Willkommen! Einloggen Ein neues Profil erzeugen

erweitert
Umbau Schöneweide
geschrieben von Logital 
Zitat
andre_de
Zitat
Heidekraut
Bei den Denkmalhäuschen ist ja gar nicht sicher, dass das der Urzustand war, mit den Mosaikfliesen. Eher lässt vermuten, dass das auch Ziegel waren, wie auf anderen Bahnhöfen auch.

Worauf begründet sich Deine Vermutung und wann ungefähr erfolgte Deiner Meinung nach der Austausch der Ziegel durch Mosaikfliesen?

Ich bin zwar kein Experte auf dem Gebiet, aber meiner Meinung nach gibt es gar keine Gebäude, die nur aus Mosaikfliesen bestehen und ein Austausch von Ziegelsteinen durch Fliesen kommt erst recht nicht in Betracht. Vielmehr bestehen Gebäude aus Ziegelsteinen, auf denen die Fliesen angebracht werden. Eine Ausnahme bilden Öfen, die aus Kacheln bestehen und von außen den Eindruck vermitteln, gefliest zu sein.


Beginne den Tag mit einem Lächeln - dann hast Du es hinter Dir.
Kleiner Einwurf dazu: Es gibt auch Ziegel die auf einer Seite glasiert sind und eine gewisse Fliesenoptik hergeben

**** Viele Grüße **** bleibt gesund !
Re: Umbau Schöneweide
14.07.2020 16:12
Zitat
Wollankstraße
****Ich gendere meine Sprache nicht, egal ob es gewisse Leute wollen *** bleibt gesund !

Ja, dann machs doch (nicht)!. Aber musst du uns jetzt mit jedem Beitrag drauf hinweisen? Das ist ja penetranter als das gendern selbst.

*******
Das wird man doch wohl noch schreiben dürfen! ;-)
>Worauf begründet sich Deine Vermutung und wann ungefähr erfolgte Deiner Meinung nach der Austausch der Ziegel durch Mosaikfliesen?

Es ist eine reine Möglichkeit, eine Vermutung. Einerseits ist der Standard dieser Bauart von Bahnsteigen in Berlin von gleichem Zeitstand, der mit Ziegelsteinen, die in Mustern angeordnet ist. Es gibt auch glasierte Ziegel. Beispiele dafür müsste ich jetzt suchen. Dass aber in dieser Zeit, als diese Standardaufbauten Verwendung fanden, Mosaikfliesen verwendet wurden, halte ich für nicht dem Zeitgeschmack entsprechend. Es könnte sein, dass bei Renovierung der Häuschen eine solche Variante gewählt wurde. Schöneweide ist ja schon einmal, etwa als der Fußgängertunnel mit Fliesen ausgestattet wurde, ich glaube in den 70er Jahren oder sogar 80er instand gesetzt worden. Der Zustand der Mosaikfliesen ist verhältnismäßig gut gewesen vor dem Abbruch. Auch das spricht eher dafür, dass er nicht ursprünglich ist. Natürlich weiß ich das nicht genau, man müsste recherchieren, ob es ältere Fotos davon gibt.

edit: Der alte Köpenicker hat natürlich recht. Unter den Fliesen sind wohl Ziegelsteine. Dass es sich um glasierte Steine handelt, ist bei dem kleinen Format eher unwahrscheinlich. Es könnten auch vorgefertigte Steine mit mehreren Fliesen sein. Möglicherweise war der Urzustand auch mit größeren Fliesen.

Heidekraut zum Hauptbahnhof



1 mal bearbeitet. Zuletzt am 14.07.2020 16:23 von Heidekraut.
Die optische Auffrischung der S-Bahnsteige erfolgte zur 750 Jahrfeier Berlins, da wurden die Kacheln greinigt und fehlende ergänzt. Ich kenne die Gebäude nur gekachelt...mehr weiss ich nicht.
Ja, ist gut möglich. Je länger ich darüber nachdenke - habe nur eine blasse Erinnerung daran -, desto mehr kommt es mir so vor, dass sie ursprünglich mit Grün-weiß glasierten Ziegeln verkleidet waren und dass das bei der Modernisierung des Bahnhofes, das muss schon viel früher als die 750 Jahrfeier gewesen sein, durch die Mosaikvariante ersetzt wurde. Dabei wurde das Muster weitgehend nachgebildet. Das müsste man recherchieren.

Heidekraut zum Hauptbahnhof
Man schaue sich dieses Foto an, schwer zu erkennen, aber ich wette, dass da glasierte Ziegel mit der Stirnseite zur Front verbaut sind. Das Foto unterscheidet sich von den aktuellen weiter oben.

[signalarchiv.de]

Auf das zweite Foto klicken. Vielleicht finden wir das ja auch noch in besser.

Hier ist ein weiteres Foto mit meiner Lieblingslok

Deutschlandarchiv

Und diese Postkarte könnte Aufschluss bringen, leider ist hier die Auflösung zu gering.

