. Aber vielleicht richtet man solange einen Helicopter-Shuttle ein ;-)

Es fährt ja noch ohne Unterbrechung die U1 vom Hbf nach Ohlsdorf.

Ansonsten könnte ich mir gut einen Gleiswechselbetrieb durch den Einbau zweier Weichenpaare vorstellen.

Die Herstellung der Langzugtauglichkeit bis Barmbek ist ja nun nicht so aufwendig...

Viele Grüße

Roman – Der Hanseat
Moin,

ich denke da wird es sicher die eine oder andere Betriebsunterbrechung geben und teile sonst Romans Vorstellung, über einen GWB die Fahrten sicherzustellen.
Sicher wird man weitgehend unter oder über rollendem Rad bauen. Das es für solche Baumaßnahme funktioniert, haben die Bahn bzw. die Planer doch an anderen Stellen
bewiesen. Ggfs. wird man auch mit temporären Gleisverschwenkungen arbeiten.
Zitat
MisterX
Zitat
Djensi
Hier [www.s-bahn-4.de] spricht man von Claudiusstraße, ich denke auch, dass der Name Verwendung finden wird.

Erneut der Verweis auf Seite 9 dieses Threads. Claudiusstraße war zuerst der Name. Später wurde der in Wandsbek Rathaus geändert.

Wurde er wirklich? Ich weiß von einem Beschluß des Bezirksparlaments, aber der hat ja keine rechtlich bindende Wirkung. Das die FHH und/oder die DB das inzwischen akzeptiert und umgesetzt hätten, konnte ich bisher nirgenwo lesen; wenn Du da andere/neuere Informationen hast, dann wäre ich für einen Link dankbar.
Nein, mehr weiß ich auch nicht. Der gegebene Link zu nahverkehrhamburg.de funktioniert ja nicht mehr.
Sicher das es Langzugtauglichkeit bis Barmbek geben wird? Ich kann mir gut vorstellen dass die DB entscheidet das bis Berliner Tor auch reicht...
Zitat
MisterX
Nein, mehr weiß ich auch nicht. Der gegebene Link zu nahverkehrhamburg.de funktioniert ja nicht mehr.

Moin,
schön das Transparenzportale etwas Licht ins Dunkle bringen:
[sitzungsdienst-wandsbek.hamburg.de]

und final:
[sitzungsdienst-wandsbek.hamburg.de]

Also dann künftig Wandsbek-Rathaus!

Beste Grüße
Laut Buschhüter scheint ja jetzt alles klar zu sein
Bleibt abzuwarten wieviel Jahre es Verzögerungen durch Klagen gibt oder Kläger sogar Recht bekommen.
Es wäre doch sehr verwunderlich wenn es denn wirklich in einem Jahr losgehen soll.
Moin,

hier [www.infodienst-ausschreibungen.de] sind diverse Ausschreibungen für die Bauwerke der S4 hinterlegt (und auch für die U4).

Unter anderem:
S-Bahnlinie S4 (Ost) Hamburg – Bad Oldesloe; VE06
Überwerfungsbauwerk Hasselbrook und Kreuzungsbauwerk über Strecke 1234
Auftragstyp: Bauauftrag Veröffentlicht: 15.05.20
Art der Bekanntmachung:
Ausschreibung CPV: 45223000 45221112 45234100
Angebotsfrist: 30.07.20 09:00 Verfahren Offenes Verfahren
Form der Bekanntmachung:
EU-weit Auftraggeber: DB Netz AG (Bukr 16)
Ausführungsort DE: Hamburg
Kurzbeschreibung: S-Bahnlinie S4 (Ost) Hamburg – Bad Oldesloe; VE06 Überwerfungsbauwerk
Hasselbrook und Kreuzungsbauwerk über Strecke 1234., — Herstellung
Überwerkungsbauwerk Hasselbrook (Trogbauwerk, Stahlbetonrahmen);, —
Herstellung Kreuzungsbauwerk über Strecke 1234 (Walzträger in Beton);, —
Rückbau von Stützwänden, Herstellung Lärmschutzwände;, — Herstellung
Außenanlage ESTW Hasselbrook (Entwässerung, Pflasterfläche, Stellplätze.
Laut Mopo ist der Baustart noch in diesem Jahr vorgesehen: [www.mopo.de]


(ich wette gleich kommt wieder: "Bei der DB dauert es eh länger ...." o.ä.)
Zitat
flor!an
Laut Mopo ist der Baustart noch in diesem Jahr vorgesehen: [www.mopo.de]


(ich wette gleich kommt wieder: "Bei der DB dauert es eh länger ...." o.ä.)

