Willkommen! Einloggen Ein neues Profil erzeugen

erweitert
U9 Sanierung - Friedrich-Wilhelm-Pl - Schloßstr - Rathaus Steglitz
geschrieben von RF96 
Na, das wäre doch auf die U-Bahn abgestimmt. Wenn unten eine U9 ankommt, braucht man mehr als einen Bus, also 1.Bus vollmachen, wenn der einigermaßen gefüllt ist, 2.Bus zur Haltestelle vorziehen und vollmachen, bei Bedarf den 3.Bus vorziehen und den Rest einsammeln. Wäre sinnvoller als ein 3-Minuten-Takt, wo sich alles um die Plätze im 1.Bus kloppt.
Und was machst Du bei der nächsten U-Bahn...? :-)
Aber irgendwie hatte ich das Gefühl, die Schloßstr. war heute voller Menschen. Bin nicht wirklich vorwärts gekommen. Sind die Leute wohl mehr gelaufen als gefahren. Bei dem Wetter auch nicht die schlechteste Lösung.
Na klassischerweise läuft das so: Der erste Bus kommt an und alle schauen hoffnungsvoll ob noch ein zweiter kommt. Irgendwann geben die letzten auf und drängeln sich in den einen Bus rein. Und siehe da zeigen sich sodann die nächsten ein bis zwei Busse.

*******
Aufgrund von Verzögerungen im Schreibablauf kommt es bei einige Beiträgen zu Verspätungen und Ausfällen.
Die S-Bahn bekommt das inzwischen ganz gut hin - alle 10 min, wenn die S-Bahn ankommt, ein "Doppelpack" statt alle 5 min ein Bus, wo dann einer überfüllt und einer leer fährt...
Also beim U9-SEV Turmstraße - Zoologischer Garten wurde für jede U-Bahn ein Solaris-Bus bereit gestellt. Dieser wurde von allen Fahrgästen, weil lesen ist sehr schwer und nicht die Stärke etlicher Menschen, gestürmt und 20 Sekunden nachdem der Bus voll losgefahren ist kam der nächste der ein bis zwei Minuten danach fahren sollte und fuhr leer durch die Gegend.

Ansonsten stimmt es, dass das SEV-Angebot bei der S-Bahn wesentlich besser ist als bei der BVG. Die Busse fahren teilweise häufiger als der Linientakt es vorsieht und dann auch im Doppelpack. Wenn es mal knirscht springen noch Reservewagen ein. Auf den Außenstrecken wird dann teilweise aber auch nur einfach gefahren. So gesehen schon häufig auf der S25.
Zitat
Vogtland-Express
Ansonsten stimmt es, dass das SEV-Angebot bei der S-Bahn wesentlich besser ist als bei der BVG. Die Busse fahren teilweise häufiger als der Linientakt es vorsieht und dann auch im Doppelpack.

Anfang Februar, als im U-Bahnhof Zoologischer Garten eine Weiche erneuert wurde, waren im gesperrten Abschnitt U-Bhf Turmstraße - U-Bhf Zoologischer Garten der U9 (zwei Bahnhofsabstände) 16 Gelenkbusse im Einsatz, auch am Sonnabend und Sonntag nachmittag. Dabei sind auf der U9 insgesamt nur 15 U-Bahnzüge unterwegs auf der gesamten Linie Steglitz - Osloer Str.
Was die S-Bahn aufbietet, werden wir nächstens bei der Stadtbahnsperrung sehen.

so long

Mario
Zitat
Joe
Heute 4x 12 Meter Eindecker als SEV...Gab es da letzten Sonnabend doch Probleme mit dem Platz an den Endstellen oder sind dem Hof I die Gelenkbusse ausgegangen...?

Man will einfach nicht so viel über die Freybrücke einsetzen. Damit das Gelüge, man hätte keine kurzen Eindecker mehr, aufgeht, muss man die halt irgendwo anders einsetzen.
Zitat
DonChaos
Man will einfach nicht so viel über die Freybrücke einsetzen. Damit das Gelüge, man hätte keine kurzen Eindecker mehr, aufgeht, muss man die halt irgendwo anders einsetzen.

Das hat man bitte wo behauptet?

Mit freundlichen Grüßen und in diesem Sinne
Euer Bürgermeister
Im neuen Navi für April verkündet man ganz heimlich, dass der U9-Shuttle tagsüber nur noch alle 10 Minuten fährt...



1 mal bearbeitet. Zuletzt am 01.04.2014 15:11 von DMasters.
Zitat
Vogtland-Express
Also beim U9-SEV Turmstraße - Zoologischer Garten wurde für jede U-Bahn ein Solaris-Bus bereit gestellt. Dieser wurde von allen Fahrgästen, weil lesen ist sehr schwer und nicht die Stärke etlicher Menschen, gestürmt und 20 Sekunden nachdem der Bus voll losgefahren ist kam der nächste der ein bis zwei Minuten danach fahren sollte und fuhr leer durch die Gegend.

