Willkommen! Einloggen Ein neues Profil erzeugen

erweitert
Aktuelle Fotos Berlin+Brandenburg 1.Quartal 2020
geschrieben von 485er-Liebhaber 
Zitat
micha774
Der 250er schildert ernsthaft "Niederschönhausen via S+U Pankow"? Also den Bezirk statt die Straße?

Siehe auch beim 220er, dieser schildert Frohnau via S+U Wittenau, ich finde es auch nicht ganz angemessen für eine Großstadt mit relativ großen Ortsteilen.
Das ist wesentlich besser als die Nennung kleiner unbedeutender Nebenstraßen wie der Grumbkowstraße oder der Hainbuchenstraße.

x--x--x--x

Ein fester Standpunkt ist immer wichtig - besonders in Kurven und beim Bremsen. Bitte gut festhalten!
Zitat
VBB/HVV
Siehe auch beim 220er, dieser schildert Frohnau via S+U Wittenau, ich finde es auch nicht ganz angemessen für eine Großstadt mit relativ großen Ortsteilen.

Das gilt doch aber sicherlich nur, bis er in Wittenau war und dann schildert er um auf "Frohnau, Hainbuchenstraße"? Finde ich, unter der Bedingung, dass man die via-Angabe haben möchte, auch die bessere Lösung als "Hainbuchenstr. via S+U Wittenau".

---
Berlins Straßen sind zu eng, um sie mit Gelenkbussen zu verstopfen!
Zitat
Salzfisch
Das gilt doch aber sicherlich nur, bis er in Wittenau war und dann schildert er um auf "Frohnau, Hainbuchenstraße"?

So isset.

Zitat
Salzfisch
Finde ich, unter der Bedingung, dass man die via-Angabe haben möchte, auch die bessere Lösung als "Hainbuchenstr. via S+U Wittenau".

Da sind wir uns einig.

x--x--x--x

Ein fester Standpunkt ist immer wichtig - besonders in Kurven und beim Bremsen. Bitte gut festhalten!
Zitat
B-V 3313
Zitat
Henning
Bei den Doppeldeckern ab SD 82 und bei den Eindeckern ab MAN E / DB E.

Nope, es gab auch SD 83 mit Rollbändern und den D 80, die D 83 und einen E2H 81 mit ANNAX-Anzeige...

Die Lieferung der D-Busse begann erst 1986, nachdem 1985 die letzten SD in Dienst gestellt wurden. Siehe [www.traditionsbus.de]



1 mal bearbeitet. Zuletzt am 31.03.2020 23:31 von Henning.
Zitat
Henning
Die Lieferung der D-Busse begann erst 1986, nachdem 1985 die letzten SD in Dienst gestellt wurden. Siehe [www.traditionsbus.de]

3503 war nicht der erste SD 202! Was ich geschrieben habe stimmt.

x--x--x--x

Ein fester Standpunkt ist immer wichtig - besonders in Kurven und beim Bremsen. Bitte gut festhalten!
Zitat
Henning
Die SerienlLieferung der D-Busse begann erst 1986, nachdem 1985 die letzten SD in Dienst gestellt wurden. Siehe [www.traditionsbus.de]

Klicke doch bitte in der von Dir verlinkten Seite einfach mal die ersten drei Links in der 2. Link-Zeile an (3500, 3501, 3502) und ließ Dich ein wenig in das Thema ein!

Gruß
Salzfisch

---
Berlins Straßen sind zu eng, um sie mit Gelenkbussen zu verstopfen!
Zitat
B-V 3313
Und das soll man wie machen?
Die Rechtsbündigkeit ist nun mal nicht original und richtig. Wenn die ATB einen alten Datensatz hat der nicht mit entsprechender Software veränderbar ist werden sie bei individuellen Zielen Probleme haben. Allerdings frage ich mich wie die Rechtsbündigkeit da hinein gekommen ist. Bestimmt nicht zuletzt durch die BVG.
Zitat
GraphXBerlin
Wenn die ATB einen alten Datensatz hat der nicht mit entsprechender Software veränderbar ist werden sie bei individuellen Zielen Probleme haben.

Woher soll denn diese "Software" kommen? Da wird doch nichts mehr gepflegt, gleiches gilt für das IBIS-System. Individuelle Ziele gehen dagegen problemlos - Klappe auf, Laptop samt Adapterkabel ran, Programm starten, Text eintippen und fertig.

x--x--x--x

Ein fester Standpunkt ist immer wichtig - besonders in Kurven und beim Bremsen. Bitte gut festhalten!
War es demnach nicht möglich, direkt am IBIS-Gerät oder Drucker Ziele "einzutippen"? Im Sinne von "Anzeigebereich auswählen"->"Zeichen festlegen"? Gerade bei den nicht-Vollmatrixanzeigen der D-Wagen hätte ich mir das gut vorstellen können - da hier alle Zeichen gleich breit sind, fehlen dann eigentlich nur führende Leerzeichen.

Vielleicht waren diese führenden Leerzeichen tatsächlich "hart codiert" und sind bei irgendeinem Update (versehentlich automatisch) entfernt worden?

Ein nettes Filmchen...

