Willkommen! Einloggen Ein neues Profil erzeugen

erweitert
BVG bestellt Serie von 198 Doppeldeckern
geschrieben von B-V 3313 
Zitat
Philipp Borchert
Zitat
Slighter
60L Diesel war doch der Verbrauch der alten MAN Busse, dachte ich? Waren die neuen nicht als sparsamer angepriesen?

Das hat mich auch ganz schön gewundert. Wobei es ja hieß, dass die DL zeitweise bis zu 100 Liter verbraucht hätten. Aber trotzdem. Man sollte doch meinen, dass sich fast 20 Jahre Entwicklung später etwas mehr getan hätte.

Physik lässt sich schwer überwinden. Bei dem zwangsläufig hohen Gewicht der Doppeldecker und dem Einsatz im Stadtverkehr mit andauernden Bremsen und Bschleunigen, gibt es wahrscheinlich kaum Chancen, den Verbrauch runter zu bekommen.
Zitat
B-V 3313
"200 neue" klingt fast wie 209... ;-)

100 Liter verbraucht der DL nun nicht, "nur" 70.
Es sind noch nichtmal 70. Laut BVG haben die Doppeldecker im Jahr 2020 ein Durchschnittsverbrauch von 54,5 l/100km gehabt.

Kann man auch nachlesen -> Schriftliche Anfrage BVG.
Zitat
X-Town Traffic
3552 soll morgen auf dem X83 zum Einsatz kommen.

Quelle (mit Bild) von Peter Neumann: [twitter.com]

Wagen 3552 kam tatsächlich zum Einsatz, hat aber nur bis mittags durchgehalten. Nach vier Runden gegen 12 Uhr hat ein gewöhnlicher DL übernommen, Wagen 3130.

so long

Mario
Zitat
der weiße bim
Zitat
X-Town Traffic
3552 soll morgen auf dem X83 zum Einsatz kommen.

Quelle (mit Bild) von Peter Neumann: [twitter.com]

Wagen 3552 kam tatsächlich zum Einsatz, hat aber nur bis mittags durchgehalten. Nach vier Runden gegen 12 Uhr hat ein gewöhnlicher DL übernommen, Wagen 3130.

Vermutlich Fahrerwechsel, die nächste Schicht hatte wohl keine Einweisung in den Schotten?

Beste Grüße
Harald Tschirner
Zitat
Barnimer
Es sind noch nichtmal 70. Laut BVG haben die Doppeldecker im Jahr 2020 ein Durchschnittsverbrauch von 54,5 l/100km gehabt.

Danke, vielleicht wird dann das Märchen der bösen dieselschluckenden Doppeldecker hier nicht mehr ganz so häufig erzählt, wenn die Gelenkbusse in der gleichen Liga spielen (bei geringerem Fahrgastkomfort!). Etwas anderes wäre ja bei vergleichbarer Fahrzeugmasse aufrund der Gesetze der Physik auch etwas merkwürdig gewesen.

Gruß
Salzfisch

---
Berlins Straßen sind zu eng, um sie mit Gelenkbussen zu verstopfen!
Wenn man noch bedenkt, dass die Doppeldecker eigentlich fast nur noch in der dichten Inennstadt mit kurzen Haltestellenabständen und mit viel stop-and-go eingesetzt werden und ein nicht unerheblicher Teil der Gelenkbusse auf Expressbuslinien und normalen Linien (Bsp. 135, 259 und co.) mit größeren Haltestellenabständen und weniger stop-and-go eingesetzt werden, dann relativiert sich der Unterschied von 1,8 l/100km m.E. sogar.
Zitat
Harald Tschirner
Zitat
der weiße bim
Zitat
X-Town Traffic
3552 soll morgen auf dem X83 zum Einsatz kommen.

Quelle (mit Bild) von Peter Neumann: [twitter.com]

Wagen 3552 kam tatsächlich zum Einsatz, hat aber nur bis mittags durchgehalten. Nach vier Runden gegen 12 Uhr hat ein gewöhnlicher DL übernommen, Wagen 3130.

Vermutlich Fahrerwechsel, die nächste Schicht hatte wohl keine Einweisung in den Schotten?

Ganz genau.

