Willkommen! Einloggen Ein neues Profil erzeugen

erweitert
S-Bahn-Planung
geschrieben von UHM 
Re: S-Bahn-Planung
01.03.2013 10:44
Hab mich mal interessehalber auf die Schnelle ein bisschen "umgeschaut" und muss feststellen, dass grade bei den neueren Netzen das Auslassen gar nicht mal so selten ist. Find ich zwar immer noch nicht gut, aber seht selbst:

[de.wikipedia.org] RS4
[de.wikipedia.org] S5 Süd und S6
[de.wikipedia.org] S8

So konsequent ohne jeden Halt auf der doppelt belegten Strecke gibts aber nur bei uns :)

Fahrgastfreundlich finde ich dafür die Wahlmöglichkeit zwischen Express- und Normalzug, und dann noch mit wechselnden Verknüpfungen der Durchmesserlinien. Klingt kompliziert, schaut aber auf dem Plan von Kopenhagen eigentlich ganz logisch aus:
[de.wikipedia.org]
Zitat
nvf
Generell ist die Betriebsführung über 5 Gleise ein Armutszeugnis, das ist aber dem S-Bahn-Bau nach dem Nürnberger Prinzip (eingleisige Abschnitte) geschuldet.

Aber leider werden die Zwänge durch die eingleisigen Streckenabschnitte bei der sich im Kreis drehenden Diskussion immer übersehen. ;-)

Grüße
Re: S-Bahn-Planung
01.03.2013 14:07
Ja auch so eine Meisterleistung!

Das die S4 auf Gleis 22 fährt ist schon nicht gerade Toll, doch baulich bedingt.
Aber im vorderen Teil der Anlage ein Gleis 30 einzuführen ist die Meisterleistung!
Kein fremder Fahrgast sucht Gleis 30 in diesen Bereich.
Da sind ja mal Nürnberg und Fürth brüderlich vereint. Sonst können Sie sich ja kaum leiden - Diese Nachbarn.
Doch Fürth Hbf. schießt mit Gleis 20 und 21 auch den Vogel ab.
Hat der Bahnhof Frankenstadion nicht auch so eine tolle Nummerierung?
Zitat
Marktkauf

Hat der Bahnhof Frankenstadion nicht auch so eine tolle Nummerierung?

Das kann ich jetzt garnicht sagen...
Aber wie wärs mit Roth und Gleis 90 und 91...!
Zitat
Marktkauf
Hat der Bahnhof Frankenstadion nicht auch so eine tolle Nummerierung?

Der Bf. Nürnberg-Frankenstadion hat Gleis 1 und 2. Der Sonderbahnsteig Nürnberg-Frankenstadion am Bf. Nürnberg-Dutzendteich hat passend zu den Gleisbezeichnungen vom Bf Nürnberg-Dutzendteich die Nummer 300 und 301. Alles klar ? :D



1 mal bearbeitet. Zuletzt am 01.03.2013 16:35 von Fahrdienstleiter ESTW.
Beim Frankenstadion-Sonderbahnsteig fällt die 300er-Nummer ja nicht so ins Gewicht, denn der wird ja nur bei Großveranstaltungen im Stadion oder in der Arena bedient.

Aber ich erinnere mich an Augsburg, wobei dort die Nummer noch logisch ist, dort waren oder sind die Sackgleise z.B. am Bahnsteig mit Gleis 5 als 500er Nummeriert, das ist dann noch verständlich, aber das man das ehemalige Stumpfgleis in Ansbach (ex. 1a) seit der S-Bahn als Gleis 25 führt ist jetzt auch eher supoptimal für auswertige.

Viele Grüße
Christian0911
(Mein YouTube-Kanal)
UHM
Re: S-Bahn-Planung
01.03.2013 18:23
Zitat
Daniel Vielberth
> Da inzwischen das Verkehrsaufkommen durch die Vertaktung stark gestiegen ist geht das halt nun nicht mehr, und die
> Expreß-S-Bahn der Linie 3 nutzt nun die S-Bahngleise zwischen Feucht und Nürnberg.
Ich denke, hier liegt eine Verwechslung vor. Klar der "Jetzt-Zustand" funktioniert so, aber wir reden ja davon, das gemäß dem "Berliner Ideal" die S3 normal immer hielte, und nur 7 bzw 14 einzelne Züge in Lastrichtung als Express fahren. Und da glaube ich nicht, das man diese Nürnberger "Bankierszüge" dann in den regulären 10 Minutentakt von Nürnberg - Feucht reinquetschen könnte.
Äh, ich mein ja den jetzigen Zustand, und da fährt die S2 im 20-Minutentakt und es gibt für die S3 als Bankierszug kein Problem mit dem Takt.