Es ist eher die Erfahrung der Fahrgäste, dass auf Fahrplanaushänge und regelmäßige Takte bei Ersatzverkehren keinerlei Verlass ist.
Denn allzuhäufig habe auch ich mich schon geärgert, dass ich den ersten vollen Bus habe wegfahren lassen und der nächste Bus kam - trotz anderwetiger Ankündigungen - eben erst nach etlichen Minuten und wurde meist noch voller als der vorherige, da er ja schon die Fahrgäste von der nächsten Anschlussbahn zusätzlich aufnehmen durfte.
Die einzige Abhilfe hierbei wäre, dass auch wirklich zwei Busse bereits an der Anfangshaltestelle mit offenen Türen warten und dann auch im Pulk gleichzeitig abfahren.

Bei der Sperrung der U2 und M1 vor einiger Zeit im Prenzlauer Berg war das Ersatzverkehrsangebot so jämmerlich, dass Taktlücken von 40 Minuten und mehr zu beobachten waren. Und das in den späten Abendstunden, wo keinerlei Stau oder andere Verkehrsbehinderungen auftreten. In der Folge konnte man wesentlich vollere Fußwege beobachten - uns nach einigen Tagen wesentlich mehr Radfahrer in der Schönhauser Allee.
Und aktuell erwähne ich nur den Ersatz einer gut nachgefragten U-Bahn-Linie alle 5 Minuten durch einen Bus gerade mal alle 15 Minuten im Raum Hermannstraße in Neukölln...

Aber so gefällt der BVG ihr Betriebsprogramm wohl am Besten: Kein Angebot fahren - aber trotzdem zahlende Fahrgäste, die dann zu Fuß gehen etc. Denn kaum jemand wird seine Monatskarte wegen Ersatzverkehren zurückgeben in der Hoffnung, dass das alles möglichst schnell vorbei ist. Aber auch da beherrscht unsere BVG ja inzwischen bestens das Handwerk der Fahrgastbeschwindelung, in dem größere Baustellen mit großer Regelmäßigkeit deutlich länger andauern, als anfangs angekündigt...

Ingolf
Ein ähnliches Problem hatte ich vor wenigen Wochen am Rathaus Steglitz: Ich möchte nach Lichterfelde fahren und sehe am DAISY, dass nur eine Minute nach dem M85 ein 285er starten soll. Also lasse ich den gut gefüllten M85 abfahren und freue mich auf den gerade ankommenden leeren 285er. Doch statt die Fahrgäste einsteigen zu lassen, lässt der Fahrer nach dem Anhalten die Türen zu, wartet einige Momente und fährt als "Betriebsfahrt" davon. DAISY springt um auf den in 10 Minuten folgenden 285er und der nächste M85 kommt sogar noch später.

Das zeigt mal wieder, dass es sich doch gelohnt hätte, sich in den vollen Bus zu quetschen.

Lieber als Ölsardine gefahren statt als Filet gewartet. ;o)
Zitat
DMasters
Im neuen Navi für April verkündet man ganz heimlich, dass der U9-Shuttle tagsüber nur noch alle 10 Minuten fährt...

Der 5 Min. Takt wird nur noch Sonnabend von 12-15 (oder 11-14h, hab ich vergessen) Uhr angeboten.
Wobei es nun Taktausfälle gibt (farblich markiert), ähnlich wie beim 168er (dort aufgrund der Pausenregelung).

Nur mal als Beispiel der Fahrplan zusammengefasst ab U W.-Schreiber-Platz:

Freitag 21:58 (alle 10min) 23:58,
Samstag 0:08, 0:18, 0:31 (15) 3:46 kein Verkehr bis 5:28 (10) 5:58 ... 6:18 (10) 8:58 ... 9:19 (10) 11:59, 12:04... 12:14 (5) 14:04... 14:14 (5) 15:04...15:14, 15:19 (10) 19:59...20:18 (10) 20:58...21:18 (10) 0:18 kein Nachtverkehr folgend
Sonntag 6:31, 6:38, 6:47, 6:58... 7:18 (10) 23:58
Montag 0:18, 0:31 (15) 1:16.

Ab Steglitz fahren die Wagen i.d.R. 6min vorher ab.
Wegen des zügigen Verlaufs der Arbeiten an den Kabeln der Zugsicherung wurde die (vorerst letzte) Unterbrechung des Betriebes zwischen Walther-Schreiber-Platz und Rathaus Steglitz vom 11.-14.4. bereits abgesagt. Die U9 soll planmäßig fahren.

so long

Mario
Zitat
der weiße bim
Wegen des zügigen Verlaufs der Arbeiten an den Kabeln der Zugsicherung wurde die (vorerst letzte) Unterbrechung des Betriebes zwischen Walther-Schreiber-Platz und Rathaus Steglitz vom 11.-14.4. bereits abgesagt. Die U9 soll planmäßig fahren.

