Willkommen! Einloggen Ein neues Profil erzeugen

erweitert
Aktuelle Fotos Berlin+Brandenburg III.Quartal 2019
geschrieben von 485er-Liebhaber 
Hallo Jagdpilot,

das ist wirklich ein tolles Bild. Schade, dass Du nur Dein tragbares Zusegerät aus Woltersdorf dabei hattest.

So können wir aber nochmal die Bildqualität der ersten Digitalkamera-Versuche aus den 1990er Jahren nachvollziehen ;p

Viele Grüße
Manuel


Zitat
T6Jagdpilot
Heute ein Schnappschuss mit dem tragbaren Zusegerät aus Woltersdorf.
ATw 19 kehrt von Gleispflegearbeiten zum Btf.zurück.

T6JP
Zitat
manuelberlin
Zitat
T6Jagdpilot
Heute ein Schnappschuss mit dem tragbaren Zusegerät aus Woltersdorf.

Schade, dass Du nur Dein tragbares Zusegerät aus Woltersdorf dabei hattest.

Ich glaube, nicht das Zusegerät ist aus Woltersdorf, sondern der Schnappschuß.


Es fährt keinmal am Tag ein Bus und das in beide Richtungen.
Zitat
manuelberlin
Hallo Jagdpilot,

das ist wirklich ein tolles Bild. Schade, dass Du nur Dein tragbares Zusegerät aus Woltersdorf dabei hattest.

So können wir aber nochmal die Bildqualität der ersten Digitalkamera-Versuche aus den 1990er Jahren nachvollziehen ;p

Viele Grüße
Manuel


Zitat
T6Jagdpilot
Heute ein Schnappschuss mit dem tragbaren Zusegerät aus Woltersdorf.
ATw 19 kehrt von Gleispflegearbeiten zum Btf.zurück.

T6JP

Obwohl das Orginalbild schärfer ist als die verkleinerte Version fürs Forum.
Und Henning geht jetzt vieleicht der Kronleuchter auf , warum eine richtige Kamera besser ist als ein Flachfon.
T6JP
Ich würde sagen, das der Wagen 19 mal wieder etwas frische Farbe an den Dachaufbauten vertragen könnte. Diese sieht ja schon sehr verwittert aus. Nun gut, es ist ein Arbeitswagen aber etwas Pflege würde ihm auch gut tun. Ich habe einen Meister gehabt der auch die Arbeitswagen regelmässig durch die Waschanlage geschickt hat. Das hat dem Ansehen der Werkstatt gut getan. Verlotterte Wagen gab es überall zur genüge.
Ich staune das es in Woltersdorf so etwas gibt. Eigentlich habe ich es anders in Erinnerung.
Als der Wagen nach Woltersdorf kam, war er auch nicht mehr der neueste und hat jetzt schon einige Jahre auf dem Buckel. Aber schön zu sehen das er regelmäßig benutzt wird um Streckenarbeiten durchzuführen.

mfg alf1136.
Seit die WS zur SRS verwaltungsmäßig gehört, sind Zeit, Personal und vor allem Geld knapp.
Da ist die Durführung des Linienverkehrs und der normalen Instandhaltung prioritär....

T6JP
Zitat
T6Jagdpilot
Seit die WS zur SRS verwaltungsmäßig gehört, sind Zeit, Personal und vor allem Geld knapp.
Da ist die Durführung des Linienverkehrs und der normalen Instandhaltung prioritär....

Der 1. Januar 2020 kommt erst noch und der 1. Januar 2004 liegt lange zurück. Wovon sprichst du also?

x--x--x--x

Ein fester Standpunkt ist immer wichtig - besonders in Kurven und beim Bremsen. Bitte gut festhalten!
Auf jeden Fall nicht von Korinthenkackerei.

Seit Frau Viktor verstorben ist, wird die WS von der SRS mitverwaltet.
Und dazu zähle ich dann schon, wenn selbst die Ausgabe für Kleinmaterial getrennt bei der SRS eingereicht werden muß...
was vorher jeder Betrieb für sich selber abgerechnet hat ohne die SRS zu bemühen, wenn es um die WS ging.

T6JP
Zitat
manuelberlin
Hallo bhf-li10317, hallo zusammen!

warum Du ein Vollzitat meines Beitrags gebracht und "Amen!" daruntergeschrieben hast, verstehe ich nicht.

Ich hatte lediglich angemerkt, dass ich es nicht nur unnötig, sondern auch ausufernd und damit erst recht störend finde, in welcher Weise hier meiner Ansicht nach ohnehin selten gezeigte "Off-Area"-Beiträge kritisiert wurden.

Wenn ich es richtig sehe, waren Deine Zürich-Bilder der Auslöser dafür - möglicherweise auch schon meine Gothawagen-Fahrerstände, weil diese nicht in Berlin und Brandenburg fotografiert sind.

Daher finde ich es erstaunlich, dass Du mich für meine Kritik an der m.E. überflüssigen und übertriebenen Reaktion auf nicht zuletzt Deine eigenen Bilder kritisierst.

Aber ich muss auch nicht alles verstehen.

Viele Grüße
Manuel


Cottbus: Tw 92 in der Schleife Schmellwitz, Anger

Also ich weiss ja nicht, welche Laus dir über die Leber gelaufen, dass du dich von meinem Beitrag derartig angegriffen fühlst uns zum Gegenangriff ausholst.
Mein "Amen" war eigentlich der Fürspruch, für das, was du geschrieben hattest, also mir aus der Seele gesprochen.

Aber nun ja, so ist das, wenn man gerne in etwas hineininterpretiert. Amen.



