Willkommen! Einloggen Ein neues Profil erzeugen

erweitert
Neue Baureihe 483 / 484
geschrieben von Bäderbahn 
Zitat
Forummaster Berlin
4. Die Türen sind außen künftig schwarz - da sieht man den Vogelschiss besonders gut. ;)


Gruß, Tom Gerlich

Ich hätte weiße Türen wie bei den S-Bahntypen 420, 423, 422 und 430 gewählt. Dann sieht man den Vogelschiss nicht sehr deutlich und insgesamt wirkt der Zug dann fröhlicher.
Dir ist schon einmal gesagt worden, dass die Türen aus Kontrastgründen schwarz sind. Weiß wäre da überhaupt keine Alternative!

x--x--x--x

Ein fester Standpunkt ist immer wichtig - besonders in Kurven und beim Bremsen. Bitte gut festhalten!
Es wurde aber auch gesagt, dass der Kontrast weiß zu den Traditionsfarben ebenfalls deutlich zu erkennen sei und keine Probleme damit bei der Zulassung gäbe.
Jay
Re: Neue Baureihe 483 / 484
28.06.2018 23:43
Zitat
Henning
Es wurde aber auch gesagt, dass der Kontrast weiß zu den Traditionsfarben ebenfalls deutlich zu erkennen sei und keine Probleme damit bei der Zulassung gäbe.

Weiß ist aber keine der drei Traditionsfarben, die vorgeschrieben waren. Diese sind Ocker, Rot und Schwarz.

--- Signatur ---
Bitte beachten Sie beim Aussteigen die Lücke zwischen Bus und Bordsteinkante!
Schwarz war meines Wissens bis jetzt auch keine Traditionsfarbe bei der Berliner S-Bahn. Wer hat dies denn so festgelegt?
Schwarz war meines Wissens bis jetzt auch keine Traditionsfarbe bei der Berliner S-Bahn. Wer hat dies denn so festgelegt?
Zitat
Henning


Warum hat man nicht an den Enden der einzelnen Wagen je so eine Tür eingebaut? Meiner Meinung nach wäre dies für Berlin schon nötig, weil dort sehr oft gravierende Beschädigungen vorkommen. Dann muss nur der entsprechende Wagen abgesperrt werden.

Wenn nur der Bereich zwischen dem mittleren Mehrzweckabteil und dem Führerstand abgesperrt wird, bleiben im weiterhin nutzbaren Viertelzug wenigstens noch drei Mehrzweckabteile offen. (Zeichnung ist älter und die Wagennummer falsch)

Beste Grüße
Harald Tschirner


Zitat
Henning
Schwarz war meines Wissens bis jetzt auch keine Traditionsfarbe bei der Berliner S-Bahn.

Du hast schon einmal eine Berliner S-Bahn gesehen? Welche Farbe hat denn der Unterbau? Na?

x--x--x--x

Ein fester Standpunkt ist immer wichtig - besonders in Kurven und beim Bremsen. Bitte gut festhalten!
Wie heute zu lesen ist, erfordert die neue Baureihe auch neue Unterwerke - scheinbar ist sie stärker motorisiert wie die bisherigen Baureihen, bei denen wohl der 480er Spitzenreiter war (bzw. noch ist). Wenn sich das in höherer Beschleunigung auswirkt, wäre das natürlich zu begrüßen.

Dennis
Also die Front erinnert mich von der Form her jedes Mal aufs Neue unheimlich stark an die Steuerwagen DABbuzfa 760.
Ich denke da eher, an eine stark vergrößerte Front, im Stil der U-Bahn Baureihe IK.

[de.m.wikipedia.org]
Zitat
Henning
Schwarz war meines Wissens bis jetzt auch keine Traditionsfarbe bei der Berliner S-Bahn.

Schonmal eine 485 vor der Umlackierung gesehen? Oder eine 481 mit "Fensterband"?



1 mal bearbeitet. Zuletzt am 29.06.2018 20:34 von fatabbot.
Zitat
Sasukefan86
Ich denke da eher, an eine stark vergrößerte Front, im Stil der U-Bahn Baureihe IK.

[de.m.wikipedia.org]

Ja, das ohne Frage auch, meistens erinnert ein Design ja an verschiedene Objekte/Fahrzeuge, im Falle 483/484 / IK vor allem die Gestaltung der Leuchten und der Frontpartie insgesamt. Mir ging es bei dem Vergleich 483/484 / DABbuzfa 760 vor allem um die Front von der Seite bzw. von schräg vorne (die Front sich von unten nach oben 'zurückziehend').



1 mal bearbeitet. Zuletzt am 29.06.2018 20:34 von VBB/HVV.
Zitat
drstar
Wie heute zu lesen ist, erfordert die neue Baureihe auch neue Unterwerke - scheinbar ist sie stärker motorisiert wie die bisherigen Baureihen, bei denen wohl der 480er Spitzenreiter war (bzw. noch ist).

