Willkommen! Einloggen Ein neues Profil erzeugen

erweitert
TV-Tipp 2
geschrieben von Jumbo 
Re: TV-Tipp 2
02.05.2020 22:28
Zitat
Jay
Zitat
Jumbo
Gut gemachter Film!

Die Aussage der BVG-Dame, dass die Polarität der Stomschiene davon abhängt, ob sie von oben oder unten bestrichen wird, war mir allerdings neu.

Ist auch nicht ganz richtig. Die Polarität ist im Groß- und Kleinprofil entgegengesetzt festgelegt. Die Linie A-Ost hatte aber zeitweise dieselbe Polarität wie das Großprofil. Sie wurde dann mit der Wiederdurchbindung der U2 zurückgedreht.

Für mich klingt das total plausibel mit dem oben und unten, bei der Batterie ist es ja genauso ;-)
Re: TV-Tipp 2
02.05.2020 22:39
Zitat
Jumbo
Die Aussage der BVG-Dame, dass die Polarität der Stomschiene davon abhängt, ob sie von oben oder unten bestrichen wird, war mir allerdings neu.

Das ist mir auch neu und ich frage mich, wie es sich dann bei der S-Bahn Hamburg mit der Polarität verhält. Ist sie neutral?


Bitte sprechen Sie während der Fahrt mit dem Busfahrer/der Busfahrerin - er/sie hat sonst niemanden.
Re: TV-Tipp 2
02.05.2020 23:30
Zitat
UndergroundBerlin
Sofern eine Reportage auf YouTube als TV-Tipp gelten darf: Heute um 18.30 Uhr findet die Premiere meines Films „Die Berliner U-Bahn 2019 - vom Kommen und Gehen“ statt. Der Film wurde an anderer Stelle im Forum ja schon erwähnt. In Zusammenarbeit mit der BVG ist ein fast halbstündiger Film zur U-Bahn von heute entstanden. Mehr Infos stehen in der Videobeschreibung und hier.

Hier geht’s zur Premiere...

Hallo Christopher,

Dein Film ist richtig toll geworden! Informativ, kurzweilig, unterschiedliche Aspekte anschaulich aufbereitet. Trotzdem eine ruhige Grundstimmung, sehr angenehm zum Schauen. Auch Deine Technik gefällt mir, Deine spezielle Kamera-Perspektive, das nicht übertriebene gelegentliche Spielen mit der Tiefen(un)schärfe. Alles sehr sehr schön, danke!

(Da drücke ich als Ing. für Elektrotechnik bei den Polaritäten und "Stromspannungen" auch gerne mal ein Auge zu ;-))

Viele Grüße
André
Re: TV-Tipp 2
03.05.2020 00:14
Toller Film. Sehr gut gelungen.

Großen Lob

Es grüßt - der Fuchs ;-)
222
Re: TV-Tipp 2
03.05.2020 09:22
Ich kann es zwar nicht so schön ausdrücken wie André, aber auch von mir ein großes Lob und Dankeschön für den Film! :)
Re: TV-Tipp 2
03.05.2020 11:56
Vielen lieben Dank für das ganze Feedback. Ich freue mich wirklich sehr darüber!

Zu dem Thema Polaritäten: Ich glaube da wurden zwei Unterschiede zwischen Klein- und Großprofil sozusagen in einem Satz zusammengebracht, obwohl sie eben nicht unbedingt etwas miteinander zu tun haben. Als das dann auch aufgefallen ist habe ich mich dennoch dafür entschieden, das so zu lassen statt das Interview neu aufzuzeichnen. So oder so war es großartig Frau Grummini überhaupt für ein Interview bekommen zu haben und das Gespräch an sich habe ich als durchaus angenehm und interessant empfunden.

Viele Grüße
Chris
Re: TV-Tipp 2
03.05.2020 17:53
Zitat
UndergroundBerlin
Vielen lieben Dank für das ganze Feedback. Ich freue mich wirklich sehr darüber!

Zu dem Thema Polaritäten: Ich glaube da wurden zwei Unterschiede zwischen Klein- und Großprofil sozusagen in einem Satz zusammengebracht, obwohl sie eben nicht unbedingt etwas miteinander zu tun haben. Als das dann auch aufgefallen ist habe ich mich dennoch dafür entschieden, das so zu lassen statt das Interview neu aufzuzeichnen. So oder so war es großartig Frau Grummini überhaupt für ein Interview bekommen zu haben und das Gespräch an sich habe ich als durchaus angenehm und interessant empfunden.

