Willkommen! Einloggen Ein neues Profil erzeugen

erweitert
FFP2 - Masken
geschrieben von AJL 
Re: FFP2 - Masken
12.11.2022 09:55
Unterschiedliche Maskenregelungen in den Bundesländern des HVV hatten wir schon mal. Es galt das Territorialprinzip, also die Regelung abhängig vom Ort des Verkehrsmittels.
Re: FFP2 - Masken
12.11.2022 11:39
Das kann dann ja spaßig werden, wenn die Haarespalter auf den Linien, die die Grenze mehrfach überqueren, eine Sportübung aus dem Maskenaufmaskenab machen oder in Streit geraten, dass nur in eine Richtung Maske getragen werden muss, weil die Grenze in Straßenmitte verläuft. Am besten für solche Fälle eine offizielle Flurkarte dabei haben ;-)

Dann ist das Chaos ja komplett. Fahren wir mal von Norderstedt Mitte nach Königsbrunn und fliegen dabei von Hamburg nach München:
Norderstedt Mitte bis kurz vor Ochsenzoll: keine Maskenpflicht
Ochsenzoll bis Flughafen: Maskenpflicht (med. Maske)
Flug HAM - MUC: keine Maskenpflicht
Flughafen München - München Hbf (S-Bahn): Maskenpflicht (med. Maske)
ICE München - Augsburg: Maskenpflicht (FFP2)
Straßenbahn Augsburg - Königsbrunn: Maskenpflicht (med. Maske)

Hat das Chaos noch irgendwas mit Schutz vor Corona zu tun? Oder kann/darf/soll/muss da jeder sein eigenes Süppchen kochen und am Ende weiß keiner mehr, was eigentlich Sache ist? Und wie wird das kontrolliert und überwacht und durchgesetzt? Die Kontrolle eines voll bestzten ICE dauert ja manchmal, und angesichts der Quantität anderer Kontrollen halte ich es für möglich, gänzlich ohne Maske die Strecke zu absolvieren ohne Ärger deswegen.

Nein, wir brauchen keine 100% Kontrolle durch ausreichend große Kontrolleinheiten zwischen Harburg und Harburg Rathaus, um eine komplette Überwachung sicherzustellen, aber irgendwo hinkt das System doch inzwischen. Uneinheitliche Regelungen, kaum Kontrollen...

Alternativ einfach "Corona isch over" und auf individuelle Lösungen setzen wäre vermutlich das einfachste. Wie ich bereits schrieb, sind die Meinungen ja festgefahren und es sind wenige (wahrscheinlich eher gar keine) Wechsel bezüglich der Einstellung zu Masken zu erwarten und daran wird weder eine komplett überwachte Maskenpflicht noch die komplette Freiheit, das zu tun, was man selber für richtig hält (keine Maske tragen vs. Maske tragen), etwas ändern...

---
Gregor Jacobs
root@127.0.0.1 <-- Don't send mail or else!
Re: FFP2 - Masken
12.11.2022 11:54
Ja, was für ein Chaos. Die Regeln sind klar und bekannt (wie Du ja wunderbar demonstriert hast), jeder kann sich daran halten.
Re: FFP2 - Masken
12.11.2022 11:57
Zitat
root
Gab es eigentlich signifikante Unterschiede in den Infektionszahlen, nachdem man im HVV von FFP2-Maskenpflicht zur medizinischen Maskenpflicht gewechselt ist?

Mal die Quelle Zeit Online:

30. September mit FFP2: 238 7-Tage-Inzidenz
Heute ohne FFP2-Pflicht: 199

Intensivpatienten 18 vs 19

Also, darüber kein Effekt sichtbar, wobei mE viele weiterhin FFP2 Masken tragen, während im Fernverkehr die OP Masken weiterhin sichtbar sind. Die normalen Fahrgäste scheren sich somit eher nicht darum und bleiben im gewohnten Modus.
Re: FFP2 - Masken
13.11.2022 10:54
Zitat
Sören
Ja, was für ein Chaos. Die Regeln sind klar und bekannt (wie Du ja wunderbar demonstriert hast), jeder kann sich daran halten.

Klar ist jetzt eigentlich nur, dass es keine einheitliche Regelung gibt und spätestens jetzt alle "oh das wusste ich nicht, dass ich hier eine Maske tragen muss" eine Ausrede mehr haben... Vergesslichkeit, nach Überfahren der Landesgrenze die Maske aufzusetzen, sollte nicht per se bestraft werden, da ist Augenmaß seitens der Kontrolleure gefragt oder eine entsprechende Durchsage könnte auf die Verpflichtung hinweisen.

