Willkommen! Einloggen Ein neues Profil erzeugen

erweitert
Kurzmeldungen [1]
geschrieben von Der Hanseat 
Re: Kurzmeldungen [1]
20.05.2021 10:18
U3 - Lübecker Straße, sogar zweimal :-)
Re: Kurzmeldungen [1]
31.05.2021 19:28
Die MOPO moniert jetzt auch öffentlich die Rücknahme der automatischen Türöffnung
[www.mopo.de]
Zitat
flor!an
Die MOPO moniert jetzt auch öffentlich die Rücknahme der automatischen Türöffnung
[www.mopo.de]

Die Frau wäre doch bestimmt die erste Person, die sich aufregt, wenn etwas passiert.

Viele Grüße

Roman – Der Hanseat
Zitat
Der Hanseat
Zitat
flor!an
Die MOPO moniert jetzt auch öffentlich die Rücknahme der automatischen Türöffnung
[www.mopo.de]

Die Frau wäre doch bestimmt die erste Person, die sich aufregt, wenn etwas passiert.

Woher willst du das wissen?

Außerdem: Was hat die Fehlbedienung mit dem automatischen Öffnen zu tun?

Warum wird die Bahnsteigseite nicht seitens Sensoren automatisch erkannt?
Re: Kurzmeldungen [1]
01.06.2021 11:49
Das Problem sind ja auch die Fahrgäste. Die plumpsen am ende wie bei "Hans guck in die Luft"aus dem Wagen. Ich hatte letzte Woche das "vergnügen" in einer U-Bahn zu stehen, die an der Haltestelle kräftig durchrutschte. Als der Zug stand war die erste Tür schon am Bahnsteig vorbei. Trotzdem wollte neben mir einer da raus (ein Kontrollblick aus dem Türfenster hätte gereicht)....
NVB
Re: Kurzmeldungen [1]
01.06.2021 12:50
DAS Problem ist die weit verbreitete Vollkaskomentalität. Bei Straßenbahnen geht der Streit schon jahrelang quer durch die Republik. Manche Verkehrsbetriebe speichern die Türöffnungsanforderung, so dass die Tür beim Halt schnellstmöglich aufgeht. Anderen Betrieben wurde das mit der Begründung verboten, dass sich der Ausstiegswillige nach dem Drücken des Öffners von der Tür weg bewegen könnte und dann bei der automatischen Öffnung ein nicht Ausstiegswilliger gefährdet werden würde.

Zur automatischen Türöffnung:
Es gibt programmierte Türseiten und es gibt sensorgesteuerte. Die sensorgesteuerten findet man meistens bei Bahnen mit Schiebetritten. Die programmgesteuerten sind meist mit entsprechenden Ansagen verbunden und bei manchen AKN-Zügen wird die Türseitenansage durch die erfolgte Türöffnung ausgelöst.
Re: Kurzmeldungen [1]
01.06.2021 17:10
Der Kommentar der MOPO ist nur ein Sommerloch-Zeilenfüller. Warum beschwert sich der Kommentarschreiber über etwas, was die Hochbahn schon vor ein paar Wochen wieder auf den Normalzustand zurückgeführt hat? Wenn der MOPO-Kommentarschreiberling nicht selbst aufs Knöpfchen drücken will soll er es halt lassen und vor der geschlossenen Tür stehenbleiben.

mfg fox

---
"Ich bringe unseren Busfahrern noch sportlicheres Fahren bei"
Reza "Racer" F., Gruppenleiter Betriebsrennsport
Re: Kurzmeldungen [1]
01.06.2021 21:29
Bei den Mopo-Artikel hat man das Gefühl, dass da immer Sommerloch herrscht. Eigentlich traurig.
Die Mopo hat doch Recht: Warum müssen die Fahrgäste ausbaden, dass die Menschen im Cockpit nicht in der Lage sind den korrekten Knopf zu drücken?
NVB
Re: Kurzmeldungen [1]
03.06.2021 00:17
Zitat
zurückbleiben-bitte
Die Mopo hat doch Recht: Warum müssen die Fahrgäste ausbaden, dass die Menschen im Cockpit nicht in der Lage sind, den korrekten Knopf zu drücken?