Dem ist tatsächlich so, der Leistungszuwachs ist erheblich. Alle Zahlen aus Wikipedia, jeweils für einen Viertelzug:
- BR 480: 720 kW
- BR 485: 600 kW
- BR 481: 594 kW
- BR 483: 840 kW

Damit haben die neuen Züge über 30 Prozent mehr Leistung als die BR 481, bei wohl ähnlichem Gewicht. Wobei die Zahlen (insbesondere der Vergleich mit den Altbaureihen) nahelegen, dass die BR 481 von Beginn an keine zeitgemäße Antriebsleistung hatte. Mit den neuen Zügen kommt man dann auch in Berlin wieder beim Stand der Technik an.

Viele Grüße
André
Bei der 481 ist die geringere Leistung durchaus erklärbar, denn sie hat pro Vz nur bei 3 von 4 Drehgestellen Antriebsleistung, eines ist wohl ohne ausgeführt. Den genauen Grund dafür kenne ich nicht, aber er könnte im Gleit- und Schleuderschutz zu suchen sein. Möglicherweise hängt es aber auch ganz einfach damit zusammen, daß bei dieser Baureihe nur ein Wechselrichter pro Vz vorhanden ist, während die 480 deren 2 hat (einen pro Triebwagen).
Insofern wäre es sicherlich auch interessant zu wissen, wie es sich ei der 483 verhält. Ein Drehstromsteller pro Vz bzw. 2 pro Halbzug oder wieder einer je Wagen?
Interessanter finde ich, daß die 485 sogar ein wenig mehr Leistung hat wie die 481 und trotzdem deutlich schlechter beschleunigt. Allein mit dem Gewicht kann ich es mir nicht erklären, arbeiten deren Antriebe tatsächlich so viel ineffizienter?

Dennis
Zitat
B-V 3313
Zitat
Henning
Schwarz war meines Wissens bis jetzt auch keine Traditionsfarbe bei der Berliner S-Bahn.

Du hast schon einmal eine Berliner S-Bahn gesehen? Welche Farbe hat denn der Unterbau? Na?

Ja, ich habe schon sehr oft eine Berliner S-Bahn gesehen. Schwarz hat höchstwahrscheinlich nur einen Minianteil, so dass diese Farbe beim Blick kaum auffällt.
Zitat
fatabbot
Zitat
Henning
Schwarz war meines Wissens bis jetzt auch keine Traditionsfarbe bei der Berliner S-Bahn.

Schonmal eine 485 vor der Umlackierung gesehen? Oder eine 481 mit "Fensterband"?

Ja, die 485er waren früher nur rot.
Was meinst du mit "Fensterband" bei den 481er? Diese Baureihe war früher teilweise nur ocker.
Zitat
Harald Tschirner
Zitat
Henning


Warum hat man nicht an den Enden der einzelnen Wagen je so eine Tür eingebaut? Meiner Meinung nach wäre dies für Berlin schon nötig, weil dort sehr oft gravierende Beschädigungen vorkommen. Dann muss nur der entsprechende Wagen abgesperrt werden.

Wenn nur der Bereich zwischen dem mittleren Mehrzweckabteil und dem Führerstand abgesperrt wird, bleiben im weiterhin nutzbaren Viertelzug wenigstens noch drei Mehrzweckabteile offen. (Zeichnung ist älter und die Wagennummer falsch)

Genau wie auf der Zeichnung habe ich mir die Sperrung vorgestellt. Meiner Meinung nach sind diese zwei Türen zwar überhaupt nicht verkehrt, aber es ist noch zu wenig. Ich würde beim Hz der Baureihe 484 noch zusätzlich je eine Tür in den Wagen mit dem Führerstand vor der letzten Fahrgastraumtür (vom Führerstand aus gesehen) einbauen. Beim Vz der Baureihe 483 würde ich das Gleiche tun. Dann muss bei dieser neuen Bauart bei Beschädigungen oder andere Störungen nur ein Wagen wie bei den Typen 485 und 480 abgesperrt werden.
Zitat
drstar
Interessanter finde ich, daß die 485 sogar ein wenig mehr Leistung hat wie die 481 und trotzdem deutlich schlechter beschleunigt. Allein mit dem Gewicht kann ich es mir nicht erklären, arbeiten deren Antriebe tatsächlich so viel ineffizienter?

Das liegt daran, dass die 485er noch das gleiche Fahrzeugkonzept wie die Altbaureihen 475, 476 und 477 hat. Dort sind nur die Wagen mit dem Führerstand angetrieben.
Die 481er haben das neuere Fahrzeugkonzept wie die 480er, wo alle Wagen angetrieben sind.
Tja, vielleicht liegt es daran, dass die kleinste bezahlte Einheit der Viertekzugkilometer ist. So hat die S-Bahn Berlin GmbH vergütungstechnisch kein Interesse daran in einem Viertelzug wenigstens noch einen Wagen begehbar zu machen. Sie kriegt den ganzen Viertelzug ja eh nicht bezahlt.

Vertraglich gefordert nach Anhang T des Vertrages ist jedenfalls nur dass mam den Halbzug auch teilweise sperren kann.

*******
Dieser Beitrag ist für Sie kostenlos. Er finanziert sich allein aus der Freizeitspende seines Schreibers.
Sorry, in diesem Forum dürfen nur registrierte Benutzer schreiben.

Hier klicken, um sich einzuloggen