Willkommen! Einloggen Ein neues Profil erzeugen

erweitert
Neue Baureihe 483 / 484
geschrieben von Bäderbahn 
Zitat
Harald Tschirner
Porträt Wagen 484 001 A. Das zweite Bild zeigt einen Blick vom Wagen C durch den Übergang zum Wagen B. Abgesperrt wird ggf. zwischen den Mehrzweckabteilen und den übrigen Fahrgastabteilen, d.h. es stehen dann in der Mitte weiterhin zwei Mehrzweckabteile zur Verfügung und nur ein Fahrgastbereich dahinter (in diesem Falle die Wagen B und A) wird abgesperrt. Man wird sehen, wie lange diese Türen dort funktionieren und nicht dem Vandalismus zum Opfer fallen.

Wird es auch solche Türen bei der zweiteiligen Baureihe 483 geben?
Der Buchner hört sich schon seit einer Weile nicht mehr so gesund an, wünschen wir ihm gute Besserung.

Zu Hennings Frage, ist interessant. Wenn man die Türen vandalismusbeständig ausführt, wären sie sinnvoll, auch bei den 4-Wagen-Zügen 484 um einzelne Wagen abzuschließen.

Ich hätte das rot noch etwas höher gezogen, bis an die Fenster. Aber gut, hatten wir alles schon.

---------------------------------------------------------
Viele Grüße aus Wedding



1 mal bearbeitet. Zuletzt am 27.06.2018 23:49 von Wollankstraße.
Hast du alles genau gelesen? Die im Video gezeigte Einheit ist ein 4-Wagenzug der Baureihe 484. Ich habe nach der kurzen Variante gefragt.
@Henning

Hab das schon genau gelesen. Meine Idee war, wenn man das nach Deiner Meinung beim Zweiteiler machen sollte, könnte man sich auch beim Vierteiler überlegen, durch Türen einzelne Wagen zu verschließen.

Ob man das bei den Zweiteilern machen will, weiß ich nicht. Abwarten.

---------------------------------------------------------
Viele Grüße aus Wedding
Zitat
Wollankstraße
Ich hätte das rot noch etwas höher gezogen, bis an die Fenster.
Ich auch, und das Dach hätte ich dunkelgrau gemalt.
... würg, 'ne U-Bahn mit 'nem roten Streifen. Ich hoffe, die blauen Teppiche sind in der Serie nicht drin. Besonders die Verkleidung der Scheibenwischermechanik an der Frontscheibe sieht ja nun wirklich primitiv aus...

Gruß O-37
Zitat
O-37
... würg, 'ne U-Bahn mit 'nem roten Streifen. Ich hoffe, die blauen Teppiche sind in der Serie nicht drin. Besonders die Verkleidung der Scheibenwischermechanik an der Frontscheibe sieht ja nun wirklich primitiv aus...

Die blauen Teppiche dienen nur als Schutz bei Besichtigungen.

Beste Grüße
Harald Tschirner
Jay
Re: Neue Baureihe 483 / 484
28.06.2018 10:20
Zitat
Henning
Zitat
Harald Tschirner
Porträt Wagen 484 001 A. Das zweite Bild zeigt einen Blick vom Wagen C durch den Übergang zum Wagen B. Abgesperrt wird ggf. zwischen den Mehrzweckabteilen und den übrigen Fahrgastabteilen, d.h. es stehen dann in der Mitte weiterhin zwei Mehrzweckabteile zur Verfügung und nur ein Fahrgastbereich dahinter (in diesem Falle die Wagen B und A) wird abgesperrt. Man wird sehen, wie lange diese Türen dort funktionieren und nicht dem Vandalismus zum Opfer fallen.

Wird es auch solche Türen bei der zweiteiligen Baureihe 483 geben?

Nein.

--- Signatur ---
Bitte beachten Sie beim Aussteigen die Lücke zwischen Bus und Bordsteinkante!
Danke für die Bilder. Die Zügen sehen seien ch besser aus als das Mock Up.
Die S-Bahn führt offensichtlich eine eigene Nummerierung ein: alle Wagen heißen 484 001 ohne Prüfziffer und werden durch die Buchstaben (in Blickrichtung) A + B + C + D unterschieden. Die zwölfstellige internationale NVR-Nummer soll nur in schriftlichen Unterlagen erscheinen.

Beste Grüße
Harald Tschirner



1 mal bearbeitet. Zuletzt am 28.06.2018 10:59 von Harald Tschirner.
Irgendwie habe ich beim Kopf die Assoziation von „geschütztem Truppentransporter“, als wenn das da vorn eine dicke Panzerscheibe ist....
Die Mehrzweckabteile sehen gut gelungen aus Endlich keine sinnlosen Stangen mehr, die einen zwingen das Fahrrad platzverschwendend in den Wegzu stellen.
Den blauen Teppich kennen wir doch schon aus den IK-Threads ;)
Zitat
Jahreskarte
Irgendwie habe ich beim Kopf die Assoziation von „geschütztem Truppentransporter“, als wenn das da vorn eine dicke Panzerscheibe ist....

Wäre nicht verkehrt bei den Dingen, die die lieben Leute so von Brücken schmeißen.
Hallo zusammen!

