Zitat
Heidekraut
Hatten wir schon mal, nannte sich Neptun-Express.

Der fuhr aber nie bis/ab Dresden, hatte in Berlin(West) schon mangels passenden Laufweges keine Verkehrshalte und war ein einstöckiger Dieseltriebzug.

Viele Grüße
Arnd
.

Beste Grüße
Harald Tschirner



1 mal bearbeitet. Zuletzt am 09.03.2020 20:35 von Harald Tschirner.
Zitat
Heidekraut
Hatten wir schon mal, nannte sich Neptun-Express.

Hieß nur Neptun und war ein Tageszugpaar Berlin- Kopenhagen über Warnemünde - Gedser. Was hat das mit IC Rostock - Dresden im Zweistundentakt zu tun?

Beste Grüße
Harald Tschirner



1 mal bearbeitet. Zuletzt am 09.03.2020 20:34 von Harald Tschirner.
Zitat
Arnd Hellinger
Zitat
Heidekraut
Hatten wir schon mal, nannte sich Neptun-Express.

Der fuhr aber nie bis/ab Dresden, hatte in Berlin(West) schon mangels passenden Laufweges keine Verkehrshalte und war ein einstöckiger Dieseltriebzug.

Dieseltriebzug m. W. nur bis 1973, zuletzt dänische Schnelltriebwagen von 1935, dann Lokbespannt.

Beste Grüße
Harald Tschirner
Wahrscheinlich habe ich den Neptun mit dem Karlex gekoppelt, aber der fuhr ja über Leipzig. Hatte jedenfalls Ähnlichkeiten mit den jetzigen Triebzügen, so aus der grauen Erinnerung. ;-) Natürlich noch vor der Großen Elektrifizierung.

Heidekraut zum Hauptbahnhof
Zitat
Heidekraut
Wahrscheinlich habe ich den Neptun mit dem Karlex gekoppelt, aber der fuhr ja über Leipzig. Hatte jedenfalls Ähnlichkeiten mit den jetzigen Triebzügen, so aus der grauen Erinnerung. ;-) Natürlich noch vor der Großen Elektrifizierung.

Ich glaube, Du meinst den Vindobona.


Beginne den Tag mit einem Lächeln - dann hast Du es hinter Dir.
Zitat
Alter Köpenicker
Zitat
Heidekraut
Wahrscheinlich habe ich den Neptun mit dem Karlex gekoppelt, aber der fuhr ja über Leipzig. Hatte jedenfalls Ähnlichkeiten mit den jetzigen Triebzügen, so aus der grauen Erinnerung. ;-) Natürlich noch vor der Großen Elektrifizierung.

Ich glaube, Du meinst den Vindobona.

SVT Bauart Görlitz fuhren auch als Karlex Leipzig - Karlsbad und hatten mit den Stadler KISS nur die Spurkranzräder gemeinsam

Beste Grüße
Harald Tschirner
Ja, genau, mit dem bin ich damals nach Wien gefahren. Ich bring auch alles durcheinander. Ost, West, Ossi, Wessi. Mmmm...

Heidekraut zum Hauptbahnhof
Habe mir in Lichterfelde ein paar Doppelstock-Triebzüge vorbei fahren lassen.



DB Regio Twindexx 445 006 (04.03.2020, RE5)



ODEG KISS 445 106 (04.03.2020, RE4)



DB IC2 KISS 4110 611 (11.03.2020, -> Rostock)


Gruß
Micha




1 mal bearbeitet. Zuletzt am 13.03.2020 03:15 von Micha.
Zitat
Micha
DB IC2 KISS 4110 611 (11.03.2020, -> Dresden)

Nach Dresden kann er doch eigentlich nicht gefahren sein. Er ist ja in Richtung Berlin
unterwegs (zumindest laut Beleuchtung und Fahrtrichtung, die normalerweise über Gleis 4 geht).



1 mal bearbeitet. Zuletzt am 13.03.2020 02:31 von Knut Rosenthal.
Sorry, stimmt natürlich. Dieser IC2 fuhr nach Rostock. Ich war beim Verfassen der Bildunterschrift wohl noch in Gedanken bei einem anderen aber nicht ausgewählten Bild des südwärts fahrenden IC2 4110 113.

