Willkommen! Einloggen Ein neues Profil erzeugen

erweitert
Fragen 2022
geschrieben von GraphXBerlin 
Re: Fragen 2022
11.05.2022 15:47
Zitat
Der Köpenicker
Würde man ja auch wenn die 61 woanders drehen könnte: Geht aber nicht, daher fährt sie da hinterher.

S Adlershof ;-)

Hätte man beim Neubau der Wista-Strecke an der Ecke Sterndamm/Südostallee mal ne Abbiegung zur Haeckelstr. gebaut... Hätte für die Fahrgäste mit Ziel S Schöneweide aber auch nichts gebracht.
Re: Fragen 2022
11.05.2022 16:17
Zitat
Logital


Er schrieb: "die Tram 61 fährt ja zur Zeit zwischen S Schöneweide und Blockdammweg". Irgendwie hab ich das so verstnaden als ob die 61 nur auf diesem Abschnitt fährt

das dachte ich auch so, weil sie in die eine Richtung Blockdammweg schildert, und in die andere Richtung S Schöneweide. daher auch meine Frage dazu
Re: Fragen 2022
11.05.2022 18:46
Man könnte ja auch in Schweineöde einfach Rückwärts durch die Schleife fahren, zugegebenermaßen dürfte das den restlichen Betrieb etwas stören.

—————————————————————————————————————————————————————————————————————————————————————————————
lkf
Re: Fragen 2022
11.05.2022 20:26
Zitat
Bumsi
Man könnte ja auch in Schweineöde einfach Rückwärts durch die Schleife fahren, zugegebenermaßen dürfte das den restlichen Betrieb etwas stören.

Was spricht gegen eine Durchbindung der 21 von Lichtenberg nach Rahnsdorf?
Re: Fragen 2022
11.05.2022 20:45
Zitat
lkf
Zitat
Bumsi
Man könnte ja auch in Schweineöde einfach Rückwärts durch die Schleife fahren, zugegebenermaßen dürfte das den restlichen Betrieb etwas stören.

Was spricht gegen eine Durchbindung der 21 von Lichtenberg nach Rahnsdorf?

Wahrscheinlich zu wenig Zweirichter, mal abgesehen davon, dass die 21 ja nicht gerade die Zuverlässigkeit in Sachen Pünktlichkeit ist, das muss man den 61er Gästen ja nicht auch zumuten.

—————————————————————————————————————————————————————————————————————————————————————————————
Re: Fragen 2022
12.05.2022 00:07
Zitat
Leyla
Zitat
B-V 3313
Gibt es irgendwo eine Übersicht auf welcher S-Bahnlinie wieviele Viertelzüge unterwegs sind?

Gibt es, aber leider nicht für die Öffentlichkeit bestimmt.

Ist die Gesamtzahl auch ein Betriebsgeheimnis?

x--x--x--x

Für mehr gelbe Farbe im Netzplan: die Farben der U4 und U7 tauschen!
Zitat
micha774
Es fahren aber nicht auf allen Linien 8-Wagenzüge, da würde der Laie dann Probleme bekommen.

