Willkommen! Einloggen Ein neues Profil erzeugen

erweitert
Probleme Anzeigen bei BVG Fahrzeugen
geschrieben von marc224 
Zitat
LariFari
Zitat
T6Jagdpilot
Zitat
Joe
Zitat
marc224

Natürlich hat ein Bus kleinere Haltestellenabstände und mehr Haltestellen, es spielt aber keine rolle

Du bist mir ja nen Experte...

Zitat
marc224

dass bei uns in NRW

Viele Grüße

Marc

...noch Fragen...?

T6JP

Mit der Grundaussage hat er doch aber Recht!? Gebissene Hunde bellen bekanntlich ;)

Es kann doch aber wirklich nicht sein, dass man auf Buslinien gar keine Ansagen vom Fahrer bekommt. Vor allem peinlich ist so was auf dem 100er, wo viele Gäste der Stadt unterwegs sind. Ist dann echt ein tolles Aushängeschild einen mundfaulen Busfahrer zu haben. Wo ist denn die Berliner Großschnauzigkeit wenn man sie mal braucht?

Hallo , ja das denke ich mir auch. Gerade nach dem BVG- Video ,wo BVG- Mitarbeiter besingen, wie leer die Fahrzeuge sind und wie sehr sie sich die Fährgäste zurück wünschen.
Da hätte ich mir echt gedacht, dass die Fahrer in so einer Situation die Haltestellen ansagen.

Wahrscheinlich war das BVG-Video aber nur eine oberflächliche Show, in denen wahrscheinlich gak keine BVG-Fahrer mitgespielt haben
Zitat
marc224
Wahrscheinlich war das BVG-Video aber nur eine oberflächliche Show, in denen wahrscheinlich gak keine BVG-Fahrer mitgespielt haben

Man sollte PR nicht mit dem echten Leben verwechseln, beides hat miteinander nicht viel zu tun.

so long

Mario
Zitat
marc224
Zitat
LariFari
Zitat
T6Jagdpilot
Zitat
Joe
Zitat
marc224

Natürlich hat ein Bus kleinere Haltestellenabstände und mehr Haltestellen, es spielt aber keine rolle

Du bist mir ja nen Experte...

Zitat
marc224

dass bei uns in NRW

Viele Grüße

Marc

...noch Fragen...?

T6JP

Mit der Grundaussage hat er doch aber Recht!? Gebissene Hunde bellen bekanntlich ;)

Es kann doch aber wirklich nicht sein, dass man auf Buslinien gar keine Ansagen vom Fahrer bekommt. Vor allem peinlich ist so was auf dem 100er, wo viele Gäste der Stadt unterwegs sind. Ist dann echt ein tolles Aushängeschild einen mundfaulen Busfahrer zu haben. Wo ist denn die Berliner Großschnauzigkeit wenn man sie mal braucht?

Hallo , ja das denke ich mir auch. Gerade nach dem BVG- Video ,wo BVG- Mitarbeiter besingen, wie leer die Fahrzeuge sind und wie sehr sie sich die Fährgäste zurück wünschen.
Da hätte ich mir echt gedacht, dass die Fahrer in so einer Situation die Haltestellen ansagen.

Wahrscheinlich war das BVG-Video aber nur eine oberflächliche Show, in denen wahrscheinlich gak keine BVG-Fahrer mitgespielt haben

Da glaubt man doch eher an den Weihnachtsmann.......

T6JP
In den "Regelungen zur Durchführung von Omnibus-Fahrleistungen für die BVG, Stand 15.03.2018", die in den Unterlagen für die aktuelle Subunternehmerausschreibung veröffentlicht sind, steht im Abschnitt 11 (Durchführung des Kundendienstes) übrigens: "Der Subunternehmer hat darauf hinzuwirken, dass seine Fahrpersonale: ... bei Fahrzeugen ohne automatischer Sprachansage, nach Abfahrt von jeder Haltestelle, die nächste Haltestelle rechtzeitig und deutlich ansagen." Dies als kleiner Nachtrag zur kürzlichen Diskussion.
Ist ja dann traurig,dass es noch nicht einmal die eigenen BVG- Fahrer hinbekommen.

2018 müssten aber doch schon längst alle Busse mit automatischer Haltestellenansagen und Anzeigen ausgestattet gewesen sein oder
Zitat
marc224
Ist ja dann traurig,dass es noch nicht einmal die eigenen BVG- Fahrer hinbekommen.

So ist es.

Zitat
marc224
2018 müssten aber doch schon längst alle Busse mit automatischer Haltestellenansagen und Anzeigen ausgestattet gewesen sein oder

Bis auf einen - den historischen Umlauf auf dem 218er - ja.

x--x--x--x

Für mehr gelbe Farbe im Netzplan: die Farben der U4 und U7 tauschen!
Ich war die letzten Tage auch mit dem 395 unterwegs der immer noch anzeigenlos ist und da bekommen es die Subunternehmer auch nicht hin Stationen anzusagen.