Mit diesem Chaos hat die Regelung langsam für mich den Anschein des allgemeingültigen Befehls von oben, der unwiderfragt auszuführen ist und die Hilflosigkeit oder den Unwillen der durchlauchten Obrigkeit demonstriert, eine einheitliche Regelung zu schaffen. Was will man erreichen? Wissenschaftlich fundiert und überzeugend eine einheitliche Vorgabe zu machen scheint mir das nicht mehr so wirklich zu sein, schreibe ich jetzt mal ganz ketzerisch.

Wie ich bereits schrieb, fände ich das Mitdenken und die nötigen Schlüsse selber zu ziehen für am besten. Wie Sören richtig schrieb, jeder KANN sich daran halten, sollte aber z.B. nicht gezwungen werden, als einziger Passagier im Abteil eine Maske tragen zu müssen, da niemand in der Nähe ist, mit dem ein Virenaustausch über die Atemwege möglich ist. In diesem Falle ist die angesprochene KANN-Regelung eine sinnvolle und gute Option. Prinzipiell könnte man das ja an eine Regelung Abstand oder Maske koppeln, das würde einiges an Druck aus dem Kessel nehmen, den man doch hier und da wahrnimmt, wenn Gruppierungen inkompatibler Ansichten aufeinanderstoßen. Weggehen und freien Platz suchen oder Maske auf (in der HVZ ist Option 1 nicht immer gegben, ich weiß, aber in Tagesrandlage kommt das doch vor).

Um das Chaos zu komplettieren sollte man aber die Sanktionen auch individuell regeln, z.B. nach Bundesland, Kreis, Verkehrsmittel, Wochentag o.ä: Verwarnungsgeld zwischen 5 und 75 Euro, Bußgeld zwischen 80 und 2.000 Euro, 3 Tage keine Schokolade essen dürfen, Gespräch beim Parteisekretär, 2 Wochen Einzelhaft, 5 Stockschläge, verpflichtende Teilnahme am Kinoabend mit pädagogisch wertvollem Problemfilm aus den 1970ern incl. Nachbesprechung, Rauswurf aus dem Verkehrsmittel... Das ganze dann unübersichtlich, widersprüchlich und veraltet auf den Webseiten der beteiligten Institutionen publizieren, dann weiß niemand mehr, was Pflicht ist und handelt eigenverantwortlich.

Schönen Sonntag allen Mitlesenden!

---
Gregor Jacobs
root@127.0.0.1 <-- Don't send mail or else!
Re: FFP2 - Masken
13.11.2022 21:19
Zitat
root
Befehls von oben
Ist das wahr? Der mischt sich auch bei Virusinfektionen in die Verhütung ein?


Gruß, Matthias
Re: FFP2 - Masken
13.11.2022 21:29
Leute, kommt mal von den Bäumen runter. Noch vor wenigen Monaten musste man in Niedersachsen und Hamburg im ÖPNV eine FFP2-Maske tragen, in Schleswig-Holstein genügte die medizinische. Die Durchsagen waren entsprechend, die Leute haben das kapiert. Das wird auch diesmal funktionieren, die Durchsagen werden sogar einfacher.
Man muss den wirklich positiven Effekt der Maskenpflicht mal hervor heben: man muss sich die "Gesichter" der anderen nicht mehr ansehen.
Pro Maske. Und ja, ich werde die auch 2029 noch tragen.
Re: FFP2 - Masken
14.11.2022 10:27
Eigentlich war ich auch immer ein Befürworter der Maskenpflicht im ÖPNV, halte diese mittlerweile für überholt.
Beispiele: Am letzten Freitag mit Maske ins Konzert, dort noch dichter gedrängt ohne Maskenpflicht, Samstag auf den Dom, gleiches Spiel. Nun hatte ich vor kurzem eine recht heftige Erkältung oder Grippe und da sagten mir zwei Ärzte unabhängig voneinander, dass durch die schützende Maske zwischendurch das Immunsystem nicht mehr so „trainiert“ wird und dann einzelne Infektionen deutlich heftiger ausfallen.
Ich möchte hier keine Grundsatzdiskussion vom Zaun brechen, aber es stellt sich für mich mittlerweile die die Frage der Sinnhaftigkeit.
Re: FFP2 - Masken
14.11.2022 11:00
Zitat
Djensi
Eigentlich war ich auch immer ein Befürworter der Maskenpflicht im ÖPNV, halte diese mittlerweile für überholt.
Ich auch. Wobei ich mich eher auf das Wort "Pflicht" beziehe. Maske tragen finde ich immer noch sehr ratsam. Von Seiten des HVV habe ich aber auch nicht wirklich das Gefühl das da noch verstärkt Kontrolliert wird. Da finde ich den Vorschlag die Isolationspflicht aufzuheben schon gefährlicher.
Sorry, in diesem Forum dürfen nur registrierte Benutzer schreiben.

Hier klicken, um sich einzuloggen