Willkommen! Einloggen Ein neues Profil erzeugen

erweitert
Kurzmeldungen November 2020
geschrieben von VvJ-Ente 
Zitat
Philipp Borchert
Und was ist mit der Zeit von 1990 bis 2001?

Da bestand die gesamte Stadt aus Bezirken.


Beginne den Tag mit einem Lächeln - dann hast Du es hinter Dir.
Zitat
Nemo
Was stört dich? Das Wort "Stadt"?

Nein, der falsche Begriff. Erst recht in Verbindung mit einem Bezirk/Ortsteil, der nie Stadtbezirk war. Das spiegelt auch ein Stück Stadtgeschichte wieder.


Beginne den Tag mit einem Lächeln - dann hast Du es hinter Dir.
Also fuhr die 74 bis zur Straßenbahnspaltung im Januar 1953 vom Stadtbezirk Weißensee bis zum Bezirk Steglitz?

x--x--x--x

Ein fester Standpunkt ist immer wichtig - besonders in Kurven und beim Bremsen. Bitte gut festhalten!
Zitat
B-V 3313
Also fuhr die 74 bis zur Straßenbahnspaltung im Januar 1953 vom Stadtbezirk Weißensee bis zum Bezirk Steglitz?

Nein, nur von Mitte/Ende 1952 bis Januar 1953.
Zitat
Global Fisch
Zitat
B-V 3313
Also fuhr die 74 bis zur Straßenbahnspaltung im Januar 1953 vom Stadtbezirk Weißensee bis zum Bezirk Steglitz?

Nein, nur von Mitte/Ende 1952 bis Januar 1953.

Na was denn nun? Nein oder wie von mir geschrieben?

x--x--x--x

Ein fester Standpunkt ist immer wichtig - besonders in Kurven und beim Bremsen. Bitte gut festhalten!
Zitat
B-V 3313
Zitat
Global Fisch
Zitat
B-V 3313
Also fuhr die 74 bis zur Straßenbahnspaltung im Januar 1953 vom Stadtbezirk Weißensee bis zum Bezirk Steglitz?

Nein, nur von Mitte/Ende 1952 bis Januar 1953.

Na was denn nun? Nein oder wie von mir geschrieben?

Sie fuhr nur sehr kurze Zeit, von Mitte/Ende 1952 bis Januar 1953, vom Stadtbezirk Weißensee bis zum Bezirk Steglitz.
Und in all der Zeit (also bis 1990) sprach man im Ostteil von Bezirken, wenn man Zehlendorf oder Spandau meinte, aber Stadtbezirk, wenn man Köpenick oder Weißensee meinte?

x--x--x--x

Ein fester Standpunkt ist immer wichtig - besonders in Kurven und beim Bremsen. Bitte gut festhalten!
Zitat
Philipp Borchert
Vielleicht nicht die ganzen drei Wochen lang, wie jetzt das Ding an der Niemegker Straße, aber doch die erste Zeit bitte.

Die Instandsetzung der Verrohrung des Wassergrabens und des Gleisbereichs an der Straßenbahnhaltestelle Niemegker Straße ist übrigens soweit fortgeschritten, dass die Straßenbahn wieder fahren kann.
Leider ist die Vielzahl an Unregelmäßigkeiten / Abweichungen zum Regelfahrplan im Verkehrsgebiet Berlin so umfangreich, dass man das auf einer Seite wie der Startseite nicht darstellen kann, es sei denn, man würde sie ellenlang machen. Soweit scrollt dann aber selten einer.

so long

Mario
Zitat
B-V 3313
Und in all der Zeit (also bis 1990) sprach man im Ostteil von Bezirken, wenn man Zehlendorf oder Spandau meinte, aber Stadtbezirk, wenn man Köpenick oder Weißensee meinte?

Es mag sein, dass jemand, der in irgendwelche Austauschprogramme involviert war, oder sonst sehr offiziellen Kontext brauchte so sprach. Ansonsten sprach man im Osten üblicherweise von Stadtbezirken (egal, was gemeint war) und im Westen von Bezirken. Wobei das nie völlig disjunkt war. Die Bezeichnung "Bezirk" gab es umgangssprachlich auch im Osten auch für Ostbezirke, auch in der DDR-Presse ist er gelegentlich für alle Jahre nachweisbar. Genauso ist "Stadtbezirk" keine Erfindung der DDR, umgangssprachlich gab es das auch schon vorher.