Hat ja aber weder ein Laie gefragt noch beantwortet, insofern erst mal egal. Was an einer recht simpel errechenbaren Übersicht so geheim sein soll weiß ich zwar auch nicht, aber ich scheine ja mit meiner Meinung, öffentlich agierende Unternehmen dürften so gut wie überhaupt keine Interna haben, recht allein da zu stehen.

~~~~~~
"Hmmm...napfig."
lkf
Re: Fragen 2022
12.05.2022 08:26
Zitat
Bumsi
Zitat
lkf
Zitat
Bumsi
Man könnte ja auch in Schweineöde einfach Rückwärts durch die Schleife fahren, zugegebenermaßen dürfte das den restlichen Betrieb etwas stören.

Was spricht gegen eine Durchbindung der 21 von Lichtenberg nach Rahnsdorf?

Wahrscheinlich zu wenig Zweirichter, mal abgesehen davon, dass die 21 ja nicht gerade die Zuverlässigkeit in Sachen Pünktlichkeit ist, das muss man den 61er Gästen ja nicht auch zumuten.

Oder die 21 und 61 zum S Adlershof führen.
Edit: Besteht überhaupt der Bedarf neben der M17 unbedingt auch noch die 61 durch den Groß-Berliner Damm zu schicken?



1 mal bearbeitet. Zuletzt am 12.05.2022 08:30 von lkf.
Re: Fragen 2022
12.05.2022 09:53
Zitat
Philipp Borchert
Zitat
micha774
Es fahren aber nicht auf allen Linien 8-Wagenzüge, da würde der Laie dann Probleme bekommen.

Hat ja aber weder ein Laie gefragt noch beantwortet, insofern erst mal egal. Was an einer recht simpel errechenbaren Übersicht so geheim sein soll weiß ich zwar auch nicht, aber ich scheine ja mit meiner Meinung, öffentlich agierende Unternehmen dürften so gut wie überhaupt keine Interna haben, recht allein da zu stehen.

Hier kommt aber für Ahnungslose noch das unwissen, dass es bei manchen Linien zu einer Kurzkehre kommt, wie die S85 in Pankow.
Re: Fragen 2022
12.05.2022 11:38
Zitat
lkf
Oder die 21 und 61 zum S Adlershof führen.
Edit: Besteht überhaupt der Bedarf neben der M17 unbedingt auch noch die 61 durch den Groß-Berliner Damm zu schicken?

Die Leistung wird vom Aufgabenträger bestellt und bezahlt. Die BVG ist nicht in der Situation, das zu hinterfragen. Nur ein starkes Angebot erzeugt entsprechende Nachfrage.

so long

Mario
Re: Fragen 2022
12.05.2022 12:21
Zitat

"lkf" am 12.5.2022 um 8.26 Uhr:

Besteht überhaupt der Bedarf neben der M17 unbedingt auch noch die 61 durch den Groß-Berliner Damm zu schicken?

Es wäre schön, wenn man die zwanzigminütigen Straßenbahnen der Linie 61 nicht immer direkt vor oder direkt nach den zehnminütigen Straßenbahnen der Linie M17 von Schöneweide aus auf die Strecke schicken würde, sondern z. Bsp. fünf Minuten später. Dann müsste man bei den knappen Umsteigezeiten zwischen M11 und einer Straßenbahn Richtung Adlershof nicht immer zehn, sondern nach jeder zweiten M17 "nur" fünf Minuten warten, wenn man 'mal etwas später mit dem M11 ankommt (was relativ häufig vorkommt). Ansonsten sind die Straßenbahnen der Linie M17 im Berufsverkehr mindestens bis Karl-Ziegler-Straße gut gefüllt (vor zwei Tagen mit mehreren Kinderwagen im Heck ;-)).

Gruß, Thomas

--
Thomas Krickstadt, Berlin, Germany, usenet@krickstadt.de
Re: Fragen 2022
12.05.2022 14:39
Zitat
der weiße bim
Zitat
lkf
Oder die 21 und 61 zum S Adlershof führen.
Edit: Besteht überhaupt der Bedarf neben der M17 unbedingt auch noch die 61 durch den Groß-Berliner Damm zu schicken?

Die Leistung wird vom Aufgabenträger bestellt und bezahlt. Die BVG ist nicht in der Situation, das zu hinterfragen.

Lieber Mario, natürlich hinterfragt sie das. Die BVG schlägt doch auch selbst Angebotsmaßnahmen vor. Es gibt auch im Hause der BVG noch eine Abteilung Angebotsplanung. Stell bitte die BVG nicht immer so hin als sei sie nur irgendein Subunternehmer.

*******
Das Gegenteil von ausbauen ist ausbauen.
Re: Fragen 2022
12.05.2022 16:56
Iat da nicht eine Arbeitsagentur im G.B.-Damm?

Heute gegen 11 Uhr fuhren binnen 11min drei Züge der 21 von Schöneweide Richtung Lichtenberg ab.

Wären die von Adlershof gekommen, wie hier gewünscht wäre es sehr eng geworden in der Schleife.

Was mich auch wunderte das zwei Züge der 67 zum Krkhs. Köp. in der Kehre Schöneweide standen obwohl dazwischen eine 67E zum FEZ fahren soll(te), die nicht gesehen wurde.
Re: Fragen 2022
12.05.2022 18:14
Zitat
krickstadt
Zitat

"lkf" am 12.5.2022 um 8.26 Uhr:

Besteht überhaupt der Bedarf neben der M17 unbedingt auch noch die 61 durch den Groß-Berliner Damm zu schicken?

Es wäre schön, wenn man die zwanzigminütigen Straßenbahnen der Linie 61 nicht immer direkt vor oder direkt nach den zehnminütigen Straßenbahnen der Linie M17 von Schöneweide aus auf die Strecke schicken würde, sondern z. Bsp. fünf Minuten später.

Wie ich schon erklärte, ist die gemeinsam mit der M17 befahrene Streckenabschnitt der Linie 61 recht kurz. Eine spätere Fahrplanlage der Linie 61 passt wegen der Vertaktung mit den Linien 60 und 63 nicht ins Köpenicker Netz. Für eine Durchbindung der Linie 21 mit der 61 reichen die verfügbaren Zweirichtungswagen GTZ nicht aus. Die Linie 21 hat derzeit sieben, die 61 nach Blockdammweg neun Umläufe.
Die Fahrplanlage der Linie M17 zu ändern, ist noch schwieriger, da diese außerhalb der HVZ in Hohenschönhausen mit der M5 einen Fünfminutentakt herstellt.

so long

Mario
Ich würde mal ins Blaue behaupten, dass der gemeinsame Abschnitt der M17 und der 61 deutlich länger ist als der gemeinsame Abschnitt von M17 und M5. Der Rest mag ja 'ne stimmige Erklärung sein, aber der erste Satz stößt auf Schwierigkeiten in der Wahrnehmung.