Auch von mir noch ein ganz dickes Lob. :-)

Da sich der Film aber wohl kaum an fertig studierte Verkehrs- und/oder Elektroingenieure richtet, sondern eher das breitere Publikum im Blick hat, kann man über diese Ungenauigkeiten ("Stromspannung", Polarität und Stromschienenbauarten) durchaus hinwegsehen. Bei einem Schulungsfilm für (neue) BVG-Mitarbeitende sähe das natürlich anders aus...

Viele Grüße
Arnd
Re: TV-Tipp 2
05.05.2020 19:49
Heute, 20:15 Uhr auf arte, in Vorbereitung auf den Tag der Befreiung:

"Berlin 1945 - Tagebuch einer zerstörten Großstadt"

Vermutlich auch mit einigen Nahverkehrs-Aspekten.

Viele Grüße
André
Jay
Re: TV-Tipp 2
05.05.2020 23:36
Vielen Dank für den Tipp André. Nahverkehrsaspekte gab es in der Doku direkt zwar kaum, aber zu Sehen gab es trotzdem Einiges und indirekt waren so einige Bahnen zu sehen. Extrem bedrückend. Wir können nur froh sein, dass unsere Generation bisher verschont blieb.

--- Signatur ---
Bitte beachten Sie beim Aussteigen die Lücke zwischen Bus und Bordsteinkante!
Re: TV-Tipp 2
06.05.2020 04:50
Zitat

"andre_de" am 5.5.2020 um 19.49 Uhr:

Heute, 20:15 Uhr auf arte [...] "Berlin 1945 - Tagebuch einer zerstörten Großstadt"

Leider hat Arte bei mir im Kabel Deutschland-Netz eine "unterirdisch" schlechte Bandbreite ("Klötzchen" alle zehn Sekunden), sodass es sich für mich nicht lohnt, die Sendung aufzuzeichnen. Beide Teile werden aber auch für Freitag, den 8. Mai um 20.30 Uhr im RBB angekündigt (beide RBB-Kanäle haben bei mir eine sehr viel bessere Bandbreite :-)).

Viele Grüße, Thomas

--
Thomas Krickstadt, Berlin, Germany, usenet@krickstadt.de
Re: TV-Tipp 2
11.05.2020 03:06
In 1958 berichtete das ARD-Fernsehen - andere Sender gab es im Westen noch nicht - über den Bau der heutigen U9 unter dem Westberliner Straßenpflaster...

Irreführenderweise ist im Youtube-Titel von der U6 in Tegel die Rede, warum auch immer.

Viele Grüße
Arnd



1 mal bearbeitet. Zuletzt am 11.05.2020 03:23 von Arnd Hellinger.
Re: TV-Tipp 2
11.05.2020 05:16
Zitat

Arnd Hellinger am 11.5.2020 um 3.06 Uhr:

Irreführenderweise ist im Youtube-Titel von der U6 in Tegel die Rede, warum auch immer.

Das Wort "Tegel" im Titel ist nicht irreführend, sondern nur etwas knapp. Es wird nämlich auch die am 31. Mai 1958 in Betrieb genommende Verlängerung der U-Bahnlinie C vom Kurt-Schumacher-Platz nach Tegel gezeigt (ab 21'54"):



Diese Sendung des Fernsehprogramms Alpha wurde übrigens am 27.3.2019 ausgestrahlt und ist eigentlich ein Dokumentarfilm, der ursprünglich nicht für das Fernsehen gedacht war (Titel "Unter dem Pflaster einer Großstadt"). Der Mensch, der den Mitschnitt auf YouTube hochgeladen hat, gab sich nicht sonderlich Mühe, das Original-Seitenverhältnis (4:3) zu bewahren, so wird alles etwas "plattgedrückt".

Gruß, Thomas

--
Thomas Krickstadt, Berlin, Germany, usenet@krickstadt.de
Re: TV-Tipp 2
11.05.2020 20:02
Welcher Zug, äh Wagen ist das denn 2004? Das beste sind die Blitzlichter.

Heidekraut zum Hauptbahnhof
Verwechselt gern Wuppertaler Schwebebahn mit der Schwäb'schen Eisenbahn
Re: TV-Tipp 2
11.05.2020 20:18
Zitat
krickstadt
Zitat

Arnd Hellinger am 11.5.2020 um 3.06 Uhr:

Irreführenderweise ist im Youtube-Titel von der U6 in Tegel die Rede, warum auch immer.

