Willkommen! Einloggen Ein neues Profil erzeugen

erweitert
- Nicht schon wieder - Musiker in der U - Bahn die 1000ste
geschrieben von depechemodefan 
Bekanntmachungen Letzter Beitrag
Bekanntmachung Neues SSL-Zertifikat wird installiert (Wochenende 14./15.7.) 17.07.2018 02:07
Es ist ein bißchen übertrieben, bei Musikern von Belästigung zu sprechen und diese Angelegenheit so hoch zu hängen, dass man gleich aktiv werden muss. Sie stellenn keine Gefahr dar und somit sind Aufenthalte, bedingt durch "Kam dann ... in meinen Wagen" nicht gerechtfertigt. Lästig an den Musikern ist nur das bettelon um Geld.Dieses könnte dadurch konterkarriert werden, dass Musiker auftreten, die wirklich nur spielen. Dann werden die anderen kaum noch auf Verständnis stoßen, wenn sie Geld wollen und keines mehr bekommen und es dann lassen. Ich habe da mal was anderes gemacht: Ich habe deren Sammelbeutel als ersatz für den nicht vorhandenen Mülleimer genutzt. Wenn DAS viele tun (tja die Musiker als wandernde Müllabfuhr...) wird es denen kaum noch Spaß machen, in der Bahn zu betteln.
Das sehe ich anders. Teilweise kommen die mit großem Lautsprecher an (Beispiel S1 im Bereich Rübenkamp). Das ist dann dermaßen laut, dass man sich kaum mehr unterhalten kann, geschweige denn telefonieren o.ä.. Das ist mehr als lästig.

Mit dem Müll ist eine ziemlich gute Idee :D ...
JedenFreitag zwischen 14:00 und 14:30 Uhr ab St. Pauli bis Rödigsmarkt die selben Sinti/Roma mit dem selben Lied. Hochbahnwache nie in Sicht, auch nicht vom Fahrer gerufen. Obwohl letztes dieser per Durchsage im Zug gesagt hat: Das die Hochbahn die Musik kostenlos zu Verfügung stellt und nicht bezahlt werden muss. Die gleiche Ansage als sie in die ersten Wagen gewechselt sind.
Eine Spur härter als die Musiker ist die Bettelmutti, die einige Wochen fast täglich mit ihrem kleinen Kind im Arm stundenlang durch die S1 zog. Habe ich schon länger nicht mehr gesehen. Zuletzt war einem anderen Fahrgast der Geduldsfaden gerissen und die Polizei herbeitelefoniert worden.

Und "Hit the Road, Jack!" scheint auch weg zu sein? Die waren vor einigen Monaten in Berlin. Umzug?



1 mal bearbeitet. Zuletzt am 01.05.2016 21:35 von Herbert.
Zitat
Herbert
Und "Hit the Road, Jack!" scheint auch weg zu sein? Die waren vor einigen Monaten in Berlin. Umzug?

Norderstedt. Herold Center.
Zitat
Herbert
Und "Hit the Road, Jack!" scheint auch weg zu sein? Die waren vor einigen Monaten in Berlin. Umzug?

In Berlin singt das fast jeder zweite :)

Liebe Grüße nach Hamburg aus Berlin.
Auf der S3 gab es heute was ganz neues. Jemand ging durch den Wagon, legte ein Paket Taschentücher und einen Zettel daneben, auf dem er um Geld für das Paket Taschentücher bat.
Nicht ganz neu, letztes Jahr schon in der U2 erlebt. Auf dem Zettel steht dann irgendwas mit Armut und Kind versorgen und so.
Die Taschentücher werden auf der S3 Harburg / Neugraben oft auch von Kindern "verteilt"
(so 12-15 jahre alte Mädchen zum Beispiel)
Sind mir dieses Jahr dort seit Februar schon häufiger begegnet

Als ich den beiliegenden Zettel "entsorgt" habe in den Mülleimer
hat das Mädel mit Wut im Gesicht ihn aus dem Mülleimer wieder rausgefischt ...

Die Packung Tücher habe ich logischerweise liegen gelassen zum wieder einsammeln ...



