Willkommen! Einloggen Ein neues Profil erzeugen

erweitert
(Bilderrätsel) Historische Endhaltestellen
geschrieben von micha774 
Zitat

"Stichbahn" am 26.7.2021 um 12.16 Uhr:

Lt. Berliner Linienchronik wurde geschildert [...]

Die Haltestelle der heute dort entlang fahrenden Buslinie 283 heißt nur P...str.

Gruß, Thomas

--
Thomas Krickstadt, Berlin, Germany, usenet@krickstadt.de
Zitat
Stichbahn

[Ortsteil] B...str. / P.......str. [letztere im Hintergrund zu erahnen]

Damit gehe ich konform und sehe das Rätsel als gelöst an.
Zitat

"micha774" am 26.7.2021 um 13.05 Uhr:

Damit gehe ich konform und sehe das Rätsel als gelöst an.

Könntet Ihr noch verraten, welche Buslinie dort wann ihre Endhaltestelle hatte?

Gruß, Thomas

--
Thomas Krickstadt, Berlin, Germany, usenet@krickstadt.de
Zitat
krickstadt
Zitat

"micha774" am 26.7.2021 um 13.05 Uhr:

Damit gehe ich konform und sehe das Rätsel als gelöst an.

Könntet Ihr noch verraten, welche Buslinie dort wann ihre Endhaltestelle hatte?

Gruß, Thomas

Da Du ja bereits den 283er ins Spiel brachtest, ist es eigentlich ganz einfach. Streiche einfach die erste Ziffer und kaufe ggf. ein A. Die Linie endete dort wohl von 1964 bis 1984.
Was mich mal interessieren würde @micha774: woher kennst Du i.d.R. die genauen Standorte der Endhaltestellen? Denn alte Stadt-/Linienpläne, Luftbilder u.ä. sind ja nicht sonderlich präzise.
Zitat

"Stichbahn" am 26.7.2021 um 13.45 Uhr:

Da Du ja bereits den 283er ins Spiel brachtest, ist es eigentlich ganz einfach. Streiche einfach die erste Ziffer und kaufe ggf. ein A.

Da hast Du aber Glück gehabt, dass das mit dem Streichen der ersten Ziffer geklappt hat. Ich habe nämlich nach der Liniennummer gesucht, die der 283er vor der großen Umnummerierung am 2.6.1991 hatte, nämlich die Liniennummer 32. ;-)

Gruß, Thomas

--
Thomas Krickstadt, Berlin, Germany, usenet@krickstadt.de
Zitat
Stichbahn
Was mich mal interessieren würde @micha774: woher kennst Du i.d.R. die genauen Standorte der Endhaltestellen? Denn alte Stadt-/Linienpläne, Luftbilder u.ä. sind ja nicht sonderlich präzise.

Ich habe nicht den Anspruch den genauen Standort zu kennen.
An manche Standorte habe ich persönliche Erinnerungen, manche durch Bilder anderer und dann durch jahrelange Diskussionen in entsprechenden Foren. Und zu guter letzt helfen auch ältere Jahrgänge der Verkehrsblätter.
Eine weitere Runde ist eingeläutet.
Da es mir manchmal etwas zu schnell geht, diesmal nur ein Bruchteil vom eigentlichen Bild ;-)

Aber ich glaube, selbst das wird reichen :-)



1 mal bearbeitet. Zuletzt am 28.07.2021 09:20 von micha774.


Zitat

"micha774" am 28.7.2021 um 9.16 Uhr:

[...] diesmal nur ein Bruchteil vom eigentlichen Bild ;-)

Ist das die Gartenstraße östlich der Einfassungsmauer des ehemaligen Nordbahnhofs bzw. des ehemaligen Stettiner Fernbahnhofs?

Gruß, Thomas

--
Thomas Krickstadt, Berlin, Germany, usenet@krickstadt.de
Zitat
krickstadt
Zitat

"micha774" am 28.7.2021 um 9.16 Uhr:

[...] diesmal nur ein Bruchteil vom eigentlichen Bild ;-)

Ist das die Gartenstraße östlich der Einfassungsmauer des ehemaligen Nordbahnhofs bzw. des ehemaligen Stettiner Fernbahnhofs?

Daran hatte ich auch gedacht. Allerdings ist die Gartenstraße dort m.E. vollständig asphaltiert.

Ich habe diesmal gar keine Idee. Das FCU ist einfach zu wenig ;) Bin gespannt, ob selbst mit diesem minimalistischen Ausschnitt, jemand den Ort (wiederer-)kennt oder Micha mit einem größeren Bildausschnitt nachlegen muss.
Zitat

"Stichbahn" am 28.7.2021 um 11.33 Uhr:

Allerdings ist die Gartenstraße dort m.E. vollständig asphaltiert.