Zitat
Daniel Vielberth
Denn in der konsequenten Anwendung einer haltenden S3 sehe ich auch die Chance, das Gleis 2 den Zügen S1 nach Bamberg und S2 nach Roth gehört, und Gleis 3 der S1 nach Hartmannshof, der S2 nach Altdorf und der (dann) S3 nach Neumarkt, so dass klar ist: Gleis 2 nach Westen, Gleis 3 nach Osten. Dadurch entstünde nämlich einerseits eine intuitiv nutzbare Stammstrecke Steinbühl - Dürrenhof, die S2 hätte keine krummen Ausfahrten aus Gleis 1 mehr, die S3 nach Neumarkt genausowenig. Gleis 1 und 40 verblieben dann für Notfälle und behelfsmäßige Gleisänderungen oder die Expresszüge. Jetzt geht es ja nciht, weil man einander in "krummen Takt" (bezogen auf S2/S3 zueinander) hinterherfährt.
Also das mit den 2 Kanten für 2 Richtungen ist natürlich der Idealfall. Aber gerade dann sähe ich den krummen S2/S3-Takt als Vorteil. Denn bei mit der S1 zusammen 3 Linien auf der Stammstrecke wäre es das Ideale, wenn diese mit 6 2/3-Minutenabständen fahren würden, dann muß man da nie länger warten. Und bei Feucht wäre natürlich - da 2 Linien - ein 10 Minuten-Abstand ideal. Und wenn ich nun in den aktuellen Fahrplan schaue - dann paßt das eigentlich perfekt. Ist natürlich blöde, daß die S3 am Hbf endet, aber wenn sie in 100 Jahren als S4 über Steinbühl weiterfährt, dann isses perfekt.
Neue Aspekte tun sich allerdings auf, wenn durch den Bau der S-Bahn Neustadt/Aisch - Fürth - Nürnberg - Hersbruck(re.P.) - Neuhaus eine 4. Linie (ich nenne sie hier mal S6) dazukommt, dann wäre eine Taktfolge S1 - S2 - S6 - S3/4 natürlich mit 2,5-Min-Abständen optimal, S2 und S3 hätten dann auch am Hbf 10-Min-Abstände, eine andere Situation.
Die S5 (Allersberg-Expreß) wird ja wohl nur umbenannt und nicht wirklich ins S-Bahnnetz integriert (höchtsens Fahrzeugtechnisch), deswegen habe ich diese hier nicht berücksichtigt.

Tschö
UHM
UHM
Re: S-Bahn-Planung
01.03.2013 18:32
Zitat
Christian0911
Aber ich erinnere mich an Augsburg, wobei dort die Nummer noch logisch ist, dort waren oder sind die Sackgleise z.B. am Bahnsteig mit Gleis 5 als 500er Nummeriert, das ist dann noch verständlich, aber das man das ehemalige Stumpfgleis in Ansbach (ex. 1a) seit der S-Bahn als Gleis 25 führt ist jetzt auch eher supoptimal für auswertige.

Also in der heutigen Zeit werden ja überall neue Gleise wegen S-Bahn oder sonstiges gebaut, und deswegen so komisch-hohe Nummern am (Ex-)Hausbahnsteig eingeführt. Das ist nicht nur bei uns so.
Insofern finde ich es auch konsequent, daß Ansbach umnummeriert wurde. Denn mal ehrlich: Gerade Auswärtige haben doch ein Problem, wenn es an einem Bahnhof 3 verschiedene Gleise 1, 1a und 1b gibt, während in Restdeutschland 1a und 1b nur die Abschnittsbezeichnungen von nur einem existenten Gleis 1 sind. Und betriebstechnisch waren die Ansbacher 1a und 1b glaube schon immer die Gleise 25 und 26, die sie jetzt auch für die Fahrgäste sind.
Allerdings fände ich es besser, wenn man mal äquivalent zur Rechtschreibreform eine deutschlandweite Gleisnummerierungsreform durchführt und wieder alle Bahnhöfe mit Gleis 1 beginnen läßt. Aber das wäre wohl zu teuer für die DB, müßten ja nicht nur andere Schilder aufgehängt werden, sondern auch Stellwerke neu programmiert/beschriftet werden, Fahrpläne geändert usw. Insofern: keine Chance auf Realisierung.

