Willkommen! Einloggen Ein neues Profil erzeugen

erweitert
Neue Baureihe 483 / 484
geschrieben von Bäderbahn 
Zitat
DerMichael
Also, er hat mir das so erklärt:
Die derzeitigen Züge sind Vorserienzüge, die von Stadler auf der Basis des Kiss mit ganz viel Regionalverkehrserfahrung konstruiert wurden und mit relativ wenig S-Bahnerfahrung speziell auf berliner Besonderheiten hin. Die werden jetzt auf diese berliner Besonderheiten hin optimiert. Die haben doch noch gar keine Betriebserlaubnis. Deshalb fahren die doch nur nachts.

Soviel ich weiß, ist die Magnetschienenbremse doch eine Notbremse. Und (das hat er mir so gesagt) im Gegensatz zu einer Straßenbahn, wo die wohl permanent benutzt wird, wird die eben bei der Bahn nicht so oft benutzt.
Und da das berliner S-Bahnnetz die Besonderheit hat, dass eben nur diese S-Bahnen darauf fahren, kommt es dazu, dass sich da wohl auf den Gleisen irgendwie Dreck bildet, der eben nicht durch andere Züge von den Schienen geputzt wird. Dieser Dreck sammelt sich dann an der Magnetschienenbremse und baut einen wohl ziemlich festen Dreckklumpen auf, der mühevoll in der Werkstatt heruntergehauen werden muss. (Müssen die Gleise deshalb dauernd geschliffen werden?)

Warum das jetzt bei 15kV-S-Bahnen anders ist, weiß ich nicht.

Vielleicht ist das auch eine riesige Räuberpistole und absoluter Blödsinn. Aber in Serie gehen die jetzt noch nicht und da wird sich wohl noch einiges ändern. Warum sonst fahren die zum ersten Mal im Fahrgastbetrieb erst in einem Jahr?

Siehe auch hier: Magnetschienenbremsen

Zudem sind lt. Wikipedia Magnetschienenbremsen für Züge ab 140km/h Pflicht und da ist die S-Bahn doch weit davon entfernt.

Das die neue S-Bahn noch keine endgültige Zulassung vom EBA hat ist klar, ich habe auch nichts gegenteiliges geschrieben. Jedoch müsste, das ist das was ich geschrieben habe, das derzeit laufende Zulassungsverfahren bei solchen Änderungen quasi fast neu gestartet werden.
Und das sie derzeit nur nachts fahren hat nichts mit einer fehlenden Erlaubnis zu tun.
Zitat
Kowalski


Das die neue S-Bahn noch keine endgültige Zulassung vom EBA hat ist klar, ich habe auch nichts gegenteiliges geschrieben. Jedoch müsste, das ist das was ich geschrieben habe, das derzeit laufende Zulassungsverfahren bei solchen Änderungen quasi fast neu gestartet werden.
Und das sie derzeit nur nachts fahren hat nichts mit einer fehlenden Erlaubnis zu tun.

Warten wir es ab...
Die Baureihe 490 in Hamburg hatte eine Zeit lang die Magnetschienbremse auch nicht in Betrieb. Ihre Höchstgeschwindigkeit war somit auf 80 Km/h beschränkt. Und ich nehme nicht an, dass die S-Bahn wieder eine Baureihe möchte, die Verspätungen nicht aufholen kann.
Zitat
Flexist
Die Baureihe 490 in Hamburg hatte eine Zeit lang die Magnetschienbremse auch nicht in Betrieb. Ihre Höchstgeschwindigkeit war somit auf 80 Km/h beschränkt. Und ich nehme nicht an, dass die S-Bahn wieder eine Baureihe möchte, die Verspätungen nicht aufholen kann.

Aber schneller als 100km/h wird die hier nicht fahren. Die Frage ist doch: muss das sein, wenn es nur Ärger macht? Wenn die Baureihe es ohne Mg schafft, die erforderlichen Bremswege einzuhalten und nur Wartungsaufwand produziert, ist die Mg dann notwendig, oder nice to have?



