Willkommen! Einloggen Ein neues Profil erzeugen

erweitert
FFP2 - Masken
geschrieben von AJL 
Re: FFP2 - Masken
13.01.2023 18:06
Zitat
kalle_v
...
Wir werden aber hier hoffentlich keine Diskussionen über Krankenhäuser oder Pflegeheime führen. Das wäre so zielführend wie über eine Straßenbahn.

Von mir aus nicht. Ich diskutiere hier ja auch nicht über Straßenbahnen.
Re: FFP2 - Masken
13.01.2023 18:22
Zitat
root
Insgesamt zeigt sich aber hier doch, dass genau das eingetreten ist, was man nicht wollte: Flickenteppich.

Ich persönlich sehe da nur zwei Möglichkeiten, das zu bereinigen...

Ich sehe einen "Flickenteppich" eigentlich eher unproblematisch. Man muss sich halt informieren oder sich im Zweifel an die strengere Regelung halten. Ich kann ja auch nicht auf Verdacht mit 150 km/h auf einer Straße fahren, nur weil es grundsätzlich in Deutschland Straßen gibt, auf denen dies zulässig wäre.

Da es aus gutem Grund z.B. Straßenabschnitte gibt, auf denen nur 30 km/h gefahren werden darf, wäre die Alternative zu einem "Flickenteppich" bei der Geschwindigkeitsgrenzung ein flächendeckendes Tempo 30.

Es gibt gute Gründe dafür, dass es regional unterschiedliche Regelungen gibt, z.B. regional unterschiedliche Krankenhauskapazitäten oder Impfquoten.
Re: FFP2 - Masken
17.01.2023 11:22
ist eigentlich bekannt, ob mit ende der Maskenpflicht der Vordereinstieg wieder verpflichtend wird?
Re: FFP2 - Masken
17.01.2023 16:13
Zitat
Kirk
ist eigentlich bekannt, ob mit ende der Maskenpflicht der Vordereinstieg wieder verpflichtend wird?

Hoffentlich nicht. Schon vor Corona waren manche Fahrgäste, die sich im Bus ein Ticket kaufen wollten zu blöd waren sich ordentlich hinzustellen und dabei nicht den Raum für andere Vordereinsteiger mit Ticket zu versperren. Liegt simpel daran, dass die Hochbahn das Handlaufgitter beim Vordereinstieg weggespart hat, wo man zuvor zwei klar getrennte Spuren hatte und zahlende Kunde nicht im Weg standen.
Seitdem die Busse mit Trennscheiben zum Kunden hin ausgerüstet wurden verstärkt sich der Effekt nur noch, weil die beiden Öffnungen für die Bargeldübergabe und Ticket/Wechselgeldausgabe auch sehr mittig platziert sind und ein zahlender Fahrgast dann wieder den Zugang für andere versperrt.

Ich hoffe die Hochbahn legt den Vordereinstieg auch im Hinblick auf das 49€-Ticket wieder zu den Akten, weil da eine Kontrolle durch den Fahrer noch weniger Sinn macht als vorher. Einen besseren Verkehrsfluss bott der Vordereinstieg eh nie.

mfg fox

---
"Ich bringe unseren Busfahrern noch sportlicheres Fahren bei"
Reza "Racer" F., Gruppenleiter Betriebsrennsport
Re: FFP2 - Masken
18.01.2023 06:55
Zitat
FoxMcLoud
Zitat
Kirk
ist eigentlich bekannt, ob mit ende der Maskenpflicht der Vordereinstieg wieder verpflichtend wird?

Hoffentlich nicht. Schon vor Corona waren manche Fahrgäste, die sich im Bus ein Ticket kaufen wollten zu blöd waren sich ordentlich hinzustellen und dabei nicht den Raum für andere Vordereinsteiger mit Ticket zu versperren. Liegt simpel daran, dass die Hochbahn das Handlaufgitter beim Vordereinstieg weggespart hat, wo man zuvor zwei klar getrennte Spuren hatte und zahlende Kunde nicht im Weg standen.
So sind die Eindrücke verschieden. Die Abschaffung der "Gatter" für Barzahler und Zeitkarteninhaber fand ich richtig gut. Mit großen Gepäck war es immer schwierig sich da durchzudrücken. Des Öfteren beobachtete ich auch, dass Fahrgäste im "Gang" Zeitkarten standen und sich von dort zum Zahltisch rüber streckte. Da ging dann natürlich Garnichts mehr. Ich bin aber auch dafür das die freie Tür-Wahl uns noch etwas erhalten bleibt.
Re: FFP2 - Masken
18.01.2023 08:29
Gerade war der Tf so freundlich und hat in der U1 zwischen Garstedt und Ochsenzoll auf das Überqueren der Landesgrenze hingewiesen. Fand ich sehr hilfreich für Gelegenheitsfahrgäste die sich mit dem Grenzverlauf nicht auskennen und sich so vor den Viren schützen können, die dann in Ochsenzoll zusteigen.



