Willkommen! Einloggen Ein neues Profil erzeugen

erweitert
Hochhaus-Projekte am Alexanderplatz: Auswirkungen auf den ÖPNV
geschrieben von Mont Klamott 
Zitat
micha774

Wie kann ich da nur denken, das die BVG nach dem üblichen Takt fährt, also alle 5min, außer bei den Pendelzügen? Also nee…

Wie willst du den denn durchführen?

Viele Grüße, Rico
Getauscht wird in der Betriebspause. Die Bauarbeiten in Gleisdreieck erlauben dreimal wöchentlich nächtliche Überführungsfahrten von und zur Betriebswerkstatt, mit eigener Kraft.
Vorsichtshalber sind auf dem nördlichsten Abschnitt Senefelderplatz - Pankow einschließlich Pendelzug die Wagen mit den längsten Fristen im Einsatz, sowie Reserveeinheiten in Pankow im Aufstellgleis vorhanden. Nur IK dürfen derzeit nicht auf die U2, die sind auf der U12 im Einsatz, ein paar auch auf U3.

so long

Mario



1 mal bearbeitet. Zuletzt am 14.10.2022 17:58 von der weiße bim.
Was sind die Gründe für den Verbot der Baureihe IK auf der U2?
Diese Fahrzeuge sind leider immer noch zu störanfällig und müssten vermutlich öfter sehr umständlich getauscht werden. Im Inselbetrieb setzt man daher lieber auf Fahrzeuge, die stabiler im Einsatz sind.

~~~~~~
BITTE AUF KEINEN FALL EINFACH BÄUME ANZÜNDEN!
Zitat
Philipp Borchert
Diese Fahrzeuge sind leider immer noch zu störanfällig und müssten vermutlich öfter sehr umständlich getauscht werden. Im Inselbetrieb setzt man daher lieber auf Fahrzeuge, die stabiler im Einsatz sind.

Im Schadensfall werden die Züge den Kollegen von Stadler in der BwGru zugeführt. Das ist im Inselbetrieb aufgrund der knappen Überführungszeitfenster nicht in dem Maße möglich, wie vielleicht nötig.

Viele Grüße, Rico



1 mal bearbeitet. Zuletzt am 15.10.2022 08:27 von DerRicoberlin.
Die Sperrung geht noch länger, man wartet noch auf ein Bodengutachten.
Zitat
Bd2001
Die Sperrung geht noch länger, man wartet noch auf ein Bodengutachten.

Inzwischen wurde am Gleis 2 damit begonnen, zusätzliche Stützen zu den Vorhandenen einzuziehen.

Viele Grüße, Rico
Ab heute fährt die U2 in Phase 3 Ruhleben-Spittelmarkt/Klosterstr. laut VBB-App mit anschließendem Pendelverkehr.
Was etwas eigenartig ist, wenn ich Klosterstr. eingebe, wird mir dort U2 und U5 angezeigt. Meint man damit den Bahnhof Rotes Rathaus zum Umsteigen ?
Zitat
Mont Klamott
Ab heute fährt die U2 in Phase 3 Ruhleben-Spittelmarkt/Klosterstr. laut VBB-App mit anschließendem Pendelverkehr.
Was etwas eigenartig ist, wenn ich Klosterstr. eingebe, wird mir dort U2 und U5 angezeigt. Meint man damit den Bahnhof Rotes Rathaus zum Umsteigen ?

Genau

—————————————————

Ich hab nen Bus und meine Busfahrerin heißt Layla, sie fährt schöner, schneller, geiler.
Zitat
Bumsi
Zitat
Mont Klamott
Ab heute fährt die U2 in Phase 3 Ruhleben-Spittelmarkt/Klosterstr. laut VBB-App mit anschließendem Pendelverkehr.
Was etwas eigenartig ist, wenn ich Klosterstr. eingebe, wird mir dort U2 und U5 angezeigt. Meint man damit den Bahnhof Rotes Rathaus zum Umsteigen ?

Genau

Die in Fahrinfo hinterlegte Wegstrecke zwischen den U-Bahneingängen Klosterstraße und Rotes Rathaus beruht aber auf der Überquerung der Grunerstraße. Wegen der Baustellenabsperrungen ist eine legale Querung zwischen Einmündung Alexanderstraße und Einmündung Spandauer Straße nicht möglich, was auch den Übergang zum 300er Bus betrifft. Die Umsteigezeiten verlängern sich dadurch je nach Laufstil um bis zu 10 Minuten.

so long

Mario
Zitat
Mont Klamott
Ab heute fährt die U2 in Phase 3 Ruhleben-Spittelmarkt/Klosterstr. laut VBB-App mit anschließendem Pendelverkehr.
Was etwas eigenartig ist, wenn ich Klosterstr. eingebe, wird mir dort U2 und U5 angezeigt. Meint man damit den Bahnhof Rotes Rathaus zum Umsteigen ?

Derartige Zusammenfassung von Haltestellen findet sich an vielen Stellen im Netz, das hat in letzten Jahren zugenommen. Das lässt sich auch nicht abstellen über individuelle Einstellungen. Inzwischen wird immerhin (meist) auf die andere Haltestelle hingewiesen und ein Fußweg angezeigt. Anfangs wurden die Haltestellen völlig gleichgesetzt, z.B. Milastraße und Raumrstraße (M1 und 12) im Prenzlauer Berg.

Die Fahrplanauskunft wird damit schlichtweg unbrauchbar, da die vorgeschlagenen Lösung oft völlig fern jeglicher Realität sind - wie in diesem Beispiel U2/U5 Klosterstraße.

Ingolf
So völlig aus der Luft gegriffen ist es ja nicht. Natürlich ist es sinnvoller, wenn man beispielsweise von Hellersdorf zur Klosterstraße muss, einfach die U5 zu nehmen und drin zu bleiben, um fußläufig das anvisierte Ziel zu erreichen. Womöglich muss man ja auch von der Klosterstraße zum eigentlichen Ziel laufen - und das in die entsprechende Richtung. Wenn man sich aber nicht auskennt oder gewisse Entfernungen nicht gut einschätzen kann kennt man die Alternative womöglich gar nicht. Dann ist es doch gut, wenn die Verbindungsauskunft darauf hinweist.

Absurde Umsteigewege können natürlich auch unter gewissen Umständen sinnvoll sein. Schon oft wurde mir vorgeschlagen, vom 158er in Alt-Blankenburg in die 700 Meter entfernte S-Bahn umzusteigen. Warum auch nicht, wenn's selbst bei entspanntem Gehen flinker ist als auf Umwegen mit nur kurzen, aber häufigeren Umsteigewegen? Oder vom 150/158 zur S-Bahn in Buch, als die beiden Linien sich noch im Stau rund um den Schlosspark anstellen mussten. Da ist man von der Kreuzung Wiltbergstraße/Alt-Buch dreimal gelaufen, ehe der Bus es zur offiziellen Umsteigehaltestelle "S Buch" geschafft hat. Dass Bausituationen solche Möglichkeiten auch verhindern können - tja, das kennt man ja sogar von ganz normalen Umsteigewegen. Sowas wird schlicht nicht eingearbeitet - und das muss sich ändern.

