Willkommen! Einloggen Ein neues Profil erzeugen

erweitert
Historische Fotoaufnahmen aus Berlin und Brandenburg II
geschrieben von Sasukefan86 
Zitat
Stichbahn
Zum Knie

Ganz interessant ist weiterhin folgende Strecke von Bildern aus dem Landesarchiv. Leider kein passendes Bild zu diesen Schienen, dafür aber zum ursprünglich von Thomas geposteten Bild eine gute Ergänzung, da ähnlicher Blickwinkel. Beachtet das in den Bildern zentrale Hotel Bismarck - vorher/nachher. Heute stehen dort ja etwa Telekom-Hochhaus und Aral-Tankstelle:
[www.berlin.de]

OT: Wie genau hast du da eigentlich die Bildersuche zum Laufen bekommen? Ich bekomme bei jedem Stichwort immer nur "Leider keine Ergebnisse" zu sehen, egal welche Kombination aus Stichwort, Institution, Fotograph oder Jahr ich eingebe...
Zitat
Slighter
Zitat
Stichbahn
Zum Knie

Ganz interessant ist weiterhin folgende Strecke von Bildern aus dem Landesarchiv. Leider kein passendes Bild zu diesen Schienen, dafür aber zum ursprünglich von Thomas geposteten Bild eine gute Ergänzung, da ähnlicher Blickwinkel. Beachtet das in den Bildern zentrale Hotel Bismarck - vorher/nachher. Heute stehen dort ja etwa Telekom-Hochhaus und Aral-Tankstelle:
[www.berlin.de]

OT: Wie genau hast du da eigentlich die Bildersuche zum Laufen bekommen? Ich bekomme bei jedem Stichwort immer nur "Leider keine Ergebnisse" zu sehen, egal welche Kombination aus Stichwort, Institution, Fotograph oder Jahr ich eingebe...

Auf der Seite selbst geht's mir wie Dir. Aber über eine Suchmaschine geht's, z.B. auf duckduckgo.com suchen nach
Zitat

"knie" site:berlin.de/geschichte/historische-bilder/suche/index.php
-> 8 Treffer

Hoffe, das hat geholfen!?
Schöne Grüße
Zur Bildersuche historischer Fotos auf berlin.de:

Ich habe mir kurz den Quelltext angesehen. Die Suchmaske ist kaputt und kann nicht funktionieren.

Mit folgender URL kann man sich behelfen:
https://www.berlin.de/geschichte/historische-bilder/suche/index.php?year_from=1860&year_to=2020&place=Ostbahnhof

Einfach Startjahr, Endjahr und den Begriff (hinter place=) direkt oben in der Browserzeile anpassen oder die Jahreszahlen ganz entfernen, dann kommt das entsprechende Suchergebnis.
Zitat
Rob
Zur Bildersuche historischer Fotos auf berlin.de:

Ich habe mir kurz den Quelltext angesehen. Die Suchmaske ist kaputt und kann nicht funktionieren.

Mit folgender URL kann man sich behelfen:
https://www.berlin.de/geschichte/historische-bilder/suche/index.php?year_from=1860&year_to=2020&place=Ostbahnhof

Einfach Startjahr, Endjahr und den Begriff (hinter place=) direkt oben in der Browserzeile anpassen oder die Jahreszahlen ganz entfernen, dann kommt das entsprechende Suchergebnis.

Hallo Rob, danke. Eine freie Suche ist damit aber nicht möglich und z.B. eine Suche mit place => "Knie", "Am Knie" oder "Ernst-Reuter-Platz" ergibt nix!? Hast Du dafür eine Idee?
Die Orte sind nicht immer sinnvoll benannt. Ernst-Reuter-Platz findet man mit Leerzeichen statt Bindestrichen:
https://www.berlin.de/geschichte/historische-bilder/suche/index.php?year_from=1860&year_to=2020&place=Ernst Reuter Platz

(Nicht wundern, der Browser macht aus den Leerzeichen %20, da es Leerzeichen in URLs nicht gibt.)