Im Groß-Berlin-Gesetz ist übrigens von "Verwaltungsbezirken" die Rede.
Zitat
der weiße bim
Leider ist die Vielzahl an Unregelmäßigkeiten / Abweichungen zum Regelfahrplan im Verkehrsgebiet Berlin so umfangreich, dass man das auf einer Seite wie der Startseite nicht darstellen kann, es sei denn, man würde sie ellenlang machen. Soweit scrollt dann aber selten einer.

Oder man guckt ausnahmsweise mal nach links und rechts, wie andere das machen, z.B. die S-Bahn auf ihrer Homepage. Von deren Übersichtlichkeit und Informationsgehalt ist der BVG-Webauftritt im Vergleich meilenweit entfernt, nach dem letzten "Redesign" sogar noch mehr als zuvor schon. Als Übung möge jeder einfach mal versuchen, das BVG-plus-Magazin auf der BVG-Website zu finden, und zwar nur mit Logik und Gefühl und ohne Nutzung der Suchfunktion.

Viele Grüße
André
Zitat
Global Fisch
Wobei das nie völlig disjunkt war. Die Bezeichnung "Bezirk" gab es umgangssprachlich auch im Osten auch für Ostbezirke, auch in der DDR-Presse ist er gelegentlich für alle Jahre nachweisbar. Genauso ist "Stadtbezirk" keine Erfindung der DDR, umgangssprachlich gab es das auch schon vorher.

So sehe ich das auch. ;-)

x--x--x--x

Ein fester Standpunkt ist immer wichtig - besonders in Kurven und beim Bremsen. Bitte gut festhalten!
Zitat
BVG Pressemitteilung



Berlin, 16. November 2020



Onkel Toms Hütte: U3 nach Brand in benachbarter Ladenpassage weiter unterbrochen



Nach dem Brand in der Ladenstraße neben dem U-Bahnhof Onkel Toms Hütte bleibt die Linie U3 im Süden weiterhin unterbrochen. Die Fachleute der BVG haben den Schaden heute ausgiebig begutachtet.



„Wir gehen davon aus, dass es mindestens einige Tage dauern wird, bis wir dort wieder fahren können“, sagte U-Bahn-Bauchef Uwe Kutscher am Montagnachmittag. „Selbstverständlich hat die Sicherheit unserer Fahrgäste oberste Priorität. Wir prüfen derzeit, welche Maßnahmen – neben einer Reinigung – notwendig und möglich sind, um einen sicheren Betrieb wieder aufzunehmen.“



Die Ladenstraße neben dem U-Bahnhof Onkel Toms Hütte gehört nicht der BVG. In der Ladenstraße war am Sonntagabend ein Brand ausgebrochen, der das Bahnhofsdach beschädigt hat. Der U-Bahnverkehr muss deshalb zwischen den Bahnhöfen Freie Universität (Thielplatz) und Krumme Lanke weiterhin unterbrochen werden. Auf diesem Abschnitt sind ersatzweise Busse unterwegs. Zwischen Breitenbachplatz und Freie Universität (Thielplatz) fährt ein Pendelzug im 15-Minuten-Takt. Die BVG informiert schnellstmöglich, wenn es Änderungen am Verkehrsangebot auf der südlichen U3 gibt.

Beste Grüße
Harald Tschirner
Zitat
Global Fisch
[...]Wobei das nie völlig disjunkt war. Die Bezeichnung "Bezirk" gab es umgangssprachlich auch im Osten auch für Ostbezirke, auch in der DDR-Presse ist er gelegentlich für alle Jahre nachweisbar.[...]

Diese Ostbezirke, hatten die auch eine Bezirksstadt?

-SCNR
Zitat
Mike485
Zitat
Global Fisch
[...]Wobei das nie völlig disjunkt war. Die Bezeichnung "Bezirk" gab es umgangssprachlich auch im Osten auch für Ostbezirke, auch in der DDR-Presse ist er gelegentlich für alle Jahre nachweisbar.[...]

Diese Ostbezirke, hatten die auch eine Bezirksstadt?

-SCNR

..hatten sie... :-)

Viele Grüße, Rico
Zitat
der weiße bim
Leider ist die Vielzahl an Unregelmäßigkeiten / Abweichungen zum Regelfahrplan im Verkehrsgebiet Berlin so umfangreich, dass man das auf einer Seite wie der Startseite nicht darstellen kann, es sei denn, man würde sie ellenlang machen. Soweit scrollt dann aber selten einer.

