Willkommen! Einloggen Ein neues Profil erzeugen

erweitert
Flexity F8Z Serienlieferung (III)
geschrieben von S4289 
Zitat
T6Jagdpilot
Zitat
B-V 3313
Na wer weiß. Bis dahin ist Köpenick vielleicht schon geschlossen.

Neuere Planspiele gehen davon aus , das ADL nicht ausreicht, weil es ja nur die "C" Variante ist.
Und man deshalb in Ferner Zukunft den Museumsteil in Köp vom übrigen Hof abtrennt-und kurze ZR Flex dort abstellen will,
ähnlich so wie in SW die Flachbüchsen ( und auch Busse(tagsüber)) geparkt werden müssen,
weil der Stellplatz nicht ausreicht für das was gefahren wird.

Was verstehst Du unter "C" Variante?

Wenn ich die Planungen richtige verstanden habe, wird Köp definiv geschlossen. Was aber weiter genutzt werden soll ist Sw. Zwar wurd da etwas von "geringer Regelbetrieb" gesprochen, aber er scheint entgegen früherer Planungen weiterhin zum Abstellen borgehalten zu werden. Die Busse bekommen ja auch in der Nähe eine neue Heimat.
Zitat
Bd2001
Die Busse bekommen ja auch in der Nähe eine neue Heimat.

Genauer sogar zwei Heimaten - je eine links und rechts der Spree.

so long

Mario
Zitat
der weiße bim
Genauer sogar zwei Heimaten - je eine links und rechts der Spree.

Richtig, dann kann der Strom umweltfeundlich per Segelschiff geliefert werden...

x--x--x--x

Für mehr gelbe Farbe im Netzplan: U4 verlängern - jetzt!
Zitat
der weiße bim
Zitat
Untergrundratte
Außerdem sind ja 2 neue Betriebshöfe in Planung. Bis dahin aber könnte es mitunter eng werden auf den Höfen.

Inzwischen sind drei neue Betriebshöfe in Planung. Adlershof (ADL), Heinersdorf (HEI) und Tegel (TE).

Du hast recht, wobei Tegel noch in sehr weiter Zukunft liegt, auf keinen Fall vor 2030. Adlershof soll ca. 2025 ans Netz gehen und Blankenburg bestimmt auch noch vor 2030. Tegel sehe ich eher in den Jahren zw. 2030 und 2040 angesiedelt. Aber das ist alles Spekulation.

LG

Im Untergrund liegen Tunnel ;-)
Zitat
Philipp Borchert
Wüsste auch nicht, wie das anders sein sollte wenn die neue Bestellung im selben Werk gefertigt wird.

Du hast völlig Recht. Die Herstellung der Fahrzeuge von der neuen Bestellung kann kapazitätsmäßig erst dann beginnen wenn die vorige Produktion beendet ist.
Zitat
der weiße bim
Zitat
Untergrundratte
Außerdem sind ja 2 neue Betriebshöfe in Planung. Bis dahin aber könnte es mitunter eng werden auf den Höfen.

Inzwischen sind drei neue Betriebshöfe in Planung. Adlershof (ADL), Heinersdorf (HEI) und Tegel (TE).

In Tegel gibt es keine Straßenbahnstrecken in unmittelbarer Nähe. Von welchem Stadtteil aus sollte die erste Strecke dorthin führen?
Zitat
Henning
Zitat
der weiße bim
Zitat
Untergrundratte
Außerdem sind ja 2 neue Betriebshöfe in Planung. Bis dahin aber könnte es mitunter eng werden auf den Höfen.

Inzwischen sind drei neue Betriebshöfe in Planung. Adlershof (ADL), Heinersdorf (HEI) und Tegel (TE).

In Tegel gibt es keine Straßenbahnstrecken in unmittelbarer Nähe. Von welchem Stadtteil aus sollte die erste Strecke dorthin führen?

Von Moabit aus über Charlottenburg-Nord. Konkret geht es um die Strecke vom Bahnhof Jungfernheide zur Erschließung des ehemaligen Flughafen Tegel. Dort soll dann auch der Betriebshof gebaut werden.

Die Strecke Hauptbahnhof - U-Bahnhof Turmstraße wird noch in diesem Jahr ihren Baubeginn haben - sofern nichts dazwischen kommt.

Für die Strecke U-Bahnhof Turmstraße - Jungfernheide laufen noch die Planungen.