1 mal bearbeitet. Zuletzt am 18.01.2023 08:30 von NWT47.
Re: FFP2 - Masken
19.01.2023 10:28
Zitat
NWT47
Gerade war der Tf so freundlich und hat in der U1 zwischen Garstedt und Ochsenzoll auf das Überqueren der Landesgrenze hingewiesen. Fand ich sehr hilfreich für Gelegenheitsfahrgäste die sich mit dem Grenzverlauf nicht auskennen und sich so vor den Viren schützen können, die dann in Ochsenzoll zusteigen.

Ich hatte kürzlich auch jemanden, der ab der Landesgrenze Sachsen-Anhalt / Niedersachsen die Fahrgäste ohne Maske auf das Territorialprinzip der Maskenverordnung hinwies und die geltende Pflicht per individueller Aufforderung erfolgreich durchsetzte. Die Fahrt führte von Oebisfelde (Sachsen-Anhalt) ohne weiteren Zwischenhalt nach Wolfsburg (Niedersachsen), ist also auf die Diskussionen, die es kürzlich hier zum RE8 bzw. RE80 gab, übertragbar.

Bei einer anderen Fahrt über die Landesgrenze Niedersachsen / Schleswig-Holstein wurde dagegen nur bei der Abfahrt in Lüneburg automatisiert über die Maskenpflicht lt. Landesverordnungen informiert und ergänzend darum gebeten, während der gesamten Fahrt, eine Maske zu tragen.
Re: FFP2 - Masken
19.01.2023 19:32
Noch 12 Tage, dann ist der Spuk endlich vorbei :-)
Re: FFP2 - Masken
19.01.2023 21:44
Zitat
Rüdiger
Noch 12 Tage, dann ist der Spuk endlich vorbei :-)
Der "Spuk" hatte und hat immer noch einen Sinn. Aber wenn Du so furchtbar drunter leiden musst, dann steck lieber ruhig unwissentlich noch ein paar vorerkrankte an.

Hier in Spanien, wo ich gerade bin, tragen alle klaglos in Bus und Bahn Masken. Und sogar auch auf (Inlands-?) Flügen. Aber vielleicht haben Spanier auch einfach die falsche Vorstellung von "Freiheit"?


Gruß, Matthias
Re: FFP2 - Masken
19.01.2023 22:47
Es besteht kein Maskenverbot. Wer möchte, darf weiterhin eine tragen. Da frage ich mich doch wie ich über 30 Jahre ohne Maske den lebensgefährlichen Trip in der U-Bahn überleben konnte...zum Glück lebe ich nun in Holstein und die Viren verlassen in Ochsenzoll pünktlich den Zug.
Re: FFP2 - Masken
19.01.2023 23:29
Mäh!

Es muss ja wirklich unfassbar schwierig zu begreifen sein, dass man sinnvollerweise Maske trägt, um andere zu schützen, weniger um sich selber zu schützen. Und ja, für einige andere kann eine Fahrt im ÖPNV lebensgefährlich sein. Nicht mehr so, wie zu Hochzeiten der Pandemie, aber immer noch mehr als zu Zeiten von normaler "Rüsselpest" der letzten Jahrzehnte. Ich persönlich möchte nicht, dass die sich ausschließlich auf Selbstschutz und die Rücksicht der wenigen einsichtigen verlassen müssen. Aber das ist wohl nicht mehr cool genug.


Gruß, Matthias
Schalt mal einen Gang zurück, Matthias.

Ich werde für meinen Teil weiterhin Maske tragen, allein schon weil es sich im Verbund mit MP3 und Buch so schön abschotten lässt vom Rest. Und aus den bereits genannten Gründen.

Aber es ist nun mal ein Fakt dass die Maskenpflicht zum Teil aufgehoben ist bzw. komplett aufgehoben wird.
Und wer dann keine Maske mehr tragen möchte kann das tun ohne sich a) rechtfertigen, und b) Belehrungen anhören zu müssen.
NVB
Re: FFP2 - Masken
20.01.2023 16:46
Masi, ich bin voll bei Dir. Ich trage die Maske gerne, auch beim Fahrradfahren und beim Laufen. Die Luft ist bei dem kalten Wetter gut vorgewärmt und ich fühle mich sicher. Ob das im Sommer auch noch so ist, werde ich sehen ...
Re: FFP2 - Masken
20.01.2023 17:13
Zitat
NVB
Masi, ich bin voll bei Dir. Ich trage die Maske gerne, auch beim Fahrradfahren und beim Laufen. Die Luft ist bei dem kalten Wetter gut vorgewärmt und ich fühle mich sicher. Ob das im Sommer auch noch so ist, werde ich sehen ...
Ich trage die Maske nicht gern, aber ich trage sie trotzdem, wo es nötig ist. Wenn ich damit aber alleine bin, werde ich es wohl auch nicht mehr tun. Dann bringt es denen um mich rum nichts mehr und ich selber bin 4x geimpft und habe gerade eine Infektion fast ohne Symptome hinter mir.


