Willkommen! Einloggen Ein neues Profil erzeugen

erweitert
Erster 474 PLUS ist fertig
geschrieben von Christian H. 
Der erste Prototyp des S-Bahn-Umbauprogramms "474 PLUS" ist fertig. Am Donnerstag wird er erstmals vorgestellt.

Siehe:
[www.nahverkehrhamburg.de]
Na, da bin ich ja mal sehr gespannt drauf!
Oh ja, ich bin auch sehr gespannt...
Klingt jetzt vielleicht nach einer dummen Frage, aber:
Es gab doch Probleme mit dem Übergang. Ist schon sicher, dass diese Einheit Fahrgäste befördern dürfen wird und soll?
Zitat
Specky
Ist schon sicher, dass diese Einheit Fahrgäste befördern dürfen wird und soll?

Aber klar doch. Wenn dann gelegentlich zwischen Veddel und Hammerbrook Passagiere verloren gehen, bringt das sogar die Sitzplatzquote wieder in Ordnung.
Zitat
bansh84
Zitat
Specky
Ist schon sicher, dass diese Einheit Fahrgäste befördern dürfen wird und soll?

Aber klar doch. Wenn dann gelegentlich zwischen Veddel und Hammerbrook Passagiere verloren gehen, bringt das sogar die Sitzplatzquote wieder in Ordnung.

Wollen dann mal nicht hoffen, dass ein Teil vom Zug zwischen Neugraben und Stade liegen bleibt ;)

Ich bin dann mal auf die Fotos gespannt - da der Zug wohl eh nie auf dem Aumühler Ast fahren wird - und wenn er dann fährt ob ich dann überhaupt noch die Strecke benutzen werde
Ist das ein Zweisystemer?
Zitat
LevHAM
Ist das ein Zweisystemer?

Nein ist er nicht. Es ist die Einheit 4012.
Es gab doch Probleme mit dem Übergang. Ist schon sicher, dass diese Einheit Fahrgäste befördern dürfen wird und soll?

Es gab Probleme?
Gab es schonmal eine S Bahn in Hamburg mit Durchgängen?
Ist da was an mir vorbei gegangen?
Der Zug ist seit dem Umbau vmtl. keinen Meter auf normalen S Bahngleisen gefahren, wie sollen da Probleme prognostiziert werden? Das wird sich schon zeigen...

Und dass das Fahrzeug Fahrgäste befördern werden darf ist jawohl klar. Selbst wenn der Zug ein Einzelstück bleiben sollte, wäre es blödsinnig die Einheit quasi wegwerfen zu müssen, zumal die S Bahn ja nicht gerade einen Fahrzeugüberhang hat ne? ;-)

da der Zug wohl eh nie auf dem Aumühler Ast fahren wird

Naja, sei dir da nicht so sicher...
Angesichts, dier immer steigenden Fahrgastzahlen, würde mich interessieren, um wie viel Prozent, die Kapazität im Zug steigt?
Zudem interessiert mich, was für ein Programm auf dem Bildschirmen zu finden ist. Gut währe es, wie bei der Hochbahn auch über die S-Bahn zu infomieren, wenn gebaut wird etc. Somit könnte die Informationen bei der S-Bahn noch besser werden.

Wir brauchen mehr Investitionen in den ÖPNV! Damit noch mehr Leute mit den ÖPNV fahren- die Umwelt wird danken
Wenn ich das nun lese, dass zukünftig in diesen neuen S-Bahnen Klimaanlagen vorhanden sein sollen, bestätigt es meine Vermutung, dass die Fahrkartenerhöhungen zu hoch sind. Bahnbetreiber scheinen lieber Züge für die reichern Menschen im Nahverkehr anzubieten.
Wie kommst du von Klimaanlagen auf reiche Menschen?! Bist du schon mal im Sommer zum Beispiel von Neukloster oder Agathenburg zum Hbf (bzw Nachmittags zurück) gefahren? Warst du danach nicht völlig durchgeschwitzt? Eigentlich reicht auch schon Harburg-Hbf als Beispiel, aber eine längere Fahrt macht das noch deutlicher. Da steigt man doch deulich lieber ins Auto oder in den Metronom.
Zitat
Raubtier
Wie kommst du von Klimaanlagen auf reiche Menschen?! Bist du schon mal im Sommer zum Beispiel von Neukloster oder Agathenburg zum Hbf (bzw Nachmittags zurück) gefahren? Warst du danach nicht völlig durchgeschwitzt? Eigentlich reicht auch schon Harburg-Hbf als Beispiel, aber eine längere Fahrt macht das noch deutlicher. Da steigt man doch deulich lieber ins Auto oder in den Metronom.

Die Rechnung ist klar: Die Menschen schreien bei 25 Grad und mehr nach Klimaanlagen in den Zügen, bei Außentempearuren um 17 Grad und fehlender Sonne werden die Klimaanlagen als Luxus verteufelt.

Aktuell haben wir grad mal eben 20 Grad und nach Regen schauts auch aus...