—————————————————————————————————————————————————————————————————————————————————————————————

#freeAssange
Zitat
Bumsi
Ich war die letzten Tage auch mit dem 395 unterwegs der immer noch anzeigenlos ist und da bekommen es die Subunternehmer auch nicht hin Stationen anzusagen.

Da hilft nur beschweren, hat vor ein paar Tagen so gar ein Busfahrer bei uns in der Stadt gesagt.

Ich weiß ja nicht wie wichtig es für dich ist, aber manchmal bewirkt man dann doch eine Verbesserung
Zitat
B-V 3313
Zitat
marc224
Ist ja dann traurig,dass es noch nicht einmal die eigenen BVG- Fahrer hinbekommen.

So ist es.

Zitat
marc224
2018 müssten aber doch schon längst alle Busse mit automatischer Haltestellenansagen und Anzeigen ausgestattet gewesen sein oder

Bis auf einen - den historischen Umlauf auf dem 218er - ja.

Davon habe ich schon gelesen und gehört. Der fährt aber hauptsächlich zu touristischen zwecken oder?

Mir wurde aber mal gesagt,dass bei diesem Bus dann die Haltestellen wirklich von Fahrer aufgerufen werden oder?
Bin noch nie mitgefahren
Zitat
marc224
Mir wurde aber mal gesagt,dass bei diesem Bus dann die Haltestellen wirklich von Fahrer aufgerufen werden oder?

Das ist so üblich. Soweit ich weiß, wird der historische Bus auch von den entsprechenden Vereinsmitgliedern gefahren. Bei denen ist die Motivation, ihren Job gut zu machen (und in Anlehnung an die "gute alte Zeit" eben auch die Haltestellen auszurufen) vermutlich deutlich größer als allgemein in diesem Berufszweig.

~ Das ist alles von der Kunstfreiheit gedeckt ~
Zitat
Philipp Borchert
Zitat
marc224
Mir wurde aber mal gesagt,dass bei diesem Bus dann die Haltestellen wirklich von Fahrer aufgerufen werden oder?

Das ist so üblich. Soweit ich weiß, wird der historische Bus auch von den entsprechenden Vereinsmitgliedern gefahren. Bei denen ist die Motivation, ihren Job gut zu machen (und in Anlehnung an die "gute alte Zeit" eben auch die Haltestellen auszurufen) vermutlich deutlich größer als allgemein in diesem Berufszweig.

In München gibt es so etwas glaube ich auch.

Ja es gab Zeiten in dem man noch hinter seinem Beruf stand und mit dem verbunden war und nicht irgendeinen Beruf machte,weil man vielleicht gerade den Führerschein vom Amt übernommen bekommt
Zitat
marc224
Ja es gab Zeiten in dem man noch hinter seinem Beruf stand und mit dem verbunden war und nicht irgendeinen Beruf machte,weil man vielleicht gerade den Führerschein vom Amt übernommen bekommt
So denke ich eigentlich auch und so habe ich es bis in die spätestens 1980er Jahre auch in Erinnerung. User B-V 3313 belehrt dich da eines Besseren. Damals war alles genauso scheiße wie heute... (?) ;-)



1 mal bearbeitet. Zuletzt am 09.07.2021 00:34 von GraphXBerlin.
Zitat
marc224

Ja es gab Zeiten in dem man noch hinter seinem Beruf stand und mit dem verbunden war und nicht irgendeinen Beruf machte,weil man vielleicht gerade den Führerschein vom Amt übernommen bekommt

Diese Zeiten sind vorbei, der Umgang der Firmen mit seinem Personal tut auch viel dafür.
Heute ist es eben ein Job, mehr nicht.
Und wenn die aktuelle kriselnde Gaststätten oder Veranstaltungsbranche neues Personal in die Firma spült,
machen die das nur weil sie einen Job für den Lebensunterhalt brauchen, mehr nicht.

Da kannste noch hundert Beiträge für Deinen persönlichen Spleen ala Lehrter Bahnhofs Aufsichten schreiben, es wird sich nicht viel ändern..

T6JP
Zitat
marc224
Ist ja dann traurig,dass es noch nicht einmal die eigenen BVG- Fahrer hinbekommen.

2018 müssten aber doch schon längst alle Busse mit automatischer Haltestellenansagen und Anzeigen ausgestattet gewesen sein oder

Sie sollen ja nur drauf hinwirken. Also: Dienstanweisung schreiben, lochen, abheften, fertig.

*******
Meine Signatur hinzugefügt.
Zitat
GraphXBerlin
Zitat
marc224
Ja es gab Zeiten in dem man noch hinter seinem Beruf stand und mit dem verbunden war und nicht irgendeinen Beruf machte,weil man vielleicht gerade den Führerschein vom Amt übernommen bekommt
So denke ich eigentlich auch und so habe ich es bis in die spätestens 1980er Jahre auch in Erinnerung. User B-V 3313 belehrt dich da eines Besseren. Damals war alles genauso scheiße wie heute... (?) ;-)

Weil es einfach unfug ist. Es gab schon immer solche und solche. Damals wie heute. Das hat sich nicht geändert.

x--x--x--x

Für mehr gelbe Farbe im Netzplan: die Farben der U4 und U7 tauschen!
Zitat
Logital
Zitat
marc224
Ist ja dann traurig,dass es noch nicht einmal die eigenen BVG- Fahrer hinbekommen.

