Willkommen! Einloggen Ein neues Profil erzeugen

erweitert
Neue Baureihe 483 / 484
geschrieben von Bäderbahn 
Zitat
Jay
"Damals" waren die Anforderungen an die Reinigung noch nicht so hoch, wie sie jetzt sind. Und ansonsten kann ich nur mantraartig wiederholen, dass es sich um eine teils hoch professionell agierende Szene mit Insinderwissen handelt, die ggf. auch im Besitz von Spezielschlüsseln ist.

Und mal ganz salop gefragt: Was nutzen ein Tf und 2 Bewacher, wenn da eine Gruppe von 15-20 Mann einfällt? Die merken es im Zweifel gar nicht mal, so schnell geht das teilweise.

Die aktuelle Häufung ist recht einfach erklärt: Es waren Herbstferien & ziemlich gutes Wetter.

Das erklärt aber nicht die derzeitige Häufigkeit, denn die vielen Schmierereien an den U-Bahnzügen setzten schon einige Wochen vor dem Beginn der Herbstferien ein. Ich tendiere ebenfalls zu der These, dass die BVG an ihren Reinigungsintervallen drehte.

Viele Grüße
Florian Schulz

--
Dieser Beitrag endet hier. Sie können noch bis zum nächsten Beitrag mitlesen.
Zitat
Florian Schulz
Zitat
Jay
"Damals" waren die Anforderungen an die Reinigung noch nicht so hoch, wie sie jetzt sind. Und ansonsten kann ich nur mantraartig wiederholen, dass es sich um eine teils hoch professionell agierende Szene mit Insinderwissen handelt, die ggf. auch im Besitz von Spezielschlüsseln ist.

Und mal ganz salop gefragt: Was nutzen ein Tf und 2 Bewacher, wenn da eine Gruppe von 15-20 Mann einfällt? Die merken es im Zweifel gar nicht mal, so schnell geht das teilweise.

Die aktuelle Häufung ist recht einfach erklärt: Es waren Herbstferien & ziemlich gutes Wetter.

Das erklärt aber nicht die derzeitige Häufigkeit, denn die vielen Schmierereien an den U-Bahnzügen setzten schon einige Wochen vor dem Beginn der Herbstferien ein. Ich tendiere ebenfalls zu der These, dass die BVG an ihren Reinigungsintervallen drehte.

Das ist Dein gutes Recht. Sie entspricht nicht der Wahrheit. Erst einmal, Grafitti hat nicht mit den Reinigungsintervallen zu tun. Egal, ob die Züge gerade aus der Wäsche kommen (gab es letzte Woche auf der U8) oder kurz vor der Renigung stehen. Wenn Grafitti bestimmte Merkmale erfüllen gehen die Züge aus dem Fahrgastverkehr.

Je nach Schadbestand werden die Kriterien mal nach oben gesetzt oder wieder abgesenkt.

Jay hat schon Recht, die Szene besitzt Spezialschlüssel und schreckt auch nicht davor zurück Schlösser zu manipulieren um ungehindert Zugang zu bekommen oder abzusichern, daß keine BVG-Kräfte sie während der Arbeit stören. Zunehmend geht man auch seine "Arbeit" während des Fahrgastwechsels nach.
Hallo,

der (immer wieder sehr lesenswerte) aktuelle Bahn-Report (Heft 6/2019, Seite 24) bringt etwas Licht in die Probleme mit den Stromabnehmern. Danach besteht eins der Probleme darin, dass die neuen Stromabnehmer die Stromschienen zu stark beanspruchen, und eine Neukonstruktion und Austausch der bereits verbauten Stromabnehmer erfolgen muss. Übergangsweise duldet die DB Netz die aktuellen Stromabnehmer bis zur Zulassung der Neuentwicklung, sodass die Betriebsaufnahme hierdurch nicht gefährdet ist.