Und Edith sagt, dass Du Recht hast, das ist keine wirklich freie Suche.



1 mal bearbeitet. Zuletzt am 10.11.2020 18:33 von Rob.
Zitat
Rob
Die Orte sind nicht immer sinnvoll benannt. Ernst-Reuter-Platz findet man mit Leerzeichen statt Bindestrichen

Ah deshalb, wie dämlich


Zitat
Rob
Und Edith sagt, dass Du Recht hast, das ist keine wirklich freie Suche.

Ich würde eher sagen: danke auch für Deine Methode :)
Bilder zum Ostbahnhof, Alexanderplatz und viele andere mehr lassen sich so deutlich leichter finden als über externe Suchmaschinen. Hat beides seine Vorteile und Grenzen. Alles Behelfe, solange die Suche auf der Webseite selbst nicht funktioniert.
Ein kleiner 13 Jahre alter historischer Baureihe 628-Bilderbogen aus Brandenburg:

Ein 628 auf dem RE6? Gabs während der Bauarbeiten zwischen Pritzwalk und Wittstock im Jahr 2007.





RB 54:




1 mal bearbeitet. Zuletzt am 19.12.2020 07:38 von Knut Rosenthal.
Der leichte Schneefall von Freitag zu Samstag hat mich ein Bild vom Dezember 2010 aus der Fotokiste kramen lassen-
an dieser Schneehöhe wäre ein Gt6 kläglichst gescheitert-der Tatra ging mühelos durch...
(Blockdammweg)

T6JP


Ui das sieht ja mal genial aus, die Bahn im Blindflug. Wo da das Gleis liegt, weiß man erst, wenn man drauf fährt...

Dennis
Zitat
drstar
Wo da das Gleis liegt, weiß man erst, wenn man drauf fährt...

Nö, das Gleis befindet sich exakt unter dem Fahrdraht. ;-)

Spurfahren durch die Winternacht war in der Vor-Funk-Zeit immer eine spannende Sache. Selbst die ersten Weißenseer Tatras wurden dafür leider nicht rausgeschickt, zu groß waren die Ausfälle durch angesaugten Flugschnee im Motorgenerator bzw. -vertilator. Rekotriebwagen solo mussten dafür herhalten - bis die angenieteten Scheuerlappen erfunden waren.

so long

Mario
Zitat
der weiße bim
Zitat
drstar
Wo da das Gleis liegt, weiß man erst, wenn man drauf fährt...

Nö, das Gleis befindet sich exakt unter dem Fahrdraht. ;-)

Spurfahren durch die Winternacht war in der Vor-Funk-Zeit immer eine spannende Sache. Selbst die ersten Weißenseer Tatras wurden dafür leider nicht rausgeschickt, zu groß waren die Ausfälle durch angesaugten Flugschnee im Motorgenerator bzw. -vertilator. Rekotriebwagen solo mussten dafür herhalten - bis die angenieteten Scheuerlappen erfunden waren.

Die Lappen für die Tatra musste unserer damaliger Stellmacher nähen...als "Kaffeesäcke für Nikaragua" bespöttelt.

Zum Spurfahren mussten meist die Reko-Atw herhalten, ( nicht grade brauchbare) Schneepflüge gab es auch noch,
die "Steinschleuder" setzte man allerdings nicht ein.

Nach 2010 kauften viele Betriebe Schneepflüge von Heiterblick. Berlin nicht.......kostet nur und braucht keiner, so die BWLer..

T6JP
Wie sieht denn der Schneeräumungsplan der BVG aus wenn die letzten Tatras weg sind?
Wie gut die GT6 vorwärts kommen hat ja letztens jemand vom Bersarinplatz berichtet.