[picclick.de]

Heidekraut zum Hauptbahnhof



2 mal bearbeitet. Zuletzt am 14.07.2020 18:51 von Heidekraut.
Und es sah mit Sicherheit so oder dem ähnlich aus, wobei ich denke, dass in Schöneweide die Ziegel mit der Stirnseite nach vorne verbaut waren.

[www.alamy.com]

Heidekraut zum Hauptbahnhof



1 mal bearbeitet. Zuletzt am 14.07.2020 19:58 von Heidekraut.
Zerstört und weg, wie immer heutzutage.
Wenn ich mir Nikolassee ansehe, dann bin ich mit der Stirnseite nicht mal mehr sicher. Das Muster kriegt man eben auch so hin. Ich bin jetzt sicher, dass damals, als die Mosaikvariante neu war, ich mich noch darüber aufregte, wie sie das wieder getürkt hatten. Vermutlich war man im Osten nicht in der Lage oder willens, die Originalziegel zu besorgen oder nachzubilden und setzte daher diese Mosaiklösung ein. Die eben nicht zeittypisch für die Entstehungszeit ist. Schon möglich, dass das erst zur 750 Jahrfeier war. Was nun die Denkmalplege machen wird, ist die große Frage.

Heidekraut zum Hauptbahnhof
Die Kacheln waren schon vorher so, aber eben dreckig und lückenhaft.
Kannst Du das beweisen? Und wenn, dann ist noch die Frage, wann das war.

In Wikipedia ist zu lesen, dass die Personenhalle im Bahnhof in den 70er Jahren umgebaut wurde. Laut Denkmalpflegeliste 1972/73. Das ist auch meine Erinnerung. Das dürfte der Zeitpunkt gewesen sein, wo auch die Kleinfliesen an den Bahnsteighäuschen angebracht wurden. Es sind Leichtbausteine dahinter, wie man gut auf den Abrissbildern sehen kann und daher ist von einer Erneuerung in jüngerer Zeit auszugehen. Jedenfalls nicht der Bauzustand von 1906, als der Fernbahnsteig ergänzt wurde und der Hochbau in Dammlage beendet wurde. So ist es gut möglich, dass 1987, zum Berlin-Jubiläum, die Fliesen nur gereinigt und ergänzt wurden.

Auf Stadtschnellbahn.de steht allerdings, dass die Bahnsteige 1987 rekonstruiert wurden.

Heidekraut zum Hauptbahnhof



3 mal bearbeitet. Zuletzt am 14.07.2020 21:29 von Heidekraut.
Re: Umbau Schöneweide
14.07.2020 21:45
Ich habe mal das Landesdenkmalamt dazu befragt in welchen Zustand die Häuschen wieder hergerichtet werden. Wenn ich eine Antwort bekomme poste ich das hier.
Re: Umbau Schöneweide
01.09.2020 00:52
Hallo,

wieder mal ein Foto-Update von mir zum Umbau des Bahnhofs Schöneweide. Es geht zwar vorwärts, gegenüber der letzten Galerie vor 3,5 Monaten allerdings nicht rasend schnell. An eine Wiederinbetriebnahme der Bahnsteiggleise 1 und 6 zum Jahreswechsel glaube ich weiterhin nicht.

https://www.baustellen-doku.info/berlin_goerlitzer-bahn/umbau_bahnhof_schoeneweide/20200831/

@Bd2001: Kam aus Deiner Anfrage beim Landesdenkmalamt was raus?

Viele Grüße
André
Re: Umbau Schöneweide
01.09.2020 10:54
Zitat
andre_de
Hallo,

wieder mal ein Foto-Update von mir zum Umbau des Bahnhofs Schöneweide. Es geht zwar vorwärts, gegenüber der letzten Galerie vor 3,5 Monaten allerdings nicht rasend schnell. An eine Wiederinbetriebnahme der Bahnsteiggleise 1 und 6 zum Jahreswechsel glaube ich weiterhin nicht.

https://www.baustellen-doku.info/berlin_goerlitzer-bahn/umbau_bahnhof_schoeneweide/20200831/

@Bd2001: Kam aus Deiner Anfrage beim Landesdenkmalamt was raus?

Viele Grüße
André

Eine tolle Galerie, danke dafür! Mal angenommen dass die aktuelle Baustufe tatsächlich verzögert ist: Ob diese Verzögerungen direkt oder indirekt auch mit der Corona-Situation zu tun haben könnten?
Zitat
andre_de
Wieder mal ein Foto-Update von mir zum Umbau des Bahnhofs Schöneweide. Es geht zwar vorwärts, gegenüber der letzten Galerie vor 3,5 Monaten allerdings nicht rasend schnell. An eine Wiederinbetriebnahme der Bahnsteiggleise 1 und 6 zum Jahreswechsel glaube ich weiterhin nicht.

https://www.baustellen-doku.info/berlin_goerlitzer-bahn/umbau_bahnhof_schoeneweide/20200831/

Hmm, wer ist denn dafür bei DB Netz oder Station&Service jetzt Gesamtprojektleiter? Für 3,5 Monate bester Bau-Arbeitsbedingungen ist der "Fortschritt" denn doch sehr mager. Reisebeschränkungen für ost-mitteleuropäische Arbeitskräfte gibt es seit Juni 2020 auch nicht mehr...

