Willkommen! Einloggen Ein neues Profil erzeugen

erweitert
Mercedes-Benz gewinnt Ausschreibung - BVG erhält bis zu 950 MB Citaro
geschrieben von VBB/HVV 
Zitat
485er-Liebhaber
Wenn man billig bestellt und nicht viel will, muss man sich auch nicht über das Ergebnis wundern.

Kennst du die qualitativen Anforderungen der Bestellung oder ist es eine Mutmaßung von dir, dass die BVG nur das bestellt hat?

*******
Aufgrund von Verzögerungen im Schreibablauf kommt es bei einige Beiträgen zu Verspätungen und Ausfällen.
Ich habe ehrlich gesagt schon gestaunt, dass die neuen MB allesamt mit LED-Scheinwerfern und großen Heck-Anzeigen ausgestattet wurden.
Das ist einfach nur eine Konfigurationssache, die BVG möchte einfach nur 4 Grad unterschied zu außen, mehr nicht, die Klimaanlage schaffen theoretisch und auch praktisch wesentlich mehr, es ist schlicht nicht gewollt.
Zitat
Harald01
Das ist einfach nur eine Konfigurationssache, die BVG möchte einfach nur 4 Grad unterschied zu außen, mehr nicht, die Klimaanlage schaffen theoretisch und auch praktisch wesentlich mehr, es ist schlicht nicht gewollt.

Mindestens 4 Grad Unterschied wird ja meist erreicht. Meist ist es innen 4 Grad wärmer als draußen.

*******
Aufgrund von Verzögerungen im Schreibablauf kommt es bei einige Beiträgen zu Verspätungen und Ausfällen.
Die kleinen Klima-Geräte werden ja nicht nur bei der BVG eingesetzt, es kann also kein Besteller behaupten, er hätte nicht gewußt.......

Mir ist der Ganze Betrieb (BVG) noch nicht sensibel genug gegenüber den zukünftigen klimatischen Verhältnissen.... Egal ob Bus oder U-Bahn.

Allen einen schönen Tag!
Auch in den Flexitys merke ich kaum noch deutliche Unterschiede. Das war einmal alles anders. Was schon an sich verrät, dass das alles BVG macht.
Zitat
Harald01
die BVG möchte einfach nur 4 Grad unterschied zu außen

Und was verspricht sich die BVG von diesem Effekt? Gerade im Temperaturbereich von 18 bis etwa 28 Grad sorgen offene Fenster für ein besseres Klima im Fahrzeug, als es jede Klimaanlage leisten könnte. Und auch bei wärmeren Außentemperaturen herrscht bei geöffnetem Fenster ein angenehmeres Klima, als das, was die Klimaanlagen in den Bussen der BVG verströmen bzw. in Kombination mit Heizung und Hochofen erzeugen.

Zitat
Logital
Meist ist es innen 4 Grad wärmer als draußen.

Ohne es jemals gemessen zu haben, aber das sind bestimmt weit mehr als nur 4 Grad. Manchmal nimmt ja einen richtigen Gluthauch war, wenn man vor der sich gerade öffnenden Türe steht.

Zitat
Flexist
Was schon an sich verrät, dass das alles BVG macht.

Ich würde die Schuld auch nicht dem Hersteller geben, sondern sie eher bei der BVG suchen. Bei keinem anderen Verkehrsbetrieb erlebte ich bislang so heiße Busse.


Es fährt keinmal am Tag ein Bus und das in beide Richtungen.
Es ist immer so, die Hauptstadt eines Landes sollte die Vorzeigestadt sein. Und Berlin zeigt nun mal, wie es nicht gemacht werden sollte.
Zitat
Alter Köpenicker

Gerade im Temperaturbereich von 18 bis etwa 28 Grad sorgen offene Fenster für ein besseres Klima im Fahrzeug, als es jede Klimaanlage leisten könnte. Und auch bei wärmeren Außentemperaturen herrscht bei geöffnetem Fenster ein angenehmeres Klima, als das, was die Klimaanlagen in den Bussen der BVG verströmen bzw. in Kombination mit Heizung und Hochofen erzeugen.

<3
+1
So nun ist das erste Lieferlos GN mit 100 Wagen (Nummern 4785 bis 4884) komplett ausgeliefert, abgenommen, zugelassen und in Betrieb.
Davon sind die ersten 30 Stück in Hof I beheimatet, die nächsten 56 Stück gingen nach Lichtenberg und die restlichen 14 blieben wiederum in Hof I.
Der Betriebshof Cicerostraße erhielt bekanntlich die ersten 50 kurzen Eindecker (EN), bis auf zwei Fahrschulwagen.

Damit ist der Rahmenvertrag zu fast 16% ausgeschöpft.