Gruß, Matthias
Re: FFP2 - Masken
20.01.2023 17:38
Ich auch, Matthias, kurz vor Weihnachten, auch trotz 4 Impfungen.
Ich trag weiter Maske, auch beim Einkaufen und auf Konzerten. Die Gefahr dass da einer mit Corona sitzt, ist zu groß.

***
Busbeschleunigungsprogramm - mit Vollgas und 20-Sitzplatz-Gelenkbussen ins Chaos.
Re: FFP2 - Masken
28.01.2023 10:22
Zitat
Rüdiger
Noch 12 Tage, dann ist der Spuk endlich vorbei :-)

Von wegen Spuk. Nicht nur wer mal Corona hatte, wird den Schutz zu schätzen wissen. Und nicht jeder hatte Glück mit mildem Verlauf.
Ein Kumpel von mir war monatelang krank durch Corona.

Für Dienstag, 31.01.2023 könnte man doch folgendes machen: ein Vollaufgebot an Kontrolleuren, die jeden Bus und jede Bahn nach Maskenmuffeln filzen. Wer erwischt wird, wird gleich zur Kasse gebeten.

War es nicht so, daß zu Beginn der Maskenpflicht auch groß getönt wurde, es würde auch kontrolliert?
Wie schon andere hier geschrieben haben, ist so gut wie nie etwas in der Richtung geschehen.

***
Busbeschleunigungsprogramm - mit Vollgas und 20-Sitzplatz-Gelenkbussen ins Chaos.
Zitat
Erol
Zitat
Rüdiger
Noch 12 Tage, dann ist der Spuk endlich vorbei :-)

Von wegen Spuk. Nicht nur wer mal Corona hatte, wird den Schutz zu schätzen wissen.

Von welchem Schutz reden wir? Ich habe große Zweifel daran, dass nicht viele Fahrgäste monatelang mit der gleichen Maske fahren, zumal man seine Masken selbst bezahlen muss.



1 mal bearbeitet. Zuletzt am 28.01.2023 12:03 von Wolf Tiefenseegang.
Re: FFP2 - Masken
28.01.2023 12:06
Zitat

Von wegen Spuk. Nicht nur wer mal Corona hatte, wird den Schutz zu schätzen wissen

Keine Sorge: Die meisten hatten schon Corona, offiziell sind es 800.000 Infektionen in Hamburg, die Dunkelziffer kommt noch dazu. Jeder, der mal Corona hatte, wird den Schutz zu schätzen wissen und damit sicherlich freiwillig weiter Maske tragen.

Zitat

Für Dienstag, 31.01.2023 könnte man doch folgendes machen: ein Vollaufgebot an Kontrolleuren, die jeden Bus und jede Bahn nach Maskenmuffeln filzen. Wer erwischt wird, wird gleich zur Kasse gebeten.

Das ist eine sehr effiziente Idee, die Akzeptanz einer Maskenpflicht für die nähere Zukunft auf 0 zu senken.

Zitat

Wie schon andere hier geschrieben haben, ist so gut wie nie etwas in der Richtung geschehen.

Allein die Hochbahn hat noch im letzten Dezember, als in mehreren Bundesländern die Maskenpflicht bereits aufgehoben war, knapp 700x Verstöße gegen die Maskenpflicht festgestellt.

[fragdenstaat.de]



1 mal bearbeitet. Zuletzt am 28.01.2023 12:09 von Herbert.
Re: FFP2 - Masken
28.01.2023 14:36
Zitat
Herbert
Zitat

Wie schon andere hier geschrieben haben, ist so gut wie nie etwas in der Richtung geschehen.

Allein die Hochbahn hat noch im letzten Dezember, als in mehreren Bundesländern die Maskenpflicht bereits aufgehoben war, knapp 700x Verstöße gegen die Maskenpflicht festgestellt.

[fragdenstaat.de]

Und jetzt mal Bitte mit der Anzahl der Fahrgäste (Anzahl der kontrollierten Fahrgäste und Anzahl der Gesamtfahrgäste ohne Kontrolle im Zuständigkeitsbereich der Hochbahnwache für denselben Zeitraum) vergleichen. Dürfte weiterhin ziemlich nahe an "so gut wie nie kontrolliert" rankommen.

mfg fox

---
"Ich bringe unseren Busfahrern noch sportlicheres Fahren bei"
Reza "Racer" F., Gruppenleiter Betriebsrennsport
Re: FFP2 - Masken
28.01.2023 14:41
700 Verstöße? Wenn man nun wüßte wieviele Menschen mit den HHA-Öffis im Dezember gefahren sind. 700 können viel aber auch wenig sein. Auch verwundert mich die reduzierten Zahlen bis Dezember. Haben immer mehr Menschen Masken getragen? Homeoffice wurde doch vielerorts reduziert und es gab wieder mehr Fahrgäste im HVV. Hab da wirklich das Gefühl es wurde der Wache immer egaler.
Sorry, in diesem Forum dürfen nur registrierte Benutzer schreiben.

Hier klicken, um sich einzuloggen