Gruß Nemo
---

Eine Straßenbahn ist besser als keine U-Bahn!!
Zitat
T6Jagdpilot
Zitat
B-V 3313
Na wer weiß. Bis dahin ist Köpenick vielleicht schon geschlossen.

Neuere Planspiele gehen davon aus , das ADL nicht ausreicht, weil es ja nur die "C" Variante ist.
Und man deshalb in Ferner Zukunft den Museumsteil in Köp vom übrigen Hof abtrennt-und kurze ZR Flex dort abstellen will,
ähnlich so wie in SW die Flachbüchsen ( und auch Busse(tagsüber)) geparkt werden müssen,
weil der Stellplatz nicht ausreicht für das was gefahren wird.

T6JP

So lange ab Ehrlichstr./Treskowalle in Richtung Schöneweide kein Betrieb im Liniendienst mit diesen Flexys nicht möglich ist, brauchen wir uns darüber keine gedanken machen. Hoffe, das dauert noch sehr viele Jahre, das es so bleibt.
Schade, das es schon Streckenabschnitte in unseren Südosten, gibt, wo diese Kisten fahren könnten im Regelbetrieb.
Aber eben nur Streckenabschnitte, mehr zum Glück nicht.

GLG.................Tramy1
Zitat
Bd2001
Zitat
T6Jagdpilot
Zitat
B-V 3313
Na wer weiß. Bis dahin ist Köpenick vielleicht schon geschlossen.

Neuere Planspiele gehen davon aus , das ADL nicht ausreicht, weil es ja nur die "C" Variante ist.
Und man deshalb in Ferner Zukunft den Museumsteil in Köp vom übrigen Hof abtrennt-und kurze ZR Flex dort abstellen will,
ähnlich so wie in SW die Flachbüchsen ( und auch Busse(tagsüber)) geparkt werden müssen,
weil der Stellplatz nicht ausreicht für das was gefahren wird.

Was verstehst Du unter "C" Variante?

Wenn ich die Planungen richtige verstanden habe, wird Köp definiv geschlossen. Was aber weiter genutzt werden soll ist Sw. Zwar wurd da etwas von "geringer Regelbetrieb" gesprochen, aber er scheint entgegen früherer Planungen weiterhin zum Abstellen borgehalten zu werden. Die Busse bekommen ja auch in der Nähe eine neue Heimat.

Variante A -Nachwendige Planungen, einen neuen Betriebshof z.B. auf ehem. Liegenschaften der GSSD/WGT zu errichten,
nachdem sich abzeichnete das die Anbindung via Mahlsdorf nach Marzahn nicht zustande kommt.
Dafür sollten Köp und Na aufgegeben werden, für Na war der Platz im ersten FNP schon der benachbarten Schule zugeschlagen worden.
Die von Sondermüll usw. kontaminierten Grundstücke sollten auf Kosten der BVG entseucht werden-das lehnte die BVG ab.

Variante B-nachdem erste Berechnungen zum Platzbedarf für den Kohlenbf Adl ergaben, das der Hof für den Bedarf zu klein ist,
sollte eine größere Fläche von der DB neben dem Dampflokschuppen am Btrbf Schöneweide erworben werden,dort Kombihof mit Bus geplant, unter Mitaufgabe Hof Britz.
Der Bus kam mit seinen Planungen nicht aus dem Topf-und die DB verkaufte dann doch nichtund wollte das Gelände selber entwickeln.

Variante C - der nun genommene Standort Adl auf dem ehem. Kohlenbahnhof , nebst dem von mir erwähnten Planspiel Köp als Abstellfläche mit einzubeziehen.
Für SW will man nichts mehr investieren, weshalb der Betrieb seit Jahren dort mangels Weichenheizungen sowie abgefahrener Weichen und Hallentoren im Notbetrieb
stets auf des Messers Schneide läuft.

T6JP
Zitat
Tramy1
Zitat
T6Jagdpilot
Zitat
B-V 3313
Na wer weiß. Bis dahin ist Köpenick vielleicht schon geschlossen.

Neuere Planspiele gehen davon aus , das ADL nicht ausreicht, weil es ja nur die "C" Variante ist.
Und man deshalb in Ferner Zukunft den Museumsteil in Köp vom übrigen Hof abtrennt-und kurze ZR Flex dort abstellen will,
ähnlich so wie in SW die Flachbüchsen ( und auch Busse(tagsüber)) geparkt werden müssen,
weil der Stellplatz nicht ausreicht für das was gefahren wird.