Tschö
UHM
Nunja es gibt aber an bestimmten Orten aber auch sinnfreie Gleisnummerierung, wenn man das so sagen darf.
Gut das Ansbacher Beispiel war jetzt nicht das beste, aber mehr Sinn würde das doch machen wenn die eine Seite z.B. Gleis 101 wäre und die andere eben 102, aber wie du schon sagst UHM, dort sind die Gleisnummern eben nach ihren ehemals "inoffiziellen" Bahnnummerierungen gewählt.

Es gibt auch Orte wo Gleis 1 am Hausbahnsteig stillgelegt ist, war ja in Forchheim vor der S-Bahn auch lange Zeit der Fall jetzt nur so als Beispiel, das jetzige S-Bahngleis dort müsste aber wieder als Gleis 1 bezeichnet werden wenn ich richtig liege, das ist m.M. auch nur richtig so nicht so wie z.b. in Fürth, dort müssten wirklich die Nummern mal neu vergeben werden, also das die S-Bahn die Gleise 1 und 2 hätte und dann eben das heutige Gleis 2 würde zu 3 usw. das würde für den Fahrgast eben mehr Sinn ergeben wie die heutige Nummerierung.

Viele Grüße
Christian0911
(Mein YouTube-Kanal)
Re: S-Bahn-Planung
02.03.2013 00:21
Zitat
Marktkauf
Ja auch so eine Meisterleistung!
...
Aber im vorderen Teil der Anlage ein Gleis 30 einzuführen ist die Meisterleistung!
Kein fremder Fahrgast sucht Gleis 30 in diesen Bereich.

Muss auch kein fremder Fahrgast finden, denn auf Gleis 30 fährt kein einziger Zug ab.

Bauarbeiten S-Bahn Nürnberg
Zitat
Marktkauf
Kein fremder Fahrgast sucht Gleis 30 in diesen Bereich.
Zitat
marco2206
Muss auch kein fremder Fahrgast finden, denn auf Gleis 30 fährt kein einziger Zug ab.

Es kommen dort aber Züge an, wobei das in dem Fall jetzt wohl nicht so schwerwiegend ist, denn wenn dort Leute abgeholt werden würden die wohl eh meist in der Mittelhalle warten, denke ich?

Aber Wolfgang von nvf sagte ja, das die Züge wohl bald nicht mehr dort halten sondern ganz normal auf Gleis 1, wie das allerdings gehen soll wenn Gleis 1 durch die S2 nach Roth belegt ist frag ich mich zwar, aber gut vllt. ändert man doch die Fahrpläne?

Viele Grüße
Christian0911
(Mein YouTube-Kanal)
nvf
Re: S-Bahn-Planung
02.03.2013 11:25
Zitat
Christian0911
Aber Wolfgang von nvf sagte ja, das die Züge wohl bald nicht mehr dort halten sondern ganz normal auf Gleis 1, wie das allerdings gehen soll wenn Gleis 1 durch die S2 nach Roth belegt ist frag ich mich zwar, aber gut vllt. ändert man doch die Fahrpläne?

Naja, nicht ganz normal, aber fast.
Im November 2013 soll eine neues Zugdeckungssignal in Gleis 1 in Betrieb gehen, welches die S3 zur S2 nachrücken lässt. Damit steht der vordere Zugteil in Gleis 1 und auf der Weiche, der hintere in Gleis 30.

Gruß,
Wolfgang
[www.nahverkehr-franken.de]



1 mal bearbeitet. Zuletzt am 02.03.2013 11:28 von nvf.
Re: S-Bahn-Planung
02.03.2013 14:43
Ich würde mal sagen, die DB soll sich mal an den Fahrgast halten und keinen Nummern aus... (welchen Gründen auch immer) verwenden.
Sehr viele Fahrgäste wissen daß am Bahnhof vom Bahnhofsgebäude weg von 1 durchnummeriert wird. Würde ich als Leihe in Nürnberg Gleis 30 suchen, würde ich hinter Gleis 22 das Suchen anfangen.
Ein Verlängertes Gleis 1 kannst du auch mit Ost, West, Nord oder Süd bezeichnen!

Ja genau Frankenstadion Gleis 101 und 102!
Wie Lächerlich! :-)
Zitat
Marktkauf
Ja genau Frankenstadion Gleis 101 und 102!
Wie Lächerlich! :-)

Ja, wirklich lächerlich ! Im Bf N-Frankenstadion gibt es keine Gleise 101 und 102...
Frankenstadion ist ein kleiner Sonderfall, da der Sonderbahnsteig eben selten genutzt wird finde ich die "exotischen" Nummern dort in Ordnung ;)

Viele Grüße
Christian0911
(Mein YouTube-Kanal)
Re: S-Bahn-Planung
02.03.2013 21:11
Zitat
marco2206
Zitat
Marktkauf
Ja auch so eine Meisterleistung!
...
Aber im vorderen Teil der Anlage ein Gleis 30 einzuführen ist die Meisterleistung!
Kein fremder Fahrgast sucht Gleis 30 in diesen Bereich.