Gruß
Micha




Auch nochmal eine kleine Intercity-Runde am Morgen:


4110 als IC 2274 nach Rostock.



ET 022 auf Zuführung nach Berlin-Lichtenberg in Greifswalder Straße.



4117 "Mecklenburgische Ostseeküste" als IC 2272 nach Rostock.


Bei den ICs entfallen derzeit sämtliche Halte zwischen Berlin und Rostock.
Zitat
Micha

DB IC2 KISS 4110 611 (11.03.2020, -> Rostock)

Gruß
Micha

An der Seite des Triebwagens ist die Zahl 4111 deutlich zu erkennen. Was bedeutet diese Nummer?
Zitat
Henning

An der Seite des Triebwagens ist die Zahl 4111 deutlich zu erkennen. Was bedeutet diese Nummer?

Na Triebzug 11 der Baureihe 41. Die Triebzüge der DB sind alle durchgenummert. Diese Nummer tragen alle Fahrzeuge des Verbandes undabhängig von ihrer Fahrzeugnummer. Die Nummern sind bei den ICE 1, ICE 2 und ICE 3 drei-. sonst vierstellig.



1 mal bearbeitet. Zuletzt am 14.03.2020 18:35 von Bd2001.
@Bd2001

Wenn Du direkt auf ein vorhergehendes Posting antwortest mußt Du nicht extra zitieren. Ganz verpönt ist es dann auch noch ein Bild mit im Zitat zu belassen.

Mal so als Tipp ;-)
Woher weiß ich, das nicht zwischenzeitlich noch andere etwas gepostet haben?

Aber Du hast vollkommen Recht, Bilder zu zitieren geht gar nicht (zumindest wenn die Antwort noch nicht einmal einen Bezug zu dem Bild hat). Ich habe es geändert.

Ansonsten bitte ich um Nachsicht, das zitieren ist beim usenet Usus und so hat sich das bei mir eingebrannt.
Ein Bild von der U6: Anfahrt auf den Tunnel am Kurt Schunacher Platz

Hallo Bd2001, hallo zusammen!

Man muss das Thema nicht aufbauschen oder dramatisieren. Aber es ist schon so, dass geschätzt 99 Prozent aller "Bildzitate", egal ob in Foren, Blogs oder im Usenet, klar gegen das Urheberrecht verstoßen, weil es eben im rechtlichen Sinne keine Bildzitate sind.

Man kann darauf spekulieren, dass die Urheber das hinnehmen, wie es hier wohl bisher auch der Fall war, oder es nicht bemerken. Man sollte aber nicht unbedingt darauf zählen, damit durchzukommen.

In den meisten Fällen ist es einfach völlig unnötig, ein Bildzitat (was rechtlich ein sogenanntes Vollzitat ist*) zu verwenden. Nicht umsonst ist die Zitierfunktion so konfiguriert, dass es nicht zu unbeabsichtigten Bildzitaten kommt - beziehungsweise im umgekehrten Fall der Vorsatz klar ist.

* Das Thema Bildzitat=Vollzitat dadurch umgehen zu wollen, dass man das zitierte Bild beschneidet oder sonstwie verändert, macht es rechtlich nicht besser, sondern nur schlimmer: Ein verändertes Bild ist automatisch kein Zitat mehr, damit gilt ein vorsätzlicher Urheberrechtsverstoß als gegeben.

Viele Grüße
Manuel


Zitat
Bd2001
Woher weiß ich, das nicht zwischenzeitlich noch andere etwas gepostet haben?

Aber Du hast vollkommen Recht, Bilder zu zitieren geht gar nicht (zumindest wenn die Antwort noch nicht einmal einen Bezug zu dem Bild hat). Ich habe es geändert.

Ansonsten bitte ich um Nachsicht, das zitieren ist beim usenet Usus und so hat sich das bei mir eingebrannt.
Der Frühling kündigt sich an.



