Willkommen! Einloggen Ein neues Profil erzeugen

erweitert
Kurioses 2021
geschrieben von Mont Klamott 
Re: Kurioses 2021
23.08.2021 22:59
Zitat
Joe
Genau, weil die Busanforderung fürs Linksabbiegen kaputt war/ist. Das ist jetzt fast 2 Jahre her(siehe BVG Störungsmeldung von heute!):

M44
Alt-Buckow [Endstelle]
25.09.2019, 03:30 Uhr – Bis auf Weiteres
Sperrung wegen Bauarbeiten
Bus M44 kein Halt: Endhaltestelle Alt-Buckow (Verstärkerfahrten)

Wie? Die am Dorfteich? Zum Einfädeln auf die Hauptstraße?
Naja... Es scheint demnach ja nicht besser geworden zu sein.
Dazu, dass man zwei Jahre zur Reparatur einer Anforderungsampel braucht, fehlen einem aber auch irgendwo die Worte...
Re: Kurioses 2021
23.08.2021 23:43
Zitat
PassusDuriusculus
Mit Umstellung der S46 auf BR 483/84 sollte die S85 bis Blankenburg fahren. Gibt ja dann erstmal für 1,5 Jahre genügend 485er...

DB und Politik hatten jetzt langsmal mal lange genug Zeit endlich noch attraktivere Gehälter für S-Bahner zu schaffen. Allerdings scheint es da ganz aktuell immernoch zu klemmen. Durch den durchschnittlichen Gehaltverlust in der Bevölkerung stehen die Chancen aber ganz gut, dass im gesellschaftlichen Gefüge Jobs im SPNV besser dastehen als vor Corona.

Also eigentlich spricht logisch betrachtet alles für eine baldige Verlängerung der S85 nach Blankenburg.

Wahrscheinlich wird man sich in der Realität auf verschiedenen bedruckten Blättern (Verkehrsverträge) ausruhen und sagen, wieso in 100 Monaten kommt doch eh die S86 nach Buch. Nur mal ein bisschen Geduld ;-p

Werden die 483/484 wie vorgesehen ab Juli nächsten Jahres auf der S46 fahren oder schon vorher?

100 Monate sind genau 8 Jahre und 4 Monate. Woher weißt du, dass ab Dezember 2029 die S86 nach Buch kommt?
Zitat
Henning
100 Monate sind genau 8 Jahre und 4 Monate. Woher weißt du, dass ab Dezember 2029 die S86 nach Buch kommt?

Das ist nur Rhetorik, Henning.

Hier wird darauf hingewiesen, dass manchmal weit in der Zukunft liegende, einst beschlossene Pläne kurzfristige, temporäre Lösungen verhindern. Die ferne Zukunft wird hier mit "100 Monaten" sprachlich ins Lächerliche gezogen, es handelt sich nicht um eine konkrete Zeitangabe. "In 100 Jahren" wird als Begriff allerdings öfter genutzt, aufgrund der dann doch sehr großen Zeitspanne wäre Dir vermutlich aufgefallen, dass das eher als Übertreibung gemeint ist.

~ Greif' nicht in die Schüssel mit den Nüssen rein! ~
Gut erklärt, Danke.


Allerdings war meine Schätzung dicht dran:

Die S86 im neuen Verkehrsvertrag soll im Juni 2029 den Betrieb aufnehmen.

Sind also "nur" 94 Monate



1 mal bearbeitet. Zuletzt am 24.08.2021 00:03 von PassusDuriusculus.
Joe
Re: Kurioses 2021
24.08.2021 12:20
Zitat
FlO530

Wie? Die am Dorfteich? Zum Einfädeln auf die Hauptstraße?
Naja... Es scheint demnach ja nicht besser geworden zu sein.
Dazu, dass man zwei Jahre zur Reparatur einer Anforderungsampel braucht, fehlen einem aber auch irgendwo die Worte...

Ne, falsch ausgedrückt. An der großen Kreuzung am Buckower Damm. Früher kam der M44E da mit spätestens der 2. Ampelphase rum, heute, wenn man Pech hat und es stehen 3-4 LKWs davor, mit der 5. Phase.
Ob die Anforderung an der Ampel am Dorfteich noch funktioniert, hab ich gar nicht drauf geachtet. Muß ich mal demnächst schauen.



1 mal bearbeitet. Zuletzt am 24.08.2021 12:20 von Joe.
Re: Kurioses 2021
24.08.2021 21:36
Zitat
Joe
Ne, falsch ausgedrückt. An der großen Kreuzung am Buckower Damm. Früher kam der M44E da mit spätestens der 2. Ampelphase rum, heute, wenn man Pech hat und es stehen 3-4 LKWs davor, mit der 5. Phase.
Ob die Anforderung an der Ampel am Dorfteich noch funktioniert, hab ich gar nicht drauf geachtet. Muß ich mal demnächst schauen.