T6JP

So lange ab Ehrlichstr./Treskowalle in Richtung Schöneweide kein Betrieb im Liniendienst mit diesen Flexys nicht möglich ist, brauchen wir uns darüber keine gedanken machen. Hoffe, das dauert noch sehr viele Jahre, das es so bleibt.
Schade, das es schon Streckenabschnitte in unseren Südosten, gibt, wo diese Kisten fahren könnten im Regelbetrieb.
Aber eben nur Streckenabschnitte, mehr zum Glück nicht.

Das diese Planspiele und Bauzeiträume mit Erreichbarkeit von Sbf Schöneweide und dem zweigleisigen Ausbau der Dörpfeldstr
sowie Eröffnung vom Hof ADL einhergehen ist Dir doch schon bewusst????

T6JP
Zitat
Henning
Zitat
der weiße bim
Zitat
Untergrundratte
Außerdem sind ja 2 neue Betriebshöfe in Planung. Bis dahin aber könnte es mitunter eng werden auf den Höfen.

Inzwischen sind drei neue Betriebshöfe in Planung. Adlershof (ADL), Heinersdorf (HEI) und Tegel (TE).

In Tegel gibt es keine Straßenbahnstrecken in unmittelbarer Nähe. Von welchem Stadtteil aus sollte die erste Strecke dorthin führen?

Aus Nauen und Falkensee-die hat man bis dahin eingemeindet.....

T6JP
Er mag halt keine zeitgemäßen Straßenbahnen und möchte wahrscheinlich mit uralten und unwirtschaftlichen Fahrzeugen den Betrieb abwickeln.

Solche Leute sind die wahren Feinde des ÖPNV!

x--x--x--x

Für mehr gelbe Farbe im Netzplan: U4 verlängern - jetzt!



1 mal bearbeitet. Zuletzt am 03.03.2021 15:41 von B-V 3313.
Ich finde die neuen Straßenbahnen viel besser und komfortabler als die alten. Was sollten an den neuen Fahrzeugen im Vergleich zu den alten schlecht sein?
Zitat
Tramy1
Zitat
T6Jagdpilot
Zitat
B-V 3313
Na wer weiß. Bis dahin ist Köpenick vielleicht schon geschlossen.

Neuere Planspiele gehen davon aus , das ADL nicht ausreicht, weil es ja nur die "C" Variante ist.
Und man deshalb in Ferner Zukunft den Museumsteil in Köp vom übrigen Hof abtrennt-und kurze ZR Flex dort abstellen will,
ähnlich so wie in SW die Flachbüchsen ( und auch Busse(tagsüber)) geparkt werden müssen,
weil der Stellplatz nicht ausreicht für das was gefahren wird.

T6JP

So lange ab Ehrlichstr./Treskowalle in Richtung Schöneweide kein Betrieb im Liniendienst mit diesen Flexys nicht möglich ist, brauchen wir uns darüber keine gedanken machen. Hoffe, das dauert noch sehr viele Jahre, das es so bleibt.
Schade, das es schon Streckenabschnitte in unseren Südosten, gibt, wo diese Kisten fahren könnten im Regelbetrieb.
Aber eben nur Streckenabschnitte, mehr zum Glück nicht.

Du begrüßt es also täglich auf der M17 in die GT6-Ölsadinen zu steigen? Ich empfinde das inzwischen seitens der BVG schon als Mobbing der Fahrgäste. Wenn Bauarbeiten sind, bekommen sie was Ihnen zusteht, aber sobald es wieder durchgeht, wirds wieder eng.



1 mal bearbeitet. Zuletzt am 03.03.2021 23:43 von Flexist.
Zitat
Nemo
Zitat
Henning
Zitat
der weiße bim
Zitat
Untergrundratte
Außerdem sind ja 2 neue Betriebshöfe in Planung. Bis dahin aber könnte es mitunter eng werden auf den Höfen.

Inzwischen sind drei neue Betriebshöfe in Planung. Adlershof (ADL), Heinersdorf (HEI) und Tegel (TE).

In Tegel gibt es keine Straßenbahnstrecken in unmittelbarer Nähe. Von welchem Stadtteil aus sollte die erste Strecke dorthin führen?