~~~~~~
"Hmmm...napfig."
Re: Fragen 2022
12.05.2022 19:26
Das wollte ich auch gerade einwerfen das die BVG in dem Fall eine falsche Priorität setzt bei 3 (?) zu 10 (?) Haltestellen.
Re: Fragen 2022
12.05.2022 19:28
Zitat
micha774
Das wollte ich auch gerade einwerfen das die BVG in dem Fall eine falsche Priorität setzt bei 3 (?) zu 10 (?) Haltestellen.

Neu zählen, Fahrgastzahlen beachten und Aussage überdenken scheinen mir da für dich angebracht.

x--x--x--x

Für mehr gelbe Farbe im Netzplan: die Farben der U4 und U7 tauschen!
Re: Fragen 2022
14.05.2022 04:37
Zitat
lkf
Zitat
Bumsi
Zitat
lkf
Zitat
Bumsi
Man könnte ja auch in Schweineöde einfach Rückwärts durch die Schleife fahren, zugegebenermaßen dürfte das den restlichen Betrieb etwas stören.

Was spricht gegen eine Durchbindung der 21 von Lichtenberg nach Rahnsdorf?

Wahrscheinlich zu wenig Zweirichter, mal abgesehen davon, dass die 21 ja nicht gerade die Zuverlässigkeit in Sachen Pünktlichkeit ist, das muss man den 61er Gästen ja nicht auch zumuten.

Oder die 21 und 61 zum S Adlershof führen.
Edit: Besteht überhaupt der Bedarf neben der M17 unbedingt auch noch die 61 durch den Groß-Berliner Damm zu schicken?

Je länger die Linien, umso höher der Faktor von Verspätungen ( im Falle 21+61 auch wg. eingleisiger Strecken)
also bringt das neben den von Mario geschilderten Gründen nichts.
Für die 61 ist schon ein gewisser Bedarf da, ebenso für die 63 die am Ende der neuen Wohnbebauung Landschaftspark verendet.

Vor allem verstehe ich das Geningel nicht, weil es sich um temporäre Bauarbeiten und damit verbundene Umleitungen handelt-
das ist nach ein paar Wochen Geschichte-genauso wie die Führung der 61 zum Btf Nalepastr Geschichte sein wird, wenn die SOA umgebaut ist.

T6JP
Re: Fragen 2022
14.05.2022 12:27
Zitat
T6Jagdpilot
Vor allem verstehe ich das Geningel nicht, weil es sich um temporäre Bauarbeiten und damit verbundene Umleitungen handelt-
das ist nach ein paar Wochen Geschichte-genauso wie die Führung der 61 zum Btf Nalepastr Geschichte sein wird, wenn die SOA umgebaut ist.

Die Arbeiten mit Sperrung des Straßenbahnhofs Schöneweide wurden inzwischen bis zum 25. Mai verlängert, und damit auch die Wendefahrten der Linie 61 zum Blockdammweg.

so long

Mario
Re: Fragen 2022
14.05.2022 13:30
Zitat
der weiße bim
Zitat
T6Jagdpilot
Vor allem verstehe ich das Geningel nicht, weil es sich um temporäre Bauarbeiten und damit verbundene Umleitungen handelt-
das ist nach ein paar Wochen Geschichte-genauso wie die Führung der 61 zum Btf Nalepastr Geschichte sein wird, wenn die SOA umgebaut ist.

Die Arbeiten mit Sperrung des Straßenbahnhofs Schöneweide wurden inzwischen bis zum 25. Mai verlängert, und damit auch die Wendefahrten der Linie 61 zum Blockdammweg.

Die Verlängerung der Maßnahme erfolgte aber ungewollt.
Bei den Arbeiten wurden Hinterlassenschaften von Anfang/Mitte der 40 Jahre des letzten Jahrhunderts gefunden. Diese müssen nun erst fachgerecht beseitigt werden.
Sorry, in diesem Forum dürfen nur registrierte Benutzer schreiben.

Hier klicken, um sich einzuloggen