Willkommen! Einloggen Ein neues Profil erzeugen

erweitert
Aktuelle Fotos IV. Quartel 2022
geschrieben von T6Jagdpilot 
Der neue ODEG Desiro-HC auf Test/Schulungsfahrt am Ostbahnhof auf dem Weg über die Stadtbahn.



--
Neues vom Ostkreuz im Ostkreuzblog
Anfahrt einer S25 auf den Bahnhof Eichborndamm

°.°

Was sind denn das für Holzpfähle/Absteckungen/Markierungen?
Wird das Gleis an die andere Bahnsteigseite verlegt oder wird dort das 2.te Gleis als Ausweichgleis aufgebaut?
Irgendwas scheint dort ja geplant zu sein/gebaut zu werden?

Schon mal ein Dank im Voraus.
Ich könnte mir vorstellen, dass im Zusammenhang mit dem Bau des östlichen Zugangs am Bahnhof Eichborndamm eine Umverlegung des Streckengleises erfolgen wird.
Zitat
Zektor
Was sind denn das für Holzpfähle/Absteckungen/Markierungen?
Wird das Gleis an die andere Bahnsteigseite verlegt oder wird dort das 2.te Gleis als Ausweichgleis aufgebaut?
Irgendwas scheint dort ja geplant zu sein/gebaut zu werden?

Ich weiß es nicht, mir ist aber bei der Fahrt von Karl Bonhoeffer Klinik zum Eichborndamm ein Graben nebenan im südlichen Bereich der Trasse aufgefallen. Viellicht irgendwas mit Leitungsarbeiten?
Danke euch beiden.

Zitat
chilldow
Ich könnte mir vorstellen, dass im Zusammenhang mit dem Bau des östlichen Zugangs am Bahnhof Eichborndamm eine Umverlegung des Streckengleises erfolgen wird.

Naja, wenn unter dem S-Bahngleis dafür ein Stück Fußgängertunnel gebaut werden muss, dann könnte es ja stimmen,
dass dafür das S-Bahngleis (zeitweise/bedingt durch die Bauarbeiten) verlegt wird/werden muss.
Zitat
Zektor
Danke euch beiden.

Zitat
chilldow
Ich könnte mir vorstellen, dass im Zusammenhang mit dem Bau des östlichen Zugangs am Bahnhof Eichborndamm eine Umverlegung des Streckengleises erfolgen wird.

Naja, wenn unter dem S-Bahngleis dafür ein Stück Fußgängertunnel gebaut werden muss, dann könnte es ja stimmen,
dass dafür das S-Bahngleis (zeitweise/bedingt durch die Bauarbeiten) verlegt wird/werden muss.

Das ist eher unwahrscheinlich. Üblicherweise wird an der betroffenen Stelle in einer Wochenendsperrung eine Hilfsbrücke eingebaut.

--- Signatur ---
Bitte beachten Sie beim Aussteigen die Lücke zwischen Bus und Bordsteinkante!
Heute ging es auf die Lehrter Bahn, um dort die ODEG-Desiro-HC zu begutachten:


Der obligatorische Start mit dem ersten RE 4 von Berlin Hbf (tief) nach Rathenow mit Abfahrt 04:58 Uhr.
Mit diesem ging es erst bis Wustermark um zu schauen, ob es dort geeignete Stellen für Fotos gibt.
Der 09:00 Uhr-Zug brachte mich dann noch nach Nennhausen.



3462 016 auf dem Weg von Berlin-Spandau nach Wolfsburg bei der Durchfahrt in Nennhausen.



Kurz nach dem RE in Gegenrichtung kam der erste Zug des Tages in Form von 3462 001 auch schon wieder zurück aus Wolfsburg.



Mit 3462 118 gings dann schnell nach Rathenow um in Nennhausen nicht wieder zwei Stunden verbleiben zu müssen.



Kurz nach Ausfahrt des RE 4 Richtung Ludwigsfelde folgte ihm auch schon 3462 016 aus Wolfsburg auf der Schnellfahrstrecke.



Ein weiterer Neuzugang bei der ODEG wartert auf seine Aufgabe auf der RB 51 ab Fahrplanwechsel.



Es ging nach Spandau zurück. 3462 118 nach Rathenow ....



... und schon wurde 3462 001 als "ICE10 Wolfsburg" an Gleis 4 bereitgestellt.



Ausfahrt!



Überraschungsgast 1622 003 auf "Probefahrt" Richtung Rathenow in Elstal.



Der letzte RE des Tages in Elstal - gefahren wieder von 3462 016.



Im "Licht aus" kehrt 3462 001 zurück aus Wolfsburg.



3 mal bearbeitet. Zuletzt am 01.12.2022 09:30 von Knut Rosenthal.
Danke Knut, hatte schon gewartet dass sich mal einer auf die Lauer legt und hier einstellt.

*******
Das Gegenteil von ausbauen ist ausbauen.
Apfelsine gefällig?


~~~~~~
BITTE AUF KEINEN FALL EINFACH BÄUME ANZÜNDEN!


Zur Abwechslung eine S85 nach Blankenburg.

—————————————————

Ich hab nen Bus und meine Busfahrerin heißt Layla, sie fährt schöner, schneller, geiler.
Noch einmal dasselbe Motiv wie vor zwei Monaten - nun in sanfter Zuckeroptik und in Brühwürfeltrübnis. Morgen fährt die Buckower Kleinbahn noch einmal, dann war's das für dieses Jahr aber wirklich.