1 mal bearbeitet. Zuletzt am 21.09.2019 23:59 von DerMichael.
Also, nicht falsch verstehen: ob die BR jetzt Magnetschienenbremsen bekommt oder nicht, ist mir ziemlich egal. Es ist eben eine Kosten-Nutzen-Abwägung.
Fakt ist:
Die Magnetschienenbremsen sind erst ab 140km/h Pflicht, die S-Bahn fährt aber höchstens 100km/h
Die Magnetschienenbremsern verdrecken und erhöhen damit den Wartungsaufwand und reduzieren dadurch die Zuverlässigkeit. Will man das, wenn man es nicht benötigt? Will man einen intakten Zug aus dem Verkehr nehmen, weil die Magnetschienenbremsen verdreckt sind? Vor allem, falls es auch anders geht?
Zitat
DerMichael
Die derzeitigen Züge sind Vorserienzüge, die von Stadler auf der Basis des Kiss mit ganz viel Regionalverkehrserfahrung konstruiert wurden und mit relativ wenig S-Bahnerfahrung

Unter diesen Voraussetzungen ist es aber mutig von Stadler, seinen Zug ausgerechnet KISS (= komfortabler innovativer spurtstarker S-Bahn-Zug) zu nennen.

Zitat
DerMichael
Soviel ich weiß, ist die Magnetschienenbremse doch eine Notbremse. Und (das hat er mir so gesagt) im Gegensatz zu einer Straßenbahn, wo die wohl permanent benutzt wird,

Bei der Straßenbahn wird die Schienenbremse keineswegs permanent benutzt, sondern nur, wenn der Zug nicht anders zum Stehen gebracht werden kann, etwa bei schmierigen Schienen oder bei einer Gefahrenbremsung.


Beginne den Tag mit einem Lächeln - dann hast Du es hinter Dir.
Zitat
Alter Köpenicker
Zitat
DerMichael
Die derzeitigen Züge sind Vorserienzüge, die von Stadler auf der Basis des Kiss mit ganz viel Regionalverkehrserfahrung konstruiert wurden und mit relativ wenig S-Bahnerfahrung

Unter diesen Voraussetzungen ist es aber mutig von Stadler, seinen Zug ausgerechnet KISS (= komfortabler innovativer spurtstarker S-Bahn-Zug) zu nennen.

Zitat
DerMichael
Soviel ich weiß, ist die Magnetschienenbremse doch eine Notbremse. Und (das hat er mir so gesagt) im Gegensatz zu einer Straßenbahn, wo die wohl permanent benutzt wird,

Bei der Straßenbahn wird die Schienenbremse keineswegs permanent benutzt, sondern nur, wenn der Zug nicht anders zum Stehen gebracht werden kann, etwa bei schmierigen Schienen oder bei einer Gefahrenbremsung.

Die KISS haben wohl eine Höchstgeschwindigkeit von 160km/h. Und ich weiß nicht, ob die Netze von Bern und Berlin vergleichbar sind. So können eben in Berlin die S-Bahn-Züge wohl kaum auf 160km/h beschleunigen. Das zumindest lässt eben darauf schließen, dass die Netze wohl eben nicht vergleichbar sind. Für die S-Bahn Berlin ist das Berner S-Bahnnetz wohl eher "Regio" als "S-Bahn".
In Berlin beträgt der Haltestellenabstand im Schnitt 2 Minuten? Das bedeutet anfahren und beschleunigen, kurz fahren und direkt wieder bremsen. Das ist was ganz anderes als, anfahren und beschleunigen auf 160km/h, dann lange rollen lassen und wieder abbremsen. Das geht in Berlin gewaltig auf die Motoren (elektrische Bremse) und auf die Bremswiderstände (müssen in Berlin gekühlt werden, da Rückspeisung wg. kurzer Einspeisestrecken kaum möglich).

Und bei der Straßenbahn werden die Mg eben benutzt, wenn die Gleise schmierig sind. Bei der Bahn dürfen die aber als Betriebsbremse nicht benutzt werden, sondern nur im Notfall.

Die S-Bahn ist in Berlin eben eher eine U-Bahn und woanders eher Regio.
Zitat
Alter Köpenicker
Zitat
DerMichael
Die derzeitigen Züge sind Vorserienzüge, die von Stadler auf der Basis des Kiss mit ganz viel Regionalverkehrserfahrung konstruiert wurden und mit relativ wenig S-Bahnerfahrung

Unter diesen Voraussetzungen ist es aber mutig von Stadler, seinen Zug ausgerechnet KISS (= komfortabler innovativer spurtstarker S-Bahn-Zug) zu nennen.

Zitat
DerMichael
Soviel ich weiß, ist die Magnetschienenbremse doch eine Notbremse. Und (das hat er mir so gesagt) im Gegensatz zu einer Straßenbahn, wo die wohl permanent benutzt wird,

Bei der Straßenbahn wird die Schienenbremse keineswegs permanent benutzt, sondern nur, wenn der Zug nicht anders zum Stehen gebracht werden kann, etwa bei schmierigen Schienen oder bei einer Gefahrenbremsung.