Die Berliner Linienchronik (+Stationierungen S-Bahn/BVG) 1868-2021
Zitat
Salzfisch
Zitat
Barnimer
Es sind noch nichtmal 70. Laut BVG haben die Doppeldecker im Jahr 2020 ein Durchschnittsverbrauch von 54,5 l/100km gehabt.

Danke, vielleicht wird dann das Märchen der bösen dieselschluckenden Doppeldecker hier nicht mehr ganz so häufig erzählt, wenn die Gelenkbusse in der gleichen Liga spielen (bei geringerem Fahrgastkomfort!). Etwas anderes wäre ja bei vergleichbarer Fahrzeugmasse aufrund der Gesetze der Physik auch etwas merkwürdig gewesen.

Zitat
Barnimer
Wenn man noch bedenkt, dass die Doppeldecker eigentlich fast nur noch in der dichten Inennstadt mit kurzen Haltestellenabständen und mit viel stop-and-go eingesetzt werden und ein nicht unerheblicher Teil der Gelenkbusse auf Expressbuslinien und normalen Linien (Bsp. 135, 259 und co.) mit größeren Haltestellenabständen und weniger stop-and-go eingesetzt werden, dann relativiert sich der Unterschied von 1,8 l/100km m.E. sogar.

Natürlich sank der Verbrauch beim DL, es sind ja kaum noch DL mit funktionierender Klimaanlage in Betrieb.

2019 meldete die BVG noch andere Zahlen:
BZ - Doppeldecker schlucken bis zu 63 Liter

x--x--x--x

Für mehr gelbe Farbe im Netzplan: die Farben der U4 und U7 tauschen!
Zitat
B-V 3313
2019 meldete die BVG noch andere Zahlen:
BZ - Doppeldecker schlucken bis zu 63 Liter

Das klang auch bei Dir vor kurzem noch viel dramatischer:
Zitat
B-V 3313 heute um 6:48
100 Liter verbraucht der DL nun nicht, "nur" 70.

Das mit den nicht mehr funktionieren Klimaanlagen ist aber nun kein singuläres Problem der Doppeldecker sondern betrifft "dank" mangelhafter Wartung alle Busse der BVG, sobald sie etwas älter werden. Aus technischer Sicht sollten die Klimaanlagen in den älteren Gelenkbussen (Solaris/Scania) sogar viel anfälliger sein, da dort ja Kältemittelleitungen vom Motor bis in den Vorderwagen verlegt wurden. Nicht ohne Grund wird die BVG bei den aktuellen Gelenkbusbeschaffungen auf wartungsärmere Kompaktklimageräte umgestiegen sein.

Gruß
Salzfisch

---
Berlins Straßen sind zu eng, um sie mit Gelenkbussen zu verstopfen!




1 mal bearbeitet. Zuletzt am 23.12.2021 21:28 von Salzfisch.
Na die Zeiten der mangelhafter Wartung sind ja nun schon länger vorbei. Die letzte merkbare defekte Klima ist nun auch schon bei mir länger her 😇 die kleinen Anlagen haben drei charmante Vorteile, sie benötigen weniger R134a(Kältemittel), wenn eine Anlage ausfällt funktionieren die anderen auch noch und die Gesamte Anlage ist leichter.
Ist das wirklich so? Wenn ich mir die 44er-Scania so anschaue, sehen die mit ihren 7 Jahren teilweise auch ganz schön abgeranzt aus. Ich habe eher den Eindruck, dass man mangelhafte Wartung mit massenweise Neuanschaffungen kompensieren möchte. Laut BVG sei ja das Ausmustern von Bussen nach 8 Jahren (eigentlich war hier explizit von Doppeldeckern die Rede) auch in änderen Ländern absolut gängig. Wieviel Wahrheitsgehalt in dieser Aussage steckt, kann man sich wohl selbst denken. Auch passt diese "nach-ein-paar-Jahren-auf-den-Müll-schmeißen"-Politik nicht so ganz zu den selbsternannten Klimarettern und deren "Ideale".



1 mal bearbeitet. Zuletzt am 26.12.2021 18:35 von RD-51.
Zumindest lässt das Finanzamt eine Wertabschreibung der Busse sogar schon binnen 6 Jahren zu.