Dann kann man auf der Startseite zumindest den Hinweis weglassen, dass es zurzeit keine Störungen gäbe. Ein Hinweis "Zurzeit gibt es Änderungen auf den Linien U1, U3, M1, M4, 21, 115, 246, ..., bitte informieren sie sich auf der Seite LINK" würde bestimmt auch den Rahmen nicht sprengen, wenn man bei der Liniennummer gleich die passende Meldung verlinkt, wäre man sogar ausnahmsweise richtig kundenfreundlich...
Zitat
B-V 3313
Zitat
GraphXBerlin
Inforadio: Brand im U-Bahnhof Onkel-Toms-Hütte. Das Feuer brach in einem Geschäft aus und breitet sich über das Bahnhofsdach aus. Über Verletzte ist noch nichts bekannt.

Zitat
GraphXBerlin
Zitat
Berliner Morgenpost
Berlin. Am Sonntagabend ist gegen 21 Uhr ein Feuer im U-Bahnhof Onkel Toms Hütte in Dahlem
Nein, das ist nicht Dahlem... Das ist jetzt nun wirklich peinlich. Azubi in der Redaktion? Dahlem ist zwei, drei Kilometer entfernt.

Ob man nun den Bahnhof in den falschen Ortsteil legt oder fälschlicherweise mit Bindestrichen schreibt - beides ist peinlich.
Du bist wie immer peinlich und hast auf meinen Fehler vermutlich wieder ein Obstler genommen. IsarSteve war ja so nett und hat den Irrtum aufgeklärt. Ich bin in genau dieser Gegend (Krumme Lanke) aufgewachsen. Tatsächlich hatte ich gestern irgendwie die Bindestriche im Kopf. Verzeihung. Man hätte als netter Forenuser einfach schreiben können: "Onkel Toms Hütte" wird ohne Bindestriche geschrieben. Nein, es komm der blöde Kommentar das mein Fehler noch peinlicher ist als der wirklich peinliche Fehler. Du bist der Größte!



1 mal bearbeitet. Zuletzt am 16.11.2020 23:50 von GraphXBerlin.
Böse BVG: Onkel-Toms-Hütte

1958
1960
Zitat
VvJ-Ente
Zitat
der weiße bim
Leider ist die Vielzahl an Unregelmäßigkeiten / Abweichungen zum Regelfahrplan im Verkehrsgebiet Berlin so umfangreich, dass man das auf einer Seite wie der Startseite nicht darstellen kann, es sei denn, man würde sie ellenlang machen. Soweit scrollt dann aber selten einer.

Dann kann man auf der Startseite zumindest den Hinweis weglassen, dass es zurzeit keine Störungen gäbe. Ein Hinweis "Zurzeit gibt es Änderungen auf den Linien U1, U3, M1, M4, 21, 115, 246, ..., bitte informieren sie sich auf der Seite LINK" würde bestimmt auch den Rahmen nicht sprengen, wenn man bei der Liniennummer gleich die passende Meldung verlinkt, wäre man sogar ausnahmsweise richtig kundenfreundlich...

Schau dazu mal in die aktuellen Verkehrsmeldungen (ein Klick von der Startseite entfernt). Dort findet man 11 Meldungen zur U-Bahn (ähnlich wie bei der S-Bahnseite), 9 Meldungen zur Straßenbahn, 220 (!) Meldungen zum Busnetz und zwei zu den Fähren. Selbst nur die Liniennummern in barrierefreier Größe darzustellen, viele davon mit mehreren Meldungen, würde die Startseite überfluten. Wer soll nun entscheiden, welche Meldung für den einzelnen Kunden wichtig ist und welche nicht?
Dazu müsste man eigentlich auch die Verspätungen/Verfrühungen/Ausfälle für alle U-Bahnzüge, Straßenbahnen, Busse und Fährschiffe ab einer bestimmten Dauer anzeigen, wer soll das alles lesen?

so long

Mario
Zitat
GraphXBerlin
Böse BVG: Onkel-Toms-Hütte

1958
1960

In den verlinkten Fällen: böse BVG-Ost. Aber die BVG-West war bei dem Bahnhof damals nicht besser.

x--x--x--x

Ein fester Standpunkt ist immer wichtig - besonders in Kurven und beim Bremsen. Bitte gut festhalten!



1 mal bearbeitet. Zuletzt am 17.11.2020 00:56 von B-V 3313.
Im Osten kam der Bindestrich immer stärker in Mode.

Heidekraut zum Hauptbahnhof
Sorry, in diesem Forum dürfen nur registrierte Benutzer schreiben.

Hier klicken, um sich einzuloggen