Willkommen! Einloggen Ein neues Profil erzeugen

erweitert
Umbau Schöneweide
geschrieben von Logital 
Re: Umbau Schöneweide
20.05.2020 14:42
Zitat
neuer
Zitat
Philipp Borchert
Nicht unbedingt, ich war bei der Umbaumaßnahme Schöneweide auch vom Umbau des Anschlusses ausgegangen. Sollen denn die Gleise auf dem Sterndamm südlich der Schleife am Rand bleiben oder nicht auch mittig der Straße verlegt werden?

Diese werden bereits jetzt mit dem Bau von Wista2 in die Mitte verlegt, siehe [www.meinetram.de] Seite 11. Sicherlich, etwas an der Anbindung der Schleife wird da noch anders, aber nicht mehr all zu viel.

Ich muss jetzt nochmal fragen: Les ich den Plan richtig, dass an der Stelle nochmal ein Haltestellenpaar geplant wird? Mir ist nicht ganz klar warum diese an der Stelle nötig sind. Alle Bahnen fahren ja in der Zukunft durch die Schleife und den Tunnel und halten dort auch, wozu also nochmal eine Extrahaltestelle ein paar Meter weiter östlich? Für die Busumsteiger?
Jay
Re: Umbau Schöneweide
21.05.2020 00:24
Zitat
Slighter
Zitat
neuer
Zitat
Philipp Borchert
Nicht unbedingt, ich war bei der Umbaumaßnahme Schöneweide auch vom Umbau des Anschlusses ausgegangen. Sollen denn die Gleise auf dem Sterndamm südlich der Schleife am Rand bleiben oder nicht auch mittig der Straße verlegt werden?

Diese werden bereits jetzt mit dem Bau von Wista2 in die Mitte verlegt, siehe [www.meinetram.de] Seite 11. Sicherlich, etwas an der Anbindung der Schleife wird da noch anders, aber nicht mehr all zu viel.

Ich muss jetzt nochmal fragen: Les ich den Plan richtig, dass an der Stelle nochmal ein Haltestellenpaar geplant wird? Mir ist nicht ganz klar warum diese an der Stelle nötig sind. Alle Bahnen fahren ja in der Zukunft durch die Schleife und den Tunnel und halten dort auch, wozu also nochmal eine Extrahaltestelle ein paar Meter weiter östlich? Für die Busumsteiger?

Nein. Dort entsteht eine provisorische Haltestelle als Ersatz für die in Seitenlage wegfallende Haltestelle. Mit Fertigstellung der "Verkehrslösung" entfällt diese Haltestelle wieder.

--- Signatur ---
Bitte beachten Sie beim Aussteigen die Lücke zwischen Bus und Bordsteinkante!
Re: Umbau Schöneweide
21.05.2020 16:18
Zitat
Slighter
Zitat
neuer
Zitat
Philipp Borchert
Nicht unbedingt, ich war bei der Umbaumaßnahme Schöneweide auch vom Umbau des Anschlusses ausgegangen. Sollen denn die Gleise auf dem Sterndamm südlich der Schleife am Rand bleiben oder nicht auch mittig der Straße verlegt werden?

Diese werden bereits jetzt mit dem Bau von Wista2 in die Mitte verlegt, siehe [www.meinetram.de] Seite 11. Sicherlich, etwas an der Anbindung der Schleife wird da noch anders, aber nicht mehr all zu viel.

Ich muss jetzt nochmal fragen: Les ich den Plan richtig, dass an der Stelle nochmal ein Haltestellenpaar geplant wird? Mir ist nicht ganz klar warum diese an der Stelle nötig sind. Alle Bahnen fahren ja in der Zukunft durch die Schleife und den Tunnel und halten dort auch, wozu also nochmal eine Extrahaltestelle ein paar Meter weiter östlich? Für die Busumsteiger?

Im Plan ist auch kein Haltestellenpaar sondern nur eine Haltestelle in Richtung Karlshorst. In die andere Richtung halten die Bahnen ja bereits unter der Brücke. Ansonsten ist das ja, wie bereits hier geschrieben, nur die provisorische Situation.
Etwas am Rande des Themas: Freuen können sich die Dampflokfreunde Berlin e.V. in Schöneweide über die Förderung des Projekts "DampflokWerk Berlin – Quartiersmittelpunkt Ringlokschuppen“ mit insgesamt 8 Mio. € durch den Bund und das Land.

"Im Rahmen des Projektes wird das Bahnbetriebswerk Schöneweide mit seinem historischen Gebäudebestand und dem als Landmarke weithin sichtbaren Wasserturm aufgrund seiner Lage und seines Charmes als Dampflok-Werk Berlin denkmalgerecht saniert und zu einer Begegnungsstätte von lokaler, regionaler und internationaler Bedeutung wie auch zu einem Identifikationsort für die umliegenden entstehenden Stadtquartiere."

Hier noch ein Link zum "Lok Report": [www.lok-report.de]
Zitat
Marienfelde
Etwas am Rande des Themas: Freuen können sich die Dampflokfreunde Berlin e.V. in Schöneweide über die Förderung des Projekts "DampflokWerk Berlin – Quartiersmittelpunkt Ringlokschuppen“ mit insgesamt 8 Mio. € durch den Bund und das Land.

