Willkommen! Einloggen Ein neues Profil erzeugen

erweitert
Ausbau Fernbahn Köpenick–Erkner
geschrieben von andre_de 
Zitat
Arnd Hellinger
Wie geht es denn derzeit dem S-Bahnhof Wilhelmshagen...? :-)

Als ich vor zwei Wochen mit dem RE1 vorbeigefahren bin, war von den Aufzügen weiterhin lediglich der nackte Beton-Rohbau zu sehen. Keine Einhausung, keine Technik. Nach den konzentrierten Arbeiten in der Sperrpause im März muss man sich jetzt wohl erst einmal ein paar Wochen erholen...

Viele Grüße
André
Zitat
andre_de
Zitat
Arnd Hellinger
Wie geht es denn derzeit dem S-Bahnhof Wilhelmshagen...? :-)

Als ich vor zwei Wochen mit dem RE1 vorbeigefahren bin, war von den Aufzügen weiterhin lediglich der nackte Beton-Rohbau zu sehen. Keine Einhausung, keine Technik. Nach den konzentrierten Arbeiten in der Sperrpause im März muss man sich jetzt wohl erst einmal ein paar Wochen erholen...

Hmm, und wofür bezahlt DB Netz dann dort eine Projektleiterin...?

Viele Grüße
Arnd
Zitat
andre_de
Zitat
Arnd Hellinger
Wie geht es denn derzeit dem S-Bahnhof Wilhelmshagen...? :-)

Als ich vor zwei Wochen mit dem RE1 vorbeigefahren bin, war von den Aufzügen weiterhin lediglich der nackte Beton-Rohbau zu sehen. Keine Einhausung, keine Technik. Nach den konzentrierten Arbeiten in der Sperrpause im März muss man sich jetzt wohl erst einmal ein paar Wochen erholen...

Nun ja, in ihrer letzten Info-Mail vor etwa 3 Wochen sprach DB Netz offiziell von Lieferverzögerungen durch Aufzughersteller und - für die Einhausung - Metallbauer. Da könnte leider tatsächlich eine von der DB nicht zu verantwortende Viruserkrankung, deren Name mir gerade entfallen ist, bzw. die zu deren Abwehr ergriffenen staatlichen Maßnahmen eine unrühmliche Rolle spielen... :-(

Ich hoffe aber sehr, man kann die laut BVG-Navi für die kommenden Wochen angekündigte große Sperrpause der S3 doch noch auch irgendwie sinnvoll für die Fertigstellung des Haltepunkts - das ist rechtlich kein Bahnhof - Wilhelmshagen und seiner Aufzüge nutzen.

Viele Grüße
Arnd
Kümmert sich DB Netz denn in der jetzigen Sperrpause der S3 auch irgendwie um die "Restarbeiten" am Haltepunkt Wilhelmshagen...?

Viele Grüße
Arnd
Ein paar Bilder vom Freitag Nachmittag am S-Bahnhof Wilhelmshagen.

Ein Blick von Vorplatz über die Fernbahngleise zu den S-Bahnsteigen. irgendwann soll die Schallschutzwand in Richtung Erkner mit mehreren Klarsichtelementen in voller Höhe auf eine derzeit geplante Länge von 16 Meter fertiggestellt werden.



Eingang zu den Bahnsteigen über den Tunnel von Süden



Abgang zum Tunnel von Süden kommend. Deutlich ist die geringe Breite der Treppe, um kostensparend Platz für den geplanten Aufzug zu gewinnen.



Wenn ich groß bin, werde ich mal ein Aufzug (Südseite)



Auch hier soll mal ein Aufzug entstehen (Tunnel zu den Bahnsteigen). Von der für Sommer 2021 angekündigten Installation der beiden Aufzüge war jedenfalls für meine Amateuraugen nichts erkennbar.



Nächstes Bild: Blick zu den derzeit gesperrten Bahnsteigen.



Blick zum Ausgang Waldseite (Norden), bereits künstlerisch gestaltet.



Das denkmalgeschützte Empfangsgebäude wird derzeit nur durch viele massive Stützen außen und innen vor dem Einsturz bewahrt. Irgendwann soll es saniert werden. Stellt sich die Frage, mit welchem Ziel - denn Geschäfte gibt es selbst im Umfeld kaum (ist halt absolute Einfamilienhaus-Gegend) und die Einkaufsmöglichkeiten sind seit jahrzehnten nur an der Fürstenwalder Allee.





Zum Schluss ein Blick auf das Bauschild



Mit besten Grüßen

phönix
Hat sich denn während der Sperrpause der S3 irgendetwas am Haltepunkt Wilhelmshagen getan oder ließ DB Netz diese ihr durch sie selbst eingeräumte Chance zur Fertigstellung etwa tatsächlich wieder vollkommen ungenutzt verstreichen...?

Bevor Fragen kommen: Nein das ist kein StuS-Projekt.

Viele Grüße
Arnd
Zitat
Arnd Hellinger
Hat sich denn während der Sperrpause der S3 irgendetwas am Haltepunkt Wilhelmshagen getan oder ließ DB Netz diese ihr durch sie selbst eingeräumte Chance zur Fertigstellung etwa tatsächlich wieder vollkommen ungenutzt verstreichen...?