*******
Bitte beachten Sie die aktuelle Landesverordnung zum Infektionsschutz!
Es ist bei heftigem Schneefall damit zu rechnen, das in nicht von Flexi befahrenen Abschitten fußläufiger Ersatzverkehr stattfindet.
Man hat als ATW nur das fliegende Auge und die Schleifkuh sowie einen Unimog mit ansetzbarem Schiebeschild...
ob die die Strecken freifahren können, das anschließend Linienverkehr stattfindet bleibt reine Glückssache.

T6JP



PS:
In der DSO waren die Beiträge zur vereisten FL in Braunschweig auch recht interessant.
Ohne den ATW und die Altbauwagen hätte man auf Tauwetter warten müssen......
gleiches vermeldete man im Betrag über die verrußte Bahn in Krefeld,
auch da geht bei gefrorener OL nichts ohne die wenigen M8c-Fahrzeuge....
Zweiwege-Unimogs klingen doch nach einer guten Idee, die sind vergleichsweise günstig und weit verbreitet und können im Bedarfsfall schnell zur Stelle sein. Wär da die Anschaffung von Schiebeschildern nicht die beste Idee?
Zweiwegefahrgestelle sind immer auch Entgleisungsgefahr.
Könnte mitten im Wald zum Problem werden.
Entweder ATW-oder so etwas wie einen Ural oder Kamas-die brauchen kein Zweiwegefahrgestell ;-)

T6JP
Hallo,

bei Youtube wurde ein interessantes Video zur M-Bahn in Berlin veröffentlicht:

https://www.youtube.com/watch?v=U9mF4FK2io0&feature=youtu.be

Bemerkenswert, wie zukunftsweisend dieses schon vor 30 Jahren funktionierende System bzgl. Antrieb, automatischem Betrieb, Bahnsteigtüren usw. war und selbst in der heutigen Zeit noch als hochinnovativ durchgehen würde. Leider wurde die Chance nicht genutzt, wie im Film dargestellt hatte die M-Bahn gleich mehrfach Pech, final mit dem Mauerfall.

Viele Grüße
André
Zitat
andre_de
Bemerkenswert, wie zukunftsweisend dieses schon vor 30 Jahren funktionierende System bzgl. Antrieb, automatischem Betrieb, Bahnsteigtüren usw. war und selbst in der heutigen Zeit noch als hochinnovativ durchgehen würde.

Das System hatte nicht nur funktioniert, sondern erhielt sogar die Zustimmung zum regulären Fahrgastbetrieb von der Technischen Aufsichtsbehörde.
Für kurze Zeit war die als Linie M1 bezeichnete Verbindung zwischen Gleisdreieck und Kemperplatz danach im Regelbetrieb zum normalen BVG-Tarif.

so long

Mario



1 mal bearbeitet. Zuletzt am 03.02.2021 00:47 von der weiße bim.


Zitat
T6Jagdpilot
Es ist bei heftigem Schneefall damit zu rechnen, das in nicht von Flexi befahrenen Abschitten fußläufiger Ersatzverkehr stattfindet.
Man hat als ATW nur das fliegende Auge und die Schleifkuh sowie einen Unimog mit ansetzbarem Schiebeschild...
ob die die Strecken freifahren können, das anschließend Linienverkehr stattfindet bleibt reine Glückssache.

T6JP

Fliegendes Auge verliert dieses Jahr auch seine Zulassung und beim Schleifzug ist man wohl auch bei der Beschaffung einer Nachbesetzung.
Berlin Zehlendorf 1971 aus Sicht eines Amis.
Mit viel Bussen und U-Bahn, auch die Drehscheibe in der BW Krumme Lanke ist kurz zu sehen.
[www.youtube.com]

Bäderbahn
Zitat
Bäderbahn
.., auch die Drehscheibe in der BW Krumme Lanke ist kurz zu sehen.

Wofür gab es denn da eine Drehscheibe?
Sorry, in diesem Forum dürfen nur registrierte Benutzer schreiben.

Hier klicken, um sich einzuloggen