In dem Artikel steht auch, dass schon sowas Banales wie Grünschnitt als "Baustart" für das Projekt angesehen wird. Mehr geht ja aber auch noch nicht, weil es noch keine Baugenehmigung für größere Arbeiten gibt. Und die Anwohner werden sicherlich auch den Bau juristisch verlangsamen. Als Baustart sehe ich daher den Zeitpunkt, wo wirklich Baugenehmigung herrscht und erste Gleise und Bahnsteige der neuen Stationen gebaut werden.

mfg fox

---
"Ich bringe unseren Busfahrern noch sportlicheres Fahren bei"
Reza "Racer" F., Gruppenleiter Betriebsrennsport
Zitat
FoxMcLoud
In dem Artikel steht auch, dass schon sowas Banales wie Grünschnitt als "Baustart" für das Projekt angesehen wird. Mehr geht ja aber auch noch nicht, weil es noch keine Baugenehmigung für größere Arbeiten gibt. Und die Anwohner werden sicherlich auch den Bau juristisch verlangsamen. Als Baustart sehe ich daher den Zeitpunkt, wo wirklich Baugenehmigung herrscht und erste Gleise und Bahnsteige der neuen Stationen gebaut werden.
mfg fox

Hört sich ja ganz nach dem "Baustart" der S-Bahn Ottensen an, wobei dort ja sogar eine Baugenehmigung vorliegt...
Das war lediglich eine typische Clickbait-Überschrift, ist bei der MoPo leider standard.

Nach den Erfahrungen Elbbrücken und Ottensen rechne ich damit, dass die DB so 1 Jahr vor geplanter Eröffnung mit dem wirklichen Bau beginnt und die Fertigstellung sich um 5 Jahre nach Hinten verschiebt.
Bei der DB regiert ganz offensichtlich das PeterPrinzip und wer jetzt regelmäßig bei kleineren Projekten versagt wird wohl kaum bei einem Großprojekt brillieren.
Im Gegensatz zu Ottensen gibt es hier aber einigen Druck, den Bau alsbald zu beginnen. Die Fehmarnbeltquerung ist da nur ein Grund. Vor allem ist dieses Projekt finanziert.
Und natuerlich bedeutet die Verlegung von Kabeln und und Leitungen, dass der Bau begonnen hat. Der Skandal in Ottensen ist doch, dass hier fast schon fahrlässig der Baubeginn verzögert wurde, zuerst, damit Hamburg (und letztlich der Bund) eine Brückenfinanzierung übernimmt und dann, weil man offensichtlich im Planungsverfahren geschlampt hat.
Auch glaube ich nicht, dass das Projekt durch eine einstweilige Verfügung gestoppt werden kann. Einziger Verzögerungsfaktor könnte allerdings sein, dass beim Bau die Bahn bzw. die Hamburger S Bahn ihre Finger im Spiel haben.
Bei der Verlängerung nach Stade hat man ein Jahr vor Betriebsaufnahme auch nicht viel gesehen. Und dann ging es doch ganz schnell. Einige Stationen waren bei Eröffnung noch nicht ganz fertig (z. B. Fischbek) und Neu Wulmstorf war noch eine riesige Baustelle mit hölzernen Bahnsteigen. Das hing aber auch mit dem Bau der Unterführung zusammen.

Sofern keine Enteignungen durchgeführt werden müssen und sich Baufirmen finden, könnte es durchaus noch gelingen mit der Eröffnung 2025 bis Rahlstedt. Es müssen ja keine übermäßig komplizierten Bauwerke errichtet werden.

epochevi.webege.com
Sorry, in diesem Forum dürfen nur registrierte Benutzer schreiben.

Hier klicken, um sich einzuloggen