Von Moabit aus über Charlottenburg-Nord. Konkret geht es um die Strecke vom Bahnhof Jungfernheide zur Erschließung des ehemaligen Flughafen Tegel. Dort soll dann auch der Betriebshof gebaut werden.

Die Strecke Hauptbahnhof - U-Bahnhof Turmstraße wird noch in diesem Jahr ihren Baubeginn haben - sofern nichts dazwischen kommt.

Für die Strecke U-Bahnhof Turmstraße - Jungfernheide laufen noch die Planungen.

Bis dahin soll ja Virchow-Klinikum verlängert und bis Turmstraße durchgebunden sein. Dann könnte man auch nen einfachen Abzweig an der Beusselstraße Richtung Saatwinkler Damm legen, da strikt hoch und dann am Flughafen fix recht rum zum Terminal ;)
Zitat
Tramy1
Zitat
T6Jagdpilot
Zitat
B-V 3313
Na wer weiß. Bis dahin ist Köpenick vielleicht schon geschlossen.

Neuere Planspiele gehen davon aus , das ADL nicht ausreicht, weil es ja nur die "C" Variante ist.
Und man deshalb in Ferner Zukunft den Museumsteil in Köp vom übrigen Hof abtrennt-und kurze ZR Flex dort abstellen will,
ähnlich so wie in SW die Flachbüchsen ( und auch Busse(tagsüber)) geparkt werden müssen,
weil der Stellplatz nicht ausreicht für das was gefahren wird.

T6JP

So lange ab Ehrlichstr./Treskowalle in Richtung Schöneweide kein Betrieb im Liniendienst mit diesen Flexys nicht möglich ist, brauchen wir uns darüber keine gedanken machen. Hoffe, das dauert noch sehr viele Jahre, das es so bleibt.
Schade, das es schon Streckenabschnitte in unseren Südosten, gibt, wo diese Kisten fahren könnten im Regelbetrieb.
Aber eben nur Streckenabschnitte, mehr zum Glück nicht.

Immer wenn ich in SW und Köpenick unterwegs bin, wird mir bewusst, dass es ja noch Teile von Berlin gibt, die den luxuriösen Komfort und moderne Ausstattung einer zeitgemäßen Straßenbahn noch nicht erleben dürfen. Dort wird die Bevölkerung ja in engen, prähistorischen Niederflurbahnen geknechtet und durchgerüttelt. Allein, das muss nicht lange so bleiben! Die Bautz'ner Befreier aus der nichtselbstverschuldeten Niederflurunmündigkeit stehen schon vor der Pforte.
Zitat
Henning
Ich finde die neuen Straßenbahnen viel besser und komfortabler als die alten. Was sollten an den neuen Fahrzeugen im Vergleich zu den alten schlecht sein?

Zu breit, zu komfortabel, zu leise, zu sauber, zu viel Platz, zu hübsch...
Zitat
Slighter
Zitat
Henning
Ich finde die neuen Straßenbahnen viel besser und komfortabler als die alten. Was sollten an den neuen Fahrzeugen im Vergleich zu den alten schlecht sein?

Zu breit, zu komfortabel, zu leise, zu sauber, zu viel Platz, zu hübsch...

Man schwebt nicht über dem Straßenverkehr, sie sind dunkler im Innenraum, weniger gemütlich
@PassusDuriusculus:
Deine Wertung bezog sich aber auf den Vergleich mit Tatra. Da kann ich verstehen, dass jemand, der die Barrierefreiheit nicht braucht, Vorteile bei diesen Fahrzeugen sieht (alle Sitze in Fahrtrichtung, über dem Straßenraum schweben und damit besseren Ausblick haben...).
Mich würde aber interessieren, wieso jemand einen GT6/GTZ der BVG besser findet als eine Flexity, so wie ich Tramy1 verstanden habe?
Zitat
PassusDuriusculus
sie sind dunkler im Innenraum

Ich mag den dunklen Innenraum. Also den Teil, der durch die Gestaltung der Seitenwände entsteht. Die relativ geringe Fensterfläche hingegen finde ich nicht so toll.

Zitat
M48er
Mich würde aber interessieren, wieso jemand einen GT6/GTZ der BVG besser findet als eine Flexity, so wie ich Tramy1 verstanden habe?

Auf Bildern machen sich die GT6N besser, sie sehen - für mich - netter aus.

****
Serviervorschlag
Sorry, in diesem Forum dürfen nur registrierte Benutzer schreiben.

Hier klicken, um sich einzuloggen