Stimmt. Auch die Pfähle des ehemals auf der Einfassungsmauer stehenden Zauns gibt es nicht mehr. Allerdings glaube ich mich aus meiner Zeit meiner Arbeit auf dem ehemaligen AEG-Gelände am Humboldthain (Firma Nixdorf) in den 1980er Jahren erinnern zu können, dass die Gartenstraße 'mal so wie auf dem Bildauschnitt von Micha ausgesehen hat. Diese Mauer und dieses Pflaster waren ganz charakteristisch für diesen Ort.

Gruß, Thomas

--
Thomas Krickstadt, Berlin, Germany, usenet@krickstadt.de
Eine ähnliche Ansicht gab es in der Möckernstraße. Leider auch schon asphaltiert.

Gruß, Thomas

--
Thomas Krickstadt, Berlin, Germany, usenet@krickstadt.de
Ich sehe, es ist schwerer ;-)

Bisher nichts vorgetragen von euch was auch nur in der Nähe ist.
Zitat
krickstadt
Eine ähnliche Ansicht gab es in der Möckernstraße. Leider auch schon asphaltiert.

Es könnte auch in der Kiefholzstraße zwischen Bouché- und Lohmühlenstraße entlang der Görlitzer Bahn sein. Bevor diese Bögen anfangen sieht es dort auch so oder zumindest ähnlich aus. Allerdings wüßte ich nicht, was für eine Endstelle dort gewesen sein soll.


Bitte sprechen Sie während der Fahrt mit dem Busfahrer/der Busfahrerin - er/sie hat sonst niemanden.
Zitat

"Alter Köpenicker" am 28.7.2021 um 18.14 Uhr:

Es könnte auch in der Kiefholzstraße zwischen Bouché- und Lohmühlenstraße entlang der Görlitzer Bahn sein.

Immerhin mit einem Straßenpflaster. :-)

Gruß, Thomas

--
Thomas Krickstadt, Berlin, Germany, usenet@krickstadt.de
Zitat
krickstadt
Zitat

"Alter Köpenicker" am 28.7.2021 um 18.14 Uhr:

Es könnte auch in der Kiefholzstraße zwischen Bouché- und Lohmühlenstraße entlang der Görlitzer Bahn sein.

Immerhin mit einem Straßenpflaster. :-)

Gruß, Thomas

Danke für den Link. Wie wir sehen haut das auch nicht hin - die Parksituation der Kfz ist eine andere, das hatte ich nicht auf dem Schirm.


Bitte sprechen Sie während der Fahrt mit dem Busfahrer/der Busfahrerin - er/sie hat sonst niemanden.
Also mir kommt es vor als wäre es im Englischen Viertel.
Kann mich aber auch irren.

LG Veit
Im "Englischem Viertel" in Wedding (zwischen Müller- und Holländerstraße) auf jeden Fall nicht.

**** Viele Grüße **** bleibt gesund !



1 mal bearbeitet. Zuletzt am 28.07.2021 21:34 von Wollankstraße.
Könnte es nähe Nöldner Platz sein?

Oder Reinickendorf, irgendwo an der Nordbahn.

Heidekraut zum Hauptbahnhof



1 mal bearbeitet. Zuletzt am 28.07.2021 22:01 von Heidekraut.
Zitat
Alter Köpenicker
Zitat
krickstadt
Eine ähnliche Ansicht gab es in der Möckernstraße. Leider auch schon asphaltiert.

Es könnte auch in der Kiefholzstraße zwischen Bouché- und Lohmühlenstraße entlang der Görlitzer Bahn sein. Bevor diese Bögen anfangen sieht es dort auch so oder zumindest ähnlich aus. Allerdings wüßte ich nicht, was für eine Endstelle dort gewesen sein soll.

Das ist korrekt.
Dort endeten früher die Linien 64, 65, 66 der BVB und später der 177er der BVG.
Die BVB-Linien standen dabei (wie in der Kaulsdorfer Str.) auf der rechten Seite an der Wand und quasi seitenverkehrt weil im Uhrzeigersinn gewendet wurde von Karl-Kunger-Str. (so hieß die Endstelle früher), Lohmühlenstr., Kiefholzstr., Krüllstr. die im Bild hinter meinem Standort wäre.


Sorry, in diesem Forum dürfen nur registrierte Benutzer schreiben.

Hier klicken, um sich einzuloggen