Hallo Arnd,

es geht zwar in kleinen Schritten vorwärts, aber Fertigstellung ist noch weit entfernt. Aufgrund Deiner Frage habe ich den Besuch am Samstag in Schöneiche genutzt, um danach noch einen Schlenker nach Wilhelmshagen zu machen und eine neue kleine Galerie anzufertigen:

https://www.baustellen-doku.info/berlin_frankfurter_bahn/ausbau-fernbahn-koepenick-erkner/20210828/

Viele Grüße
André
Zitat
andre_de
Zitat
Arnd Hellinger
Hat sich denn während der Sperrpause der S3 irgendetwas am Haltepunkt Wilhelmshagen getan oder ließ DB Netz diese ihr durch sie selbst eingeräumte Chance zur Fertigstellung etwa tatsächlich wieder vollkommen ungenutzt verstreichen...?

Es geht zwar in kleinen Schritten vorwärts, aber Fertigstellung ist noch weit entfernt. Aufgrund Deiner Frage habe ich den Besuch am Samstag in Schöneiche genutzt, um danach noch einen Schlenker nach Wilhelmshagen zu machen und eine neue kleine Galerie anzufertigen:

https://www.baustellen-doku.info/berlin_frankfurter_bahn/ausbau-fernbahn-koepenick-erkner/20210828/

Oh Heiliger St. Ronald! Irgendwie scheint DB Netz Berlin ein ernsthaftes Problem hinsichtlich ihrer hausinternen Projektsteuerung zu haben. Jeder andere Bauherr - sogar BVG oder SenUVK - hätte doch die Sperrpause auf der S3 genutzt, das Zugangsbauwerk am Haltepunkt S Berlin-Wilhelmshagen in toto fertigzustellen.

Langsam kommt selbst mir das Verständnis für die Prozesse im Hause Pofalla abhanden. Ich denke fast, wir brauchen wieder so etwas wie Bundesbahn-Neubauämter oder eine DB Projektbau GmbH, wo man sich jedenfalls ausschließlich und professionell von Anfang bis Ende um solche Vorhaben kümmern kann...

Viele Grüße
Arnd
In ihrem heutigen Projekt-Newsletter (E-Mail) vermeldet DB Netz denn offiziell, dass sich der Einbau der Aufzüge in S Wilhelmshagen "u. a. wegen coronabedingter Lieferverzögerungen der Hersteller" nach derzeitiger Planung "bis Ende Oktober 2021" hinziehen werde. Man bedauere aber die Unannehmlichkeiten.

Wer's glaubt...

Viele Grüße
Arnd
Aus dem gestrigen Info-Newsletter von DB Netz:

Zitat
Max Maulwurf
BauInfoPortal der Deutschen Bahn AG
___________________________________________________________________________

18. November 2021

Berlin – Frankfurt (Oder) – Bundesgrenze (D/PL)

Zu den Bauarbeiten am S-Bahnhof Wilhelmshagen gibt es neue Informationen

Die Umbauarbeiten am S-Bahnhof gehen trotz Verzögerungen voran. Die beiden
Aufzüge werden bis Ende des Jahres 2021 in Betrieb genommen. Der Aufzug am
Mittelbahnsteig wird ab Ende November 2021 zur Verfügung stehen. Der
Aufzug am südlichen Zugang folgt Ende Dezember 2021.

(...)

Lässt eigentlich der reale Zustand vor Ort diese Aussagen überhaupt halbwegs realistisch erscheinen oder ist das eher Wunschdenken der Konzernkommunikation...?

Viele Grüße
Arnd
Zitat
Arnd Hellinger
Aus dem gestrigen Info-Newsletter von DB Netz:

Zitat
Max Maulwurf
BauInfoPortal der Deutschen Bahn AG
___________________________________________________________________________

18. November 2021

Berlin – Frankfurt (Oder) – Bundesgrenze (D/PL)

Zu den Bauarbeiten am S-Bahnhof Wilhelmshagen gibt es neue Informationen

Die Umbauarbeiten am S-Bahnhof gehen trotz Verzögerungen voran. Die beiden
Aufzüge werden bis Ende des Jahres 2021 in Betrieb genommen. Der Aufzug am
Mittelbahnsteig wird ab Ende November 2021 zur Verfügung stehen. Der
Aufzug am südlichen Zugang folgt Ende Dezember 2021.

(...)

Lässt eigentlich der reale Zustand vor Ort diese Aussagen überhaupt halbwegs realistisch erscheinen oder ist das eher Wunschdenken der Konzernkommunikation...?

Kann ich mir schon vorstellen, dass die angekündigten Termine diesmal halbwegs gehalten werden. Eingebaut waren die Aufzüge "bereits" im August:

https://www.baustellen-doku.info/berlin_frankfurter_bahn/ausbau-fernbahn-koepenick-erkner/20210828/

Viele Grüße
André
Sorry, in diesem Forum dürfen nur registrierte Benutzer schreiben.

Hier klicken, um sich einzuloggen