Und trotzdem fährt der 285 zum Walther Schreiber Platz... Zumindest gestern Abend (wurde auch bei Dösy angezeigt) und heute sind die Fahrten in der Fahrplanauskunft auch hinterlegt.
Zitat
der weiße bim
Wegen des zügigen Verlaufs der Arbeiten an den Kabeln der Zugsicherung wurde die (vorerst letzte) Unterbrechung des Betriebes zwischen Walther-Schreiber-Platz und Rathaus Steglitz vom 11.-14.4. bereits abgesagt. Die U9 soll planmäßig fahren.
Zitat
Joe
Und trotzdem fährt der 285 zum Walther Schreiber Platz... Zumindest gestern Abend (wurde auch bei Dösy angezeigt) und heute sind die Fahrten in der Fahrplanauskunft auch hinterlegt.

Oh, nein! Wie schrecklich!
Zitat
DonChaos
Zitat
Joe
Und trotzdem fährt der 285 zum Walther Schreiber Platz... Zumindest gestern Abend (wurde auch bei Dösy angezeigt) und heute sind die Fahrten in der Fahrplanauskunft auch hinterlegt.

Oh, nein! Wie schrecklich!

Nö, nicht wirklich...Sollte nur als Mitteilung dienen.
Zitat
der weiße bim
Wegen des zügigen Verlaufs der Arbeiten an den Kabeln der Zugsicherung wurde die (vorerst letzte) Unterbrechung des Betriebes zwischen Walther-Schreiber-Platz und Rathaus Steglitz vom 11.-14.4. bereits abgesagt. Die U9 soll planmäßig fahren.

Das ist doch positiv, wünsche ich mir auch mal bei der S-Bahn.
Zitat
Nordender
Zitat
der weiße bim
Wegen des zügigen Verlaufs der Arbeiten an den Kabeln der Zugsicherung wurde die (vorerst letzte) Unterbrechung des Betriebes zwischen Walther-Schreiber-Platz und Rathaus Steglitz vom 11.-14.4. bereits abgesagt. Die U9 soll planmäßig fahren.

Das ist doch positiv, wünsche ich mir auch mal bei der S-Bahn.

Ganz einfach.. man muss nur so schlau wie die Holzmarktstraße sein und plant immer ein Wochenende zu viel (mehr Tagen) ein.

Wenn alles problemlos abläuft, kann man das als positive Propaganda Meldung verwenden (wie hier der Fall war). Wenn es tatsächlich Probleme gibt und die Arbeit sich verzögert, kann man das extra Wochenende ausnutzen und dabei bekommt keine negativen Kommentare in den Medien.

IsarSteve



1 mal bearbeitet. Zuletzt am 13.04.2014 16:27 von IsarSteve.
Zitat
Joe
Zitat
der weiße bim
Wegen des zügigen Verlaufs der Arbeiten an den Kabeln der Zugsicherung wurde die (vorerst letzte) Unterbrechung des Betriebes zwischen Walther-Schreiber-Platz und Rathaus Steglitz vom 11.-14.4. bereits abgesagt. Die U9 soll planmäßig fahren.

Und trotzdem fährt der 285 zum Walther Schreiber Platz... Zumindest gestern Abend (wurde auch bei Dösy angezeigt) und heute sind die Fahrten in der Fahrplanauskunft auch hinterlegt.

Ich finde, man sollte während der Sperrung des Steglitzer Kreisels den Bus 285 dauerhaft zum Walther-Schreiber-Platz verlängern. Die Enthaltestelle am Rathaus Steglitz (kurz hinter der Autobahnauffahrt) ist so ungeschickt gelegen, dass das Umsteigen zur U9 oder zu weiter fahrenden Buslinien (z.B. Umstieg zu M48 oder M85) sehr weit ist.

Für Menschen mit Mobilitätseinschränkungen ist dies ein großes Hindernis, für alle anderen zumindest ein Zeitverlust. Gerade weil der Steglitzer Kreisel noch längere Zeit gesperrt sein wird, sollte für die Fahrgäte des Busses 285 eine bessere Lösung gesucht werden. Bei einer Verlängerung zum Walther-Schreiber-Platz wäre ein Umstieg zur U9 in Schloßstraße optimal, die anderen Buslinien könnten entlang der Schloßstraße an allen Haltestellen gut erreicht werden.
Sorry, in diesem Forum dürfen nur registrierte Benutzer schreiben.

Hier klicken, um sich einzuloggen