~~~~~~
BITTE AUF KEINEN FALL EINFACH BÄUME ANZÜNDEN!
Zitat
Philipp Borchert
Dass Bausituationen solche Möglichkeiten auch verhindern können - tja, das kennt man ja sogar von ganz normalen Umsteigewegen. Sowas wird schlicht nicht eingearbeitet

Im Falle der Klosterstraße anscheinend doch: um von U Klosterstraße nach U Hönow zu kommen, soll man laut VBB durch die Parochialstraße, die Jüdenstraße, die Grunerstraße und die Spandauer Straße laufen und dann die U5 ab Rotes Rathaus nutzen:


Tja, warum gibt's auch kein Pendelverkehr durch den Klostertunnel? Beachten sie die Lücke zwischen Zug und Bahnsteigkante. 🙄

Heidekraut zum Hauptbahnhof
😂 🤮 😉😝🤦👍🤔 🙄😏
Zitat
Heidekraut
Tja, warum gibt's auch kein Pendelverkehr durch den Klostertunnel? Beachten sie die Lücke zwischen Zug und Bahnsteigkante. 🙄

Schon mal durch den Klostertunnel gefahren? Bei den dort zulässigen Geschwindigkeiten ist Laufen eindeutig schneller.
Zitat
Philipp Borchert
So völlig aus der Luft gegriffen ist es ja nicht. (...)

Absurde Umsteigewege können natürlich auch unter gewissen Umständen sinnvoll sein. (...)

Ich habe prinzipiell nichts gegen derartige Vorschläge. Doch möchte ich in den Einstellungen eine einfache Möglichkeit der Auswahl haben, ob ich zusätzliche Haltestellen haben möchte oder nicht. Es gibt viele Gründe, warum man zu einer bestimmten Haltestelle möchte - und eben nicht zu einer womöglich in einigen hundert Meter Entfernung. Dadurch das die entfernten Haltestellen automatisch in die Suchabfrage mit einbezogen werden, werden oft Fahrtmöglichkeiten zur eigentlichen Zielahaltestelle unterschlagen, nur weil sie vielleicht eine Minute länger dauern, als die zur entfernten Haltestelle + (womöglich realistischer) Fußweg.

Ingolf
Kloster- und Waisentunnel waren nie für den Fahrgastbetrieb zugelassen. Derzeit dürfen dort nur Bauzüge fahren.

so long

Mario
Wenn ich fahrinfo vom VBB im Browser nehme, kann ich in den Optionen den Fußweg ganz abwählen oder auf 250 Meter beschränken. Trotzdem gibt es nur Verbindungen mit der U5 bis Rotes Rathaus und dann 390(!) Meter Fußweg.

Ersetze ich das Ziel U-Bahnhof Klosterstraße durch die nächste Adresse neben dem Ausgang (Klosterstraße 68), findet sich gar keine Verbindung mehr (gibt es keine Umsteigemöglichkeit zur U2?). Und wenn ich Wege bis 500 Meter erlaube, wird es völlig wild. Dann soll ich mit der U5 bis Rotes Rathaus fahren und dort entweder den 300er oder eine Kombination von 200er und 248er über Fischerinsel nutzen, um zur Haltestelle Jüdenstraße zu fahren und von dort 334 Meter zu laufen. Hä?
Offensichtlich haben die Programmierer keinen Bezug zur Wirklichkeit.

so long

Mario
Zitat
der weiße bim
Offensichtlich haben die Programmierer keinen Bezug zur Wirklichkeit.

Man bezahlt halt demjenigen, der die individuellen Wegezeiten eingibt keine Ortsbesichtigung, schon gar nicht wöchentlich, um zu gucken, ob die Werte noch stimmen.

Gruß Nemo
---

Eine Straßenbahn ist besser als keine U-Bahn!!
Sorry, in diesem Forum dürfen nur registrierte Benutzer schreiben.

Hier klicken, um sich einzuloggen