Willkommen! Einloggen Ein neues Profil erzeugen

erweitert
Historische Fotoaufnahmen aus Berlin und Brandenburg II
geschrieben von Sasukefan86 
Zitat
krickstadt
Ich frage mich, ob von dieser Trasse (zumindest südöstlich) noch irgendetwas (z. Bsp. der Damm oder Schotter) zu erkennen ist. Aus der Luft gesehen ist es dort sehr grün, und die etwas südlicher existierenden Kleingärten sind so komisch schräg angeordnet ...

Ich hab gerade eben mal probiert, dort hinzugelangen... Aus den Luftbildern ist schonmal sehr schwer zu erkennen, wo überhaupt der Eingang liegt, nämlich von Halensee aus entlang der Ringbahnstr. versteckt hinter Aldi. Leider mit verschlossenem Tor ohne Umgehungsmöglichkeit, legal also unmöglich.
Kennt jemand jemanden, der dort zufällig einen Kleingarten sein Eigen nennen kann? ;-P

-------------------
MfG, S5M



1 mal bearbeitet. Zuletzt am 26.11.2019 12:12 von S5 Mahlsdorf.
Zitat
krickstadt
Falls sich jemand fragt, was dieser schmale Turm in Blickrichtung war (ich tat das jedenfalls beim ersten Blick auf dieses Foto ;-)): Das ist ein "zweiter" Funkturm, der zu dieser Zeit zu Testzwecken gegenüber dem bekannten Funkturm auf dem Gelände aufgestellt worden war, auf dem sich heute das ICC befindet.

Danke für die Fotos und tollen Erläuterungen an Thomas!

Zum "zweiten Funkturm" noch eine kleine Ergänzung: Zwischen diesem Mast (nicht Turm ;-) und dem eigentlichen Funkturm war eine horizontale Antenne gespannt zur Ausstrahlung auf Mittelwelle. Leider ist diese auf dem Foto quasi garnicht zu sehen. Siehe [de.wikipedia.org]

Viele Grüße
André
Zitat
S5 Mahlsdorf
Leider mit verschlossenem Tor ohne Umgehungsmöglichkeit, legal also unmöglich.
Kennt jemand jemanden, der dort zufällig einen Kleingarten sein Eigen nennen kann? ;-P

Ein "schönes" Beispiel einer Kleingartenanlage, die nur dann angeblich der öffentlichen Erholung dient, wenn's um potentielle Bebauung bzw. um den Erhalt des Sonderstatus für billiges Gartenland geht, und sich ansonsten aber einschließt. Zumindest für KGA auf Grundstücken des Landes Berlin (was hier noch nicht zutrifft) ist das illegal:
[www.gartenfreunde-berlin.de]

Viele Grüße
André
Zitat
S5 Mahlsdorf
Ich hab gerade eben mal probiert, dort hinzugelangen... Aus den Luftbildern ist schonmal sehr schwer zu erkennen, wo überhaupt der Eingang liegt, nämlich von Halensee aus entlang der Ringbahnstr. versteckt hinter Aldi. Leider mit verschlossenem Tor ohne Umgehungsmöglichkeit, legal also unmöglich.
Kennt jemand jemanden, der dort zufällig einen Kleingarten sein Eigen nennen kann? ;-P

Der offizielle Eingang zur Kleingartenanalge liegt an der Rönnestraße und ist inzwischen für jedermannn zugänglich. Vielmehr noch wird im Rahmen des Projekts "Westkreuzpark" an der Aufwertung zum Landschaftspark gearbeitet. Im Rahmen einer Führung zum Tag des offenen Denkmals wurde mir von den Kleingartenbesitzern stolz verkündet, dass die KGA bereits als offiziell öffentlich begehbar gilt. Leider gibt es einige Kleingärtner, die die kollektiv getroffene Entscheidung nicht mittragen und den Ausgang hinterm Discounter regelmäßig abschließen.

Viele Grüße
Florian Schulz

--
Dieser Beitrag endet hier. Sie können noch bis zum nächsten Beitrag mitlesen.
Zitat
Florian Schulz
Zitat
S5 Mahlsdorf
Ich hab gerade eben mal probiert, dort hinzugelangen... Aus den Luftbildern ist schonmal sehr schwer zu erkennen, wo überhaupt der Eingang liegt, nämlich von Halensee aus entlang der Ringbahnstr. versteckt hinter Aldi. Leider mit verschlossenem Tor ohne Umgehungsmöglichkeit, legal also unmöglich.
Kennt jemand jemanden, der dort zufällig einen Kleingarten sein Eigen nennen kann? ;-P

Der offizielle Eingang zur Kleingartenanalge liegt an der Rönnestraße und ist inzwischen für jedermannn zugänglich. Vielmehr noch wird im Rahmen des Projekts "Westkreuzpark" an der Aufwertung zum Landschaftspark gearbeitet. Im Rahmen einer Führung zum Tag des offenen Denkmals wurde mir von den Kleingartenbesitzern stolz verkündet, dass die KGA bereits als offiziell öffentlich begehbar gilt. Leider gibt es einige Kleingärtner, die die kollektiv getroffene Entscheidung nicht mittragen und den Ausgang hinterm Discounter regelmäßig abschließen.

