Willkommen! Einloggen Ein neues Profil erzeugen

erweitert
Probleme Anzeigen bei BVG Fahrzeugen
geschrieben von marc224 
Im Moment hat die BVG ja Probleme mit den Aussenanzeige bei den Bussen und an den Haltestellen
Eine Frage funktionieren die automatische Haltestellenansagen/ Anzeigen in den Bussen im Moment auch nicht?

Machen die Busfahrer dann im Moment die Haltestellenansagen in den Fahrzeugen?
Kann jemand was dazu sagen bzw bekommt jemand die aktuelle Situation mit?

Ich freue mich über Nachrichten

Viele Grüße

Marc
Also wenn außen nichts geschildert ist gehen auch keine Innenanzeigen und Ansagen. In 4968 wechselte heute morgen der Linienverlaufsbildschirm und die gelbe Werbung für die Fahrinfo-App. In diesem Wagen hat der Fahrer auf dem X54 heute sogar Ansagen gesprochen.
Hallo VBB/ HVV,

ich danke dir für die Information.
Bist du heute nur mit dem einem Bus gefahren oder war es bei den anderen anders? Haben bei anderen Bussen auch die Fahrer die Ansagen gemacht?
Ich glaube ab morgen wird ja der Fehler behoben sein, sonst wäre ich selber Mal mitgefahren

Viele Grüße
Marc
Zitat
marc224
Ich glaube ab morgen wird ja der Fehler behoben sein, sonst wäre ich selber Mal mitgefahren

Echt? Ich habe ja noch immer nicht zu 100 % verstanden, wie das alles passiert ist.

Bei diesen 800 Bussen wurde gestern ein fehlerhaftes Update installiert, das das System in den jeweiligen Wagen lahm gelegt hat. Waren die anderen Wagen, die schildern können, einfach gestern nicht "dran" zum Update und funktionieren deshalb? Oder haben heute schildernde Busse eventuell schon ein neues, fehlerfreies Update erhalten? Hat man denn bereits ein solches? Oder setzt man das System erst einmal wieder zurück auf den letzten funktionierenden Zustand?