Gruß
Salzfisch

---
Berlins Straßen sind zu eng, um sie mit Gelenkbussen zu verstopfen!
Zitat
Salzfisch
War es demnach nicht möglich, direkt am IBIS-Gerät oder Drucker Ziele "einzutippen"? Im Sinne von "Anzeigebereich auswählen"->"Zeichen festlegen"? Gerade bei den nicht-Vollmatrixanzeigen der D-Wagen hätte ich mir das gut vorstellen können - da hier alle Zeichen gleich breit sind, fehlen dann eigentlich nur führende Leerzeichen.

Nein. Bei den über die ALMEX-Drucker angesteuerten Anzeigen konnten sogar nur die Liniennummern angezeigt werden, die im System hinterlegt waren. M83 z.B. ging genauso wenig wie X27. Die IBIS-Geräte wurden früher bei "Updates" alle einzeln bearbeitet, heute undenkbar. Dafür konnte man so aber Texte auf einzelne Busse übertragen, etwa für Verabschiedungen wie "PETERS LETZTE FAHRT". Beim Atron kann man wieder etwas mehr spielen, freie Anzeigetexte waren aber noch nie möglich*.


*möglich war das nur auf den analogen Kreidetafeln in den IKarus-Wagen

x--x--x--x

Ein fester Standpunkt ist immer wichtig - besonders in Kurven und beim Bremsen. Bitte gut festhalten!



1 mal bearbeitet. Zuletzt am 01.04.2020 02:03 von B-V 3313.
Zitat
B-V 3313
Beim Atron kann man wieder etwas mehr spielen, freie Anzeigetexte waren aber noch nie möglich*.


*möglich war das nur auf den analogen Kreidetafeln in den IKarus-Wagen

Das wäre auch äußerst amüsant gewesen, hätten diese sich gegen frei eingegebene Zieltexte blockiert.
Zitat
B-V 3313
Zitat
GraphXBerlin
Wenn die ATB einen alten Datensatz hat der nicht mit entsprechender Software veränderbar ist werden sie bei individuellen Zielen Probleme haben.

Woher soll denn diese "Software" kommen? Da wird doch nichts mehr gepflegt, gleiches gilt für das IBIS-System. Individuelle Ziele gehen dagegen problemlos - Klappe auf, Laptop samt Adapterkabel ran, Programm starten, Text eintippen und fertig.
Somit sollte auch eine Zentrierung möglich sein. Leerzeichen sind nämlich möglich. Ünmöglich ist bei dieser 80er-Jahre Software gar nichts. Selbst Hobbyfreaks kriegen dies hin. Da ist nichts zu widersprechen. Auch das Linienpapier auf dem Seitenzielschild des D2U war peinlich und hätte vermieden werden können. Aber wenn man sich nicht traut mal anzufragen...
Zitat
GraphXBerlin
Auch das Linienpapier auf dem Seitenzielschild des D2U war peinlich und hätte vermieden werden können. Aber wenn man sich nicht traut mal anzufragen...

Welchen Mehrwert hätte denn ein anderes Schild gebracht?
Echt jetzt? Weil die Zielanzeige linksbündig ist statt zentriert? Also bitte Leute...
Wenn man keine anderen Probleme hat, dann muss man eben neue erfinden...
Es gibt Leute wie mich die sich dem Thema "Zielanzeigen" professionell angenommen haben, so wie andere stundenlang über S-Bahnfarben, Umläufe, Takte , oder Fahrzeugeinsätze spezialisiert sind. Ihr schmunzelt oder regt euch über Sachen auf die mich null interessieren oder jucken. Jedem sein Thema, oder ? ;-)
Zitat
B-V 3313
Zitat
Salzfisch
Das gilt doch aber sicherlich nur, bis er in Wittenau war und dann schildert er um auf "Frohnau, Hainbuchenstraße"?

So isset.

Zitat
Salzfisch
Finde ich, unter der Bedingung, dass man die via-Angabe haben möchte, auch die bessere Lösung als "Hainbuchenstr. via S+U Wittenau".

Da sind wir uns einig.

Man könnte ja auch mal in Angriff nehmen eine Anzeige zu haben, die unten eine Laufschrift anzeigt.
Gerade bei solchen Linien wäre es ja ein Mehrwert. In Richtung Pankow wird ein U Vinetastr. völlig verschwiegen. So wundert sich ein Fahrgast, warum der Bus statt 4 Minuten von der Wollankstraße aufeinmal 10 Minuten oder mehr braucht um am S+U Pankow anzukommen. ;)
Aber immerhin schaffen die neuen Anzeugen oder das neue System endlich mehr Zeichen.

Die BVG setzt scheinbar auf Subunternehmer, wobei Fahrzeugmangel mich in der aktuellen Situation etwas verwundert.
Die Verträge mit dem Subunternehmen sind sicher vor Corona abgeschlossen worden. Und wenn man nach der Corona-Krise bei Ausschreibungen noch eine Auswahl zwischen verschiedenen potentiellen Subs haben möchte, muss es nicht das schlechteste sein, gerade jetzt auch Subunternehmen zu beauftragen.
Sorry, in diesem Forum dürfen nur registrierte Benutzer schreiben.

Hier klicken, um sich einzuloggen