Viele Grüße
André
Zitat
andre_de
Hallo,

der (immer wieder sehr lesenswerte) aktuelle Bahn-Report (Heft 6/2019, Seite 24) bringt etwas Licht in die Probleme mit den Stromabnehmern. Danach besteht eins der Probleme darin, dass die neuen Stromabnehmer die Stromschienen zu stark beanspruchen, und eine Neukonstruktion und Austausch der bereits verbauten Stromabnehmer erfolgen muss. Übergangsweise duldet die DB Netz die aktuellen Stromabnehmer bis zur Zulassung der Neuentwicklung, sodass die Betriebsaufnahme hierdurch nicht gefährdet ist.

Dann ist es doch ein konstruktiver Mangel des Hersteller der Stromabnehmer und nicht ein Fehler der Stromschienen.
Zitat
Bd2001
Zitat
andre_de
Hallo,

der (immer wieder sehr lesenswerte) aktuelle Bahn-Report (Heft 6/2019, Seite 24) bringt etwas Licht in die Probleme mit den Stromabnehmern. Danach besteht eins der Probleme darin, dass die neuen Stromabnehmer die Stromschienen zu stark beanspruchen, und eine Neukonstruktion und Austausch der bereits verbauten Stromabnehmer erfolgen muss. Übergangsweise duldet die DB Netz die aktuellen Stromabnehmer bis zur Zulassung der Neuentwicklung, sodass die Betriebsaufnahme hierdurch nicht gefährdet ist.

Dann ist es doch ein konstruktiver Mangel des Hersteller der Stromabnehmer und nicht ein Fehler der Stromschienen.

Darum habe ich auch geschrieben "eins der Probleme". Die inkompatiblen Stromschienen in den Nebengleisen sind offensichtlich ein anderes Problem.
@Andre_de: "Überführung auf der Ringbahn". Von wo nach wo werden die neuen S-Bahnen auf den Ferngleisen überführt?

Heidekraut zum Hauptbahnhof
Zitat
Heidekraut
@Andre_de: "Überführung auf der Ringbahn". Von wo nach wo werden die neuen S-Bahnen auf den Ferngleisen überführt?

Das kann ich Dir leider nicht sagen. Es war reiner Zufall, dass mir ein solcher Zug vor die Linse kam.
Irgendwo las ich, dass 483 001 und 484 001 noch in Berlin erwartet wurden. Möglicherweise waren die es ja?
Zitat
Mike485
Irgendwo las ich, dass 483 001 und 484 001 noch in Berlin erwartet wurden. Möglicherweise waren die es ja?

484 001 hab ich vor ein paar Wochen in Grünau gesehen.
Zitat
Railroader
Zitat
Mike485
Irgendwo las ich, dass 483 001 und 484 001 noch in Berlin erwartet wurden. Möglicherweise waren die es ja?

484 001 hab ich vor ein paar Wochen in Grünau gesehen.

483 001 War vor ein paar Tagen in Wannsee.



1 mal bearbeitet. Zuletzt am 12.11.2019 22:40 von RF96.
Zitat
RF96

483 001 War vor ein paar Tagen in Wannsee.

Ja, die fahren da zur Zeit nachts zwischen Wannsee und Grunewald und machen Gleitschutzprüfung.
Zitat
Railroader
Ja, die fahren da zur Zeit nachts zwischen Wannsee und Grunewald und machen Gleitschutzprüfung.

Aktuell sollen die Testfahrten unterbrochen sein. Bis zur Nachrüstung einer Baugruppe, die bei allen bisherigen Zügen mit Drehstrom-Traktionsumrichter vorhanden ist.
Selbst die mechanische Fahrsperre soll noch keine Zulassung haben …

Mal sehen, was die nächste Überraschung wird. Langsam wird es eng für den Zeitplan zur Indienststellung der Musterzüge.

so long

Mario
Zitat
der weiße bim

Selbst die mechanische Fahrsperre soll noch keine Zulassung haben …

Das soll aber mE auch so vorgesehen sein, da ein Viertelzug bisher nichts anderes macht, als die ordnugsgemäße Auslösung der Fahrsperre an den Signalen im Netz zu überprüfen und zu dokumentieren. ME erfolgt erst danach die Zulassung.(?)
Sorry, in diesem Forum dürfen nur registrierte Benutzer schreiben.

Hier klicken, um sich einzuloggen