~~~~~~
BITTE AUF KEINEN FALL EINFACH BÄUME ANZÜNDEN!
Wirklich aussergewöhnlich-normalerweise ist bei solchem Wetter in Buckow längst Winterschlaf...


Auf der Ringbahn war heute ( zumindest bis Tempelhof ) ein Räuchermännchen am Werke.

T6JP


Zitat
T6Jagdpilot
Wirklich aussergewöhnlich-normalerweise ist bei solchem Wetter in Buckow längst Winterschlaf...

Die fahren (tatsächlich auch jetzt noch) Zubringer zum Buckower Weihnachtsmarkt. Nur gestern und heute, der saisonale Betrieb endete am 3. Oktober. Ich nehme einfach mal an, dass das (normalerweise) jedes Jahr so statt findet. Natürlich haben wir nicht jedes Jahr den Zucker Anfang Dezember. Schon heute wahrscheinlich nicht mehr.

~~~~~~
BITTE AUF KEINEN FALL EINFACH BÄUME ANZÜNDEN!
Ich stand ein Stückchen weiter:





Und die Rückfahrt wurde auch noch gepixelt:



Vor allem das erste Foto gefällt mir. Sieht richtig aus wie full speed. Züge mit "Falsch herumen" Dampflokomotiven sehen hingegen irgendwie doof aus. Kann ja der Bildautor nichts für :)

~~~~~~
BITTE AUF KEINEN FALL EINFACH BÄUME ANZÜNDEN!
Hallo Philipp!

Tenderloks sind (bis auf ganz wenige Ausnahmen) extra so konstruiert worden, dass sie vorwärts und rückwärts gleich schnell laufen konnten, damit man sie nicht drehen musste. Sie liefen ja typischerweise auf Kurzstrecken. Daher hatte man in den meisten Fällen immer schon eine 50:50-Chance, die Lok mit dem Kohlekasten voraus anzutreffen.

Für mich gehört deshalb dieser Anblick bei Tenderloks einfach dazu und ich finde es auch nicht unschön, auch wenn möglicherweise manche Fotografen das auch in der Vergangenheit schon geschmäht haben.

Bei Schlepptenderloks sah das anders aus. Die meisten deutschen Schlepptenderloks waren rückwärts nur für 50 km/h zugelassen. Es gab einzelne Baureihen, die rückwärts ebenfalls schnell oder mit gleicher Geschwindigkeit wie vorwärts laufen durften, aber das war beim Personal aufgrund der nach hinten meist nicht wirklich geschlossenen Führerhäuser ziemlich unbeliebt (die Tender hatten dann typischerweise einen Windschild mit Fenstern zum Führerhaus hin), sodass man diese Loks dann soweit möglich doch gedreht hat.

Einzig die DB-Baureihe 23, die rückwärts 85 km/h laufen durfte, hatte ein tatsächlich geschlossenes Führerhaus mit einem Gummiwulst-Übergang zum Tender und einem beheizbaren Fußboden.

Viele Grüße
Manuel




Zitat
Philipp Borchert
Vor allem das erste Foto gefällt mir. Sieht richtig aus wie full speed. Züge mit "Falsch herumen" Dampflokomotiven sehen hingegen irgendwie doof aus. Kann ja der Bildautor nichts für :)
Zitat
Philipp Borchert
... Züge mit "Falsch herumen" Dampflokomotiven sehen hingegen irgendwie doof aus. ...

Hallo Philipp,

wenn man sich alte Bilder und Filme vom früheren Dampflokbetrieb auf der Berliner Stadt-, Ring- und Vorortbahn anschaut, stößt man recht häufig auf Bilder und Szenen mit "rückwärts" fahrenden Tenderloks vor den Personenzügen:

Zitat
-> Video: Berliner S-Bahn - die ersten Filmaufnahmen 1900-1927


Für mich sind solche Bilder fast charakteristischer für die Vor-S-Bahnära als jene mit "vorwärts" fahrenden Loks.

Gruß
Micha


Zitat

Für mich sind solche Bilder fast charakteristischer für die Vor-S-Bahnära als jene mit "vorwärts" fahrenden Loks.

Genau an die habe ich auch gedacht ;-)
Zitat
Philipp Borchert
Zitat
T6Jagdpilot
Wirklich aussergewöhnlich-normalerweise ist bei solchem Wetter in Buckow längst Winterschlaf...

Die fahren (tatsächlich auch jetzt noch) Zubringer zum Buckower Weihnachtsmarkt. Nur gestern und heute, der saisonale Betrieb endete am 3. Oktober. Ich nehme einfach mal an, dass das (normalerweise) jedes Jahr so statt findet. Natürlich haben wir nicht jedes Jahr den Zucker Anfang Dezember. Schon heute wahrscheinlich nicht mehr.

Hm, für mich ist das neu das über den Oktober hinaus gefahren wurde,
allerdings werden die Vereine die Verluste aus den Coronajahren reinholen müssen.
Strom ist ja einfacher zu beschaffen als gute Kohle für Dampfloks...

T6JP
Sorry, in diesem Forum dürfen nur registrierte Benutzer schreiben.

Hier klicken, um sich einzuloggen