Willkommen! Einloggen Ein neues Profil erzeugen

erweitert
U5-Planungen II (ab Machbarkeit U5 Mitte)
geschrieben von Forummaster Hamburg 
Moin,

die Umsetzung der Pläne werden immer konkreter. Es gibt Termine für Infoveranstaltungen zum Trassenverlauf. 2027 soll demnach der Betrieb starten.

[www.nahverkehrhamburg.de]
Station Bramfeld



Details








Oberflächengestaltung noch nicht abschließend !



Unspektakulär, angemessen und bodenständig. Passt zu Bramfeld.
Dann mal los!
War jemand auf der Infoveranstaltung in Bramfeld oder hat Infos über die Neuordnung des Busverkehrs in Bramfeld, die ja auch am Freitag vorgestellt werden sollte!?
Nordheimstrasse



Details







Bilder





Re: U5 Mitte
05.05.2019 17:01
Zitat
Daniel H
Zitat
christian schmidt
Am Stephansplatz geht man ja sogar noch weiter: "und ein bahnsteiggleicher Umstieg in die U1 möglich ist" - wobei wenn ich die Karte richtig interpretiere 2x bahnsteiggleiches Umsteigen dann keine Haltestelle am Jungfernstieg bedeuten noch würde.

Am Jungfernstieg braucht man doch dann auch keinen Halt mehr, da man dann von der U5 per U2 (Hbf Nord) und U1 (Stephansplz) zum Jungfernstieg kommt. Im Gegenzug spart man sich etliche Baukosten und Fahrzeit. Ich will gar nicht wissen wieviel das kostet in diesem unterirdischen Labyrinth aus Tunneln, Bahnhöfen und Alster noch etwas hineinzuplanen geschweige denn dem logistischen Aufwand beim Bau.

Vielleicht wird sich sogar mal irgendwann die Erkenntnis durchsetzen, dass man dasselbe Prinzip auch weiter außen (z.B. zwischen Hallerstr. und Mundsburg) anwenden kann, um auf einen Schlenker durch die Innenstadt zu verzichten zugunsten einer geradlinigeren Ost-West-Linie.

______

metrobits.org
Zitat
schmidi
Nordheimstrasse

Was macht auf der linken Seite denn die Rolltreppe? Ich kann nicht ganz erkennen, wo man von da aus an die Oberfläche kommen soll.

Zitat
Mike
Vielleicht wird sich sogar mal irgendwann die Erkenntnis durchsetzen, dass man dasselbe Prinzip auch weiter außen (z.B. zwischen Hallerstr. und Mundsburg) anwenden kann, um auf einen Schlenker durch die Innenstadt zu verzichten zugunsten einer geradlinigeren Ost-West-Linie.

Damit würdest du dann aber auch die Universität nicht mehr direkt anbinden, und die hat es dringend nötig - das zeigt sich jeden Wochentag zwischen Stephansplatz/Dammtor und Grindelhof auf der M4 und M5.
Zitat
Mike
Vielleicht wird sich sogar mal irgendwann die Erkenntnis durchsetzen, dass man dasselbe Prinzip auch weiter außen (z.B. zwischen Hallerstr. und Mundsburg) anwenden kann, um auf einen Schlenker durch die Innenstadt zu verzichten zugunsten einer geradlinigeren Ost-West-Linie.

Zitat
tspndr
Damit würdest du dann aber auch die Universität nicht mehr direkt anbinden, und die hat es dringend nötig - das zeigt sich jeden Wochentag zwischen Stephansplatz/Dammtor und Grindelhof auf der M4 und M5.


So sehe ich das auch! Ich finde es schon fortschrittlich, wenn man nicht den Weg über den Jungfernstieg geht, sondern die „Abkürzung“ vom Hauptbahnhof direkt zum Stephansplatz macht.
Habe am Anfang auch gedacht, es muss endlich mal eine Ost-West-Querverbindungen ohne Weg über die Innenstadt geben aber so wie die U5 jetzt geplant ist macht sie schon am meisten Sinn.
Bin gespannt, ob man sich im Abschnitt West für den Schlenker zum Siemersplatz oder den direkten Weg über Lohkoppelweg entscheidet.
Steilshoop




Details







Fotos







Und ein schon bekanntes Bild


Zitat
tspndr
Damit würdest du dann aber auch die Universität nicht mehr direkt anbinden, und die hat es dringend nötig - das zeigt sich jeden Wochentag zwischen Stephansplatz/Dammtor und Grindelhof auf der M4 und M5.

Das habe ich abstrakt gemeint, nicht unbedingt als Alternative zur U5.

______

metrobits.org
Sorry, in diesem Forum dürfen nur registrierte Benutzer schreiben.

Hier klicken, um sich einzuloggen