2018 müssten aber doch schon längst alle Busse mit automatischer Haltestellenansagen und Anzeigen ausgestattet gewesen sein oder

Sie sollen ja nur drauf hinwirken. Also: Dienstanweisung schreiben, lochen, abheften, fertig.

So ist es. Die BVG bekommt ja nicht mal das eigene Personal unter Kontrolle.

x--x--x--x

Für mehr gelbe Farbe im Netzplan: die Farben der U4 und U7 tauschen!
Zitat
B-V 3313
Zitat
GraphXBerlin
Zitat
marc224
Ja es gab Zeiten in dem man noch hinter seinem Beruf stand und mit dem verbunden war und nicht irgendeinen Beruf machte,weil man vielleicht gerade den Führerschein vom Amt übernomumen bekommt
So denke ich eigentlich auch und so habe ich es bis in die spätestens 1980er Jahre auch in Erinnerung. User B-V 3313 belehrt dich da eines Besseren. Damals war alles genauso scheiße wie heute... (?) ;-)

Weil es einfach unfug ist. Es gab schon immer solche und solche. Damals wie heute. Das hat sich nicht geändert.

Ja aber heutzutage sind es mehr denen alles Scheiss egal ist.

Hört sich jetzt blöd an , aber wenn man oft sieht wer da fährt...

In Bonn fahren gefühlt 90 Prozent Ausländer ,die oft schlecht deutsch können oder alle Fährgäste dutzen und sich einfach oft primitiv verhalten.
Auch finde ich sind die optisch oft keine gutes Aushängeschild und man fühlt sich ja fast schon unwohl
Die wollen einen Beruf in denen sie schön hinterm Steuer sitzen und die Türen öffnen und Schließen,mehr nicht.
Der Fahrgast ist eben da.

Ich finde,die haben dem ansehen des Berufes auch geschadet.Die haben oft ihr Headset am Ohr und die ganze Zeit auf ihrer Muttersprache sich am unterhalten.
Letztens ist auch ein Busfahrer eine falsch Strecke gefahren und er hat sich noch nicht einmal bei den Fahrgästen entschuldigt oder gesagt was jetzt die nächste Haltestelle ist
Zitat
marc224
In Bonn fahren gefühlt 90 Prozent Ausländer ,die oft schlecht deutsch können oder alle Fährgäste dutzen und sich einfach oft primitiv verhalten.
Auch finde ich sind die optisch oft keine gutes Aushängeschild und man fühlt sich ja fast schon unwohl
Die wollen einen Beruf in denen sie schön hinterm Steuer sitzen und die Türen öffnen und Schließen,mehr nicht.
Der Fahrgast ist eben da.

Oh, also in Zürich gibt es noch ganz galante Busfahrer.

*******
Meine Signatur hinzugefügt.


Ich habe gerade einen Beitrag und die 5 Folgebeiträge entfernt und erinnere hiermit noch einmal eindringlich an die Forumregeln und Umgangsformen. Weitere Entgleisungen dieser Art werden nicht geduldet.

Mit freundlichen Grüßen,
Tom Gerlich - stv. Forumleiter



1 mal bearbeitet. Zuletzt am 09.07.2021 22:50 von stv. Forumleiter.
Auf meine Nachfrage hin, warum die Busfahrer keine manuelle Ansagen machen, wenn die Anzeigen ausfallen, hat die BVG wie folgt geantwortet:

„ Dadurch, dass das ganze System ausgefallen war, hatte das Fahrpersonal auch keine Anzeige oder Möglichkeit herauszufinden wie der nächste Haltestellen Name ist.
Es sei denn, der betreffende Kollege kennt alle Haltestellen auswendig.

Weil das Problem plötzlich und unerwartet auftrat waren die Kollegen nicht auf die Situation vorbereitet.“

Es scheint nicht mehr zum Service zu gehören, dass Fahrgäste immer akustisch über die Haltestellen informiert werden. Ortsunkundige und sehbehinderte Fahrgäste werden hier völlig hilflos stehen bzw. sitzen gelassen. Hier ist der technische Fortschritt leider ein Rückschritt, da es beim Systemausfall keinen Plan B gibt.

Es wäre doch so einfach, jedem Fahrzeug eine Mappe mit Ausdrucken für die gefahrenen Linien mitzugeben, um im Bedarfsfall manuelle Ansagen machen zu können.
Sorry, in diesem Forum dürfen nur registrierte Benutzer schreiben.

Hier klicken, um sich einzuloggen