Die für drei Jahre geleasten fünf weißen Evobus-Gelenkwagen 4036 bis 4040 wurden im Juli abgestellt, im August abgemeldet und zurückgegeben.

so long

Mario
Zitat
der weiße bim
So nun ist das erste Lieferlos GN mit 100 Wagen (Nummern 4785 bis 4884) komplett ausgeliefert, abgenommen, zugelassen und in Betrieb.
Davon sind die ersten 30 Stück in Hof I beheimatet, die nächsten 56 Stück gingen nach Lichtenberg und die restlichen 14 blieben wiederum in Hof I.
Der Betriebshof Cicerostraße erhielt bekanntlich die ersten 50 kurzen Eindecker (EN), bis auf zwei Fahrschulwagen.

Sie machen sich auf der 110, 249 & 310 bemerkbar.

Zitat
der weiße bim
Damit ist der Rahmenvertrag zu fast 16% ausgeschöpft.

Die für drei Jahre geleasten fünf weißen Evobus-Gelenkwagen 4036 bis 4040 wurden im Juli abgestellt, im August abgemeldet und zurückgegeben.

Ich finde sie strahlen ein Bisschen Klasse aus.

IsarSteve
Zitat
der weiße bim
Die für drei Jahre geleasten fünf weißen Evobus-Gelenkwagen 4036 bis 4040 wurden im Juli abgestellt, im August abgemeldet und zurückgegeben.

Die ebenfalls weißen und geleasten MB Gelenkhusse mit den Wagennummern 4910 - 4929 sind dagegen noch unterwegs:



4926 am 03.09.2019 als X54 (S-Bahnhof Raoul-Wallenberg-Straße)


Gruß
Micha


Sicherlich habe ich es in irgendeinem Thread nicht gelesen (verzeiht es mir): Da die BVG wieder auf MB setzt, haben sich die VDL ja doch nicht bewährt?
Zitat
GraphXBerlin
Sicherlich habe ich es in irgendeinem Thread nicht gelesen (verzeiht es mir): Da die BVG wieder auf MB setzt, haben sich die VDL ja doch nicht bewährt?

Auch wenn ich in der Thematik nicht so stecke, aber die neuen Busse wurden ja ganz normal ausgeschrieben. Da der VDL SLF-180 (VDL-Gelenkbus) ein ziemliches Lückendasein führt (ich weiß gar nicht, ob VDL ein Angebot abgegeben hat), und MB scheinbar das beste Angebot abgegeben hat, wurde es eben MB. Abgesehen davon ist ja gar nicht so ohne Weiteres klar, welche anderen Hersteller so ein Auftragsvolumen hätten erfüllen können.
Zitat
VBB/HVV
und MB scheinbar das beste Angebot abgegeben hat,

Leider nur scheinbar. Wenn die Busse das beste Angebot gewesen sein sollen, würde mich ja mal das schlechteste Angebot interessieren. Schlimmer geht es eigentlich nimmer. Oder ist es so zu verstehen, daß das beste Angebot abgegeben und sodann mit dem Bau der jetzigen Busse begonnen wurde?


Es fährt keinmal am Tag ein Bus und das in beide Richtungen.
Meine Frage bezog sich laienhaft und pauschal darauf, dass die BVG ja in der Vergangenheit immer Markenware a la MB und MAN genommen hat (mal abgesehen von Neoplan etc.) Ich ging so ein wenig davon aus, dass man beim VDL-Eindecker eher auf das Preisschild geguckt hat da ein MB ja sicherlich teurer ist. Daher war ich ein wenig verwundert, dass man wieder MB bestellt hat.
Soweit ich gehört habe hat sich die Ausschreibungsweise in der Art verändert, dass wohl Wartung etc. in einen Preis x mit einzurechnen waren, möglicherweise konnte MB deswegen die Ausschreibung für sich gewinnen.
Zitat
VBB/HVV
Soweit ich gehört habe hat sich die Ausschreibungsweise in der Art verändert, dass wohl Wartung etc. in einen Preis x mit einzurechnen waren, möglicherweise konnte MB deswegen die Ausschreibung für sich gewinnen.

Das erklärt natürlich einiges: Die Busse waren so teuer, daß nun kein Geld mehr für die Wartung übrig ist und viele dieser Busse schon kaputt durch die Gegend fahren müssen.


Es fährt keinmal am Tag ein Bus und das in beide Richtungen.
Zitat
Alter Köpenicker
Zitat
VBB/HVV
Soweit ich gehört habe hat sich die Ausschreibungsweise in der Art verändert, dass wohl Wartung etc. in einen Preis x mit einzurechnen waren, möglicherweise konnte MB deswegen die Ausschreibung für sich gewinnen.

Das erklärt natürlich einiges: Die Busse waren so teuer, daß nun kein Geld mehr für die Wartung übrig ist und viele dieser Busse schon kaputt durch die Gegend fahren müssen.

Wenn du willst, wäre ich sehr froh, wenn alle VDLs in Köpenick fahren würden. Dann sehe ich sie nur noch ein paar Mal im Jahr. Damit wäre ich (sehr) zufrieden.

IsarSteve
Was sollen EN auf Linien wo größtenteils GN fahren?
Sorry, in diesem Forum dürfen nur registrierte Benutzer schreiben.

Hier klicken, um sich einzuloggen