Permanent ist sie theroretisch nicht in Benutzung ( also wie einst beim Maximumwagen wo sie im Bremsstromkreis geschaltet war),
allerdings löst sehr sehr oft der Gleitschutz selbst bei trockenen Rädern/ Schienen aus,
das ist den höheren Bremsverzögerungswerten der Fahrzeuge heute in Verbindung mit den schlechteren Haftreibungswerten der GT6 zu geschuldet.
Probleme wie von DerMichael geschildert, mit Dreckklumpen an der MG-Bremse hat die Bimmel allerdings nicht,
spanabhebende Vorgänge bei Notbremsungen an den Schienen sind allerdings auch nicht ungewöhnlich.

T6JP
Zitat
PassusDuriusculus
Zitat
T6
Zitat
drstar
...

Die BR 483/484 wird Ringgebunden fahren, da sie im Rahmen der Ausschreibung Ring angeschafft werden und dort neue Fahrzeuge gefordert sind. Daher wird man diese Züge wohl erst einmal nicht in anderen Teilnetzen einsetzen können.

Frage:

Wie passt das zu der Aussage der Bahn dass die Neuen zuerst auf der S46 und dann auf der S8 eingesetzt werden?
S41/42 wohl erst ab 2023.


Ring i. S. v. Ausschreibung Teilnetz Ring bestehend aus den Linien S41/42, S46/47, S8

gegenüber Teilnetz Stadtbahn
S3,S5,S7/75,S9

und Teilnetz Nord-Süd-Bahn
S1,S2/25,S85, S21 Gesundbrunnen-Hbf

Und was ist mit der S45?
Zitat
Bumsi
Zitat
PassusDuriusculus
Ring i. S. v. Ausschreibung Teilnetz Ring bestehend aus den Linien S41/42, S46/47, S8

gegenüber Teilnetz Stadtbahn
S3,S5,S7/75,S9

und Teilnetz Nord-Süd-Bahn
S1,S2/25,S85, S21 Gesundbrunnen-Hbf

Und was ist mit der S45?

Nach derzeitigem Stand läuft die S45 über den Interimsvertrag Stadtbahn/Nordsüd (SBI II). Sie soll nach Inbetriebnahme der Dresdner Bahn in eine nur noch zur Früh-HVZ verkehrende Verstärkungszuggruppe S46 Hermannstr. -- Grünau im Vertrag Ring übergehen. Die S85 vom Ostring wird zweite Linie nach Schönefeld/BER.

Perspektivisch möchte man lt. aktuellem Nahverkehrsplan bis 2030 aber eine dritte Linie nach Schönefeld/BER haben, nämlich eine S45 von Westend, allerdings auch mit Finanzierungsvorbehalt des Landes Brandenburg; darüber hinaus eine Linie von Buch nach Grünau (Planungsname S6). Für letztere sehe ich die Anforderung, zehn Minuten versetzt zur S8 zu fahren -- dann kollidiert man aber in Schönhauser Allee mit vorgesehenen S85-Trasse und auch mit deren fest geplanten Anschlußbeziehungen.
Man muß die Entwicklungen abwarten, z.B. was in Stadtbahn und Nordsüd konkret ausgeschrieben werden wird o.ä.; Trends sind erkennbar, aber was es am Ende wird, läßt sich nicht sagen.
Zitat
DerMichael
Und ich weiß nicht, ob die Netze von Bern und Berlin vergleichbar sind.

Naja, mit Mühe und Not wäre vielleicht noch die Berner S 7 mit der Berliner S-Bahn vergleichbar, aber im Großen und Ganzen haben die beiden Netze nichts miteinander gemein. Da kommt vielleicht die Zürcher S-Bahn schon eher in Betracht. Dort verkehren ebenfalls KISS-Züge und die Stationsabstände sind geringer.


Beginne den Tag mit einem Lächeln - dann hast Du es hinter Dir.
Zitat
DerMichael
Also, nicht falsch verstehen: ob die BR jetzt Magnetschienenbremsen bekommt oder nicht, ist mir ziemlich egal. Es ist eben eine Kosten-Nutzen-Abwägung.
Fakt ist:
Die Magnetschienenbremsen sind erst ab 140km/h Pflicht, die S-Bahn fährt aber höchstens 100km/h
Die Magnetschienenbremsern verdrecken und erhöhen damit den Wartungsaufwand und reduzieren dadurch die Zuverlässigkeit. Will man das, wenn man es nicht benötigt? Will man einen intakten Zug aus dem Verkehr nehmen, weil die Magnetschienenbremsen verdreckt sind? Vor allem, falls es auch anders geht?