Man muss an jeden Bus einmal ran - richtig?

~~~~~~
HUSCHEN - Fortbewegungsmodus der Flinken! Lern' Du es auch!



1 mal bearbeitet. Zuletzt am 25.06.2021 21:55 von Philipp Borchert.
Busfahrten ist aktuell nicht einfach: Ich bin gerade im Bus 285 unterwegs, bei dem vorn ein umgedrehtes M85-Schild mit Kugelschreiber beschriftet ist. Im ersten Moment dachte ich, es sei ein M85, bei dem die weiße Rückseitre des Schildes nach außen zeigt. Bei Dunkelheit echt der Hit. In Indien würde ich ja mit einer solchen Informationslage rechnen, doch bei der BVG hätte ich mehr erwartet.

Warum schreibt man kein Schild mit Edding oder der Busfahrer sagt an jeder Haltestelle die Linie mittels Lautsprecher durch?
Zitat
Philipp Borchert
Waren die anderen Wagen, die schildern können, einfach gestern nicht "dran" zum Update und funktionieren deshalb? Oder haben heute schildernde Busse eventuell schon ein neues, fehlerfreies Update erhalten? Hat man denn bereits ein solches? Oder setzt man das System erst einmal wieder zurück auf den letzten funktionierenden Zustand?

Man muss an jeden Bus einmal ran - richtig?

Wenn ich den freundlichen Fahrer vom X10er richtig verstanden habe, waren die Busse, die heute schildern konnten, zum Zeitpunkt des Updates nicht auf dem Hof und haben daher den Bug nicht über das WLAN des Hofes runterladen können. Diejenigen, die unglücklicherweise auf dem Hof standen, müssen jetzt manuell repariert werden...
Zitat
DaniOnline
....In Indien würde ich ja mit einer solchen Informationslage rechnen, doch bei der BVG hätte ich mehr erwartet. .....


Ich kann es mir nicht verkneifen, mal wieder polemisch zu werden:

Ich habe den Eindruck, ein Teil der heutigen Verantwortlichen und Entscheidungsträger nehmen sich solche Zustände als Vorbild. Die fühlen sich in Verwahrlosung eben wohl, siehe auch (OT) Graffiti, Vermüllung der Stadt, offene Drogenszene, Rigaer Str....

So, Polemik aus, habt einen schönen Abend und ein schönes Wochenende.

**** Viele Grüße **** bleibt gesund !
Ich habe übrigens vergessen zu erwähnen, dass es auch im Bus nicht einmal manuelle Haltestellenansagen gab, die einem verraten, wo man sich gerade befindet. Entweder muss der Fahrgast mit Smartphone den aktuellen Standort via GPS orten oder er muss an jeder Haltestelle drücken und dann mittels Taschenlampe das Haltestellenschild anleuchten, um zu erfahren, wann tatsächlich aussteigen muss.

Ich habe ja vollstes Verständnis dafür, dass Technik auch mal ausfallen kann. Doch sollte man für einen solchen Fall einen Plan B haben und nicht die Kundschaft ohne vernünftige Informationen dastehen lassen.
Dafür müsste einem die Kundschaft aber wichtig sein. Das ist offensichtlich nicht der Fall.

x--x--x--x

Für mehr gelbe Farbe im Netzplan: die Farben der U4 und U7 tauschen!
Es gilt also weiterhin: Elektronik und BVG passen einfach nicht zusammen.

Beste Grüße
Harald Tschirner
Diesmal liegt der Fehler nicht bei der BVG sondern beim Hersteller Atron, ich bezweifel auch das es nur 800 Busse sind. Aktuell tut die Werkstatt alles, damit die fahrende Busse wieder beschildert durch Berlin fahren können.

Und ja ab einen gewissen Zeitpunkt wurden die Updates gestoppt, sodass alle Fahrzeuge die danach aufm Hof kamen, keine Möglichkeit hatten sich zu updaten.
Ich kenne jetzt das Atron System nicht, aber gibt es da keine Möglichkeit für das manuelle Beschildern? Wir haben init und da gibt es für solche Fälle extra die Möglichkeit zumindest Liniennummer und Fahrziel auf die Zielanzeigen zu bekommen.

Grüßle
Der Werkstattmeister
Zitat
werkstattmeister
Ich kenne jetzt das Atron System nicht, aber gibt es da keine Möglichkeit für das manuelle Beschildern? Wir haben init und da gibt es für solche Fälle extra die Möglichkeit zumindest Liniennummer und Fahrziel auf die Zielanzeigen zu bekommen.

Grüßle
Der Werkstattmeister

Nein, die gab es nicht.
Der Atron-Drucker ist der "Master" im gesamten IBIS System im Bus, wenn der also wie jetzt geschehen nicht mehr läuft, passiert eben garnix mehr. Aber es wird ja auch seitens Atron/BVG (jetzt) besprochen, wie man solch einen Komplettausfall vermeiden kann, es also irgendwie eine Backupmöglichkeit gibt, so das ein grosser Ausfall nicht wieder passiert.

_____________

Guten Tag !
Ich habe gelesen,dass gestern Nachmittag bei der Hälfte der BVG Bussen die Anzeigen und so wieder funktionieren.Die werden ja irgendwas in den Stunden bis jetzt erreicht haben , sodass mindestens 80 Prozent der Busse wieder anzeigen usw haben müssten.

Ich verstehe auch nicht wieso in diesem Fall die Fahrer nicht die Haltestellen ansagen, laut Berufsfahrerverordnung sind die dazu verpflichtet wenn es keine automatische Haltestellenansage gibt.
Es wird auch sicher hierzu jetzt eine Anweisung von der BVG gegeben haben.

Wenn ich mit dem RE -Zügen von Abbelio fahre, fällt in der letzten Zeit auch oft die Zielbeschilderung und die Haltestellenansagen aus, in diesen Fällen macht immer der Triebfahrzeugführer die Ansage was die nächste Station ist.Im Bahnverkehr funktioniert dies also immer, wieso die Busfahrer es oft nicht machen weiß ich nicht.
Vielleicht sind Triebfahrzeugführer besser( Kundenorientierter) ausgebildet.

Hat den noch jemand mitbekommen ob die anderen Busfahrer bei der BVG in Berlin die Haltestellen ansagen wenn ihr Bus gerade die automatische Anzeige und Ansage nicht funktioniert?
Vielleicht war es bei DaniOnline ein Einzelfall und die anderen Busfahrer sagen die Haltestellen an?
Hat jemand noch was davon mitbekommen ob die anderen Busfahrer Haltestellen ansagen?

Viele Grüße

Marc
In 'meinem' ungeschilderten 154er hat der Fahrer nichts durchgesagt.

~~~~~~
HUSCHEN - Fortbewegungsmodus der Flinken! Lern' Du es auch!
Zitat
marc224
Ich habe gelesen,dass gestern Nachmittag bei der Hälfte der BVG Bussen die Anzeigen und so wieder funktionieren.Die werden ja irgendwas in den Stunden bis jetzt erreicht haben , sodass mindestens 80 Prozent der Busse wieder anzeigen usw haben müssten.

Ich verstehe auch nicht wieso in diesem Fall die Fahrer nicht die Haltestellen ansagen, laut Berufsfahrerverordnung sind die dazu verpflichtet wenn es keine automatische Haltestellenansage gibt.
Es wird auch sicher hierzu jetzt eine Anweisung von der BVG gegeben haben.