4380 (15.03.2020, 197)


Gruß
Micha


Hallo zusammen,

noch ein Nachtrag noch zu meinem obigen Beitrag:

Es muss niemand befürchten, dass ich es verfolge, wenn jemand hier im Forum ein Bild von mir wiedergibt und dabei die Grenzen des Zitats überschreitet. Es sei denn, derjenige würde tatsächlich den Eindruck erwecken, es sei sein eigenes Bild - so etwas ist hier aber meines Wissens noch nicht vorgekommen.

Das nur zur Klarstellung, nachdem ich meinen Beitrag gerade noch einmal gelesen habe. Man sollte das Thema einfach fair handhaben - in jedem Bild steckt von der Anfahrt bis zur finalen Bearbeitung allerhand Arbeit und von der Idee bis zur Umsetzung immer auch mehr oder weniger viel Kreativität.

Eine urheberrechtswidrige Nutzung meiner Bilder an anderer Stelle verfolge ich allerdings in jedem Fall, der mir bekannt wird, konsequent. Aber auch das bedeutet nicht gleich Post vom Rechtsanwalt, diese Vorstellung ist Unsinn. Der betreffende bekommt zunächst einfach eine Honorarrechnung, die sich auf das Doppelte des normal üblichen Satzes beläuft - das ist seit Jahrzehnten so von der Rechtsprechung gedeckt. Weiter ging es bisher noch nie, das wurde bisher immer anstandslos bezahlt. Alles andere wäre auch töricht.

Die allermeisten fragen aber in der Tat vorher an. Und da gab es umgekehrt erst eine Anfrage, bei der ich mich letztlich mit dem potenziellen Kunden nicht über die Konditionen einigen konnte, da wurde halt in dem Fall einfach nichts draus.

Unkommerzielle Veröffentlichungen, die mir gefallen, bekommen meine Bilder auch honorarfrei - aber eben nur unter der Voraussetzung, dass man sich vor der Veröffentlichung darüber geeinigt hat und unter dem Vorbehalt, dass ich da auch Nein sage, wenn es mir nicht passt.

Publikationen wie "Blickpunkt Straßenbahn" oder "Signal" wären ohne die ehrenamtliche, also honoarfreie Zulieferung von Fotos gar nicht denkbar. Dort ist es aber dann auch eine Selbstverständlichkeit, den Fotografen korrekt zu nennen.


Soviel zu diesem Gääääähn-Thema, das es für die meisten wohl ist. Für den einen oder anderen vielleicht dennoch eine hilfreiche Orientierung.


Zitat
Salzfisch (aus "Re: Corona-Virus - Einstellung des Fahrscheinverkaufs in Bussen ab 12.3.2020")
Mir fiel nur auf, dass in dieser Verordnung eigentlich noch ein Absatz zur Nutzung öffentlicher Verkehrsmittel fehlt, der deren Nutzung, sofern vermeidbar, untersagt. Dann wäre es zwar immernoch nicht leicht kontollierbar, aber man hätte eine Handhabe, Personen ggf. die Mitnahme zu verweigern bzw. des Fahrzeugs zu verweisen, wenn der Zweck ihrer Mitfahrt offensichtlich ist. Ich denke da an Fahrkartenkontrolleure, Musiker, MOTZ-Verkäufern, Demoteilnehmern auf dem Weg zur Demo, Touristen, Hobbyfotgrafen, Ausflüglern etc. Es geht dabei ja um den Schutz der Fahrgäste, die die Fahrt notwendiger Weise unternehmen...

Der beste Freund des Hobbyfotografen ist sowieso sein Fahrrad ;)

Viele Grüße
Manuel


Hier noch ein paar Bilder vom vergangenen sonnigen Samstag:

(1) Höhe U-Bahnhof Schönhauser Allee


(2) Kreuzung Schönhauser Allee/Bornholmer Straße


(3) Zwischen den Haltestellen Masurenstraße und U Vinetastraße. Aktuell beginnt alles zu blühen, auch blühende Büsche habe ich am Samstag schon gesehen.


(4) Haltestelle Rathaus Pankow


(5) Nahe Haltestelle Hermann-Hesse-Straße/Waldstraße

Sorry, in diesem Forum dürfen nur registrierte Benutzer schreiben.

Hier klicken, um sich einzuloggen