Muss auch kein fremder Fahrgast finden, denn auf Gleis 30 fährt kein einziger Zug ab.

Eben. Und das ist wohl auch das geringste Problem der S-Bahn Nürnberg. Immerhin wechselt ja -von einzelnen Ausnahmen abgesehen- das Gleis der S-Bahnlinien nicht ständig. Gespannt dürfen wir sein, von welchem Gleis zukünftig die "S"5 abfahren wird. Gleis 22? Gleis 3? Oder doch irgendwas zwischen 12 und 16?
UHM
Re: S-Bahn-Planung
02.03.2013 21:23
Glaube 16/17 war doch früher schon S-Bahnsteig, den kann man ja reaktivieren ...

Tschö
UHM
Re: S-Bahn-Planung
02.03.2013 21:43
Wenn du die S1 meinst, die ist früher von Gleis 18/19 gefahren, bevor 1990 (?) die Umbaumaßnahmen begonnen haben, damit zukünftig von Gleis 2/3 gefahren werden kann.
Bei diesem Satz komme ich aber auch auf folgenden Gedanken: Für die S4 wird argumentiert, sie könne Steinbühl nicht bedienen, da der zusätzliche Hochbahnsteig parralel zur heutigen S2 zu teuer wäre. Tatsächlich hat man aber für die Umbaumaßnahmen von Gleis 22 bzw für den Neubau von Gleis 30 auch viel Geld ausgegeben. Wenn sich nun die Bahn 2004 gegenüber der BEG verpflichtet hat, zukünftig die x-Wagen durch "moderne" Triebwagen zu ersetzen, die BEG den Fahrzeugkauf der Bahn mit BR 442 mit 76cm Einstiegshöhe für eine S-Bahn akzeptiert und durch den Freistaat Bayern den ET 442 bezuschusst, ist klar, dass die S2 ab 2017 tiefergelegt wird. Warum hat man dann nicht schon 2010 mit dem Abschottern der Strecken Altdorf-Roth begonnen, die S2 auf Talent 2 umgestellt und sie mit S3 bzw S4 zusammengelegt,mit Flügelung in Feucht und Steinbühl? Das Geld was man für Gleis 22 und Gleis 30 ausgegeben hat, wäre vom Betrag her gleichwertig, was ein Flyover von der Strecke Ansbach-Nürnberg zum Steinbühler Hochbahntsteig gekostet hätte.
UHM
Re: S-Bahn-Planung
02.03.2013 22:15
Äh, nein.
Das Bahnsteighöhen-Argument in Bezug auf S4/Steinbühl höre ich jetzt das erste Mal.
Tatsächlich ist für die S4-Anbindung von Steinbühl der Bau der Brücke an sich das k.o.-Kriterium gewesen, der Kosten-Nutzen-Faktor der Gesamtstrecke fiel dadurch unter 1. Die S4 wäre dann nie gebaut worden wenn man sich auf Steinbühl festgelegt hätte. Möglich aber, daß sich das irgendwann ändert und der Faktor durch höhere Fahrgastzahlen auch über 1 kommt. Dann muß man aber wieder irgendwo neu die Mittel freischaufeln.
Da die S4 eine eigene Brücke bekommen hätte wäre es sicherlich ohne Probleme möglich gewesen diese so zu bauen, daß die Bahnsteighöhe paßt - egal was auf der S2 fährt.

Tschö
UHM
Re: S-Bahn-Planung
02.03.2013 22:17
Zitat
Xamiro
....die S2 auf Talent 2 umgestellt und sie mit S3 bzw S4 zusammengelegt,mit Flügelung in Feucht und Steinbühl?....

Hey,
dann war der Ausbau Fischbach-Feucht (2. S-Bahn Gleis) und der Bahnsteigumbau in Feucht eigentlich auch raus geschmissenes Geld! :)
Ging ja vorher auch im 20min Takt.
Da könnte man vllt jetzt schon zwei Overflys in Steinbühl bauen! :D
Sorry, in diesem Forum dürfen nur registrierte Benutzer schreiben.

Hier klicken, um sich einzuloggen