1 mal bearbeitet. Zuletzt am 10.08.2019 15:36 von bhf-li10317.
Habe mir am frühen Sonntagabend am Lustgarten das Geschehen auf der neuen Linie 300 angeschaut. Einziger Dieselbus, den ich in dieser Zeit auf dem 300er zu Gesicht bekam, war der Citaro C2G 4787. Ansonsten nur Ebusse (1802, 1804, 1805, 1807, 1818, 1819, 1822).



1819 am 11.08.2019 als 300



1807 am 11.08.2019 als 300


Die Fahrtzielanzeigen sind vermutlich nicht das größte Problem der DL. Schön anzusehen ist die LED Anzeige von 3492 aber dennoch:



3492 am 11.08.2019 als 100


Um mir den SEV auf der S7 zwischen Ostkreuz und Springpfuhl zu ersparen, spazierte ich von der Museumsinsel zum Rosenthaler Platz und nutzte von dort für den Heimweg die M8. Umschwirrt von zahllosen E-Mobilisten - eine Gattung Mensch, die im von mir bewohnten Stadtteil Berlins völlig unbekannte ist.



9070 am 11.08.2019 als M1


Gruß
Micha




1 mal bearbeitet. Zuletzt am 14.08.2019 01:47 von Micha.
Hu, Micha,

da ist was schiefgelaufen. An sich ganz hübsche Fotos, aber da sind ganz fürchterliche Artefakte drin, sieht nach Skalierung aus. Ist aber bei den Originalen bei deinem Bilderhoster auch schon, wahrscheinlich beim Upload passiert. Vielleicht nochmal in ner anderen Auflösung hochladen?
Hallo schallundrausch,

habe jetzt chromatische Aberrationen und Objektivverzeichnungen rausrechnen lassen und noch mal versucht, Bildrauschen zu reduzieren. Sowie das Bild von 1807 gänzlich neu ausgefertigt. Außerdem habe ich die Bildbreite von 1200 auf 1600 Pixel erhöht. Bin ich nicht so glücklich darüber, denn die Dateigröße hat sich dadurch verdoppelt. Aber vielleicht hilft es ja, die von Dir genannten Artefakte zu reduzieren. Wenn nicht, schreib doch mal konkreter, was Dich stört.

Gruß
Micha

Zitat
Micha
Hallo schallundrausch,

habe jetzt chromatische Aberrationen und Objektivverzeichnungen rausrechnen lassen und noch mal versucht, Bildrauschen zu reduzieren. Sowie das Bild von 1807 gänzlich neu ausgefertigt. Außerdem habe ich die Bildbreite von 1200 auf 1600 Pixel erhöht. Bin ich nicht so glücklich darüber, denn die Dateigröße hat sich dadurch verdoppelt. Aber vielleicht hilft es ja, die von Dir genannten Artefakte zu reduzieren. Wenn nicht, schreib doch mal konkreter, was Dich stört.

Gruß
Micha

Hey,

ja, ist besser geworden, aber immer noch sichtbar. Insbesondere beim Solaris-Bild an der Dachkante, so Treppeneffekte. Schräge Linien, die wie durch ein grobes Raster gebrochen werden. Sind definitv Digitalartefakte, hat nix mit optischen Fehlern des Objektives zu tun. Passiert meist beim skalieren, wenn die Ausgangs- und die Zielauflösung in einem ungünstigen Verhältnis zueinander stehen. Aber genau eingrenzen und benennen kann ich das hier nicht. Seltsam.
Drei Bilder etwas weiter nördlich Brandenburgs: Abschiedsfahrten auf dem mecklenburgischen "Karower Kreuz".
Ein klein wenig Brandenburg ist es ja doch. Die Fahrten starteten in Meyenburg.


3. August 2019


504 002 verlässt Krakow am See in Fahrtrichtung Karow/ Meyenburg.



Einfahrt in Ganzlin.


17. August 2019


504 007 verlässt als erste Fahrt des Tages Plau am See in Fahrtrichtung Karow/ Güstrow.



1 mal bearbeitet. Zuletzt am 18.08.2019 06:42 von Knut Rosenthal.
Schön, dass da noch diese "alten" Baureihen fahren.
Inwieweit war das eine Abschiedsfahrt? Das Kreuz wird doch schon heute nicht mehr im Linienbetrieb angefahren, oder?

Es MUSS ein Hobby sein - leisten kann ich mir das nicht... :)
Zitat
Philipp Borchert
Inwieweit war das eine Abschiedsfahrt? Das Kreuz wird doch schon heute nicht mehr im Linienbetrieb angefahren, oder?

Aber jetzt sollen die Strecken stillgelegt werden.

--- Signatur ---
Bitte beachten Sie beim Aussteigen die Lücke zwischen Bus und Bordsteinkante!
Okay. Hätte eigentlich nicht erwartet, dass solche Schritte heute noch möglich sind. Ärgerlich.

Es MUSS ein Hobby sein - leisten kann ich mir das nicht... :)
Mecklenburg-Vorpommern gibt jedes Jahr 50 Millionen Euro Regionalisierungsmittel nicht für den Schienenverkehr aus. Aber 400.000 Euro zur Sicherung der Strecken waren leider nicht vorhanden ...

Gruß w.
Nach der Mit-Abschiedsfahrt kann ich die Entscheidung aber sogar noch besser verstehen, zumal ja sogar für diesen Sonderverkehr - trotz deutschlandweitem DSO-Aufgebot - der gezeigte Triebwagen sehr bequem reichte...
Was ist das denn für eine Argumentation? Seit wann steht die hohe Nachfrage durch Fans nach speziellen Sonderfahrten für die Sinnhaftigkeit einer bestehenden Schienenverbindung?

Es MUSS ein Hobby sein - leisten kann ich mir das nicht... :)
Sorry, in diesem Forum dürfen nur registrierte Benutzer schreiben.

Hier klicken, um sich einzuloggen