Viele Grüße
Florian Schulz

Bin jetzt extra nochmal hingefahren, der Eingang Rönnestr. ist auch abgeschlossen.
Über der Tür prangt ein Schild "Gaststätte geöffnet für jedermann", geöffnet hat diese freitags ab 16 Uhr und am Wochenende etwas früher.

-------------------
MfG, S5M
Zitat
Florian Schulz
Zitat
S5 Mahlsdorf
Ich hab gerade eben mal probiert, dort hinzugelangen... Aus den Luftbildern ist schonmal sehr schwer zu erkennen, wo überhaupt der Eingang liegt, nämlich von Halensee aus entlang der Ringbahnstr. versteckt hinter Aldi. Leider mit verschlossenem Tor ohne Umgehungsmöglichkeit, legal also unmöglich.
Kennt jemand jemanden, der dort zufällig einen Kleingarten sein Eigen nennen kann? ;-P

Der offizielle Eingang zur Kleingartenanalge liegt an der Rönnestraße und ist inzwischen für jedermannn zugänglich. Vielmehr noch wird im Rahmen des Projekts "Westkreuzpark" an der Aufwertung zum Landschaftspark gearbeitet. Im Rahmen einer Führung zum Tag des offenen Denkmals wurde mir von den Kleingartenbesitzern stolz verkündet, dass die KGA bereits als offiziell öffentlich begehbar gilt. Leider gibt es einige Kleingärtner, die die kollektiv getroffene Entscheidung nicht mittragen und den Ausgang hinterm Discounter regelmäßig abschließen.

Viele Grüße
Florian Schulz

Ja gut, sollen sie machen. Schießen sich am Ende ins eigene Knie. Bei solchem Gehabe wird sich mein Empathievermögen in engen Grenzen entfalten, sollte die Umgestaltung zu einem "echten" öffentlichen Park tatsächlich passieren.
Ist die KGA ganzjährig geschlossen? Dies wäre tatsächlich unzulässig, wenn es sich um eine öffentliche Grünanlage handelt.
Unser Anlage wird beispielsweise von November bis März abgeschlossen. Dies hat aber vorallem den Grund, dass wir der Verkehrssicherungspflicht im Winter nicht nach kommen können. Einbrecher steigen jeden Winter leider auch über Zäune und Tore.

Im Allgemeinen ist in den Kleingartenanlagen jeder externe Besucher sogar gern gesehen, wenn er sich an die Regeln hält.

Zum o.g. Fall empfehle ich einfach Kontakt zum Vorstand oder dem Bezirksverband aufzunehmen. So erhälst Du ggf. sogar noch ein paar mehr Infos von alten Gartenfreunden. Auch eine Chronik haben manche Vereine inkl. alten Fotos...

Es grüßt - der Fuchs ;-)
Ich hab in der Gegend ca. 12 Jahre gewohnt. Ich war nie in dieser KGA. Ist nur für Insider.

______________________

Nicht-dynamische Signatur
Welchen Ortsteil meinst du damit?
Zitat

"Henning" am 26.11.2019 um 23.33 Uhr:

Welchen Ortsteil meinst du damit?

Die "Gegend" ist südlich der Stadtbahn der Ortsteil Halensee und nördlich der Ortsteil Charlottenburg. Der dem Ortsteil Halensee den Namen gebende Halensee gehört kurioserweise zum Ortsteil Grunewald. Alle drei Ortsteile gehören aber zum Berliner Bezirk Charlottenburg-Wilmersdorf.

Vor der Bezirksreform im Jahr 2001 befand sich die Gegend komplett im Bezirk Charlottenburg. Südlich des Kurfürstendamms befand sich der Bezirk Wilmersdorf (in dieser Gegend bin ich 1969 eingeschult worden, aber das gehört eigentlich nicht hierher ;-)).

Gruß, Thomas

--
Thomas Krickstadt, Berlin, Germany, usenet@krickstadt.de



1 mal bearbeitet. Zuletzt am 27.11.2019 05:13 von krickstadt.
Sorry, in diesem Forum dürfen nur registrierte Benutzer schreiben.

Hier klicken, um sich einzuloggen