Dieses Argument ist nicht von der Hand zuweisen. Allerdings, wer früher die Tür auf der falschen Seite geöffnet hat und blind rausgelatscht ist, der hat beim nächsten Mal garantiert besser aufgepasst. Heute werden Fahrgäste gezüchtet, die auf nichts mehr achten müssen und die früher übliche Kontrollkette aus gestaffelten Verantwortlichkeiten von Fahrer bis Fahrgast gibt es nicht mehr.

Das ist schade und führt echt zur Verblödung der Beförderungsfälle. Am Fahrer bleibt es dann hängen, dass sein Fehler üble Auswirkungen haben kann.
Re: Kurzmeldungen [1]
03.06.2021 00:30
Zitat
NVB
Am Fahrer bleibt es dann hängen, dass sein Fehler üble Auswirkungen haben kann.

Normal und damit das nicht passiert - ganz im Sinne der Vollkaskomentalität - macht der Fahrer halt nichts.

x--x--x--x

Für mehr gelbe Farbe im Netzplan: die Farben der U4 und U7 tauschen!
Re: Kurzmeldungen [1]
03.06.2021 06:59
Zitat
NVB
Zitat
zurückbleiben-bitte
Die Mopo hat doch Recht: Warum müssen die Fahrgäste ausbaden, dass die Menschen im Cockpit nicht in der Lage sind, den korrekten Knopf zu drücken?
Dieses Argument ist nicht von der Hand zuweisen.
Ich glaube das ist die Gefahr der Monotonie. Ich sehe öfters Fahrer (m/w) wo das Smartphone auf der Konsole liegt und an den Haltestellen wird dann mal drauf geschaut (in Einzelfällen auch während der Fahrt) oder gar mit übereinander geschlagenen Beinen. Man stelle sich mal sowas bei den Busfahreren im Hamburger Straßenverkehr vor. Da ist halt immer Action und man muss jeden Tag mit was anderem rechnen. U-Bahn Gleise liegen ja immer gleich.
Re: Kurzmeldungen [1]
03.06.2021 07:56
Das Smartphone dient nach meiner Kenntnis auch zum Austausch mit dem "Fahrdienstleiter", womöglich Diensttelefon?
Zitat
zurückbleiben-bitte
Die Mopo hat doch Recht: Warum müssen die Fahrgäste ausbaden, dass die Menschen im Cockpit nicht in der Lage sind den korrekten Knopf zu drücken?

Unglaublich. Ich hab neulich Ähnliches erlebt. Ich musste die Tür beim Betreten eines kleinen Geschäftes selbst öffnen. Sauerei. Der Kunde muss Ausbaden, dass der Händler keine Automatiktür einbaut.

Ironie aus
Re: Kurzmeldungen [1]
03.06.2021 23:15
Zitat
Wolf Tiefenseegang
Zitat
zurückbleiben-bitte
Die Mopo hat doch Recht: Warum müssen die Fahrgäste ausbaden, dass die Menschen im Cockpit nicht in der Lage sind den korrekten Knopf zu drücken?

Unglaublich. Ich hab neulich Ähnliches erlebt. Ich musste die Tür beim Betreten eines kleinen Geschäftes selbst öffnen. Sauerei. Der Kunde muss Ausbaden, dass der Händler keine Automatiktür einbaut.

Ironie aus

Kennst du ein Geschäft, wo man die Tür wegen Fehlbedienungen des Personals umbauen musste?

x--x--x--x

Für mehr gelbe Farbe im Netzplan: die Farben der U4 und U7 tauschen!
Zitat
B-V 3313
Zitat
Wolf Tiefenseegang
Zitat
zurückbleiben-bitte
Die Mopo hat doch Recht: Warum müssen die Fahrgäste ausbaden, dass die Menschen im Cockpit nicht in der Lage sind den korrekten Knopf zu drücken?