Gruß

Jan

--
Das Fototagebuch der Bahnfotokiste: [fototagebuch.bahnfotokiste.de]
Tja dann schlag ich mal vor zukünftig in den S-Bahnen auch Liegesitze mit Monitoren einzuführen. Außerdem einen Kopfhöreranschluss für alle und nicht vergessen einen kleinen Imbiss für den "Kaffee to drive".

Im Ernst meine ich, dass die Verhältnissmäßigkeit bei der Klimaanlage nicht gewährleistet ist. Hiermit werden die Leute berücksichtigt, die sich auch ein Auto leisten können, die anderen können wegen der hohen Fahrpreisen sich weder so noch so sich in HH fortbewegen.
Zitat
Norderstedt
Angesichts, dier immer steigenden Fahrgastzahlen, würde mich interessieren, um wie viel Prozent, die Kapazität im Zug steigt?

Wenn ich mir diese Darstellung anschaue Bahninfo - 474 PLUS, würde ich sagen, dass 12 Sitzplätze verloren gehen (das neue Traglastenabteil braucht den Platz von 12 statt wie bisher 8 Sitzen [- 8], zusätzlich fallen die 5er-Bänke am Wagenende Weg [-4]). Dafür gibt es pro Traglastenabteil 9 statt 6 Klappsitze [+6].
Es fallen also insgesamt 6 Sitzplätze weg, dafür kommen Stehplätze in den Übergängen hinzu und die Fahrgäste können sich besser verteilen, sodass der vorhandene Platz besser genutzt werden kann.
Die "normalen" 474 haben 208 Sitzplätze, somit bedeutet das -3% Sitzplatzkapazität.
Zitat
Winfried Kölsch
Tja dann schlag ich mal vor zukünftig in den S-Bahnen auch Liegesitze mit Monitoren einzuführen. Außerdem einen Kopfhöreranschluss für alle und nicht vergessen einen kleinen Imbiss für den "Kaffee to drive".

(...)

Als Normalverdiener sage ich zu deinen Ideen: sehr gern! Also zumindest den Käffchen auf Rädern würde ich begrüßen-die Liegeplätze sind wohl aus Platzgründen nicht realisierbar-zumindest nicht mit den aktuellen Fahrzeugen ;)
Ach Winfried,

anderen Leuten sagen, dass sie keine Ahnung haben. Bei Dir selbst biste da, wie man sieht, großzügiger. ;-p



Grüße
Boris
Auf der einen Seite werden zusätzliche Klimaanlagen sicher ein kleiner Kostenfaktor sein, aber wenn man bedenkt, in wie weit die ganzen Einheiten auseinander genommen werden und neu wieder zusammengeführt werden, dann sind die Kosten bei der Menge eher als gering einzuschätzen.
Die Fahrzeuge fahren damit nicht nur 10 Jahre durch die Gegend, sondern mind. noch 20 Jahre.
In Faktor steckt auch mit drin, das ich zum Beispiel gerne 5 Cent mehr an Fahrkosten zahlen würde, wenn ich Trocken bei einer Hitze an mein Reiseziel ankomme, ich lege ja auch einen gewissen Wert drauf, in Winter keine steifen Finger zu bekommen...
Wenn man sich das im Busfuhrpark ansieht, dann fallen selbst dort die Anschaffungskosten nicht so groß auf. Sicher, die Wartungsarbeiten sind unfangreich, aber selbst das sollte man in den Griff bekommen. Wenn man heute nach einem neueren PKW sucht und man steht davor, dann schauen die meisten auch drauf, ob der Wagen eine Klimaanlage hat. Bei den Schnellbussen hat man gerade hier immer wieder den Vorwurf an den älteren 65er Fahrzeugen eingebracht, das die im Sommer keine Klimaanlage haben. Jetzt kommt nach einigen Jahren ein richtiger Umbau bei den S Bahnfahrzeugen vor und man soll auf diesen Service verzichten. Wie sieht das dann auch aus, wenn die BR 472 irgendwann mal ersetzt wird und die neuen Fahrzeuge dann seriemäßig eine haben. Dann geht es wieder los, warum man es bei der BR 474 Plus nicht gleich mit umgesetzt hat...
Zitat
Heiko T.
In Faktor steckt auch mit drin, das ich zum Beispiel gerne 5 Cent mehr an Fahrkosten zahlen würde, wenn ich Trocken bei einer Hitze an mein Reiseziel ankomme, ich lege ja auch einen gewissen Wert drauf, in Winter keine steifen Finger zu bekommen...

Solange die Fahrpreierhöhungen so kräftig ausfallen wie Anfang diesen Jahres bin ich nicht bereit damit eine Klimaanlage im BR474+ zu bezahlen.
Die kommen so oder so...Bei den letzten Erhöhungen hat man uns auch etwas von der großen Busoffensive erzählt und die ist nur zu einen gewissen Teil gekommen...und, hat man deswegen die Preise dann wieder gesenkt?
Da kann ich mich genauso gut die Frage stellen, ob das einen Sinn ergibt, das man dann auf der S3 durch die Wagen gehen kann, wo man bei der Überfüllung eh nicht durchkommen würde...
Sorry, in diesem Forum dürfen nur registrierte Benutzer schreiben.

Hier klicken, um sich einzuloggen