Alles gut, ich hatte sowas schon gedacht, konnte mir aber auch eine Anforderung an der Ampel nicht so recht vorstellen. Danke für die Erklärung nochmal. :-)
Aber das klingt schlüssig und deckt sich mit meinen Beobachtungen. War selbst heute um 11 - wo ja eigentlich Totentanz sein sollte - so: M44 von Alt-Buckow hat +3, der Kurs von Stuthirtenweg schon in Sichtweite.
Noch dazu hätte man nichtmal die Zeit, früher zur normalen Haltestelle vorzufahren: Gibt ja nur 5 (?) Minuten Wendezeit am Dorfteich.
Re: Kurioses 2021
25.08.2021 02:29
Zitat
Joe
Zitat
FlO530

Wie? Die am Dorfteich? Zum Einfädeln auf die Hauptstraße?
...


Ob die Anforderung an der Ampel am Dorfteich noch funktioniert, hab ich gar nicht drauf geachtet. Muss ich mal demnächst schauen.

Gibt es denn da überhaupt eine Ampel für den M44?
Ich kenne da nur die Ampel für die Fußgänger an der Haltestelle (Pfarrer-Vogelsang-Weg) des M11 (die also nur für den M11, X11 und X71 relevant ist).
Joe
Re: Kurioses 2021
25.08.2021 08:25
Zitat
Zektor
Zitat
Joe


Ob die Anforderung an der Ampel am Dorfteich noch funktioniert, hab ich gar nicht drauf geachtet. Muss ich mal demnächst schauen.

Gibt es denn da überhaupt eine Ampel für den M44?
Ich kenne da nur die Ampel für die Fußgänger an der Haltestelle (Pfarrer-Vogelsang-Weg) des M11 (die also nur für den M11, X11 und X71 relevant ist).

Ja, früher ging das über Funk. Wenn sich der Wagen von der Endstelle näherte, ging die Ampel auf rot und der Bus konnte in die Straße Alt Buckow abbiegen. Gleichzeitig hatten dann auch die Fußgänger dahinter grün.
Re: Kurioses 2021
25.08.2021 08:34
Zitat
FlO530
Gibt ja nur 5 (?) Minuten Wendezeit am Dorfteich.

Da sich die E-Wagen an der regulären Haltestelle Alt-Buckow immer auf 6 treffen sollen, kann man abzgl. Fahrt von/zum Teich von 7min Wende ausgehen.
Re: Kurioses 2021
27.08.2021 15:51
Zitat
Nemo
Zitat
Global Fisch
Zitat
Alter Köpenicker
Allerdings kenne ich tatsächlich einen Bahnhof ohne Ein- und Ausgang, er kann nur mit dem Zug erreicht und verlassen werden und dient lediglich dem Umsteigen. Es handelt sich dabei um den Bahnhof Sagliains im Engadin - ein sehr unwirtlicher Ort, wehe dem, der hier den letzten Zug versäumt.

Es gibt noch einen dieser Art, Manulla Junction in Irland, an der Verzweigung der Strecken nach Westport und Ballina.

Kurzzeitig gab es so etwas in Deutschland auch, Mitte der 1990er, Muldenbrücke. Damals war das Gleis der Muldentalbahn aus Rochlitz nach Großbothen gesperrt, und die Züge endeten in einer Verbindungskurve zur anderen Seite hin, auch an der einzweigenden Strecke gab es dann einen provisorischen Bahnhöfen.

Um 1960 herum war Genshagener Heide nur für Umsteiger (nach Teltow) und Werkverkehr; d,h. woanders raus außer ins Werk durfte man nicht. Das dauerte aber nicht lange, dann kam ja ein Vorplatz mit Busbahnhof.

Ich nominiere noch Manhattan Transfer! Vielleicht stelle ich auf DSO mal eine Frage, ob es da noch mehr derartige Bahnhöfe gibt. So selten scheinen die ja doch nicht zu sein.
[en.wikipedia.org]

Offiziell ist die "Transfer Plattform" nur ein Bahnhofsteil - befindet sich aber 1km östlich des eigentlichen Bahnhofs und hat weder Ein- noch Ausgänge.
Ich steck' da nicht so drin - sind Wunschbrunnen eigentlich noch 'n Thema heutzutage? Am Südkreuz hat sich jedenfalls eine Alternative etabliert - der Wünsch-Dir-was-Vorsprung, auf dem bestimmt zehn, fünfzehn Cent in einzelnen Münzen liegen. Da hat wohl einer angefangen und die nächsten dachten sich...warum nicht...