"Im Rahmen des Projektes wird das Bahnbetriebswerk Schöneweide mit seinem historischen Gebäudebestand und dem als Landmarke weithin sichtbaren Wasserturm aufgrund seiner Lage und seines Charmes als Dampflok-Werk Berlin denkmalgerecht saniert und zu einer Begegnungsstätte von lokaler, regionaler und internationaler Bedeutung wie auch zu einem Identifikationsort für die umliegenden entstehenden Stadtquartiere."

Hier noch ein Link zum "Lok Report": [www.lok-report.de]

Danke für den Hinweis, wie toll! Das sieht so aus als würde sich das Gelände jenseits der beiden traditionellen Wochenenden im Frühjahr und Herbst sehr viel stärker öffnen. Besonders hübsch finde ich das Schlafwagen-Hostel. Ich hoffe, das kommt wirklich, und ist nicht nur eye candy für die Visualisierung!
Stand Mittwoch, 08.07.2020, waren übrigens im ersten Segment des Straßenbahntunnels - unter Gleis 6 der S-Bahn - sowohl Bodenplatte als auch Seitenwände betoniert und ausgeschalt. Leider waren wir ohne tragbare Landfunk-Fernsprechstelle unterwegs, deshalb kein Beweisbild.

Viele Grüße
Arnd
Re: Umbau Schöneweide
09.07.2020 17:51
Zitat
Arnd Hellinger
tragbare Landfunk-Fernsprechstelle

Großartig. Den Begriff kannte ich noch nicht :-)))
Re: Umbau Schöneweide
10.07.2020 22:54
Auf dem Fernbahnsteig reißt man gerade das Wartehäuschen trotz Dekmalschutz ab.
Re: Umbau Schöneweide
10.07.2020 23:09
Zitat
Bd2001
Auf dem Fernbahnsteig reißt man gerade das Wartehäuschen trotz Dekmalschutz ab.

Wirklich abreißen? Oder abtragen, um es neu aufzubauen? Der Bahnsteig bekommt ja eine neue Höhenlage.

Viele Grüße
André
Hallo,

die Dampflokfreunde Berlin e.V. bekommen Fördergelder und planen damit die ganz große Zukunft. Die heutige Berliner Abenschau berichtete darüber und zeigte eine Vogelperspektive der Planung (Abendschau-Webseite, RBB-Mediathek):



Anfang März sah es dort noch so aus:



Gruß, Thomas

--
Thomas Krickstadt, Berlin, Germany, usenet@krickstadt.de
Re: Umbau Schöneweide
11.07.2020 01:18
Zitat
andre_de
Zitat
Bd2001
Auf dem Fernbahnsteig reißt man gerade das Wartehäuschen trotz Dekmalschutz ab.

Wirklich abreißen? Oder abtragen, um es neu aufzubauen? Der Bahnsteig bekommt ja eine neue Höhenlage.

So wie die Arbeiter vorgegangen sind kann man nicht von einem Abtragen sprechen.
Zitat

Arnd Hellinger am 9.7.2020 um 17.49 Uhr:

[...] übrigens im ersten Segment des Straßenbahntunnels - unter Gleis 6 der S-Bahn - sowohl Bodenplatte als auch Seitenwände betoniert und ausgeschalt.

Meinst Du dieses hier?



Auf der gegenüberliegenden Seite sind sie schon ein bisschen weiter:



Zitat

"Bd2001" am 10.7.2020 um 22.54 Uhr:

Auf dem Fernbahnsteig reißt man gerade das Wartehäuschen trotz Dekmalschutz ab.
Zitat

"andre_de" am 10.7.2020 um 23.09 Uhr:

Wirklich abreißen? Oder abtragen, um es neu aufzubauen?

Hier ein paar aktuelle Aufnahmen vom "beschädigten" und eines vom noch erhaltenen Häuschen auf dem stadtauswärtigen S-Bahnsteig:






Alle Fotos sind vom Sonnabend (vormittag), den 11. Juli 2020, und unter der URL <http://thomas.krickstadt.de/s-bahn/2020-07-11-schoeneweide> zu finden.

Gruß. Thomas

--
Thomas Krickstadt, Berlin, Germany, usenet@krickstadt.de
@Thomas:

Genau das meinte ich. :-) Zur anderen Seite (unter Gleis 1, Fernbahn) konnte ich mit dem Rollstuhl nicht gelangen bzw. hätte auf dem Wendegleis der BVG fahren müssen, was mir denn doch zu riskant erschien...

Danke auch Dir für die aktuellen Bilder.

Viele Grüße
Arnd
Das Eröffnungsdatum der Straßenbahnunterführung ist schon ein betoniert. da hat sich die Bahn aber festegelgt, nun darf keien Verzögerung mehr kommen. ;-) Wobei der Bahn sicher egal ist, ob die BVG aus dem Knick kommt.