Zitat
Railroader
Zitat
Jahreskarte
Irgendwie habe ich beim Kopf die Assoziation von „geschütztem Truppentransporter“, als wenn das da vorn eine dicke Panzerscheibe ist....

Wäre nicht verkehrt bei den Dingen, die die lieben Leute so von Brücken schmeißen.

Es ist da vorne immer eine Art Panzerglassscheibe, jedenfalls war das bei der Bundesbahn so und ist vermutlich heute noch ähnlich, wenn nicht noch schärfer. Richtwert war bei der Bundesbahn meines Wissens, dass die Scheibe von einem 1 kg schweren kantigen Gegenstand nicht durchschlagen werden darf, der mit dem Doppelten der zulässigen Fahrzeughöchstgeschwindigkeit aufprallt. Da E= 1/2 * Masse * Geschwindigkeit^2 gilt, bedeutet das, dass auch ein vier Kilogramm schweres Objekt abgehalten wird, wenn es sich dem Fahrzeug nicht wesentlich entgegen bewegt.

Wenn jemand einen Gullideckel wirft, nützt das natürlich unter Umständen nichts mehr. Der Hintergrund war ursprünglich, dass kleinere Teile, die sich von einem Gegenzug lösen, die Scheibe nicht durchschlagen können. Sehr eindrucksvoll sind die Panzerglasscheiben bei der Bundesbahn-Baureihe 103.

Bei allen ICE-Baureihen bis heute sind übrigens sogar die Verbundglas-Seitenscheiben insgesamt etwa 37-38 mm dick. Das war in Eschede auch der Grund, warum die Feuerwehr damals selbst mit Äxten und anderem Gerät keine Chance hatte, durch die Fenster ins Innere der Wagen zu gelangen. Danach wurde für den Notfall die Sollbruchstelle am oberen Rand nachgerüstet und die Rahmen so geändert, dass die Scheibe ausgestoßen werden kann.

Viele Grüße
Manuel
Mir kamen drei Dinge in den Sinn:
1. Der Innenraum sieht sehr luftig aus, durch die Kanten an der Lüftung rechts und links oben unter der Decke und
2. ob es wohl neuer Volkssport wird die inneren Türen zu schliessen oder zumindest aus ihrer Verankerung zu holen?
3. Außerdem ist die Bahn bestimmt leicht als Modell nachzubauen, ist schliesslich außen nur ein Kasten mit einer schrägen Front :-D (ok, die kleine Schräge an den Wagenübergängen mal außer Acht gelassen)
@Manuel

Ich gehe mal sehr davon aus, dass die Frontscheibe aus VSG-Glas ist. "Durchschlagen" tut da also nichts. Die Scheiben mit der Sollbruchstelle sind kein VSG sondern ESG. Also beides wie beim Auto.

"Zielverzeichnis Berlin 2018 - Eine Sammlung" >> Infos bei Facebook "GraphX Berlin"
Zitat
Ruhlebener
Zitat
Wollankstraße
Ich hätte das rot noch etwas höher gezogen, bis an die Fenster.
Ich auch, und das Dach hätte ich dunkelgrau gemalt.

Warum hat man bei dieser neuen Baureihe für das Rote nur so wenig Fläche verwendet? Ich finde auch, dass dies nicht sehr schön aussieht.
Zur gestrigen Veranstaltung gibt es nun auch einen Artikel bei BahnInfo: Link

Ergänzend zeige ich hier nun die folgenden Bilder:
1. Der neue Führerstand, noch ohne Sitz


2. Klimagerät in der Deckenvoute. Die Belüftung erfolgt nicht nur über Deckenschlitze, sondern z.B. auch im Fußbereich der Türsäulen.


3. Der Sitz für Kleinwüchsige (2 pro Halb- oder Viertelzug, je einer im Endwagen am Übergang)


4. Die Türen sind außen künftig schwarz - da sieht man den Vogelschiss besonders gut. ;)


Gruß, Tom Gerlich
Zitat
Jay
Zitat
Henning
Zitat
Harald Tschirner
Porträt Wagen 484 001 A. Das zweite Bild zeigt einen Blick vom Wagen C durch den Übergang zum Wagen B. Abgesperrt wird ggf. zwischen den Mehrzweckabteilen und den übrigen Fahrgastabteilen, d.h. es stehen dann in der Mitte weiterhin zwei Mehrzweckabteile zur Verfügung und nur ein Fahrgastbereich dahinter (in diesem Falle die Wagen B und A) wird abgesperrt. Man wird sehen, wie lange diese Türen dort funktionieren und nicht dem Vandalismus zum Opfer fallen.

Wird es auch solche Türen bei der zweiteiligen Baureihe 483 geben?

Nein.

Warum hat man nicht an den Enden der einzelnen Wagen je so eine Tür eingebaut? Meiner Meinung nach wäre dies für Berlin schon nötig, weil dort sehr oft gravierende Beschädigungen vorkommen. Dann muss nur der entsprechende Wagen abgesperrt werden.
Sorry, in diesem Forum dürfen nur registrierte Benutzer schreiben.

Hier klicken, um sich einzuloggen