~ Greif' nicht in die Schüssel mit den Nüssen rein! ~
Re: Kurioses 2021
30.08.2021 22:50
Ich habe schon in der Vergangenheit bemängelt, dass aus Südkreuz ein richtiges Drecksloch geworden ist. In zahlreichen Nischen und Vorsprüngen Dreck, Staub und Müll. Vermutlich liegt bei der S2/25 immer noch die tote Taube auf dem Deckengitter wie vor drei, vier Jahren.
Re: Kurioses 2021
31.08.2021 10:52
Zitat
GraphXBerlin
Ich habe schon in der Vergangenheit bemängelt, dass aus Südkreuz ein richtiges Drecksloch geworden ist. In zahlreichen Nischen und Vorsprüngen Dreck, Staub und Müll. Vermutlich liegt bei der S2/25 immer noch die tote Taube auf dem Deckengitter wie vor drei, vier Jahren.

Zieht sich doch aber durch das Phänomen. Südkreuz, Ostkreuz, Gesundbrunnen, Warschauer Straße. Leider alles noch recht neue Bahnhöfe, aber alle ziemlich versifft und bereits sehr runtergerockt.

-----------
Tscheynsch hier vor Ju-Tu wis Sörvis tu Exebischn-Raunds änd Olümpick-Staydium
Re: Kurioses 2021
31.08.2021 11:19
Ab welcher Uhrzeit sind eigentlich die Kontrolleure unterwegs?

Gestern 4:55 Uhr wurde in der Ringbahn kontrolliert.
Aber von einer Einzelperson was mich zusätzlich verwunderte.
Einzelne Kontrolleure sind mir in letzter Zeit auch schon aufgefallen.

~ Greif' nicht in die Schüssel mit den Nüssen rein! ~
Gestern in der Straßenbahn: An der Haltestelle Johannisthal, Kirche ist die Ansageperson plötzlich und unverhofft der Meinung, bereits an der Endstelle angekommen zu sein, kommuniziert diesen Umstand und komplimentiert alle Fahrgäste hinaus. Die meisten blieben unbeeindruckt sitzen, andere standen verunsichert auf und eine Frau begab sich zum Fahrer, der von der Ansage ebenso überrascht war. Unterdessen schilderte die Bahn vorsorglich "Fahrt endet hier".


Bitte sprechen Sie während der Fahrt mit dem Busfahrer/der Busfahrerin - er/sie hat sonst niemanden.
Re: Kurioses 2021
01.09.2021 11:39
Der Fehler existiert schon einige Tage.
Eine "Glanzleistung" der Ersteller der gegenwärtigen Datenversion.

T6JP

Wie sagt mein Lokführerkumpel immer:
Alles labert von Digitalisierung, aber mit einer simplen Bahnhofsdurchsage sind se überfordert....
Re: Kurioses 2021
01.09.2021 13:39
Zitat
T6Jagdpilot
Der Fehler existiert schon einige Tage.
Eine "Glanzleistung" der Ersteller der gegenwärtigen Datenversion.

T6JP

Wie sagt mein Lokführerkumpel immer:
Alles labert von Digitalisierung, aber mit einer simplen Bahnhofsdurchsage sind se überfordert....

Der Aufwand von Support und Datenpflege wird bei Einführung von elektronischen Systemen häufig unterschätzt!

Gruß Nemo
---

Eine Straßenbahn ist besser als keine U-Bahn!!
Re: Kurioses 2021
01.09.2021 14:14
Zitat
T6Jagdpilot
Der Fehler existiert schon einige Tage.
Eine "Glanzleistung" der Ersteller der gegenwärtigen Datenversion.

T6JP

Wie sagt mein Lokführerkumpel immer:
Alles labert von Digitalisierung, aber mit einer simplen Bahnhofsdurchsage sind se überfordert....

Was hindert die Fahrer daran, die Ansage in dem Abschnitt einfach stummzuschalten und selber was aufzusagen?
Und wie isses eigentlich mit Softwareupdaes und Straßenbahnen? Muss da noch wer mit Kabel oder Diskette anrücken, oder geht das unkompliziert über Funk?
Re: Kurioses 2021
01.09.2021 15:01
Zitat
Slighter
Zitat
T6Jagdpilot
Der Fehler existiert schon einige Tage.
Eine "Glanzleistung" der Ersteller der gegenwärtigen Datenversion.

T6JP

Wie sagt mein Lokführerkumpel immer:
Alles labert von Digitalisierung, aber mit einer simplen Bahnhofsdurchsage sind se überfordert....

Was hindert die Fahrer daran, die Ansage in dem Abschnitt einfach stummzuschalten und selber was aufzusagen?
Und wie isses eigentlich mit Softwareupdaes und Straßenbahnen? Muss da noch wer mit Kabel oder Diskette anrücken, oder geht das unkompliziert über Funk?

Die Technik!! Es sei denn man kippt die Sicherung herunter...
Updates kommen nachts per WLAN aufm Hof, aber muss auch jemand das Update erstellen....

T6JP
Sorry, in diesem Forum dürfen nur registrierte Benutzer schreiben.

Hier klicken, um sich einzuloggen