Wo klemmt es da also...?

Hast Du, Andrè. evtl. einmal versucht, mit einem der anwesenden Arbeiter oder deren Polier über etwaige Gründe des schleppenden Bauverlaufs ins Gespräch zu kommen?

Viele Grüße
Arnd
Re: Umbau Schöneweide
02.09.2020 20:23
Vermutlich sind die Zeitabläufe durch das lange ausstehende Planrecht für den Strab-Tunnel gestreckt worden bzw. neuerlich durcheinander geraten. Wann kam eigentlich da der Planfeststellungsbeschluss? Das hatte ich gar nicht mitbekommen und war dann neulich überrascht, dass da überhaupt schon gebaut wird. Jedenfalls vermute ich, dass man kurzfristig/über den Sommer keinen Bauauftragnehmer gefunden hat, der da mit "vollem Hafer" hätte loslegen können. Gab/gibt ja doch einiges an Großbaustellen derzeit bzw. zuletzt, sowohl landes- als auch bundesweit. Wenn es der gleiche Auftragnehmer wie für den Personentunnel ist, hat der möglicherweise mittelfristig entsprechend umdisponiert.



1 mal bearbeitet. Zuletzt am 02.09.2020 21:26 von les_jeux.
Re: Umbau Schöneweide
02.09.2020 21:22
Zitat
les_jeux
Vermutlich sind die Zeitabläufe durch das lange ausstehende Planrecht für den Strab-Tunnel gestreckt worden bzw. neuerlich durcheinander geraten. Wann kam eigentlich da der Planfeststellungsbeschluss? Das hatte ich gar nicht mitbekommen und war dann neulich überrascht, dass da überhaupt schon gebaut wird. Jedenfalls vermute ich, dass man kurzfristig/über den Sommer keinen Bauauftragnehmer gefunden hat, der da mit "vollem Hafer" hätte loslegen können. Gab/gibt ja doch einiges an Großbaustellen derzeit bzw. zuletzt, sowohl landes- als auch bundesweit. Wenn es der gleiche Auftragnehmer wie für den Personentunnel ist, hat der möglicherweise mittelfristig entsprechend umdisponiert.

Nein, das ist alles nicht richtig. Der Rohbau des Straßenbahntunnels gehört zum Projekt "Modernisierung Bahnhof Schöneweide" und ist mit diesem bereits vor längerer Zeit planfestgestellt und vergeben worden. Es handelt sich hier um eine Vorsorgemaßnahme, die die Bahn erbringt, unabhängig vom Verfahren zur Straßenbahnlösung Schöneweide. Und die Bauarbeiten der Bahn in Schöneweide laufen nicht erst seit Sommer.

@Arnd: Vor Ort habe ich mit niemandem gesprochen. Ist ehrlich gesagt nicht gerade die freundlichste Baustelle.

Viele Grüße
André
Re: Umbau Schöneweide
02.09.2020 21:26
Danke für die Klarstellung, andre, dann war ich völlig auf dem Holzweg.
Re: Umbau Schöneweide
02.09.2020 21:27
Eine Auflistung der Gründe für die geplante (erneute), Verzögerung im Bauablauf gibt es hier https://bauprojekte.deutschebahn.com/mobile/p/berlin-schoeneweide] .

Mit neuen groben Terminplan in Jahren der Fertigstellung der Bauabschnitte.

Im wesentlichen als Auszug vom Text:

„Derzeit befinden sich die Arbeiten im Bauzustand 1. Ursprünglich war vorgesehen, diesen von Dezember 2019 bis Dezember 2020 durchzuführen. Durch die verspätete Installation und Inbetriebnahme der bauzeitlichen Personenaufzüge verschiebt sich jedoch der Bauablauf. Darüber hinaus musste im Bauzustand 1 mehr Zeit für den Rückbau der Verbindungshalle zwischen dem historischen Empfangsgebäude und dem Personentunnel aufgewendet werden. Dadurch verzögern sich auch die Arbeiten in den Bauzuständen 2 und 3. Diese werden voraussichtlich bis Dezember 2022 beendet.
Der Rückbau der provisorischen Aufzüge am Sterndamm ist für das 1. Halbjahr 2023 vorgesehen. Er kann erst stattfinden, nachdem die neuen Aufzüge und Fahrtreppen in der Personenunterführung in Betrieb gegangen sind.„
Sorry, in diesem Forum dürfen nur registrierte Benutzer schreiben.

Hier klicken, um sich einzuloggen