Heidekraut zum Hauptbahnhof
Re: Umbau Schöneweide
13.07.2020 10:55
Zitat
krickstadt
Auf der gegenüberliegenden Seite sind sie schon ein bisschen weiter:

"Schon" ist gut, vor zwei Monaten sah es fast genau so aus:
http://www.baustellen-doku.info/berlin_goerlitzer-bahn/umbau_bahnhof_schoeneweide/20200518/ (Bilder 15 und 16)

Oder ist die Decke dort inzwischen betoniert? Auf Deinem Foto macht es nicht den Eindruck, aber vielleicht ist es durch den Winkel nicht zu erkennen. Wie gesagt, lt. Zeitplan sollen dort auf den Gleisen 1 und 6 bereits in knapp 5 Monaten wieder Züge fahren und die neuen Bahnsteigkanten nutzbar sein.

Zitat
krickstadt
Zitat

"Bd2001" am 10.7.2020 um 22.54 Uhr:

Auf dem Fernbahnsteig reißt man gerade das Wartehäuschen trotz Dekmalschutz ab.
Hier ein paar aktuelle Aufnahmen vom "beschädigten" und eines vom noch erhaltenen Häuschen auf dem stadtauswärtigen S-Bahnsteig:

Vielen Dank für Deine spannenden Fotos! Jetzt warst Du etwas schneller als ich, denn ich hatte am Samstag auch extra einen Zwischenstopp dort eingelegt, um die Abbrucharbeiten zu fotografieren, war nur leider noch nicht zum Hochladen gekommen.

Auffällig ist, dass alle Stahlstreben beschriftet und nummeriert sind. Von daher ist also von einem Wiederaufbau auszugehen. Warum man andererseits die Fliesen zerkloppt, erschließt sich noch nicht. Vielleicht waren diese am Fernbahnsteig insgesamt in einem so schlechten Zustand, dass sie nicht wiederverwendet werden können? Ich hege bisher die Hoffnung, dass das Häuschen am Ende des Tages wieder so aussehen wird, wie vorher (nur schöner).

Viele Grüße
André
Zitat

"andre_de" am 13.7.2020 um 10.55 Uhr:

Oder ist die Decke dort inzwischen betoniert? Auf Deinem Foto macht es nicht den Eindruck, aber vielleicht ist es durch den Winkel nicht zu erkennen.

Ich weiß zwar nicht, welches Foto Du meinst, aber auf meinem letzten Foto glaube ich schon eine betonierte Decke erkennen zu können (nur halt noch nicht ausgeschalt):



Gruß, Thomas

--
Thomas Krickstadt, Berlin, Germany, usenet@krickstadt.de
Re: Umbau Schöneweide
13.07.2020 11:07
Zitat
krickstadt
Oder ist die Decke dort inzwischen betoniert? Auf Deinem Foto macht es nicht den Eindruck, aber vielleicht ist es durch den Winkel nicht zu erkennen.

Ich weiß zwar nicht, welches Foto Du meinst, aber auf meinem letzten Foto glaube ich schon eine betonierte Decke erkennen zu können (nur halt noch nicht ausgeschalt)[/quote]

So weit war ich in Deiner Galerie noch nicht gekommen ;-) Ich bezog mich auf das Bild in Deinem Forums-Beitrag. Hast recht, definitiv ist die Decke dort betoniert.

Viele Grüße
André
Jay
Re: Umbau Schöneweide
13.07.2020 11:10
Zitat
andre_de
Zitat
krickstadt
Zitat
andre_de
Oder ist die Decke dort inzwischen betoniert? Auf Deinem Foto macht es nicht den Eindruck, aber vielleicht ist es durch den Winkel nicht zu erkennen.

Ich weiß zwar nicht, welches Foto Du meinst, aber auf meinem letzten Foto glaube ich schon eine betonierte Decke erkennen zu können (nur halt noch nicht ausgeschalt)

So weit war ich in Deiner Galerie noch nicht gekommen ;-) Ich bezog mich auf das Bild in Deinem Forums-Beitrag. Hast recht, definitiv ist die Decke dort betoniert.

Viele Grüße
André

Das kann ich bestätigen. Betoniert, aber noch nicht ausgeschalt.

--- Signatur ---
Bitte beachten Sie beim Aussteigen die Lücke zwischen Bus und Bordsteinkante!
Bei den Denkmalhäuschen ist ja gar nicht sicher, dass das der Urzustand war, mit den Mosaikfliesen. Eher lässt vermuten, dass das auch Ziegel waren, wie auf anderen Bahnhöfen auch. Die Frage, welcher Zustand nun wieder hergestellt wird, erhöht die Spannung.

Heidekraut zum Hauptbahnhof
Re: Umbau Schöneweide
13.07.2020 23:26
Zitat
Heidekraut
Bei den Denkmalhäuschen ist ja gar nicht sicher, dass das der Urzustand war, mit den Mosaikfliesen. Eher lässt vermuten, dass das auch Ziegel waren, wie auf anderen Bahnhöfen auch.

Worauf begründet sich Deine Vermutung und wann ungefähr erfolgte Deiner Meinung nach der Austausch der Ziegel durch Mosaikfliesen?
Sorry, in diesem Forum dürfen nur registrierte Benutzer schreiben.

Hier klicken, um sich einzuloggen