*******
Se srie dji rul äpleis onn trains!
Man tut was man kann bei den Fahrzeugen, man kann ja leider nicht täglich alle Fahrzeuge kontrollieren und ist da auch auf die Zuarbeit der Fahrer angewiesen. Gerade die Citaro Fahrzeuge im hinteren Bereich sind äußerst auffällig mit Beschmierungen, Scratching oder fehlender Nothammer, diese müssen immer wieder ergänzt bzw erneuert werden.
Zitat
RD-51
Wenn ich mir die 44er-Scania so anschaue, sehen die mit ihren 7 Jahren teilweise auch ganz schön abgeranzt aus. Ich habe eher den Eindruck, dass man mangelhafte Wartung mit massenweise Neuanschaffungen kompensieren möchte. Laut BVG sei ja das Ausmustern von Bussen nach 8 Jahren (eigentlich war hier explizit von Doppeldeckern die Rede) auch in änderen Ländern absolut gängig.

Bei der BVG werden Busse nur in Einzelfällen früher als nach 10 Jahren ausgesondert und meist an Händler verkauft, die sie in der Regel an ausländische Kunden weiter veräußern.
Die MAN-Doppeldecker sind ausnahmslos zwischen 11 und knapp 16 Jahre im Dienst, da die ersten Serien-DL Anfang 2006 und die letzten fünf Neuwagen im April 2010 zugelassen wurden.
Etwas räudig waren die Solaris-GN nach 7 Jahren ebenfalls, dennoch waren mehrere Wagen von 2005 bis 2021 teilweise weit über eine Million Kilometer auf Berliner Straßen unterwegs. Hätte man denen vor 15 Jahren kaum zugetraut. Die Wartung passiert zustandsbezogen, selbst größere Instandsetzungen sind in der Centerwerkstatt Lichtenberg durchführbar.

so long

Mario
Im Scania merkst du mal endlich wieder wie wichtig gute Federung vor allem in Linienbussen in Berlin ist.
Das schäppert unerträglich... Dagegen, wenn du mit DL oder einem MB fährst hörst du maximal etwas Quitschen der Fahrertrenscheibe xD
Skoda (auch VW) federt z. B. besser als Deutsche Premiumprodukte, wahrscheinlich auch wegen des immer noch hohen Absatzes in Osteuropa.
Scania war für mich immer nur LKW-Bude, so klingen ja auch die Motoren.
Zitat
Nahverkehrsplan
Im Scania merkst du mal endlich wieder wie wichtig gute Federung vor allem in Linienbussen in Berlin ist.
Das schäppert unerträglich... Dagegen, wenn du mit DL oder einem MB fährst hörst du maximal etwas Quitschen der Fahrertrenscheibe xD

Die MAN GN18 kenne ich nicht wirklich, da sie ziemlich schnell nur noch vom Betriebshof Cicerostraße zum Einsatz kamen.
Zu den MB GN kann meiner Wahrnehmung nach jedoch sagen, dass hier bei einigen (bei weitem nicht bei allen) Exemplaren durchaus gut vernehmbare Geräusche aus dem Bereich der Türmechanik und der seitlichen Deckenplatten kommen.
Sind 3552/ 3553 wieder außer Betrieb?
In Sichtungsforen sind die letzten Einträge schon einige Tage her.
Zitat
micha774
Sind 3552/ 3553 wieder außer Betrieb?
In Sichtungsforen sind die letzten Einträge schon einige Tage her.

Ist 3553 denn wirklich schon aufgetaucht?

Beste Grüße
Harald Tschirner
Zitat
Harald Tschirner
Zitat
micha774
Sind 3552/ 3553 wieder außer Betrieb?
In Sichtungsforen sind die letzten Einträge schon einige Tage her.

Ist 3553 denn wirklich schon aufgetaucht?

Nein, nicht im Linieneinsatz.
3552 war zuletzt am 24.12. auf der Linie 186 eingesetzt.

Auch die beiden ADL-Prototypfahrzeuge machen sich rar. Zuletzt war 3551 am 29.12. auf der Linie M46 zu sehen.
In diesem Jahr wurde noch kein ADL außerhalb der Höfe gesichtet.

so long

Mario
Sorry, in diesem Forum dürfen nur registrierte Benutzer schreiben.

Hier klicken, um sich einzuloggen