Das Wort "Tegel" im Titel ist nicht irreführend, sondern nur etwas knapp. Es wird nämlich auch die am 31. Mai 1958 in Betrieb genommende Verlängerung der U-Bahnlinie C vom Kurt-Schumacher-Platz nach Tegel gezeigt (ab 21'54"):



Diese Sendung des Fernsehprogramms Alpha wurde übrigens am 27.3.2019 ausgestrahlt und ist eigentlich ein Dokumentarfilm, der ursprünglich nicht für das Fernsehen gedacht war (Titel "Unter dem Pflaster einer Großstadt"). Der Mensch, der den Mitschnitt auf YouTube hochgeladen hat, gab sich nicht sonderlich Mühe, das Original-Seitenverhältnis (4:3) zu bewahren, so wird alles etwas "plattgedrückt".

Gruß, Thomas

Waaah! Falsches anamorphic squeeze, da geh ich die Wände hoch!

:D
Re: TV-Tipp 2
11.05.2020 20:49
Zitat

"schallundrausch" am 11.5.2020 um 20.18 Uhr:

Falsches anamorphic squeeze, da geh ich die Wände hoch!

:D

Interessante Wortschöpfung. Aber sollte es im Fall dieses YouTube-Videos nicht eher "Unnecessary anamorphic expansion" heißen?

Gruß, Thomas (der anamorphe Bildaufzeichnung sowieso für "Teufelszeug" hält >:-))

--
Thomas Krickstadt, Berlin, Germany, usenet@krickstadt.de
Re: TV-Tipp 2
11.05.2020 21:04
Du hast du natürlich Recht. Es geht ja nicht um den Squeeze, der gar nicht erfolgt ist, sondern um dessen unnötiges Rückgängigmachen. Fachsprachlich ist auch vom Deppenstretch die Rede :P

Anamorphe Verfahren sind natürlich toll und großartig - sofern die Verzerrung optisch erfolgt - und haben uns mit Formaten wie Cinemascope und ihren Abarten Totalvision, Super- und Ultra-Panavison usw. einige der eindrücklichsten Leinwanderlebnisse beschert.
Re: TV-Tipp 2
11.05.2020 21:18
Zitat

"schallundrausch" am 11.5.2020 um 21.04 Uhr:

Fachsprachlich ist auch vom Deppenstretch die Rede :P

Der ist gut, den muss ich mir merken. :-)

Zitat

Anamorphe Verfahren sind natürlich toll und großartig - sofern die Verzerrung optisch erfolgt

Ja, aber auch nur dann. Im digitalen Zeitalter nervt der Verlust von Bildinformationen bei der Entzerrung nur noch (immer dann, wenn man (S-)VHS-Bänder oder DVDs in die Computerwelt überführen will ;-)).

Gruß, Thomas

--
Thomas Krickstadt, Berlin, Germany, usenet@krickstadt.de
Re: TV-Tipp 2
11.05.2020 21:21
All I understand is train station.


Bitte sprechen Sie während der Fahrt mit dem Busfahrer/der Busfahrerin - er/sie hat sonst niemanden.
Re: TV-Tipp 2
11.05.2020 21:36
Zitat

"Heidekraut" am 11.5.2020 um 20.02 Uhr:

Welcher Zug, äh Wagen ist das denn 2004?

Das ist die "nördliche Hälfte" des Doppeltriebwagens 2004/2005, der zweite Doppeltriebwagen der Serienlieferung des Typs D, Baujahr 1957/58, daher auch Typ D57 genannt. Das modernste Wagenmaterial, das man zur Eröffnung der Verlängerung nach Tegel zur Verfügung stellen konnte.

Eine Besonderheit dieser Strecke waren so genannte Ponys, da die Nutzerzahlen in der Anfangszeit nicht so hoch waren. In der Berliner Abendschau-Reihe "Berliner Straßen Heute" wurde am 28. April 1964 solch' ein Pony auf der Strecke am U-Bahnhof Holzhauser Straße gezeigt, vermutlich ein Zwei-Wagen-Zug der Baureihe B:



Gruß, Thomas

--
Thomas Krickstadt, Berlin, Germany, usenet@krickstadt.de
Re: TV-Tipp 2
11.05.2020 22:00
Ich nehme an, dass am Bahnhof Seestr. umgestiegen wurde?
Sorry, in diesem Forum dürfen nur registrierte Benutzer schreiben.

Hier klicken, um sich einzuloggen