Unglaublich. Ich hab neulich Ähnliches erlebt. Ich musste die Tür beim Betreten eines kleinen Geschäftes selbst öffnen. Sauerei. Der Kunde muss Ausbaden, dass der Händler keine Automatiktür einbaut.

Ironie aus

Kennst du ein Geschäft, wo man die Tür wegen Fehlbedienungen des Personals umbauen musste?

Nein, weil nicht das Personal, sondern die Kundschaft selbst die Tür öffnet. Das ist doch das normalste der Welt, wenn ich als Kunde irgendwo reinkomme, dass ich die Tür selbst öffne, sei es im Geschäft, beim Betreten der Arztpraxis, beim Bahnfahren und auch beim Taxi, obwohl ich dort meist sogar mehr bezahle als für eine Bahnfahrt. Selbst wenn ich einen eigenen PKW nutze statt den ÖPNV muss ich meine Tür selbst öffnen (wenn ich mir keinen Butler leisten will, der mich ansonsten aber auch beim Bahnfahren begleiten und mir die Türen öffnen könnte).
Re: Kurzmeldungen [1]
04.06.2021 10:06
Zitat
Wolf Tiefenseegang


Nein, weil nicht das Personal, sondern die Kundschaft selbst die Tür öffnet. Das ist doch das normalste der Welt

Haha, nein ich lach dich nicht aus, aber die "Kunden" sind manchmal ziemlich blöd bzw ein Gewohnheitstier. Wie oft hab ich gesehen wie einige Menschen mit dem Mechanismus der DT3-Türen nicht mehr klar kamen.....nur weil die nicht mehr regelmäßig im Einsatz sind. Ich arbeite in einem Haus mit Paternoster, weist du wie oft da was passiert weil die Leute den Umgang mit diesem Transportmittel nicht mehr gewöhnt sind? (das ist ne Rhetorische frage, es sind erstaunlich viele) .
Es ist was anderes, etwas einzuführen und es wieder weg zu nehmen als irgendwas zu vermissen, was es vorher nicht gab
Re: Kurzmeldungen [1]
04.06.2021 10:59
Nun ja, wenn man den Vergleich mit dem Ausland nicht scheut, kann man sagen, das es im Ausland sehr viele Metrobetriebe gibt, wo die Fahrzeuge Türen haben, die von den Fahrgästen nur in Notfall bedient werden können, dort werden die Türen an den Haltestellen immer komplett geöffnet.
Was wird dort anders gemacht, um vor allem solche Fehlbedienungen auszuschließen?
NVB
Re: Kurzmeldungen [1]
04.06.2021 11:51
Zitat
STZFa
... Was wird dort anders gemacht, um vor allem solche Fehlbedienungen auszuschließen?


Jede Monotomie birgt gewisse Gefahren. Andererseits ist das Führen eines Zuges sicherlich abwechslungsreicher als die Arbeit am Fließband. Mir hat eine U-Bahnfahrerin erzählt, dass sie beim Einfahren in eine Haltestelle stets die Bahnsteigkante beobachtet und von daher nie die falsche Seite öffnen würde.

Dennoch gibt es Tricks, Fehler zu vermeiden. Zum Beispiel sehr weit auseinander liegende Türöffner oder den Zwang, vor der Tür-Öffnung bzw. -Freigabe erst den richtigen Rückspiegel ausgeschwenkt zu haben.

In Sydney ist mir aufgefallen, dass bei der Straßenbahn abweichende Bahnsteigseiten sowohl an Signalen als auch an den Tastern vorgemerkt werden. Doch letzten Endes kommt es darauf an, keine Fehler zu machen.
Sorry, in diesem Forum dürfen nur registrierte Benutzer schreiben.

Hier klicken, um sich einzuloggen