2 mal bearbeitet. Zuletzt am 26.05.2016 12:45 von h_guenther.
Die S-Bahn geht jetzt mit Handzetteln (Flyern) gegen Musiker vor:

[www.ndr.de]

Immerhin ein Anfang...


PS: Bereits fast 50 Kommentare bei ndr.de - das Thema ist nicht nur hier am köcheln!



1 mal bearbeitet. Zuletzt am 01.07.2016 23:19 von Railjet.
Hat die HOCHBAHN eigentlich etwas auf dem Abschnitt Sengelmannstraße - Kellinghusenstraße gegen die Musiker unternommen oder sind die von selbst verschwunden?

Als ich die ersten Pfadfinder gesehen(gehört) habe, wurde es dann schon irgendwie albern.
Zitat
Garstedt
Als ich die ersten Pfadfinder gesehen(gehört) habe, wurde es dann schon irgendwie albern.

Hatte ich vor ein paar Monaten in der U3 erlebt. Aber die haben besser gesungen als die üblichen Musiker...
Das Sammeln in der Bahn kommt anscheinend in Mode. Mit wem müssen wir bald rechnen? Schüler, die lieber singen als Zeitung austragen? Oder gescheiterte DSDS-Stars? ;p
Zitat
BÜ Liliencronstraße
Zitat
Garstedt
Als ich die ersten Pfadfinder gesehen(gehört) habe, wurde es dann schon irgendwie albern.

Hatte ich vor ein paar Monaten in der U3 erlebt. Aber die haben besser gesungen als die üblichen Musiker...
Das Sammeln in der Bahn kommt anscheinend in Mode. Mit wem müssen wir bald rechnen? Schüler, die lieber singen als Zeitung austragen? Oder gescheiterte DSDS-Stars? ;p

Dazu paßt die Folge der Radio-Hamburg-News-Show vom 08.09.2016 -- und darin speziell der Mittelabschnitt (Beitragsteil Olli Hansen). Leider ist es mir nicht gelungen, den Direktlink zu der Folge hier einzustellen.

Gruß Ingo
Innerhalb der Bahnen (U2 Berliner Tor-Schlump) und U3 (Schlump-Barmbek oder Berliner Tor-Barmbek) hatte ich schon lange keinen Musiker mehr. Nur die Typen "Mein Weggefährte und ich sind seit kurzem obdachlos..." sind geblieben.

Neuerdings aber wird in Barmbek am Nord-Ost-Ausgang (Sultans, ehm. griechisches Eck) tagtäglich Nervpotential aufgebaut. Entweder sind es schlechte Musiker (wobei es da auch selten gute Musiker zu hören gibt) oder aber irgendwelche Unterschriften- und Spendensammler oder Vereine wie Amnesty International, die sich den Pendlern aufzwängen, die gerade von den Bahnen zu den Bussen auf der Nordseite unterwegs sind. Gestern und heute standen dort irgendwelche christlichen Missionare. Eine ältere Frau ging direkt auf die Leute zu und sprach sie lautstark mit Bibelzitaten an, 3 andere Männer standen ruhig an den Seiten und wollten den Passanten irgendwelche Flyer und Heftchen der Aktion zustecken. Dazu noch ein Mini-Tresen und mehrere Aufsteller mitten im Weg platziert. Auch mir stellte sich die alte Frau direkt in den Weg. Aus Respekt vor ihrem fortgeschrittenen Alter habe ich sie nicht umgerempelt.

Solche Nerver gibt es dort nahezu täglich. Gibt es andere Stationen, wo man von sowas regelmäßig belagert und belästigt wird? Ich denke nicht, dass die dort eine Erlaubnis für ihre Aktion haben.

Weiß jemand, wer für diesen Bereich zuständig für das Hausrecht ist? Hochbahn oder S-Bahn?

mfg fox

---
"Ich bringe unseren Busfahrern noch sportlicheres Fahren bei"
Reza "Racer" F., Gruppenleiter Betriebsrennsport
Sorry, in diesem Forum dürfen nur registrierte Benutzer schreiben.

Hier klicken, um sich einzuloggen