Es wurden in den Werkstätten die Drucker getauscht, bzw. die Software neu raufgeladen. Deswegen schildern immer mehr Fahrzeuge wieder...

Im Kurzmeldungsthread wurde ja auch dazu schon was von"AlMi" geschrieben, nicht jeder Busfahrer kennt jede Haltestelle der Linie, die er gerade fährt.
Früher war es für die Fahrer auch wesentlich einfacher, die Ansagen selbst zu tätigen, da gabs ein Fuss-Schalter, um das Mikro zu aktivieren, heute muss er dafür die/den Finger nutzen um den passenden Taster zu bedienen. Stichwort Hand vom Lenkrad - Ablenkung - Verkehrssicherheit...

_____________

Guten Tag !
Zitat
Der Fonz

Es wurden in den Werkstätten die Drucker getauscht, bzw. die Software neu raufgeladen. Deswegen schildern immer mehr Fahrzeuge wieder...

Im Kurzmeldungsthread wurde ja auch dazu schon was von"AlMi" geschrieben, nicht jeder Busfahrer kennt jede Haltestelle der Linie, die er gerade fährt.
Früher war es für die Fahrer auch wesentlich einfacher, die Ansagen selbst zu tätigen, da gabs ein Fuss-Schalter, um das Mikro zu aktivieren, heute muss er dafür die/den Finger nutzen um den passenden Taster zu bedienen. Stichwort Hand vom Lenkrad - Ablenkung - Verkehrssicherheit...

Wenn der Busfahrer schon nicht weiß, wo er sich gerade befindet, wie soll das dann der Fahrgast wissen?

Wie hat das denn früher ohne Boardcomputer funktioniert? Da wurden doch auch die Ansagen manuell gemacht.
Zitat
werkstattmeister
Ich kenne jetzt das Atron System nicht, aber gibt es da keine Möglichkeit für das manuelle Beschildern? Wir haben init und da gibt es für solche Fälle extra die Möglichkeit zumindest Liniennummer und Fahrziel auf die Zielanzeigen zu bekommen.

Grüßle
Der Werkstattmeister

Ich hoffe di ist BVG lernt daraus und testet ein Update das nächste mal erst bei einem oder einem Dutzend Busse für einen Tag.

*******
Beachten Sie die 3G-Regeln: Gelesen, gelacht, geantwortet.



1 mal bearbeitet. Zuletzt am 26.06.2021 10:36 von Logital.
Zitat
Der Fonz
Früher war es für die Fahrer auch wesentlich einfacher, die Ansagen selbst zu tätigen, da gabs ein Fuss-Schalter, um das Mikro zu aktivieren, heute muss er dafür die/den Finger nutzen um den passenden Taster zu bedienen. Stichwort Hand vom Lenkrad - Ablenkung - Verkehrssicherheit...

Relativ simpel - vor Abfahrt an der letzten Haltestelle ausrufen: "Sowiesostraße die nächste!". Hat der BT-Fahrer meiner Frau gestern löblicherweise so hinbekommen, das sollten auch andere schaffen.

x--x--x--x

Für mehr gelbe Farbe im Netzplan: die Farben der U4 und U7 tauschen!
Zitat
Harald01
Diesmal liegt der Fehler nicht bei der BVG sondern beim Hersteller Atron, ich bezweifel auch das es nur 800 Busse sind. Aktuell tut die Werkstatt alles, damit die fahrende Busse wieder beschildert durch Berlin fahren können.

Und ja ab einen gewissen Zeitpunkt wurden die Updates gestoppt, sodass alle Fahrzeuge die danach aufm Hof kamen, keine Möglichkeit hatten sich zu updaten.

Naja, es gibt Gerüchte, dass das wohl weniger an Atron liegt als ganz andere Gründe hat.

Komischerweise schafft man es in einer Nacht fast die ganze Flotte zu updaten auf einer falsches System (außer Lichtenberg, wo man offensichtlich nicht geupdatet hat oder gleich zurück gesprungen ist), aber nicht die alte Version einer Nacht wieder zurück zu spielen. Was ja wohl das Standardvorgehen ist, wenn ein Update fehleranfällig ist.

Es schildern ja auch wieder mehr Busse (habe zwei Wagen entdeckt, die Donnerstag nicht schilderten, Freitag schon). Was stellt man da bitte an?
Am Wochenende wird ja sicher nicht gearbeitet.

Die Berliner Linienchronik (+Stationierungen S-Bahn/BVG) 1868-2021
Sorry, in diesem Forum dürfen nur registrierte Benutzer schreiben.

Hier klicken, um sich einzuloggen