Warum sind Magnetschienenbremsen ab 140km/h Pflicht?
Jay
Re: Neue Baureihe 483 / 484
23.09.2019 00:47
Zitat
DerMichael
Also, nicht falsch verstehen: ob die BR jetzt Magnetschienenbremsen bekommt oder nicht, ist mir ziemlich egal. Es ist eben eine Kosten-Nutzen-Abwägung.
Fakt ist:
Die Magnetschienenbremsen sind erst ab 140km/h Pflicht, die S-Bahn fährt aber höchstens 100km/h
Die Magnetschienenbremsern verdrecken und erhöhen damit den Wartungsaufwand und reduzieren dadurch die Zuverlässigkeit. Will man das, wenn man es nicht benötigt? Will man einen intakten Zug aus dem Verkehr nehmen, weil die Magnetschienenbremsen verdreckt sind? Vor allem, falls es auch anders geht?

Da gibt es keine Abwägung. Die neuen Züge bekommen die Mg-Bremse. Die ist kein lustiges Zurüstteil, sondern gehört zur sicherheitsrelevanten Ausrüstung und ist damit auch im Zulassungsverfahren berücksichtigt. Da hat man schon genug andere Baustellen. Ich wage mal die These aufzustellen, dass die Hersteller der neuen S-Bahn ohne Mg-Bremse die nötige (Not-)Bremsleistung nicht in jedem Fall garantieren könne.

--- Signatur ---
Bitte beachten Sie beim Aussteigen die Lücke zwischen Bus und Bordsteinkante!
Weil für eine Ankerabwurfeinrichtung das Wasserstraßen und Schiffartsamt mit eingebunden werden müsste.

T6JP
Zitat
der weiße bim
Zitat
schallundrausch
Aber Hallo haben die Magnetbremsen!

Auf dem schönen großen Foto zwei Beiträge über deinem ist jedenfalls keine zu sehen.

Dafür aber in der der Aufschrift ein Paar Fotobeiträge eher - das Mg reicht mir ;)
Die Magnetschienenbremse dient der Verkürzung der Bremswege, auch und gerade unter schlechten Bedingungen.
Zitat
T6Jagdpilot
Weil für eine Ankerabwurfeinrichtung das Wasserstraßen und Schiffartsamt mit eingebunden werden müsste.

T6JP

Zitat
Giovanni
Die Magnetschienenbremse dient der Verkürzung der Bremswege, auch und gerade unter schlechten Bedingungen.

Die Frage warum die 483 nun eine Mg-Bremse braucht ist doch durchaus interessant. Immerhin kamen die 480 und 485 beide auch ohne aus. Die Frage ist also was muss da kompensiert werden was beispielsweise die 480 heute mit der bloßen Haftreibung hinkriegt.

Und die Antwort darauf kann auch nicht laiten "weil es die Ingeneure von vornherein so vorgesehen haben und es jetzt nicht mehr wegkriegen".

*******
Aufgrund von Verzögerungen im Schreibablauf kommt es bei einige Beiträgen zu Verspätungen und Ausfällen.
Was für ein Wagenkastengewicht bringt denn die 483/484 mit??

Die Stadtbahner kamen auch ohne MG Bremse aus, hatte einen schweren Wagenkasten und damit entsprechend Reibungsgewicht.
Bei den BR 480/85 waren die Wagenkästen leichter, Beschleunigungswerte und Bremsverzögerung höher, demzufolge neigen solche Wagen eher zum schleudern und gleiten.
Die 481 hatte das mit dem bekannten Ergebnis am Südkreuz vorgeführt, was passiert wenn ein unbrauchbarer Gleitschutz und nicht vorhandener Sand "zusammenarbeiten"..
Logischerweise baut man dann bei einer folgenden Fahrzeuggeneration ein mehr an Sicherheit ein.

T6JP

PS: Man hat ja auch aus dem "Schlitten" GT6 gelernt und dem Flex eine Taste spendiert, wo der Fahrer händisch ein Paar Schienenbremsen aktivieren kann,
wenn unverhofft die Petersburger Schlittenfahrt losgeht und man nicht alle Klötze fallen lassen will, wie es der GT6 auch gern macht.
Auf der S42 ist wohl gerad ein neuer Zug unterwegs (als Leerfahrt). 20:56 Uhr von Treptow nach Ostkreuz gesichtet. Sagt zumindest ein Kollege.



1 mal bearbeitet. Zuletzt am 25.09.2019 21:35 von Railroader.
Sorry, in diesem Forum dürfen nur registrierte Benutzer schreiben.

Hier klicken, um sich einzuloggen